ar.tuwien | Fakultät für Architektur und Raumplanung: Kalender
Gastvortragende
Kooperationen
Standort
Preise / Auszeichnungen
Spezialgebiete
Mission Statement
Über uns
Einrichtungen
Einrichtungen
Dekanat
Institute / Department
Mission Statement
Forschungsgebiete
Forschungsnavigation
Jobangebote
Forschungs-Highlights
Personen
Kontakt
Abschluss Masterstudium
Stipendien
Studienberatung
Studienplan
Abschluss Masterstudium (Dipl.-Ing.)
Studienbeginn
Abschluss Bachelorstudium (BSc)
Stipendien
Studienbeschreibung
Studienberatung
Stipendien
Studienbeginn
Studienberatung
Studienbeginn
Studienbeschreibung
Studienbeschreibung
Abschluss Masterstudium (Dipl.-Ing.)
Standortwechsel "alte" WU
Abschluss Bachelorstudium (BSc)
Stipendien
Studieren und Forschen im Ausland
Standortwechsel "alte" WU
Stipendien
Studienberatung
Incomings
Studienberatung
Semesteranfang SS 2017
Master StudienanfängerInnen
Semesteranfang SS 2017
Bachelor StudienanfängerInnen Architektur
Mission Statement
Dienstleistungen der TU Wien
Wegweiser
Zeichensaalverwaltung
Alternative Suchmaschinen
Kommissionelle Prüfungen
Twoday
Virtual Campus
Diss/PhD
Bibliothek
Studienberatung
Building-Science - Master
Studien- und Prüfungsabteilung
BSCW AR
Mediabase
Geräte, Labors, Werkstätten und Dienstleistungen
Raumplanung - Master
iRecord
Fachschaften
Raumplanung - Bachelor
TUWEL
Teaching Support Center
TISS
Bibliotheken
Neue Features
Beiträge an die Redaktion
International Students
Architektur-Master
Architektur-Bachelor
FAQs
Servicestellen & Einrichtungen
Links
Downloads
Personen
Jobangebote
Studienprojekte
aktuelle LVA Termine
Onlinedienste
 
 
 
September 2014 
 
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
36
1
2
3
4
5
6
7
37
8
9
10
11
12
13
14
38
15
16
17
18
19
20
21
39
22
23
24
25
26
27
28
40
29
30
         
 
Oktober 2014 
 
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
40
  
1
2
3
4
5
41
6
7
8
9
10
11
12
42
13
14
15
16
17
18
19
43
20
21
22
23
24
25
26
44
27
28
29
30
31
   
 
November 2014»
 
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
44
     
1
2
45
3
4
5
6
7
8
9
46
10
11
12
13
14
15
16
47
17
18
19
20
21
22
23
48
24
25
26
27
28
29
30
             
 
 
Preise
Mo
1
Blue Award 2014 - Ende
Mo, 1. September

TU Wien
 

Start of Submission!

The Department for Spatial and Sustainable Design, Vienna University of Technology organizes together with the Society of Architecture and Spatial Design biannually the BLUE AWARD, an international student competition for sustainable architecture. The prize is overseen by the UIA, International Union of Architects, represented by its President Albert Dubler.


The competition is open to university students of Bachelor’s and Master’s Degree programs, as well as students working on a diploma thesis or dissertation, in the academic fields of architecture, urbanism or regional planning. The submitted project must be part of a supervised coursework, having taken place during one of the following semesters: Summer Semester 2012, Winter Semester 2012/13, Summer Semester 2013 and Winter Semester 2013/14 and Summer Semester 2014. The competition awards projects addressing the topic of sustainability.

The submission for Blue Award 2014 starts on February 1st and ends on September 1st, 2014.

The Blue Award 2014 will be handed out in three categories.

Category 1 - Urban Development and Transformation, Landscape Development
Category 2 - Ecological Building and Building in Existing Structures
Category 3 - Innovative Systems and Detailed Solutions

The prize sum of 10,000 Euros will be divided by the jury among the three categories of the competition. The jury may decide upon a number of honourable mentions.

The British architect Richard Rogers will be Honorary President of the International Jury.
Awards Ceremony and Exhibition Opening will take place on December, 2014 at the TU Vienna.
Catalog: the prize winners will be published. 

http://www.blueaward.at/ 

Plakat

 
 
LVA Event
Mo
1
Schöne Sommerferien
Mo, 1. September

 

Die Fakultät für Architektur und Raumplanung wünscht allen Studierenden und allen MitarbeiterInnen einen schönen und erholsamen Sommer.

 
 
 
 
 
Gastvortrag
Do
11
19:00
Vortrag - „The Compact Sustainable City"
Do, 11. September
19:00 - 21:00
Kuppelsaal der TU Wien
 

Als Ehrenpräsident der Jury des Blue Awards 2014 ist einer der bedeutendsten Architekten Großbritanniens zu Gast im Kuppelsaal der Technischen Universität Wien. Richard Rogers referiert zum Thema „The Compact Sustainable City". Der Blue Award 2014, ausgeschrieben vom Department for Spatial and Sustainable Design der TU Wien, ist ein internationaler Wettbewerb für Studierende.

Seit rund einem halben Jahrhundert prägt Richard Rogers neben Norman Foster, Michael Hopkins und Nicholas Grimshaw die zeitgenössische Architektur weltweit. Roger’s Fähigkeit, das beste Team für ein Projekt zusammenzuführen, in Kombination mit einer klaren Architektursprache und einem intuitiven Verständnis wie Städte und Menschen interagieren, sicherten ihm eine Reihe von erfolgreichen Projekten. International bekannt wurde er durch die Bauwerke „Centre Pompidou“ in Paris und Lloyd’s of London. Seither entwarf er Gebäude in ganz Europa und darüber hinaus. Seit 2007 gehört er zu den Gewinnern des begehrten Pritzker-Preises.

Einladung

weblink

 

 

 
 
 
 
 
Tagung
Fr
12
14:00
Fachtagung Hochhausentwicklung Wien
Fr, 12. September
14:00 - 19:00
TU Prechtlsaal
 

Anlässlich der Überarbeitung des Hochhauskonzepts für Wien 2014 veranstaltet der Fachbereich Städtebau und Entwerfen am 12. September 2014 ab 14:oo Uhr gemeinsam mit der Magistratsabteilung 21, Stadtteilplanung und Flächennutzung, eine Fachtagung zum Thema Hochhausentwicklung in Wien.

Das neue Hochhauskonzept soll im Vergleich mit anderen
internationalen Studien präsentiert und diskutiert werden.
Neben vier offenen Panels zu den zentralen Themen des
neuen Konzepts soll eine abschließende Podiumsdiskussion mit Wiener Planungsverantwortlichen einen Ausblick auf die zu erwartende Hochhausentwicklung Wiens geben.

Die Teilnahme an einzelnen Abschnitten des Programms ist möglich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Team Hochhauskonzept
Prof. Christoph Luchsinger

 

 

Einladung

 

 

 
 
 
 
 
Studienabschluss
Mo
15
09:15
Rigorosum
Mo, 15. September
09:15
Zeichensaal 15
 

Es finden drei Rigorosen am 15. September 2014 ab 09:15 Uhr statt.

 

zur Einladung

 
 
 
 
 
Tagung
Mi
17
09:00
ECPPM - 2014
Mi, 17. September
09:00
TU Wien EI8,EI9,EI10
 

The ECPPM conference series has provided  a discussion platform for Research and Development topics of key importance to the Architecture, Engineering, Construction and Facilities Management sectors since 1994.

ECPPM 2014 to be held at Vienna University of Technology (hosted by the Department of Building Physics and Building Ecology, and chaired by Univ.Prof. Dr. A. Mahdavi and ao.Univ.Prof. Dr. B. Martens

 

vom 17.09.2014  09:00

bis   19.09.2014  20:00

 

weblink

 
 
 
 
 
Thema
Mo
22
12:00
Aluminium-Architektur-Preis 2014
Mo, 22. September
12:00
 

Das Aluminium-Fenster-Institut schreibt in Zusammenarbeit mit der Architekturstiftung Österreich und der IG Architektur den Aluminium-Architektur-Preis 2014 der Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER aus.

Der Preis wird für hervorragende Bauten verliehen, bei deren Gestaltung und Konstruktion Aluminiumprofilen, die die Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER führen, eine bedeutende Rolle zukommt.

Die vollständigen Unterlagen sind bis spätestens 22. September 2014, 12:00 Uhr hochzuladen.

weblink: www.alufenster.at/AAP2014

 
 
 
 
 
LVA Event
Di
30
Entwerfenschlusspräsentation vom SS 2014 - Ende
Di, 30. September

TU Wien
 

Entwerfenschlusspräsentationen (Bachelor und Master Architektur) vom SS 2014 Termine finden Sie in der Übersicht.

 

zur Übersicht

 
 
Studentische Mobilität
Di
30
15:00
Welcome-Event für In-Comings im WS 2014/15
Di, 30. September
15:00 - 16:30
Kuppelsaal
 

Welcome-Event für In-Comings im WS 2014/15

Zeit: 15.00 - 16.00 Uhr

Ort: Kuppelsaal

 

Studentische Mobilität

 
 
 
 
 
LVA Event
Mi
1
Orientierungskurs WS 2014/15
Mi, 1. Oktober

 

Der Orientierungskurs (Anwesenheitspflicht) ist die erste Lehrveranstaltung für Studienanfänger.

Am 08. September 2014 ist die Anmedlungen für den Orientierungskurs über TISS möglich.
Studentenaccaount erforderlich.

 

Am 01. Oktober 2014 findet die erste Vorlesung und

am 02. Oktober 2014 das Fachschaftsfrühstück und Tutorium statt.

Zeit und Ort sind im TISS abrufbar

 
 
LVA Event
Mi
1
09:00
Wahlseminare WS 2014 - Präsentation
Mi, 1. Oktober
09:00 - 12:00
Aufbaulabor, Hauptgebäude Karlsplatz 13, Hof 1 Stiege 7
 

Wahlseminarpräsentation finden am Mittwoch, den 01. Oktober 2014 von 09.00 - 12.00 Uhr im Aufbaulabor statt.

Liste der Wahlseminarpräsentationen

 

Die Wahlseminaranmeldung erfolgt ausschliesslich über TISS ab 09. September bis 01. Oktober, 23:59 Uhr.

Bachelor - Details zum Anmeldeverfahren

 
 
LVA Event
Mi
1
09:00
Masterentwerfen WS 2014 - Präsentation
Mi, 1. Oktober
09:00 - 17:30
Böcklsaal
 

Die Entwerfenpräsentationen der Masterentwerfen, Stegreifentwerfen und künstlerischen Projekte finden am Mittwoch, den 01. Oktober 2014 von 09.00 - 17.30 Uhr im Böcklsaal statt.

Liste der Masterentwerfenpräsentationen

 

Die Masterentwerfenanmeldung (10 ECTS / 5 ECTS) erfolgt ausschliesslich über die "Bewerbungspools" in TISS vom 09.09. bis 01.10.2014 um 23.59 Uhr.

Master - Details zum Anmeldeverfahren

 
 
LVA Event
Mi
1
09:00
Wahlseminare WS 2014 - Präsentation (Kopie 2)
Mi, 1. Oktober
09:00 - 12:00
Aufbaulabor, Hauptgebäude Karlsplatz 13, Hof 1 Stiege 7
 

Wahlseminarpräsentation finden am Mittwoch, den 01. Oktober 2014 von 09.00 - 12.00 Uhr im Aufbaulabor statt.

Liste der Wahlseminarpräsentationen

 

Die Wahlseminaranmeldung erfolgt ausschliesslich über TISS ab 09. September bis 01. Oktober, 23:59 Uhr.

Bachelor - Details zum Anmeldeverfahren

 
 
Studienabschluss
Mi
1
10:15
Rigorosum
Mi, 1. Oktober
10:15 - 12:00
Zeichensaal 15
 

Rigorosum von Herrn Ali Arjmand INALOO, genauere Informationen finden Sie in der Einladung

zur Einladung

 
 
LVA Event
Mi
1
13:00
Bachelorentwerfen WS 2014 - Präsentation
Mi, 1. Oktober
13:00 - 15:30
Aufbaulabor, Hauptgebäude Karlsplatz 13, Hof 1 Stiege 7
 

Bachelorentwerfenpräsentationen finden am Mittwoch, den 01. Oktober 2014 von 13.00 - 15.30 Uhr im Aufbaulabor statt.

Liste der Bachelorentwerfenpräsentationen

 

Die Bachelorentwerfenanmeldung (10 ECTS) erfolgt ausschliesslich über die "Bewerbungspools" in TISS ab 09. September bis 01. Oktober, 23.59 Uhr.

Bachelor - Details zum Anmeldeverfahren

 

 

 
 
LVA Event
Mi
1
17:30
Module WS 2014 - Präsentation
Mi, 1. Oktober
17:30 - 20:00
Böcklsaal, Hauptgebäude Karlsplatz 13, 1. OG
 

Die Modulpräsentationen finden am Mittwoch, den 01. Oktober 2014 von 17.30 - 20.00 Uhr im Böcklsaal statt.

Liste der Modulpräsentationen

 

Die Anmeldung der Module erfolgt ausschliesslich über TISS ab 09. September bis 01. Oktober, 23:59 Uhr.

