ar.tuwien | Fakultät für Architektur und Raumplanung: Startseite
Gastvortragende
Kooperationen
Standort
Preise / Auszeichnungen
Spezialgebiete
Mission Statement
Über uns
Einrichtungen
Einrichtungen
Dekanat
Institute / Department
Mission Statement
Forschungsgebiete
Forschungsnavigation
Jobangebote
Forschungs-Highlights
Personen
Kontakt
Abschluss Masterstudium
Stipendien
Studienberatung
Studienplan
Abschluss Masterstudium
Studienbeginn
Abschluss Bachelorstudium
Stipendien
Studienbeschreibung
Studienberatung
Stipendien
Studienbeginn
Studienberatung
Studienbeginn
Studienbeschreibung
Studienbeschreibung
Abschluss Masterstudium (Dipl.-Ing.)
Standortwechsel "alte" WU
Abschluss Bachelorstudium (BSc)
Stipendien
Studieren und Forschen im Ausland
Standortwechsel "alte" WU
Stipendien
Studienberatung
Incomings
Studienberatung
Semesteranfang WS 2016/17
Semesteranfang WS 2016/17
Master StudienanfängerInnen
Bachelor StudienanfängerInnen Architektur
Mission Statement
Dienstleistungen der TU Wien
Wegweiser
Zeichensaalverwaltung
Alternative Suchmaschinen
Kommissionelle Prüfungen
Twoday
Virtual Campus
Diss/PhD
Bibliothek
Studienberatung
Building-Science - Master
Studien- und Prüfungsabteilung
BSCW AR
Mediabase
Geräte, Labors, Werkstätten und Dienstleistungen
Raumplanung - Master
iRecord
Fachschaften
Raumplanung - Bachelor
TUWEL
Teaching Support Center
TISS
Bibliotheken
Neue Features
Beiträge an die Redaktion
International Students
Architektur-Master
Architektur-Bachelor
FAQs
Servicestellen & Einrichtungen
Links
Downloads
Personen
Jobangebote
Studienprojekte
aktuelle LVA Termine
Onlinedienste
TUWIEN ar.tuwien
 
 
 


 
 
30. Januar 2017

Kalender anzeigen

Luxus für Alle – Prototypen für die Grüne Stadt

Ausstellung
Di 31.01. bis Mo 06.02.2017 (14.00-18.00h)
TVFA-Halle TU Wien
Gusshausstraße 30
1040 Wien


Auf der Grundlage exemplarischer Baufelder wurden im laufenden Wintersemester von über 500 Architektur-Studierenden der TU Wien am Institut für Architektur und Entwerfen (Abteilung Hochbau 2 –Prof. Gerhard Steixner) unter den Vorgaben Dichte/Bebauungsgrad, Nutzungsverteilung, wohnungsbezogener Grün- und Freiraumanteil sowie Geschoß- und Raumhöhen, im Rahmen des Studios Hochbau konkrete Typologien für prototypische Terrassenhaus-Wohnanlagen für den städtischen Wohnbau der Zukunft entwickelt.


Die Ergebnisse werden in Form eines großen Stadtmodells in der TVFA-Halle der TU-Wien präsentiert.

 

Podiumsdiskussion und Ausstellungseröffnung
Mo 30.01.2017, 19.00h
TVFA-Halle TU Wien
Gusshausstraße 30
1040 Wien

Am Podium:
Bettina Götz (Artec Architekten, Professorin Berlin), Gabu Heindl (GABU Heindl Architektur), Kurt Hofstetter (Stadt Wien, IBA-Wien), Wolfgang Pauser (Kulturwissenschaft), Stephan Schulmeister (Wirtschaftsforscher), Moderation: Max Rieder (Architekt)

Impulsreferat: Gerhard Steixner (Professur Hochbau 2, TU Wien)

 
 


 
 
01. Februar 2017

Kalender anzeigen

Die erste Generation der Double Degree AbsolventInnen der Fakultät für Architektur und Raumplanung hat ihre „Doppel-Diplome“ der TU Wien und Tongji University erhalten

 

Seit 2011 können die StudentInnen der TU Wien, Fakultät für Architektur und Raumplanung, an einem Doppel-Diplom Programm zwischen der TU Wien und Tongji University Shanghai teilnehmen.

Gestern hat die erste Generation der Double Degree AbsolventInnen ihr TU Wien und Tongji University „Doppel-Diplom“ –Studium beendet. Dekan Prof. Rudolf Scheuvens, Ass.Prof.Dr. Mladen Jadric und Prof.Dr.Em. Klaus Semsroth, die von Anfang an diese erfolgreiche Kooperation leiten und unterstützen, haben den Kandidaten ihre Diplome übergeben.

 

Die internationale Zusammenarbeit gewinnt zunehmend an Bedeutung weil Wissenschaft, Forschung und Lehre Austausch und Vernetzung brauchen. Die Fakultät für Architektur und Raumplanung beweist auch hier ihre Vorreiterrolle und kooperiert seit vielen Jahren erfolgreich mit zahlreichen Universitäten in China, Südkorea und Japan.

Damit ist die Fakultät für Architektur und Raumplanung heute ein wichtiger Knotenpunkt im Netzwerk internationaler Beziehungen.

 

In einem bereits für Mai 2016 geplanten Besuch einer TU-Delegation, angeführt von Dekan Prof. Scheuvens, an den Universitäten Tsinghua-Beijing, Tongji-Shanghai und Seu-Arch-Nanjing wurden die weiteren Details für die geplante Erweiterung der Kooperation und gemeinsamen Forschungsprojekte im Bereich Architektur und Raumplanung besprochen.

