Aufbau des Studiums

Die Inhalte und Qualikationen des Studiums werden durch Module vermittelt. Ein Modul ist eine Lehr- und Lerneinheit, welche durch Eingangs- und Ausgangsqualikationen, Inhalt, Lehr- und Lernformen, den Regelarbeitsaufwand sowie die Leistungsbeurteilung gekennzeichnet ist. Die Absolvierung von Modulen erfolgt in Form einzelner oder mehrerer inhaltlich zusammenhängender Lehrveranstaltungen. Jeder Lehrveranstaltung ist mit einer gewissen Anzahl an ECTS-Punkten versehen, diese sind ein Maß für den Arbeitsaufwand der Studierenden.

Studieneingangs- und Orientierungsphase (StEOP)

Die Studieneingangs-­ und Orientierungsphase soll den Studierenden eine verlässliche Überprüfung ihrer Studienwahl ermöglichen. Sie leitet vom schulischen Lernen zum universitären Wissenserwerb über und schafft das Bewusstsein für die erforderliche Begabung und die nötige Leistungsbereitschaft.

Informationen dazu finden Sie auf der Seite des Orientierungskurs.

Anmeldung zu Lehrveranstaltungen (TISS)

Alle im Semester angebotenen Lehrveranstaltungen werden im Lehrveranstaltungsinformationssystem TISS aufgelistet. Hier finden Sie zu den einzelnen Lehrveranstaltungen alle Informationen von Thema, Betreuer, ECTS-Punkte, Pflicht- oder Wahlfach bis hin zu Anmelde- und Prüfungsmodalitäten und -zeiten.