Master - Details zum Anmeldeverfahren

 

 

 

 

 
 
 
 
 
Preise
Fr
3
12:00
Preisverleihung - d’Sidlig Nenzing
Fr, 3. Oktober
12:00 - 18:00
Festsaal der TU Wien
 

Im Rahmen eines interdisziplinären Studentenwettbewerbs der TU Wien wurde von Studierenden der Architektur und Raumplanung gemeinsam mit Studierenden der Architektur der Kunstuniversität Linz | die architektur und der Universität Liechtenstein nach neuen, flexiblen und zukunftsfähigen Ideen für ein leistbares und nachhaltige Zusammenleben in der Marktgemeinde Nenzing, Vorarlberg, gesucht. Die abschließende Preisverleihung findet am 3.Oktober an der TU Wien statt. Alle Wettbewerbsbeiträge und Ergebnisse sind in der begleitenden Ausstellung "Studentenwettbewerb d’Sidlig Nenzing" zu sehen.

Preisverleihung:
Freitag, 3.Oktober 2014, 13.30 Uhr

Ausstellung:
Freitag, 3.Oktober 2014, 12.00-18.00 Uhr

Ort:
im Festsaal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien

Es sprechen:
Sibylla Zech, Univ. Prof. Dipl.-Ing., Department für Raumplanung
Fachbereich Regionalplanung und Regionalentwicklung, TU Wien
Florian Kasseroler, Bürgermeister der Marktgemeinde Nenzing, Vorarlberg

Einladung

organisiert von:

http://www.raumgestaltung.tuwien.ac.at/

 
 
 
 
 
Thema
Di
7
Abschlussfeier Architektur und Raumplanung
Di, 7. Oktober

Kuppelsaal
 

Am 07.10.2014  findet die Abschlussfeier der Absolventinnen/Absolventen des Diplomprüfungstermines Juni 2014 in der Studienrichtung Architektur, Building Science and Technology und Raumplanung statt.

 

Teilnehmer Liste:  10:00 Uhr Termin (Treffpunkt 09:30 Uhr vor dem Seminarraum Kuppelsaal)

(Dekan Univ.Prof. Dipl.-Ing. Rudolf Scheuvens)
(Studiendekan Raumplanung Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Arthur Kanonier)
(Ao.Univ.Prof. Dipl-Ing. Dr.techn. Andreas Voigt (Festredner)

 

Teilnehmer Liste:  13:00 Uhr Termin (Treffpunkt 12:30 Uhr vor dem Seminarraum Kuppelsaal)

(Dekan Univ.Prof. Dipl.-Ing. Rudolf Scheuvens)
(Studiendekan Architektur Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Helmut Schramm)
(Univ.Prof. Arch. Dipl-Ing. Christian Kern (Festredner)

 

Alle Absolventinnen und Absolventen treffen sich pünktlich vor dem Seminarraum Kuppelsaal (Herr Penthor Georg wird Sie empfangen) die Angehörigen nehmen Platz im Kuppelsaal.

 

Ein Fotograf der Bildagentur ZOLLES wird vor Ort sein, Sie können die Bilder unter folgendem Link online bestellen:

www.tuwien.onlinearchiv.at

 
 
LVA Event
Di
7
13:00
Moduleinführung: VisuelleKultur '14
Di, 7. Oktober
13:00 - 14:00
Karlsgasse 11, Hof, Souterrain
 

Visuelle Kultur 2014: BAU-KAPITAL

Das Modulprogramm 2014/15 an der TU Wien beschäftigt sich mit ‘Bau-Kapital’ als Teil einer globalen Entwicklung, in der Entscheidungen über unser gesellschaftliches Zusammensein, über städtische Bauvorhaben und Infrastrukturen immer mehr zur Domäne von Finanzinstitutionen und Beratungsunternehmen werden. Mit welchen kulturellen Referenzen, Technologien und Spekulationen ist Architektur in dieser Entwicklung beteiligt? Und welche Art von Kultur entsteht, wenn die gebaute Umwelt nicht nur ein Behälter für die Produktion von Waren, sondern selbst eine investitionsreiche Ware ist?

Das Spektrum der in den Vorlesungen und Übungen des Moduls behandelten Themenfelder reicht von neuen Entwicklungen des Crowdfundings im Architekturbereich bis zur Erwirtschaftung von finanziellem, sozialem und affektivem Kapital durch Stadtprojekte, und von der philosophischen Dimension des Gewinnstrebens bis zur Frage von kapitalem Einfluss in Kunst und Medienkultur.

Eine Einführung in das Modulsemester findet am Dienstag, 7.10. ab 13h im Medienlabor Kunst und Gestaltung statt (Karlsgasse 11, Hof - Souterrain). Die Semestergruppe trifft sich hier zum ersten mal zum Kennenlernen, alle noch offenen Fragen zu den Lehrveranstaltungen können besprochen werden.

 

http://www.visuelle-kultur.net

 
 
 
 
 
Studienabschluss
Fr
10
10:15
Rigorosum
Fr, 10. Oktober
10:15 - 12:00
Zeichensaal 15
 

Das Rigorosum von Herrn Dipl.-Ing. Mag. Bernhard LANGER, findet am Freitag, den 10. Oktober 2014 von 10:15 - 12:00 Uhr im Zeichensaal 15 (Stiege 1/3. Stock), zum Thema: "AUTHENTIZITÄT UND INSZENIERUNG - zur sinnlichen Gegenwart von Architektur und deren Vermittlung" statt.

 

 

zur Einladung

 
 
 
 
 
Vortrag
Do
16
15:00
Symposium 'Re-thinking Tourism 01'
Do, 16. Oktober
15:00 - 19:00
HS 18 Czuber, TU Hauptgebäude
 

Das Symposium beleuchtet die Thematik des Tourismus als eine ständig wachsende Realität, die unser alltägliches Leben umgestaltet. Anhand einer großen Bandbreite an Themenfeldern sollen die gegenwärtigen ökologischen, sozialen und ökonomischen Schattenseiten des herkömmlichen Tourismus diskutiert, die Definition von Tourismus hinterfragt und letztendlich nach einer Reihe von diversen, spezifischen bottom-up oder auch partizipativen Alternativen gesucht werden.

***************

The symposium will open up a theme of tourism as continuously growing reality that reshapes our everyday life. A wide range of topics should be discussing the current environmental, social and economic downsides of conventional tourism, challenging the definition of tourism and ultimately searching for a diverse set of specific bottom-up or even participative alternatives.

 

http://www.gbl.tuwien.ac.at/

 
 
 
 
 
Studienabschluss
Di
21
Diplomprüfung Architektur und Building Science and Technology
Di, 21. Oktober

 

Vom 21.10.-23.10.2014 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Architektur und Building Science and Technology statt.

 

zur Prüfungseinteilung (inklusive iRecord-Projektvorschau)

 

Information Videobeamer-Testtag

 
 
Ausstellung
Di
21
18:00
Am Wasserturm - Ausstellung
Di, 21. Oktober
18:00
Infopoint Nordbahnviertel
 

Als einziges Relikt des ehemaligen Nordbahnhofes steht der Wasserturm in mitten einer zentrumsnahen Stadtbrache in Wien. Eine Brache die schon heute als Naherholungsgebiet der Anrainer erobert und genutzt wird. Im städtebaulichen Siegerprojekt zum Nordbahnhofgelände von Studio Vlay findet sich der Wasserturm an der Schnittstelle zwischen neugewonnenem Freiraum und neu geschaffener Urbanität wieder. Eine vorgesehene Verlängerung der Straßenbahn mit ihrer dort befindlichen Endstation und notwendigen Umkehrschleife rückt den Wasserturm in das Zentrum des neuen Stadtentwicklungsgebietes.
Wie kann der Wasserturm für die künftigen Anrainer ein identitätsstiftendes Denkmal werden?
Wie wird der Ort in zehn Jahren aussehen?

Dieser Aufgabe widmeten sich die Studierenden der TU an der Abteilung für Raumgestaltung und nachhaltigem Entwerfen. Der Wasserturm, ein „dreidimensionaler Zeitzeuge“, soll einem völlig neu konfigurierten Stadtgefüge am Nordbahnhofgelände als räumlicher und thematischer Ankerpunkt dienen.

Drei Themenschwerpunkte standen im Sommersemester 2014 zur Auswahl:
Stadtteilzentrum „Am Wasserturm“
Treffpunkt „Am Wasserturm“
Plattform „Am Wasserturm“

Eröffnung:
Dienstag, 21. Oktober 2014, 18.00 Uhr

Ausstellung:
täglich, 22. Oktober- 3.November 2014, 0-24h

Ort:
Infopoint Nordbahnviertel
Ernst-Melchior-Gasse 18/Am Tabor 48
1020 Wien

 

http://www.raumgestaltung.tuwien.ac.at/

Einladung

 
 
 
 
 
Vortrag
Do
23
19:00
Vortrag schneider+schumacher
Do, 23. Oktober
19:00 - 21:00
Festsaal TU Wien, 1.Stock
 

schneider+schumacher l... die elegante Lösung

1988 gegründet, wurde das Büro mit der roten Info-Box am Potsdamer Platz in Berlin bekannt. Seit 2008 besteht schneider+schumacher aus verschiedenen Gesellschaften zu den Themen Architektur, Städtebau, Bau- und Projektmanagement, Design sowie Kinetik und Parametrik mit weiteren Büros in Wien, Österreich und Tianjin, China.


Einladung

organisiert von

www.gestaltungslehre.tuwien.ac.at

 
 
 
 
 
Studienabschluss
Di
28
Diplomprüfung Raumplanung
Di, 28. Oktober

 

Am 28.10.2014 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Raumplanung und Raumordnung statt.

 

zur Prüfungseinteilung

Information Videobeamertesttag

 
 
 
 
 
Vortrag
Do
30
18:00
Architekturwettbewerb
Do, 30. Oktober
18:00 - 20:00
HS 7 Schütte Lihotzky
 

ArchitektInnen berichten über ihre Erfahrungen mit dem Wettbewerbsgeschehen

Es sprechen:
- Thomas Pucher, Atelier Thomas Pucher
- Christoph Pichler und Johann
Traupmann, Pichler & Traupmann
Architekten
- Andres Schenker, Michael Salvi,
Thomas Weber, SSW Architekten

Organisiert von http://www.gbl.tuwien.ac.at/

 
 
 
 
 
Vortrag
Di
4
17:00
VinziRast-MiTTENDRIN
Di, 4. November
17:00 - 19:00
HS 7 Schütte-Lihotzky
 

Im Rahmen der Vorlesungsreihe 'Spezialgebiete der Gebäudelehre' wird das Projekt VinziRast-MiTTENDRIN vorgestellt. Dieses Projekt umfasst die Sanierung und den Umbau eines Hauses zur Schaffung von Wohnungen für obdachlose Menschen und Studierende, sowie Werkstätten und Veranstaltungsräumen.

Es sprechen:
Alexander Hagner,
Architekt gaupenraub + / -
Doris Kerbler
Verein VinziRast
Carmen Hasenknopf, Nutzerin

Moderation: Christian Kühn
Organisiert von der Abteilung Gebäudelehre und Entwerfen

weblink

 
 
Ausstellung
Di
4
17:30
Studenten (da)Heim² :: Umbau.Umnutzung.Franz-Josefs-Bahnhof
Di, 4. November
17:30
Lazarettgasse 12, 1090 Wien - Außenstelle der GB*9/17/18
 

Das Fachgebiet Baugeschichte :: Bauforschung der Technischen Universität Wien beschäftigt sich seit 2011 mit der Geschichte des studentischen Wohnens in Wien. Studierende machten sich im Wintersemester 2013/14 daran, das “ideale Studentenheim” zu entwerfen. Verschiedene Gruppen bearbeiteten die Themen Neubau, Umbau und Umnutzung, eine dieser Gruppen widmete sich mit Architekt LoX Loidolt (schneider+schumacher) der Spezialaufgabe “Umbau.Umnutzung. Franz-Josefs-Bahnhof.” Auf Basis umfassender Recherchen, Konzeptentwicklungen und Modellanalysen wurden fiktive Entwürfe für eine mögliche zukünftige Nutzung erarbeitet.
Gemeinsam mit der GB*9/17/18 werden in den Räumlichkeiten der Außenstelle für den 9. Bezirk nun die Ergebnisse erneut gezeigt.
Wir laden ein zur Diskussion und Inspiration durch die studentischen Projekte!

 

Ausstellung:

bis 27.11.14 jeweils DI, 9-12 + 13-17 Uhr

sowie DO 27.11.14, 13-19 Uhr

 

Einladung

weblink

 
 
 
 
 
Tagung
Mi
5
15:30
Camillo Sitte Smart City
Mi, 5. November
15:30 - 17:00
Kuppelssal TU Wien
 

125 Jahre nach Veröffentlichung Camillo Sittes "Der Städtebau nach seinen künstlerischen Grundsätzen" dreht sich die Frage aktuell wieder um die Zukunft der Stadt, um deren Gestaltung und den Stellenwert, den die Disziplinen des Städtebaus und der Planung darin einnehmen. Die Bedingungen und die Leitbilder haben sich seither vielfach verändert. Die „Smart City“, eine intelligente, zukunftsorientierte und chancenorientierte Stadt rückt in den Fokus der Auseinandersetzungen um Zukunftsfragen von Stadt.
Aber wie verändern die Ansprüche einer Smart City Struktur, Bild und Gebrauch unserer Städte? Welche Rolle spielen dabei stadtgestalterischen Fragen - der „Stadtbau als Kunstwerk"? Was ist die Rolle und der Stellenwert der Planung, des Städtebaus und der Gesellschaft in der Entwicklung von Stadt? Und was bedeutet dies für die Ausbildung künftiger StädtebauerInnen und PlanerInnen, was für die Rolle der Hochschulen in der Verknüpfung von Lehre und Forschung?