Die Anmeldung für das Doppeldiplomstudium für das Studienjahr 2016/2017 ist offen bis 15.April 2016. 

 

Details unter: http://www.ai.tuwien.ac.at/international/index.php/outgoing/stipendienprogramme/asien/15-studierende/studierende/261-stipendien-tongji-university-doppeldiplom.html

 

 

Im Bild: Dekan, Prof. Rudolf Scheuvens, Ass.Prof.Dr. Mladen Jadric und Prof.Dr.Em. Klaus Semsroth mit ersten Doppel-Diplomanten der Fakultät für Architektur und Raumplanung.

© Justus Wünsche

 

Weitere Informationen:

Ass. Prof. Dr. Mladen Jadric

Director of Doubel Degree Programme

Vienna University of Technology

Karlsplatz 13, E 253/4, A - 1040 Vienna

jadric(a)h1arch.tuwien.ac.at

 
 


 
 
09. Februar 2017

Kalender anzeigen

The Faculty of Architecture and Spatial Planning offers the following programmes:

 

 

These programmes lead into the central fields of the practice and theory of architecture and spatial planning, they teach the preconditions and approaches in architecture and spatial planning and sensitise for their close connection with cultural, social, artistic, economic and ecological developments.  These are critically analysed and realised through design.

 

Exchange Term/Year at the Vienna University of Technology

Information for students who will study for one or two terms at the Vienna University of Technology as part of an exchange programme >>>

 

 

Matriculation at the Vienna University of Technology

If you wish  to matriculate as a regular student at the Vienna University of Technology you will find the necessary information here >>>

 
 


 
 

Zum Ableben von Roland Göschl (1932 - 2016)

Geboren am 25. November 1932 in Salzburg gestorben am 25. Dezember 2016 in Wien.


1972 trat Roland Goeschl seine ordentliche Professur am „Institut für künstlerische Gestaltung“ der Fakultät für Architektur und Raumplanung an und leitete den Fachbereich für „Zeichnerische und Malerische Darstellung“.  Von 1989 – 1991 war er Institutsvorstand und bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2000 Institutsvorstandsstellvertreter.

weiter zum Nachruf >>>

 

 

 
 


 
 

 

Das Future.lab 

ist eine Plattform für experimentelle und inter-sowie transdisziplinäre Forschung und Lehre in der Stadt-und Raumentwicklung an der Fakultät für Architektur und Raumplanung. Über die sollen Gelegenheiten geschaffen und Vorhaben gefördert werde, die Forschung und Lehre und Praxis gezielt zu einem offenen Austausch anregen und profilbildend stärken. Angelegt auf einen begrenzten Zeitrahmen fordert die Plattform sowohl Lehrende, Studierende als auch KollegInnen aus der Planungspraxis dazu heraus, konkrete Projekte und Vorhaben zu entwickeln und den Anspruch einer transdisziplinären wissenschaftlichen Praxis in konkretes Handeln zu übersetzen. 

 

zur future.lab Website

 
 


 
 

Im Sommer 2016 übersiedeln die Mitarbeiter_innen und Studierenden des Departments für Raumplanung in die ehemalige Wirtschaftsuniversität Wien (WU) im 9. Bezirk.
Die Sicherheitssanierung am Karlsplatz geht mit dem Bau der neuen Stiege 10 im Hof 1 in die entscheidende Phase. Diese gliedert sich in drei Bauetappen, für die abschnittsweise Freimachungen der gesamten Nutzflächen im Hauptgebäude notwendig sind. Trotz der zahlreichen Bauaktivitäten soll ein reibungsloser Ablauf von Lehre und Forschung garantiert werden.
Als notwendiges Ausweichquartier wurde von der BIG die ehemalige Wirtschaftsuniversität (WU) im 9. Bezirk zur Verfügung gestellt. Das Aus- und Zwischensiedlungskonzept der TU Wien achtet daher darauf, einzelne Studiengänge geografisch nicht zu „zerreißen“, sodass Studierende und Lehrende möglichst wenig pendeln müssen. Im Sommer 2016 wird das Department Raumplanung und Raumordnung in die ehemalige WU übersiedeln. Die dort verfügbare Fläche bietet den Mitarbeiter_innen und Studierenden ausreichend Platz für Büros und Lehrräume. Für die Raumplanung ist diese Konzentration an einem Standort von Vorteil. Dadurch ist eine direktere, räumlich konzentrierte Zusammenarbeit der einzelnen Fach- und Forschungsbereiche möglich. In dieser zeitlich begrenzten Zwischensiedlung können interne Prozesse und Arbeitsbeziehungen getestet und optimiert werden, um in der Folge optimale Arbeitsbedingungen zu schaffen. Das Department ist derzeit auf verschiedene Gebäude rund um das TU-Hauptgebäude verstreut und kann durch die temporäre Zwischensiedlung an der WU schon im kommenden Semester an einem Standort konzentriert werden. Nach Fertigstellung der Sanierungen der TU-Gebäude in der Karlsgasse wird das Department für Raumplanung 2018 gesamt an den Standort im 4. Bezirk zurückkehren. Als Zwischenquartiere für die Aussiedlungen am Karlsplatz können die jetzigen innerstädtischen Standorte des Departments für Raumplanung herangezogen werden.

 

zum Flyer

 
 
Login Intranet