Mit „Die Stadt zuerst! Kölner Erklärung zur Städtebauausbildung“ und dem Gegenentwurf „100% Stadt – Positionspapier zum Städtebau und zur Städtebauausbildung“ wurden in Deutschland aktuell zwei Positionspapiere in den Diskurs eingebracht, die sich aus unterschiedlichen Perspektiven und Werthaltungen mit Stadt und mit dem Aufgabenverständnis von Städtebau und Stadtplanung befassen. Über das Symposium "Camillo Sitte / Smart City" erweitern wir diesen Diskurs. Weit über die Ebene des Einsatzes smarter Technologien hinaus, geht es am 5. und vor allem am 6. November 2014 um die Auseinandersetzung mit Fragen nach dem Zusammenspiel von Raumqualitäten und Prozessstrukturen, um das Verständnis von Städtebau, Stadt- und Raumplanung im Kontext der Entwicklung und Gestaltung des städtischen Raumes.


Wir freuen uns sehr, Sie zu diesem Symposium einladen zu dürfen! Weitere Infos zum Programm und zu den ReferentInnen finden auf der future.lab Webseite. Dort können Sie sich auch zum Symposium und zu der anschließend stattfindenden Preisverleihung zum Staatspreis für Architektur anmelden. Bitte nutzen Sie das Angebot der Anmeldung. Sie erleichtern damit die Vorbereitungen!

Mit freundlichen Grüßen,

ifoer - Fachbereich Örtliche Raumplanung und Institut für Städtebau, TU Wien

 

Flyer

 
 
 
 
 
Tagung
Do
6
15:30
Camillo Sitte Smart City
Mi, 5. November
15:30 - 17:00
Kuppelssal TU Wien
 

125 Jahre nach Veröffentlichung Camillo Sittes "Der Städtebau nach seinen künstlerischen Grundsätzen" dreht sich die Frage aktuell wieder um die Zukunft der Stadt, um deren Gestaltung und den Stellenwert, den die Disziplinen des Städtebaus und der Planung darin einnehmen. Die Bedingungen und die Leitbilder haben sich seither vielfach verändert. Die „Smart City“, eine intelligente, zukunftsorientierte und chancenorientierte Stadt rückt in den Fokus der Auseinandersetzungen um Zukunftsfragen von Stadt.
Aber wie verändern die Ansprüche einer Smart City Struktur, Bild und Gebrauch unserer Städte? Welche Rolle spielen dabei stadtgestalterischen Fragen - der „Stadtbau als Kunstwerk"? Was ist die Rolle und der Stellenwert der Planung, des Städtebaus und der Gesellschaft in der Entwicklung von Stadt? Und was bedeutet dies für die Ausbildung künftiger StädtebauerInnen und PlanerInnen, was für die Rolle der Hochschulen in der Verknüpfung von Lehre und Forschung?


Mit „Die Stadt zuerst! Kölner Erklärung zur Städtebauausbildung“ und dem Gegenentwurf „100% Stadt – Positionspapier zum Städtebau und zur Städtebauausbildung“ wurden in Deutschland aktuell zwei Positionspapiere in den Diskurs eingebracht, die sich aus unterschiedlichen Perspektiven und Werthaltungen mit Stadt und mit dem Aufgabenverständnis von Städtebau und Stadtplanung befassen. Über das Symposium "Camillo Sitte / Smart City" erweitern wir diesen Diskurs. Weit über die Ebene des Einsatzes smarter Technologien hinaus, geht es am 5. und vor allem am 6. November 2014 um die Auseinandersetzung mit Fragen nach dem Zusammenspiel von Raumqualitäten und Prozessstrukturen, um das Verständnis von Städtebau, Stadt- und Raumplanung im Kontext der Entwicklung und Gestaltung des städtischen Raumes.


Wir freuen uns sehr, Sie zu diesem Symposium einladen zu dürfen! Weitere Infos zum Programm und zu den ReferentInnen finden auf der future.lab Webseite. Dort können Sie sich auch zum Symposium und zu der anschließend stattfindenden Preisverleihung zum Staatspreis für Architektur anmelden. Bitte nutzen Sie das Angebot der Anmeldung. Sie erleichtern damit die Vorbereitungen!

Mit freundlichen Grüßen,

ifoer - Fachbereich Örtliche Raumplanung und Institut für Städtebau, TU Wien

 

Flyer

 
 
Vortrag
Do
6
18:00
Architekturwettbewerb
Do, 6. November
18:00 - 20:00
HS 7 Schütte Lihotzky
 

ArchitektInnen berichten über ihre Erfahrungen mit dem Wettbewerbsgeschehen.
Es sprechen:

- Tina Gregoric
dekleva gregoric arhitekti

- Bernd Vlay
STUDIOVLAY

- Anna Popelka, Georg Poduschka
PPAG Architekten

Organisiert von http://www.gbl.tuwien.ac.at/

 
 
 
 
 
Preise
Do
13
Preisverleihung - Aluminium-Architektur-Preis 2014
Do, 13. November

Erste-Bank-Event-Center, 1010 Wien, Petersplatz 7
 

Das Aluminium-Fenster-Institut schreibt in Zusammenarbeit mit der Architekturstiftung Österreich und der IG Architektur den Aluminium-Architektur-Preis 2014 der Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER aus.

Der Preis wird für hervorragende Bauten verliehen, bei deren Gestaltung und Konstruktion Aluminiumprofilen, die die Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER führen, eine bedeutende Rolle zukommt.

weblink: www.alufenster.at/AAP2014

   

 
 
Vortrag
Do
13
19:00
Qing Dynasty Imperial Tibetan-style
Do, 13. November
19:00 - 21:00
Hörsaal 7 - Schütte-Lihotzky
 

Research on Qing Dynasty Imperial Tibetan-style Architecture in Three Capital Cities history, case study and related events

Dr. Yang Jing

Based on the Qing official structural carpentry, extensively fused with Tibetan architectural elements, Qing Dynasty imperial Tibetan-style architecture is a typical Chinese traditional architecture, refers to the buildings that oversaw by Qing government, and showed a distinct national identity. This type of architecture is reflected a national level multi-cultural communication, depicted the characteristic of wide geographical distribution, excellence art and profound religious and political implications. The lecture intends to study such buildings in three capital cities, Mukden, Jehol and Peking, includes three topics: firstly, the history of Qing Dynasty Imperial Tibetan-style Architecture, from Early Qing to High Qing; secondly, typical case study and comparative between imperial "flat roof and blockhouse style" and Tibetan prototypes, especially a contrast between Zhaomiao Temple in Peking and Jokhang Temple in Lhasa; thirdly, three audiences between Fifth Dalai Lama, Sixth Panchen Lama, Thirteenth Dalai Lama and Qing emperors, and the related Tibetan-style architectures of the events.

 

 

 
 
 
 
 
Studienabschluss
Fr
14
10:15
Rigorosum
Fr, 14. November
10:15 - 12:00
Zeichensaal 15
 

Es findet ein Rigorosum von Frau Mag. arch. Sigrid BRELL-COKCAN statt, genauere Informationen finden Sie in der Einladung

zur Einladung

 
 
 
 
 
Studentische Mobilität
Sa
15
Bewerbungsschluss der nominierten Studierenden
Sa, 15. November

 

Bewerbungsschluss der nominierten Studierenden für das SS 2015 beim International Office der TU Wien (vorläufiges Studienprogramm und Vorausanrechnung) 

 

Studentische Mobilität

 
 
 
 
 
Studienabschluss
Di
18
Diplomprüfung Architektur und Building Science and Technology
Di, 18. November

 

Vom 18.11. - 20.11.2014 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Architektur und Building Science and Technology statt.

 

zur Prüfungseinteilung (inkl. Projektvorschau)

Videobeamer-Testtag

 
 
Vortrag
Di
18
17:00
Med Campus Graz - Vortrag
Di, 18. November
17:00 - 19:00
HS 7 Schütte-Lihotzky
 

Im Rahmen der Vorlesungsreihe ‚Spezialgebiete der Gebäudelehre‘ wird das Projekt ‚Med Campus Graz‘ vorgestellt. Das Projekt implementiert, auf einem gemeinsamen Areal, Arbeits-, Lehr- und Frei(zeit)räume für die öffentliche und nichtöffentliche Nutzung.

Es sprechen
- Manuela Müller, Projektleiterin RieglerRiewe Architekten
- Heinrich Schober, Programmleitung MUG
- Peter Mandl, Tragwerksplanung

Moderation: Christian Kühn

Organisiert von der Abteilung Gebäudelehre und Entwerfen

 
 
 
 
 
Vortrag
Do
20
19:00
Lehmbaustoffe in der Denkmalpflege
Do, 20. November
19:00 - 21:00
Hörsaal 7 - Schütte-Lihotzky
 

Projektbeispiele auf der Arabischen Halbinnsel

Prof. Dr.-Ing. Christof Ziegert

Denkmalpflegeprojekte auf der arabischen Halbinsel bedeuten für Planer ein faszinierendes und zugleich schwieriges Arbeitsfeld. Ungewöhnliche Baustoffe, wie Lehm und Gips im Außenbereich, besondere Einwirkungen, wie extreme Salzbelastungen, Termiten oder Erdbeben, sowie unsichere politische, sicherheitstechnische und administrative Umstände bilden ein komplexes Geflecht an Herausforderungen. Berichtet wird von Projektbeispielen aus den Oasen des Emirates Abu Dhabi, aus Katar, aus Jordanien und dem Irak. Die Planungs- und Ausführungsprozesse werden mit der Betonung auf ingenieurtechnische Aspekte – Material, Konstruktion, Schädigung, Standsicherheit, Sanierungs- und Ertüchtigungsmethoden – dargestellt. Die Frage der Angemessenheit von Maßnahmen stellt sich hier oft wesentlich verborgener als bei viel diskutierten Oberflächendetails und dennoch mit zugleich grundlegenden Auswirkungen auf die Authentizität der Bauwerke.

 
 
 
 
 
Vortrag
Mo
24
12:30
Guest Lecture Dr. Nikolai Roskamm
Mo, 24. November
12:30
Festsaal TU-Wien
 

City of Vienna Visiting Professorship Candidate Lecture (Phase III 2015-2017): Relating to the annual theme 2015 "Urban culture, public space and the past – Urban Peace and National Welfare”

 

Dr. Nikolai Roskamm (Institute for Urban and Regional Planning, TU Berlin, DFG Project “The unoccupied city”) will offer a lecture on "Past, strife and the city - the invention of urban planning and theorizing urban peace/conflict”.

 

Nikolai Roskamm will focus on the birth of urbanism in the second half of 19th century as an academic discipline, as an own distinctive part of municipality and as a field with own laws and regulations. The discursive roots of this institutionalization were the contemporary debates in political sciences about the function of the state and the following shift from `Polizeistaat´ to welfare state. The second part of the lecture will give an outline regarding his ongoing research project `the unoccupied city´ at TU Berlin and its post-foundational approach on urban theory.  In this research he confronts political philosophy with the field of urbanism. Particularly Ernesto Laclau’s antagonism theory and Henry Lefebvre’s concept of the city as the place of strife will be considered. Both can provide an access to the issue of theorizing urban peace/conflict. In the third part Nikolai Roskamm suggests a topic for an urban research student-workshop in Vienna.

Additional information

the lecturer: www.nikolairoskamm.de

the lecture: http://skuor.tuwien.ac.at/en/about/structure/visiting-professors/candidate-lecture-city-of-vienna-visiting-professorship-2015

CoVVP Phase III: http://skuor.tuwien.ac.at/en/about/programm/institutionelles-setting-2009-2012institutional-setting-2009-2012marco-institucional-2009-2012/phase-iii
Annual Theme 2015: http://skuor.tuwien.ac.at/en/professors/stiftungsgastprofessuren-2015-2017/stiftungsgastprofessur-2015

 
 
 
 
 
Studienabschluss
Di
25
Diplomprüfung Raumplanung
Di, 25. November

 

Am 25.11.2014 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Raumplanung und Raumordnung statt.

 

Prüfungseinteilung

Videobeamer-Testtag

 
 
Ausstellung
Di
25
17:00
Ausstellung des NIT (Nagoya, Japan)
Di, 25. November
17:00 - 01:00
Mobiles Stadtlabor, Karlsplatz
 

Die bereits seit mehreren Jahren erfolgreiche Zusammenarbeit der Architekturfakultäten der Universitäten wurde im Sommer diesen Jahres auf ein neues interuniversitäres Partnerschaftsabkommen ausgeweitet, welches nun alle Fakultäten einschließt. Zu diesem Anlass werden ausgewählte Projekte sowohl am NIT, als auch an der TU Wien ausgestellt.

 

Eröffnung: 25.11.2014 - 17:00 Uhr
Austellung: 26. bis 28.11.2014 - 12:00 bis 17:00 Uhr

 

Facebook-Event

Einladung

 
 
 
 
 
Ausstellung
Do
27
17:30
THEMENABEND * FINISSAGE :: Studentendaheim² :: Umbau.Umnutzung.Franz-Josefs-Bahnhof
Do, 27. November
17:30
Lazarettgasse 12, 1090 Wien
 

Zum Finale unserer Ausstellung in den Räumlichkeiten der Außenstelle der GB*9/17/18 laden wir zu einem Themenabend ein:

„PERSPEKTIVEN FÜR STUDENTISCHES WOHNEN IN WIEN“ – Impulsvortrag und Diskussion

Anhand von Einblicken in die studentischen Projekte sowie in die Geschichte des studentischen Wohnens in Wien möchten wir zu einer Diskussion anregen sowie einen Ausblick auf unsere nächsten Vorhaben wagen ::

DISKUSSION :: STUDIERENDE :: ARCHITEKTEN :: HEIMTRÄGER :: STADT WIEN – WOHNBAUFORSCHUNG

LoX Loidolt (schneider+schumacher) :: Alexander Hagner (gaupenraub) :: Bernhard Tschrepitsch (Akademikerhilfe) :: Sabine Straßer (home4students) :: Daniel Glaser (Stadt Wien – Wohnbauforschung) :: Marina Döring (TU Wien) :: Elisabeth Wernig (TU Wien) :: u.w.

 

Einladung

weblink

 
 
 
 
 
Thema
So
30
Stipendienportal
 
So, 30. November

 

Stipendienportal european-funding-guide.eu

Das Portal www.european-funding-guide.eu will allen Schülern, Studierenden und Promovierenden kostenlos bei der Suche nach einer Förderung für ihr Studium helfen. Erstmalig in Österreich werden mithilfe eines Matching-Verfahrens aus einer Datenbank mit über 12.000 Fördereinträgen jedem Nutzer nur jene Stipendien und Auslandsstipendien angezeigt, die auf den eigenen Lebenslauf passen.

Das Portal umfasst eine große Bandbreite an Fördermöglichkeiten, die von der Finanzierung der Lebensunterhaltskosten, über eine finanzielle Unterstützung von Auslandsaufenthalten und Beihilfen für Studiengebühren hin zu Förderunen für Dissertationen reichen. Darüber hinaus liefert die Plattform zahlreiche Artikel zum Thema Stipendienbewerbung sowie Vorlagen für die eigene Stipendienbewerbung.

 
 
 
 
 
Preise
Mo
1
Blue Award 2014 - Ende
Mo, 1. September

TU Wien
 

Start of Submission!

The Department for Spatial and Sustainable Design, Vienna University of Technology organizes together with the Society of Architecture and Spatial Design biannually the BLUE AWARD, an international student competition for sustainable architecture. The prize is overseen by the UIA, International Union of Architects, represented by its President Albert Dubler.


The competition is open to university students of Bachelor’s and Master’s Degree programs, as well as students working on a diploma thesis or dissertation, in the academic fields of architecture, urbanism or regional planning. The submitted project must be part of a supervised coursework, having taken place during one of the following semesters: Summer Semester 2012, Winter Semester 2012/13, Summer Semester 2013 and Winter Semester 2013/14 and Summer Semester 2014. The competition awards projects addressing the topic of sustainability.

The submission for Blue Award 2014 starts on February 1st and ends on September 1st, 2014.

The Blue Award 2014 will be handed out in three categories.

Category 1 - Urban Development and Transformation, Landscape Development
Category 2 - Ecological Building and Building in Existing Structures
Category 3 - Innovative Systems and Detailed Solutions

The prize sum of 10,000 Euros will be divided by the jury among the three categories of the competition. The jury may decide upon a number of honourable mentions.

The British architect Richard Rogers will be Honorary President of the International Jury.
Awards Ceremony and Exhibition Opening will take place on December, 2014 at the TU Vienna.
Catalog: the prize winners will be published. 

http://www.blueaward.at/ 

Plakat

 
 
LVA Event
Mo
1
Schöne Sommerferien
Mo, 1. September

 

Die Fakultät für Architektur und Raumplanung wünscht allen Studierenden und allen MitarbeiterInnen einen schönen und erholsamen Sommer.

 
 
Gastvortrag
Do
11
19:00
Vortrag - „The Compact Sustainable City"
Do, 11. September
19:00 - 21:00
Kuppelsaal der TU Wien
 

Als Ehrenpräsident der Jury des Blue Awards 2014 ist einer der bedeutendsten Architekten Großbritanniens zu Gast im Kuppelsaal der Technischen Universität Wien. Richard Rogers referiert zum Thema „The Compact Sustainable City". Der Blue Award 2014, ausgeschrieben vom Department for Spatial and Sustainable Design der TU Wien, ist ein internationaler Wettbewerb für Studierende.

Seit rund einem halben Jahrhundert prägt Richard Rogers neben Norman Foster, Michael Hopkins und Nicholas Grimshaw die zeitgenössische Architektur weltweit. Roger’s Fähigkeit, das beste Team für ein Projekt zusammenzuführen, in Kombination mit einer klaren Architektursprache und einem intuitiven Verständnis wie Städte und Menschen interagieren, sicherten ihm eine Reihe von erfolgreichen Projekten. International bekannt wurde er durch die Bauwerke „Centre Pompidou“ in Paris und Lloyd’s of London. Seither entwarf er Gebäude in ganz Europa und darüber hinaus. Seit 2007 gehört er zu den Gewinnern des begehrten Pritzker-Preises.

Einladung

weblink

 

 

 
 
Tagung
Fr
12
14:00
Fachtagung Hochhausentwicklung Wien
Fr, 12. September
14:00 - 19:00
TU Prechtlsaal
 

Anlässlich der Überarbeitung des Hochhauskonzepts für Wien 2014 veranstaltet der Fachbereich Städtebau und Entwerfen am 12. September 2014 ab 14:oo Uhr gemeinsam mit der Magistratsabteilung 21, Stadtteilplanung und Flächennutzung, eine Fachtagung zum Thema Hochhausentwicklung in Wien.

Das neue Hochhauskonzept soll im Vergleich mit anderen
internationalen Studien präsentiert und diskutiert werden.
Neben vier offenen Panels zu den zentralen Themen des
neuen Konzepts soll eine abschließende Podiumsdiskussion mit Wiener Planungsverantwortlichen einen Ausblick auf die zu erwartende Hochhausentwicklung Wiens geben.

Die Teilnahme an einzelnen Abschnitten des Programms ist möglich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Team Hochhauskonzept
Prof. Christoph Luchsinger

 

 

Einladung

 

 

 
 
Studienabschluss
Mo
15
09:15
Rigorosum
Mo, 15. September
09:15
Zeichensaal 15
 

Es finden drei Rigorosen am 15. September 2014 ab 09:15 Uhr statt.

 

zur Einladung

 
 
Tagung
Mi
17
09:00
ECPPM - 2014
Mi, 17. September
09:00
TU Wien EI8,EI9,EI10
 

The ECPPM conference series has provided  a discussion platform for Research and Development topics of key importance to the Architecture, Engineering, Construction and Facilities Management sectors since 1994.

ECPPM 2014 to be held at Vienna University of Technology (hosted by the Department of Building Physics and Building Ecology, and chaired by Univ.Prof. Dr. A. Mahdavi and ao.Univ.Prof. Dr. B. Martens

 

vom 17.09.2014  09:00

bis   19.09.2014  20:00

 

weblink

 
 
Thema
Mo
22
12:00
Aluminium-Architektur-Preis 2014
Mo, 22. September
12:00
 

Das Aluminium-Fenster-Institut schreibt in Zusammenarbeit mit der Architekturstiftung Österreich und der IG Architektur den Aluminium-Architektur-Preis 2014 der Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER aus.

Der Preis wird für hervorragende Bauten verliehen, bei deren Gestaltung und Konstruktion Aluminiumprofilen, die die Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER führen, eine bedeutende Rolle zukommt.

Die vollständigen Unterlagen sind bis spätestens 22. September 2014, 12:00 Uhr hochzuladen.

weblink: www.alufenster.at/AAP2014

 
 
LVA Event
Di
30
Entwerfenschlusspräsentation vom SS 2014 - Ende
Di, 30. September

TU Wien
 

Entwerfenschlusspräsentationen (Bachelor und Master Architektur) vom SS 2014 Termine finden Sie in der Übersicht.

 

zur Übersicht

 
 
Studentische Mobilität
Di
30
15:00
Welcome-Event für In-Comings im WS 2014/15
Di, 30. September
15:00 - 16:30
Kuppelsaal
 

Welcome-Event für In-Comings im WS 2014/15

Zeit: 15.00 - 16.00 Uhr

Ort: Kuppelsaal

 

Studentische Mobilität

 
 


 
LVA Event
Mi
1
Orientierungskurs WS 2014/15
Mi, 1. Oktober

 

Der Orientierungskurs (Anwesenheitspflicht) ist die erste Lehrveranstaltung für Studienanfänger.

Am 08. September 2014 ist die Anmedlungen für den Orientierungskurs über TISS möglich.
Studentenaccaount erforderlich.

 

Am 01. Oktober 2014 findet die erste Vorlesung und

am 02. Oktober 2014 das Fachschaftsfrühstück und Tutorium statt.

Zeit und Ort sind im TISS abrufbar

 
 
LVA Event
Mi
1
09:00
Wahlseminare WS 2014 - Präsentation
Mi, 1. Oktober
09:00 - 12:00
Aufbaulabor, Hauptgebäude Karlsplatz 13, Hof 1 Stiege 7
 

Wahlseminarpräsentation finden am Mittwoch, den 01. Oktober 2014 von 09.00 - 12.00 Uhr im Aufbaulabor statt.

Liste der Wahlseminarpräsentationen

 

Die Wahlseminaranmeldung erfolgt ausschliesslich über TISS ab 09. September bis 01. Oktober, 23:59 Uhr.

Bachelor - Details zum Anmeldeverfahren

 
 
LVA Event
Mi
1
09:00
Masterentwerfen WS 2014 - Präsentation
Mi, 1. Oktober
09:00 - 17:30
Böcklsaal
 

Die Entwerfenpräsentationen der Masterentwerfen, Stegreifentwerfen und künstlerischen Projekte finden am Mittwoch, den 01. Oktober 2014 von 09.00 - 17.30 Uhr im Böcklsaal statt.

Liste der Masterentwerfenpräsentationen

 

Die Masterentwerfenanmeldung (10 ECTS / 5 ECTS) erfolgt ausschliesslich über die "Bewerbungspools" in TISS vom 09.09. bis 01.10.2014 um 23.59 Uhr.

Master - Details zum Anmeldeverfahren

 
 
LVA Event
Mi
1
09:00
Wahlseminare WS 2014 - Präsentation (Kopie 2)
Mi, 1. Oktober
09:00 - 12:00
Aufbaulabor, Hauptgebäude Karlsplatz 13, Hof 1 Stiege 7
 

Wahlseminarpräsentation finden am Mittwoch, den 01. Oktober 2014 von 09.00 - 12.00 Uhr im Aufbaulabor statt.

Liste der Wahlseminarpräsentationen

 

Die Wahlseminaranmeldung erfolgt ausschliesslich über TISS ab 09. September bis 01. Oktober, 23:59 Uhr.

Bachelor - Details zum Anmeldeverfahren

 
 
Studienabschluss
Mi
1
10:15
Rigorosum
Mi, 1. Oktober
10:15 - 12:00
Zeichensaal 15
 

Rigorosum von Herrn Ali Arjmand INALOO, genauere Informationen finden Sie in der Einladung

zur Einladung

 
 
LVA Event
Mi
1
13:00
Bachelorentwerfen WS 2014 - Präsentation
Mi, 1. Oktober
13:00 - 15:30
Aufbaulabor, Hauptgebäude Karlsplatz 13, Hof 1 Stiege 7
 

Bachelorentwerfenpräsentationen finden am Mittwoch, den 01. Oktober 2014 von 13.00 - 15.30 Uhr im Aufbaulabor statt.

Liste der Bachelorentwerfenpräsentationen

 

Die Bachelorentwerfenanmeldung (10 ECTS) erfolgt ausschliesslich über die "Bewerbungspools" in TISS ab 09. September bis 01. Oktober, 23.59 Uhr.

Bachelor - Details zum Anmeldeverfahren

 

 

 
 
LVA Event
Mi
1
17:30
Module WS 2014 - Präsentation
Mi, 1. Oktober
17:30 - 20:00
Böcklsaal, Hauptgebäude Karlsplatz 13, 1. OG
 

Die Modulpräsentationen finden am Mittwoch, den 01. Oktober 2014 von 17.30 - 20.00 Uhr im Böcklsaal statt.

Liste der Modulpräsentationen

 

Die Anmeldung der Module erfolgt ausschliesslich über TISS ab 09. September bis 01. Oktober, 23:59 Uhr.

Master - Details zum Anmeldeverfahren

 

 

 

 

 
 
Preise
Fr
3
12:00
Preisverleihung - d’Sidlig Nenzing
Fr, 3. Oktober
12:00 - 18:00
Festsaal der TU Wien
 

Im Rahmen eines interdisziplinären Studentenwettbewerbs der TU Wien wurde von Studierenden der Architektur und Raumplanung gemeinsam mit Studierenden der Architektur der Kunstuniversität Linz | die architektur und der Universität Liechtenstein nach neuen, flexiblen und zukunftsfähigen Ideen für ein leistbares und nachhaltige Zusammenleben in der Marktgemeinde Nenzing, Vorarlberg, gesucht. Die abschließende Preisverleihung findet am 3.Oktober an der TU Wien statt. Alle Wettbewerbsbeiträge und Ergebnisse sind in der begleitenden Ausstellung "Studentenwettbewerb d’Sidlig Nenzing" zu sehen.

Preisverleihung:
Freitag, 3.Oktober 2014, 13.30 Uhr

Ausstellung:
Freitag, 3.Oktober 2014, 12.00-18.00 Uhr

Ort:
im Festsaal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien

Es sprechen:
Sibylla Zech, Univ. Prof. Dipl.-Ing., Department für Raumplanung
Fachbereich Regionalplanung und Regionalentwicklung, TU Wien
Florian Kasseroler, Bürgermeister der Marktgemeinde Nenzing, Vorarlberg

Einladung

organisiert von:

http://www.raumgestaltung.tuwien.ac.at/

 
 
Thema
Di
7
Abschlussfeier Architektur und Raumplanung
Di, 7. Oktober

Kuppelsaal
 

Am 07.10.2014  findet die Abschlussfeier der Absolventinnen/Absolventen des Diplomprüfungstermines Juni 2014 in der Studienrichtung Architektur, Building Science and Technology und Raumplanung statt.

 

Teilnehmer Liste:  10:00 Uhr Termin (Treffpunkt 09:30 Uhr vor dem Seminarraum Kuppelsaal)

(Dekan Univ.Prof. Dipl.-Ing. Rudolf Scheuvens)
(Studiendekan Raumplanung Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Arthur Kanonier)
(Ao.Univ.Prof. Dipl-Ing. Dr.techn. Andreas Voigt (Festredner)

 

Teilnehmer Liste:  13:00 Uhr Termin (Treffpunkt 12:30 Uhr vor dem Seminarraum Kuppelsaal)

(Dekan Univ.Prof. Dipl.-Ing. Rudolf Scheuvens)
(Studiendekan Architektur Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Helmut Schramm)
(Univ.Prof. Arch. Dipl-Ing. Christian Kern (Festredner)

 

Alle Absolventinnen und Absolventen treffen sich pünktlich vor dem Seminarraum Kuppelsaal (Herr Penthor Georg wird Sie empfangen) die Angehörigen nehmen Platz im Kuppelsaal.

 

Ein Fotograf der Bildagentur ZOLLES wird vor Ort sein, Sie können die Bilder unter folgendem Link online bestellen:

www.tuwien.onlinearchiv.at

 
 
LVA Event
Di
7
13:00
Moduleinführung: VisuelleKultur '14
Di, 7. Oktober
13:00 - 14:00
Karlsgasse 11, Hof, Souterrain
 

Visuelle Kultur 2014: BAU-KAPITAL

Das Modulprogramm 2014/15 an der TU Wien beschäftigt sich mit ‘Bau-Kapital’ als Teil einer globalen Entwicklung, in der Entscheidungen über unser gesellschaftliches Zusammensein, über städtische Bauvorhaben und Infrastrukturen immer mehr zur Domäne von Finanzinstitutionen und Beratungsunternehmen werden. Mit welchen kulturellen Referenzen, Technologien und Spekulationen ist Architektur in dieser Entwicklung beteiligt? Und welche Art von Kultur entsteht, wenn die gebaute Umwelt nicht nur ein Behälter für die Produktion von Waren, sondern selbst eine investitionsreiche Ware ist?

Das Spektrum der in den Vorlesungen und Übungen des Moduls behandelten Themenfelder reicht von neuen Entwicklungen des Crowdfundings im Architekturbereich bis zur Erwirtschaftung von finanziellem, sozialem und affektivem Kapital durch Stadtprojekte, und von der philosophischen Dimension des Gewinnstrebens bis zur Frage von kapitalem Einfluss in Kunst und Medienkultur.

Eine Einführung in das Modulsemester findet am Dienstag, 7.10. ab 13h im Medienlabor Kunst und Gestaltung statt (Karlsgasse 11, Hof - Souterrain). Die Semestergruppe trifft sich hier zum ersten mal zum Kennenlernen, alle noch offenen Fragen zu den Lehrveranstaltungen können besprochen werden.

 

http://www.visuelle-kultur.net

 
 
Studienabschluss
Fr
10
10:15
Rigorosum
Fr, 10. Oktober
10:15 - 12:00
Zeichensaal 15
 

Das Rigorosum von Herrn Dipl.-Ing. Mag. Bernhard LANGER, findet am Freitag, den 10. Oktober 2014 von 10:15 - 12:00 Uhr im Zeichensaal 15 (Stiege 1/3. Stock), zum Thema: "AUTHENTIZITÄT UND INSZENIERUNG - zur sinnlichen Gegenwart von Architektur und deren Vermittlung" statt.

 

 

zur Einladung

 
 
Vortrag
Do
16
15:00
Symposium 'Re-thinking Tourism 01'
Do, 16. Oktober
15:00 - 19:00
HS 18 Czuber, TU Hauptgebäude
 

Das Symposium beleuchtet die Thematik des Tourismus als eine ständig wachsende Realität, die unser alltägliches Leben umgestaltet. Anhand einer großen Bandbreite an Themenfeldern sollen die gegenwärtigen ökologischen, sozialen und ökonomischen Schattenseiten des herkömmlichen Tourismus diskutiert, die Definition von Tourismus hinterfragt und letztendlich nach einer Reihe von diversen, spezifischen bottom-up oder auch partizipativen Alternativen gesucht werden.

***************

The symposium will open up a theme of tourism as continuously growing reality that reshapes our everyday life. A wide range of topics should be discussing the current environmental, social and economic downsides of conventional tourism, challenging the definition of tourism and ultimately searching for a diverse set of specific bottom-up or even participative alternatives.

 

http://www.gbl.tuwien.ac.at/

 
 
Studienabschluss
Di
21
Diplomprüfung Architektur und Building Science and Technology
Di, 21. Oktober

 

Vom 21.10.-23.10.2014 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Architektur und Building Science and Technology statt.

 

zur Prüfungseinteilung (inklusive iRecord-Projektvorschau)

 

Information Videobeamer-Testtag

 
 
Ausstellung
Di
21
18:00
Am Wasserturm - Ausstellung
Di, 21. Oktober
18:00
Infopoint Nordbahnviertel
 

Als einziges Relikt des ehemaligen Nordbahnhofes steht der Wasserturm in mitten einer zentrumsnahen Stadtbrache in Wien. Eine Brache die schon heute als Naherholungsgebiet der Anrainer erobert und genutzt wird. Im städtebaulichen Siegerprojekt zum Nordbahnhofgelände von Studio Vlay findet sich der Wasserturm an der Schnittstelle zwischen neugewonnenem Freiraum und neu geschaffener Urbanität wieder. Eine vorgesehene Verlängerung der Straßenbahn mit ihrer dort befindlichen Endstation und notwendigen Umkehrschleife rückt den Wasserturm in das Zentrum des neuen Stadtentwicklungsgebietes.
Wie kann der Wasserturm für die künftigen Anrainer ein identitätsstiftendes Denkmal werden?
Wie wird der Ort in zehn Jahren aussehen?

Dieser Aufgabe widmeten sich die Studierenden der TU an der Abteilung für Raumgestaltung und nachhaltigem Entwerfen. Der Wasserturm, ein „dreidimensionaler Zeitzeuge“, soll einem völlig neu konfigurierten Stadtgefüge am Nordbahnhofgelände als räumlicher und thematischer Ankerpunkt dienen.

Drei Themenschwerpunkte standen im Sommersemester 2014 zur Auswahl:
Stadtteilzentrum „Am Wasserturm“
Treffpunkt „Am Wasserturm“
Plattform „Am Wasserturm“

Eröffnung:
Dienstag, 21. Oktober 2014, 18.00 Uhr

Ausstellung:
täglich, 22. Oktober- 3.November 2014, 0-24h

Ort:
Infopoint Nordbahnviertel
Ernst-Melchior-Gasse 18/Am Tabor 48
1020 Wien

 

http://www.raumgestaltung.tuwien.ac.at/

Einladung

 
 
Vortrag
Do
23
19:00
Vortrag schneider+schumacher
Do, 23. Oktober
19:00 - 21:00
Festsaal TU Wien, 1.Stock
 

schneider+schumacher l... die elegante Lösung

1988 gegründet, wurde das Büro mit der roten Info-Box am Potsdamer Platz in Berlin bekannt. Seit 2008 besteht schneider+schumacher aus verschiedenen Gesellschaften zu den Themen Architektur, Städtebau, Bau- und Projektmanagement, Design sowie Kinetik und Parametrik mit weiteren Büros in Wien, Österreich und Tianjin, China.


Einladung

organisiert von

www.gestaltungslehre.tuwien.ac.at

 
 
Studienabschluss
Di
28
Diplomprüfung Raumplanung
Di, 28. Oktober

 

Am 28.10.2014 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Raumplanung und Raumordnung statt.

 

zur Prüfungseinteilung

Information Videobeamertesttag

 
 
Vortrag
Do
30
18:00
Architekturwettbewerb
Do, 30. Oktober
18:00 - 20:00
HS 7 Schütte Lihotzky
 

ArchitektInnen berichten über ihre Erfahrungen mit dem Wettbewerbsgeschehen

Es sprechen:
- Thomas Pucher, Atelier Thomas Pucher
- Christoph Pichler und Johann
Traupmann, Pichler & Traupmann
Architekten
- Andres Schenker, Michael Salvi,
Thomas Weber, SSW Architekten

Organisiert von http://www.gbl.tuwien.ac.at/

 
 


 
Vortrag
Di
4
17:00
VinziRast-MiTTENDRIN
Di, 4. November
17:00 - 19:00
HS 7 Schütte-Lihotzky
 

Im Rahmen der Vorlesungsreihe 'Spezialgebiete der Gebäudelehre' wird das Projekt VinziRast-MiTTENDRIN vorgestellt. Dieses Projekt umfasst die Sanierung und den Umbau eines Hauses zur Schaffung von Wohnungen für obdachlose Menschen und Studierende, sowie Werkstätten und Veranstaltungsräumen.

Es sprechen:
Alexander Hagner,
Architekt gaupenraub + / -
Doris Kerbler
Verein VinziRast
Carmen Hasenknopf, Nutzerin

Moderation: Christian Kühn
Organisiert von der Abteilung Gebäudelehre und Entwerfen

weblink

 
 
Ausstellung
Di
4
17:30
Studenten (da)Heim² :: Umbau.Umnutzung.Franz-Josefs-Bahnhof
Di, 4. November
17:30
Lazarettgasse 12, 1090 Wien - Außenstelle der GB*9/17/18
 

Das Fachgebiet Baugeschichte :: Bauforschung der Technischen Universität Wien beschäftigt sich seit 2011 mit der Geschichte des studentischen Wohnens in Wien. Studierende machten sich im Wintersemester 2013/14 daran, das “ideale Studentenheim” zu entwerfen. Verschiedene Gruppen bearbeiteten die Themen Neubau, Umbau und Umnutzung, eine dieser Gruppen widmete sich mit Architekt LoX Loidolt (schneider+schumacher) der Spezialaufgabe “Umbau.Umnutzung. Franz-Josefs-Bahnhof.” Auf Basis umfassender Recherchen, Konzeptentwicklungen und Modellanalysen wurden fiktive Entwürfe für eine mögliche zukünftige Nutzung erarbeitet.
Gemeinsam mit der GB*9/17/18 werden in den Räumlichkeiten der Außenstelle für den 9. Bezirk nun die Ergebnisse erneut gezeigt.
Wir laden ein zur Diskussion und Inspiration durch die studentischen Projekte!

 

Ausstellung:

bis 27.11.14 jeweils DI, 9-12 + 13-17 Uhr

sowie DO 27.11.14, 13-19 Uhr

 

Einladung

weblink

 
 
Tagung
Mi
5
15:30
Camillo Sitte Smart City
Mi, 5. November
15:30 - 17:00
Kuppelssal TU Wien
 

125 Jahre nach Veröffentlichung Camillo Sittes "Der Städtebau nach seinen künstlerischen Grundsätzen" dreht sich die Frage aktuell wieder um die Zukunft der Stadt, um deren Gestaltung und den Stellenwert, den die Disziplinen des Städtebaus und der Planung darin einnehmen. Die Bedingungen und die Leitbilder haben sich seither vielfach verändert. Die „Smart City“, eine intelligente, zukunftsorientierte und chancenorientierte Stadt rückt in den Fokus der Auseinandersetzungen um Zukunftsfragen von Stadt.
Aber wie verändern die Ansprüche einer Smart City Struktur, Bild und Gebrauch unserer Städte? Welche Rolle spielen dabei stadtgestalterischen Fragen - der „Stadtbau als Kunstwerk"? Was ist die Rolle und der Stellenwert der Planung, des Städtebaus und der Gesellschaft in der Entwicklung von Stadt? Und was bedeutet dies für die Ausbildung künftiger StädtebauerInnen und PlanerInnen, was für die Rolle der Hochschulen in der Verknüpfung von Lehre und Forschung?


Mit „Die Stadt zuerst! Kölner Erklärung zur Städtebauausbildung“ und dem Gegenentwurf „100% Stadt – Positionspapier zum Städtebau und zur Städtebauausbildung“ wurden in Deutschland aktuell zwei Positionspapiere in den Diskurs eingebracht, die sich aus unterschiedlichen Perspektiven und Werthaltungen mit Stadt und mit dem Aufgabenverständnis von Städtebau und Stadtplanung befassen. Über das Symposium "Camillo Sitte / Smart City" erweitern wir diesen Diskurs. Weit über die Ebene des Einsatzes smarter Technologien hinaus, geht es am 5. und vor allem am 6. November 2014 um die Auseinandersetzung mit Fragen nach dem Zusammenspiel von Raumqualitäten und Prozessstrukturen, um das Verständnis von Städtebau, Stadt- und Raumplanung im Kontext der Entwicklung und Gestaltung des städtischen Raumes.


Wir freuen uns sehr, Sie zu diesem Symposium einladen zu dürfen! Weitere Infos zum Programm und zu den ReferentInnen finden auf der future.lab Webseite. Dort können Sie sich auch zum Symposium und zu der anschließend stattfindenden Preisverleihung zum Staatspreis für Architektur anmelden. Bitte nutzen Sie das Angebot der Anmeldung. Sie erleichtern damit die Vorbereitungen!

Mit freundlichen Grüßen,

ifoer - Fachbereich Örtliche Raumplanung und Institut für Städtebau, TU Wien

 

Flyer

 
 
Tagung
Do
6
15:30
Camillo Sitte Smart City
Mi, 5. November
15:30 - 17:00
Kuppelssal TU Wien
 

125 Jahre nach Veröffentlichung Camillo Sittes "Der Städtebau nach seinen künstlerischen Grundsätzen" dreht sich die Frage aktuell wieder um die Zukunft der Stadt, um deren Gestaltung und den Stellenwert, den die Disziplinen des Städtebaus und der Planung darin einnehmen. Die Bedingungen und die Leitbilder haben sich seither vielfach verändert. Die „Smart City“, eine intelligente, zukunftsorientierte und chancenorientierte Stadt rückt in den Fokus der Auseinandersetzungen um Zukunftsfragen von Stadt.
Aber wie verändern die Ansprüche einer Smart City Struktur, Bild und Gebrauch unserer Städte? Welche Rolle spielen dabei stadtgestalterischen Fragen - der „Stadtbau als Kunstwerk"? Was ist die Rolle und der Stellenwert der Planung, des Städtebaus und der Gesellschaft in der Entwicklung von Stadt? Und was bedeutet dies für die Ausbildung künftiger StädtebauerInnen und PlanerInnen, was für die Rolle der Hochschulen in der Verknüpfung von Lehre und Forschung?


Mit „Die Stadt zuerst! Kölner Erklärung zur Städtebauausbildung“ und dem Gegenentwurf „100% Stadt – Positionspapier zum Städtebau und zur Städtebauausbildung“ wurden in Deutschland aktuell zwei Positionspapiere in den Diskurs eingebracht, die sich aus unterschiedlichen Perspektiven und Werthaltungen mit Stadt und mit dem Aufgabenverständnis von Städtebau und Stadtplanung befassen. Über das Symposium "Camillo Sitte / Smart City" erweitern wir diesen Diskurs. Weit über die Ebene des Einsatzes smarter Technologien hinaus, geht es am 5. und vor allem am 6. November 2014 um die Auseinandersetzung mit Fragen nach dem Zusammenspiel von Raumqualitäten und Prozessstrukturen, um das Verständnis von Städtebau, Stadt- und Raumplanung im Kontext der Entwicklung und Gestaltung des städtischen Raumes.


Wir freuen uns sehr, Sie zu diesem Symposium einladen zu dürfen! Weitere Infos zum Programm und zu den ReferentInnen finden auf der future.lab Webseite. Dort können Sie sich auch zum Symposium und zu der anschließend stattfindenden Preisverleihung zum Staatspreis für Architektur anmelden. Bitte nutzen Sie das Angebot der Anmeldung. Sie erleichtern damit die Vorbereitungen!

Mit freundlichen Grüßen,

ifoer - Fachbereich Örtliche Raumplanung und Institut für Städtebau, TU Wien

 

Flyer

 
 
Vortrag
Do
6
18:00
Architekturwettbewerb
Do, 6. November
18:00 - 20:00
HS 7 Schütte Lihotzky
 

ArchitektInnen berichten über ihre Erfahrungen mit dem Wettbewerbsgeschehen.
Es sprechen:

- Tina Gregoric
dekleva gregoric arhitekti

- Bernd Vlay
STUDIOVLAY

- Anna Popelka, Georg Poduschka
PPAG Architekten

Organisiert von http://www.gbl.tuwien.ac.at/

 
 
Preise
Do
13
Preisverleihung - Aluminium-Architektur-Preis 2014
Do, 13. November

Erste-Bank-Event-Center, 1010 Wien, Petersplatz 7
 

Das Aluminium-Fenster-Institut schreibt in Zusammenarbeit mit der Architekturstiftung Österreich und der IG Architektur den Aluminium-Architektur-Preis 2014 der Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER aus.

Der Preis wird für hervorragende Bauten verliehen, bei deren Gestaltung und Konstruktion Aluminiumprofilen, die die Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER führen, eine bedeutende Rolle zukommt.

weblink: www.alufenster.at/AAP2014

   

 
 
Vortrag
Do
13
19:00
Qing Dynasty Imperial Tibetan-style
Do, 13. November
19:00 - 21:00
Hörsaal 7 - Schütte-Lihotzky
 

Research on Qing Dynasty Imperial Tibetan-style Architecture in Three Capital Cities history, case study and related events

Dr. Yang Jing

Based on the Qing official structural carpentry, extensively fused with Tibetan architectural elements, Qing Dynasty imperial Tibetan-style architecture is a typical Chinese traditional architecture, refers to the buildings that oversaw by Qing government, and showed a distinct national identity. This type of architecture is reflected a national level multi-cultural communication, depicted the characteristic of wide geographical distribution, excellence art and profound religious and political implications. The lecture intends to study such buildings in three capital cities, Mukden, Jehol and Peking, includes three topics: firstly, the history of Qing Dynasty Imperial Tibetan-style Architecture, from Early Qing to High Qing; secondly, typical case study and comparative between imperial "flat roof and blockhouse style" and Tibetan prototypes, especially a contrast between Zhaomiao Temple in Peking and Jokhang Temple in Lhasa; thirdly, three audiences between Fifth Dalai Lama, Sixth Panchen Lama, Thirteenth Dalai Lama and Qing emperors, and the related Tibetan-style architectures of the events.

 

 

 
 
Studienabschluss
Fr
14
10:15
Rigorosum
Fr, 14. November
10:15 - 12:00
Zeichensaal 15
 

Es findet ein Rigorosum von Frau Mag. arch. Sigrid BRELL-COKCAN statt, genauere Informationen finden Sie in der Einladung

zur Einladung

 
 
Studentische Mobilität
Sa
15
Bewerbungsschluss der nominierten Studierenden
Sa, 15. November

 

Bewerbungsschluss der nominierten Studierenden für das SS 2015 beim International Office der TU Wien (vorläufiges Studienprogramm und Vorausanrechnung) 

 

Studentische Mobilität

 
 
Studienabschluss
Di
18
Diplomprüfung Architektur und Building Science and Technology
Di, 18. November

 

Vom 18.11. - 20.11.2014 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Architektur und Building Science and Technology statt.

 

zur Prüfungseinteilung (inkl. Projektvorschau)

Videobeamer-Testtag

 
 
Vortrag
Di
18
17:00
Med Campus Graz - Vortrag
Di, 18. November
17:00 - 19:00
HS 7 Schütte-Lihotzky
 

Im Rahmen der Vorlesungsreihe ‚Spezialgebiete der Gebäudelehre‘ wird das Projekt ‚Med Campus Graz‘ vorgestellt. Das Projekt implementiert, auf einem gemeinsamen Areal, Arbeits-, Lehr- und Frei(zeit)räume für die öffentliche und nichtöffentliche Nutzung.

Es sprechen
- Manuela Müller, Projektleiterin RieglerRiewe Architekten
- Heinrich Schober, Programmleitung MUG
- Peter Mandl, Tragwerksplanung

Moderation: Christian Kühn

Organisiert von der Abteilung Gebäudelehre und Entwerfen

 
 
Vortrag
Do
20
19:00
Lehmbaustoffe in der Denkmalpflege
Do, 20. November
19:00 - 21:00
Hörsaal 7 - Schütte-Lihotzky
 

Projektbeispiele auf der Arabischen Halbinnsel

Prof. Dr.-Ing. Christof Ziegert

Denkmalpflegeprojekte auf der arabischen Halbinsel bedeuten für Planer ein faszinierendes und zugleich schwieriges Arbeitsfeld. Ungewöhnliche Baustoffe, wie Lehm und Gips im Außenbereich, besondere Einwirkungen, wie extreme Salzbelastungen, Termiten oder Erdbeben, sowie unsichere politische, sicherheitstechnische und administrative Umstände bilden ein komplexes Geflecht an Herausforderungen. Berichtet wird von Projektbeispielen aus den Oasen des Emirates Abu Dhabi, aus Katar, aus Jordanien und dem Irak. Die Planungs- und Ausführungsprozesse werden mit der Betonung auf ingenieurtechnische Aspekte – Material, Konstruktion, Schädigung, Standsicherheit, Sanierungs- und Ertüchtigungsmethoden – dargestellt. Die Frage der Angemessenheit von Maßnahmen stellt sich hier oft wesentlich verborgener als bei viel diskutierten Oberflächendetails und dennoch mit zugleich grundlegenden Auswirkungen auf die Authentizität der Bauwerke.

 
 
Vortrag
Mo
24
12:30
Guest Lecture Dr. Nikolai Roskamm
Mo, 24. November
12:30
Festsaal TU-Wien
 

City of Vienna Visiting Professorship Candidate Lecture (Phase III 2015-2017): Relating to the annual theme 2015 "Urban culture, public space and the past – Urban Peace and National Welfare”

 

Dr. Nikolai Roskamm (Institute for Urban and Regional Planning, TU Berlin, DFG Project “The unoccupied city”) will offer a lecture on "Past, strife and the city - the invention of urban planning and theorizing urban peace/conflict”.

 

Nikolai Roskamm will focus on the birth of urbanism in the second half of 19th century as an academic discipline, as an own distinctive part of municipality and as a field with own laws and regulations. The discursive roots of this institutionalization were the contemporary debates in political sciences about the function of the state and the following shift from `Polizeistaat´ to welfare state. The second part of the lecture will give an outline regarding his ongoing research project `the unoccupied city´ at TU Berlin and its post-foundational approach on urban theory.  In this research he confronts political philosophy with the field of urbanism. Particularly Ernesto Laclau’s antagonism theory and Henry Lefebvre’s concept of the city as the place of strife will be considered. Both can provide an access to the issue of theorizing urban peace/conflict. In the third part Nikolai Roskamm suggests a topic for an urban research student-workshop in Vienna.

Additional information

the lecturer: www.nikolairoskamm.de

the lecture: http://skuor.tuwien.ac.at/en/about/structure/visiting-professors/candidate-lecture-city-of-vienna-visiting-professorship-2015

CoVVP Phase III: http://skuor.tuwien.ac.at/en/about/programm/institutionelles-setting-2009-2012institutional-setting-2009-2012marco-institucional-2009-2012/phase-iii
Annual Theme 2015: http://skuor.tuwien.ac.at/en/professors/stiftungsgastprofessuren-2015-2017/stiftungsgastprofessur-2015

 
 
Studienabschluss
Di
25
Diplomprüfung Raumplanung
Di, 25. November

 

Am 25.11.2014 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Raumplanung und Raumordnung statt.

 

Prüfungseinteilung

Videobeamer-Testtag

 
 
Ausstellung
Di
25
17:00
Ausstellung des NIT (Nagoya, Japan)
Di, 25. November
17:00 - 01:00
Mobiles Stadtlabor, Karlsplatz
 

Die bereits seit mehreren Jahren erfolgreiche Zusammenarbeit der Architekturfakultäten der Universitäten wurde im Sommer diesen Jahres auf ein neues interuniversitäres Partnerschaftsabkommen ausgeweitet, welches nun alle Fakultäten einschließt. Zu diesem Anlass werden ausgewählte Projekte sowohl am NIT, als auch an der TU Wien ausgestellt.

 

Eröffnung: 25.11.2014 - 17:00 Uhr
Austellung: 26. bis 28.11.2014 - 12:00 bis 17:00 Uhr

 

Facebook-Event

Einladung

 
 
Ausstellung
Do
27
17:30
THEMENABEND * FINISSAGE :: Studentendaheim² :: Umbau.Umnutzung.Franz-Josefs-Bahnhof
Do, 27. November
17:30
Lazarettgasse 12, 1090 Wien
 

Zum Finale unserer Ausstellung in den Räumlichkeiten der Außenstelle der GB*9/17/18 laden wir zu einem Themenabend ein:

„PERSPEKTIVEN FÜR STUDENTISCHES WOHNEN IN WIEN“ – Impulsvortrag und Diskussion

Anhand von Einblicken in die studentischen Projekte sowie in die Geschichte des studentischen Wohnens in Wien möchten wir zu einer Diskussion anregen sowie einen Ausblick auf unsere nächsten Vorhaben wagen ::

DISKUSSION :: STUDIERENDE :: ARCHITEKTEN :: HEIMTRÄGER :: STADT WIEN – WOHNBAUFORSCHUNG

LoX Loidolt (schneider+schumacher) :: Alexander Hagner (gaupenraub) :: Bernhard Tschrepitsch (Akademikerhilfe) :: Sabine Straßer (home4students) :: Daniel Glaser (Stadt Wien – Wohnbauforschung) :: Marina Döring (TU Wien) :: Elisabeth Wernig (TU Wien) :: u.w.

 

Einladung

weblink

 
 
Thema
So
30
Stipendienportal
 
So, 30. November

 

Stipendienportal european-funding-guide.eu

Das Portal www.european-funding-guide.eu will allen Schülern, Studierenden und Promovierenden kostenlos bei der Suche nach einer Förderung für ihr Studium helfen. Erstmalig in Österreich werden mithilfe eines Matching-Verfahrens aus einer Datenbank mit über 12.000 Fördereinträgen jedem Nutzer nur jene Stipendien und Auslandsstipendien angezeigt, die auf den eigenen Lebenslauf passen.

Das Portal umfasst eine große Bandbreite an Fördermöglichkeiten, die von der Finanzierung der Lebensunterhaltskosten, über eine finanzielle Unterstützung von Auslandsaufenthalten und Beihilfen für Studiengebühren hin zu Förderunen für Dissertationen reichen. Darüber hinaus liefert die Plattform zahlreiche Artikel zum Thema Stipendienbewerbung sowie Vorlagen für die eigene Stipendienbewerbung.

 
 


alle Details anzeigen
alle Details ausblenden
 
 
 
LVA Event
Mo
1
Schöne Sommerferien
Mo, 1. September

 

Die Fakultät für Architektur und Raumplanung wünscht allen Studierenden und allen MitarbeiterInnen einen schönen und erholsamen Sommer.

 
 
LVA Event
Di
30
Entwerfenschlusspräsentation vom SS 2014 - Ende
Di, 30. September

TU Wien
 

Entwerfenschlusspräsentationen (Bachelor und Master Architektur) vom SS 2014 Termine finden Sie in der Übersicht.

 

zur Übersicht

 
 
 


 
LVA Event
Mi
1
Orientierungskurs WS 2014/15
Mi, 1. Oktober

 

Der Orientierungskurs (Anwesenheitspflicht) ist die erste Lehrveranstaltung für Studienanfänger.

Am 08. September 2014 ist die Anmedlungen für den Orientierungskurs über TISS möglich.
Studentenaccaount erforderlich.

 

Am 01. Oktober 2014 findet die erste Vorlesung und

am 02. Oktober 2014 das Fachschaftsfrühstück und Tutorium statt.

Zeit und Ort sind im TISS abrufbar

 
 
LVA Event
Mi
1
09:00
Wahlseminare WS 2014 - Präsentation
Mi, 1. Oktober
09:00 - 12:00
Aufbaulabor, Hauptgebäude Karlsplatz 13, Hof 1 Stiege 7
 

Wahlseminarpräsentation finden am Mittwoch, den 01. Oktober 2014 von 09.00 - 12.00 Uhr im Aufbaulabor statt.

Liste der Wahlseminarpräsentationen

 

Die Wahlseminaranmeldung erfolgt ausschliesslich über TISS ab 09. September bis 01. Oktober, 23:59 Uhr.

Bachelor - Details zum Anmeldeverfahren

 
 
LVA Event
Mi
1
09:00
Masterentwerfen WS 2014 - Präsentation
Mi, 1. Oktober
09:00 - 17:30
Böcklsaal
 

Die Entwerfenpräsentationen der Masterentwerfen, Stegreifentwerfen und künstlerischen Projekte finden am Mittwoch, den 01. Oktober 2014 von 09.00 - 17.30 Uhr im Böcklsaal statt.

Liste der Masterentwerfenpräsentationen

 

Die Masterentwerfenanmeldung (10 ECTS / 5 ECTS) erfolgt ausschliesslich über die "Bewerbungspools" in TISS vom 09.09. bis 01.10.2014 um 23.59 Uhr.

Master - Details zum Anmeldeverfahren

 
 
LVA Event
Mi
1
09:00
Wahlseminare WS 2014 - Präsentation (Kopie 2)
Mi, 1. Oktober
09:00 - 12:00
Aufbaulabor, Hauptgebäude Karlsplatz 13, Hof 1 Stiege 7
 

Wahlseminarpräsentation finden am Mittwoch, den 01. Oktober 2014 von 09.00 - 12.00 Uhr im Aufbaulabor statt.

Liste der Wahlseminarpräsentationen

 

Die Wahlseminaranmeldung erfolgt ausschliesslich über TISS ab 09. September bis 01. Oktober, 23:59 Uhr.

Bachelor - Details zum Anmeldeverfahren

 
 
LVA Event
Mi
1
13:00
Bachelorentwerfen WS 2014 - Präsentation
Mi, 1. Oktober
13:00 - 15:30
Aufbaulabor, Hauptgebäude Karlsplatz 13, Hof 1 Stiege 7
 

Bachelorentwerfenpräsentationen finden am Mittwoch, den 01. Oktober 2014 von 13.00 - 15.30 Uhr im Aufbaulabor statt.

Liste der Bachelorentwerfenpräsentationen

 

Die Bachelorentwerfenanmeldung (10 ECTS) erfolgt ausschliesslich über die "Bewerbungspools" in TISS ab 09. September bis 01. Oktober, 23.59 Uhr.

Bachelor - Details zum Anmeldeverfahren

 

 

 
 
LVA Event
Mi
1
17:30
Module WS 2014 - Präsentation
Mi, 1. Oktober
17:30 - 20:00
Böcklsaal, Hauptgebäude Karlsplatz 13, 1. OG
 

Die Modulpräsentationen finden am Mittwoch, den 01. Oktober 2014 von 17.30 - 20.00 Uhr im Böcklsaal statt.

Liste der Modulpräsentationen

 

Die Anmeldung der Module erfolgt ausschliesslich über TISS ab 09. September bis 01. Oktober, 23:59 Uhr.

Master - Details zum Anmeldeverfahren

 

 

 

 

 
 
LVA Event
Di
7
13:00
Moduleinführung: VisuelleKultur '14
Di, 7. Oktober
13:00 - 14:00
Karlsgasse 11, Hof, Souterrain
 

Visuelle Kultur 2014: BAU-KAPITAL

Das Modulprogramm 2014/15 an der TU Wien beschäftigt sich mit ‘Bau-Kapital’ als Teil einer globalen Entwicklung, in der Entscheidungen über unser gesellschaftliches Zusammensein, über städtische Bauvorhaben und Infrastrukturen immer mehr zur Domäne von Finanzinstitutionen und Beratungsunternehmen werden. Mit welchen kulturellen Referenzen, Technologien und Spekulationen ist Architektur in dieser Entwicklung beteiligt? Und welche Art von Kultur entsteht, wenn die gebaute Umwelt nicht nur ein Behälter für die Produktion von Waren, sondern selbst eine investitionsreiche Ware ist?

Das Spektrum der in den Vorlesungen und Übungen des Moduls behandelten Themenfelder reicht von neuen Entwicklungen des Crowdfundings im Architekturbereich bis zur Erwirtschaftung von finanziellem, sozialem und affektivem Kapital durch Stadtprojekte, und von der philosophischen Dimension des Gewinnstrebens bis zur Frage von kapitalem Einfluss in Kunst und Medienkultur.

Eine Einführung in das Modulsemester findet am Dienstag, 7.10. ab 13h im Medienlabor Kunst und Gestaltung statt (Karlsgasse 11, Hof - Souterrain). Die Semestergruppe trifft sich hier zum ersten mal zum Kennenlernen, alle noch offenen Fragen zu den Lehrveranstaltungen können besprochen werden.

 

www.visuelle-kultur.net

 
 
 


 
Ausstellung
Di
21
18:00
Am Wasserturm - Ausstellung
Di, 21. Oktober
18:00
Infopoint Nordbahnviertel
 

Als einziges Relikt des ehemaligen Nordbahnhofes steht der Wasserturm in mitten einer zentrumsnahen Stadtbrache in Wien. Eine Brache die schon heute als Naherholungsgebiet der Anrainer erobert und genutzt wird. Im städtebaulichen Siegerprojekt zum Nordbahnhofgelände von Studio Vlay findet sich der Wasserturm an der Schnittstelle zwischen neugewonnenem Freiraum und neu geschaffener Urbanität wieder. Eine vorgesehene Verlängerung der Straßenbahn mit ihrer dort befindlichen Endstation und notwendigen Umkehrschleife rückt den Wasserturm in das Zentrum des neuen Stadtentwicklungsgebietes.
Wie kann der Wasserturm für die künftigen Anrainer ein identitätsstiftendes Denkmal werden?
Wie wird der Ort in zehn Jahren aussehen?

Dieser Aufgabe widmeten sich die Studierenden der TU an der Abteilung für Raumgestaltung und nachhaltigem Entwerfen. Der Wasserturm, ein „dreidimensionaler Zeitzeuge“, soll einem völlig neu konfigurierten Stadtgefüge am Nordbahnhofgelände als räumlicher und thematischer Ankerpunkt dienen.

Drei Themenschwerpunkte standen im Sommersemester 2014 zur Auswahl:
Stadtteilzentrum „Am Wasserturm“
Treffpunkt „Am Wasserturm“
Plattform „Am Wasserturm“

Eröffnung:
Dienstag, 21. Oktober 2014, 18.00 Uhr

Ausstellung:
täglich, 22. Oktober- 3.November 2014, 0-24h

Ort:
Infopoint Nordbahnviertel
Ernst-Melchior-Gasse 18/Am Tabor 48
1020 Wien

 

www.raumgestaltung.tuwien.ac.at

Einladung

 
 
 


 
Ausstellung
Di
4
17:30
Studenten (da)Heim² :: Umbau.Umnutzung.Franz-Josefs-Bahnhof
Di, 4. November
17:30
Lazarettgasse 12, 1090 Wien - Außenstelle der GB*9/17/18
 

Das Fachgebiet Baugeschichte :: Bauforschung der Technischen Universität Wien beschäftigt sich seit 2011 mit der Geschichte des studentischen Wohnens in Wien. Studierende machten sich im Wintersemester 2013/14 daran, das “ideale Studentenheim” zu entwerfen. Verschiedene Gruppen bearbeiteten die Themen Neubau, Umbau und Umnutzung, eine dieser Gruppen widmete sich mit Architekt LoX Loidolt (schneider+schumacher) der Spezialaufgabe “Umbau.Umnutzung. Franz-Josefs-Bahnhof.” Auf Basis umfassender Recherchen, Konzeptentwicklungen und Modellanalysen wurden fiktive Entwürfe für eine mögliche zukünftige Nutzung erarbeitet.
Gemeinsam mit der GB*9/17/18 werden in den Räumlichkeiten der Außenstelle für den 9. Bezirk nun die Ergebnisse erneut gezeigt.
Wir laden ein zur Diskussion und Inspiration durch die studentischen Projekte!

 

Ausstellung:

bis 27.11.14 jeweils DI, 9-12 + 13-17 Uhr

sowie DO 27.11.14, 13-19 Uhr

 

Einladung

weblink

 
 
Ausstellung
Di
25
17:00
Ausstellung des NIT (Nagoya, Japan)
Di, 25. November
17:00 - 01:00
Mobiles Stadtlabor, Karlsplatz
 

Die bereits seit mehreren Jahren erfolgreiche Zusammenarbeit der Architekturfakultäten der Universitäten wurde im Sommer diesen Jahres auf ein neues interuniversitäres Partnerschaftsabkommen ausgeweitet, welches nun alle Fakultäten einschließt. Zu diesem Anlass werden ausgewählte Projekte sowohl am NIT, als auch an der TU Wien ausgestellt.

 

Eröffnung: 25.11.2014 - 17:00 Uhr
Austellung: 26. bis 28.11.2014 - 12:00 bis 17:00 Uhr

 

Facebook-Event

Einladung

 
 
Ausstellung
Do
27
17:30
THEMENABEND * FINISSAGE :: Studentendaheim² :: Umbau.Umnutzung.Franz-Josefs-Bahnhof
Do, 27. November
17:30
Lazarettgasse 12, 1090 Wien
 

Zum Finale unserer Ausstellung in den Räumlichkeiten der Außenstelle der GB*9/17/18 laden wir zu einem Themenabend ein:

„PERSPEKTIVEN FÜR STUDENTISCHES WOHNEN IN WIEN“ – Impulsvortrag und Diskussion

Anhand von Einblicken in die studentischen Projekte sowie in die Geschichte des studentischen Wohnens in Wien möchten wir zu einer Diskussion anregen sowie einen Ausblick auf unsere nächsten Vorhaben wagen ::

DISKUSSION :: STUDIERENDE :: ARCHITEKTEN :: HEIMTRÄGER :: STADT WIEN – WOHNBAUFORSCHUNG

LoX Loidolt (schneider+schumacher) :: Alexander Hagner (gaupenraub) :: Bernhard Tschrepitsch (Akademikerhilfe) :: Sabine Straßer (home4students) :: Daniel Glaser (Stadt Wien – Wohnbauforschung) :: Marina Döring (TU Wien) :: Elisabeth Wernig (TU Wien) :: u.w.

 

Einladung

weblink

 
 
 


 
Studentische Mobilität
Di
30
15:00
Welcome-Event für In-Comings im WS 2014/15
Di, 30. September
15:00 - 16:30
Kuppelsaal
 

Welcome-Event für In-Comings im WS 2014/15

Zeit: 15.00 - 16.00 Uhr

Ort: Kuppelsaal

 

Studentische Mobilität

 
 
 


 
Studentische Mobilität
Sa
15
Bewerbungsschluss der nominierten Studierenden
Sa, 15. November

 

Bewerbungsschluss der nominierten Studierenden für das SS 2015 beim International Office der TU Wien (vorläufiges Studienprogramm und Vorausanrechnung) 

 

Studentische Mobilität

 
 
 


 
Tagung
Fr
12
14:00
Fachtagung Hochhausentwicklung Wien
Fr, 12. September
14:00 - 19:00
TU Prechtlsaal
 

Anlässlich der Überarbeitung des Hochhauskonzepts für Wien 2014 veranstaltet der Fachbereich Städtebau und Entwerfen am 12. September 2014 ab 14:oo Uhr gemeinsam mit der Magistratsabteilung 21, Stadtteilplanung und Flächennutzung, eine Fachtagung zum Thema Hochhausentwicklung in Wien.

Das neue Hochhauskonzept soll im Vergleich mit anderen
internationalen Studien präsentiert und diskutiert werden.
Neben vier offenen Panels zu den zentralen Themen des
neuen Konzepts soll eine abschließende Podiumsdiskussion mit Wiener Planungsverantwortlichen einen Ausblick auf die zu erwartende Hochhausentwicklung Wiens geben.

Die Teilnahme an einzelnen Abschnitten des Programms ist möglich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Team Hochhauskonzept
Prof. Christoph Luchsinger

 

 

Einladung

 

 

 
 
Tagung
Mi
17
09:00
ECPPM - 2014
Mi, 17. September
09:00
TU Wien EI8,EI9,EI10
 

The ECPPM conference series has provided  a discussion platform for Research and Development topics of key importance to the Architecture, Engineering, Construction and Facilities Management sectors since 1994.

ECPPM 2014 to be held at Vienna University of Technology (hosted by the Department of Building Physics and Building Ecology, and chaired by Univ.Prof. Dr. A. Mahdavi and ao.Univ.Prof. Dr. B. Martens

 

vom 17.09.2014  09:00

bis   19.09.2014  20:00

 

weblink

 
 
 


 
Tagung
Mi
5
15:30
Camillo Sitte Smart City
Mi, 5. November
15:30 - 17:00
Kuppelssal TU Wien
 

125 Jahre nach Veröffentlichung Camillo Sittes "Der Städtebau nach seinen künstlerischen Grundsätzen" dreht sich die Frage aktuell wieder um die Zukunft der Stadt, um deren Gestaltung und den Stellenwert, den die Disziplinen des Städtebaus und der Planung darin einnehmen. Die Bedingungen und die Leitbilder haben sich seither vielfach verändert. Die „Smart City“, eine intelligente, zukunftsorientierte und chancenorientierte Stadt rückt in den Fokus der Auseinandersetzungen um Zukunftsfragen von Stadt.
Aber wie verändern die Ansprüche einer Smart City Struktur, Bild und Gebrauch unserer Städte? Welche Rolle spielen dabei stadtgestalterischen Fragen - der „Stadtbau als Kunstwerk"? Was ist die Rolle und der Stellenwert der Planung, des Städtebaus und der Gesellschaft in der Entwicklung von Stadt? Und was bedeutet dies für die Ausbildung künftiger StädtebauerInnen und PlanerInnen, was für die Rolle der Hochschulen in der Verknüpfung von Lehre und Forschung?


Mit „Die Stadt zuerst! Kölner Erklärung zur Städtebauausbildung“ und dem Gegenentwurf „100% Stadt – Positionspapier zum Städtebau und zur Städtebauausbildung“ wurden in Deutschland aktuell zwei Positionspapiere in den Diskurs eingebracht, die sich aus unterschiedlichen Perspektiven und Werthaltungen mit Stadt und mit dem Aufgabenverständnis von Städtebau und Stadtplanung befassen. Über das Symposium "Camillo Sitte / Smart City" erweitern wir diesen Diskurs. Weit über die Ebene des Einsatzes smarter Technologien hinaus, geht es am 5. und vor allem am 6. November 2014 um die Auseinandersetzung mit Fragen nach dem Zusammenspiel von Raumqualitäten und Prozessstrukturen, um das Verständnis von Städtebau, Stadt- und Raumplanung im Kontext der Entwicklung und Gestaltung des städtischen Raumes.


Wir freuen uns sehr, Sie zu diesem Symposium einladen zu dürfen! Weitere Infos zum Programm und zu den ReferentInnen finden auf der future.lab Webseite. Dort können Sie sich auch zum Symposium und zu der anschließend stattfindenden Preisverleihung zum Staatspreis für Architektur anmelden. Bitte nutzen Sie das Angebot der Anmeldung. Sie erleichtern damit die Vorbereitungen!

Mit freundlichen Grüßen,

ifoer - Fachbereich Örtliche Raumplanung und Institut für Städtebau, TU Wien

 

Flyer

 
 
Tagung
Do
6
15:30
Camillo Sitte Smart City
Mi, 5. November
15:30 - 17:00
Kuppelssal TU Wien
 

125 Jahre nach Veröffentlichung Camillo Sittes "Der Städtebau nach seinen künstlerischen Grundsätzen" dreht sich die Frage aktuell wieder um die Zukunft der Stadt, um deren Gestaltung und den Stellenwert, den die Disziplinen des Städtebaus und der Planung darin einnehmen. Die Bedingungen und die Leitbilder haben sich seither vielfach verändert. Die „Smart City“, eine intelligente, zukunftsorientierte und chancenorientierte Stadt rückt in den Fokus der Auseinandersetzungen um Zukunftsfragen von Stadt.
Aber wie verändern die Ansprüche einer Smart City Struktur, Bild und Gebrauch unserer Städte? Welche Rolle spielen dabei stadtgestalterischen Fragen - der „Stadtbau als Kunstwerk"? Was ist die Rolle und der Stellenwert der Planung, des Städtebaus und der Gesellschaft in der Entwicklung von Stadt? Und was bedeutet dies für die Ausbildung künftiger StädtebauerInnen und PlanerInnen, was für die Rolle der Hochschulen in der Verknüpfung von Lehre und Forschung?


Mit „Die Stadt zuerst! Kölner Erklärung zur Städtebauausbildung“ und dem Gegenentwurf „100% Stadt – Positionspapier zum Städtebau und zur Städtebauausbildung“ wurden in Deutschland aktuell zwei Positionspapiere in den Diskurs eingebracht, die sich aus unterschiedlichen Perspektiven und Werthaltungen mit Stadt und mit dem Aufgabenverständnis von Städtebau und Stadtplanung befassen. Über das Symposium "Camillo Sitte / Smart City" erweitern wir diesen Diskurs. Weit über die Ebene des Einsatzes smarter Technologien hinaus, geht es am 5. und vor allem am 6. November 2014 um die Auseinandersetzung mit Fragen nach dem Zusammenspiel von Raumqualitäten und Prozessstrukturen, um das Verständnis von Städtebau, Stadt- und Raumplanung im Kontext der Entwicklung und Gestaltung des städtischen Raumes.


Wir freuen uns sehr, Sie zu diesem Symposium einladen zu dürfen! Weitere Infos zum Programm und zu den ReferentInnen finden auf der future.lab Webseite. Dort können Sie sich auch zum Symposium und zu der anschließend stattfindenden Preisverleihung zum Staatspreis für Architektur anmelden. Bitte nutzen Sie das Angebot der Anmeldung. Sie erleichtern damit die Vorbereitungen!

Mit freundlichen Grüßen,

ifoer - Fachbereich Örtliche Raumplanung und Institut für Städtebau, TU Wien

 

Flyer

 
 
 


 
Gastvortrag
Do
11
19:00
Vortrag - „The Compact Sustainable City"
Do, 11. September
19:00 - 21:00
Kuppelsaal der TU Wien
 

Als Ehrenpräsident der Jury des Blue Awards 2014 ist einer der bedeutendsten Architekten Großbritanniens zu Gast im Kuppelsaal der Technischen Universität Wien. Richard Rogers referiert zum Thema „The Compact Sustainable City". Der Blue Award 2014, ausgeschrieben vom Department for Spatial and Sustainable Design der TU Wien, ist ein internationaler Wettbewerb für Studierende.

Seit rund einem halben Jahrhundert prägt Richard Rogers neben Norman Foster, Michael Hopkins und Nicholas Grimshaw die zeitgenössische Architektur weltweit. Roger’s Fähigkeit, das beste Team für ein Projekt zusammenzuführen, in Kombination mit einer klaren Architektursprache und einem intuitiven Verständnis wie Städte und Menschen interagieren, sicherten ihm eine Reihe von erfolgreichen Projekten. International bekannt wurde er durch die Bauwerke „Centre Pompidou“ in Paris und Lloyd’s of London. Seither entwarf er Gebäude in ganz Europa und darüber hinaus. Seit 2007 gehört er zu den Gewinnern des begehrten Pritzker-Preises.

Einladung

weblink

 

 

 
 
 


 
Vortrag
Do
16
15:00
Symposium 'Re-thinking Tourism 01'
Do, 16. Oktober
15:00 - 19:00
HS 18 Czuber, TU Hauptgebäude
 

Das Symposium beleuchtet die Thematik des Tourismus als eine ständig wachsende Realität, die unser alltägliches Leben umgestaltet. Anhand einer großen Bandbreite an Themenfeldern sollen die gegenwärtigen ökologischen, sozialen und ökonomischen Schattenseiten des herkömmlichen Tourismus diskutiert, die Definition von Tourismus hinterfragt und letztendlich nach einer Reihe von diversen, spezifischen bottom-up oder auch partizipativen Alternativen gesucht werden.

***************

The symposium will open up a theme of tourism as continuously growing reality that reshapes our everyday life. A wide range of topics should be discussing the current environmental, social and economic downsides of conventional tourism, challenging the definition of tourism and ultimately searching for a diverse set of specific bottom-up or even participative alternatives.

 

www.gbl.tuwien.ac.at

 
 
Vortrag
Do
23
19:00
Vortrag schneider+schumacher
Do, 23. Oktober
19:00 - 21:00
Festsaal TU Wien, 1.Stock
 

schneider+schumacher l... die elegante Lösung

1988 gegründet, wurde das Büro mit der roten Info-Box am Potsdamer Platz in Berlin bekannt. Seit 2008 besteht schneider+schumacher aus verschiedenen Gesellschaften zu den Themen Architektur, Städtebau, Bau- und Projektmanagement, Design sowie Kinetik und Parametrik mit weiteren Büros in Wien, Österreich und Tianjin, China.


Einladung

organisiert von

www.gestaltungslehre.tuwien.ac.at

 
 
Vortrag
Do
30
18:00
Architekturwettbewerb
Do, 30. Oktober
18:00 - 20:00
HS 7 Schütte Lihotzky
 

ArchitektInnen berichten über ihre Erfahrungen mit dem Wettbewerbsgeschehen

Es sprechen:
- Thomas Pucher, Atelier Thomas Pucher
- Christoph Pichler und Johann
Traupmann, Pichler & Traupmann
Architekten
- Andres Schenker, Michael Salvi,
Thomas Weber, SSW Architekten

Organisiert von www.gbl.tuwien.ac.at

 
 
 


 
Vortrag
Di
4
17:00
VinziRast-MiTTENDRIN
Di, 4. November
17:00 - 19:00
HS 7 Schütte-Lihotzky
 

Im Rahmen der Vorlesungsreihe 'Spezialgebiete der Gebäudelehre' wird das Projekt VinziRast-MiTTENDRIN vorgestellt. Dieses Projekt umfasst die Sanierung und den Umbau eines Hauses zur Schaffung von Wohnungen für obdachlose Menschen und Studierende, sowie Werkstätten und Veranstaltungsräumen.

Es sprechen:
Alexander Hagner,
Architekt gaupenraub + / -
Doris Kerbler
Verein VinziRast
Carmen Hasenknopf, Nutzerin

Moderation: Christian Kühn
Organisiert von der Abteilung Gebäudelehre und Entwerfen

weblink

 
 
Vortrag
Do
6
18:00
Architekturwettbewerb
Do, 6. November
18:00 - 20:00
HS 7 Schütte Lihotzky
 

ArchitektInnen berichten über ihre Erfahrungen mit dem Wettbewerbsgeschehen.
Es sprechen:

- Tina Gregoric
dekleva gregoric arhitekti

- Bernd Vlay
STUDIOVLAY

- Anna Popelka, Georg Poduschka
PPAG Architekten

Organisiert von www.gbl.tuwien.ac.at

 
 
Vortrag
Do
13
19:00
Qing Dynasty Imperial Tibetan-style
Do, 13. November
19:00 - 21:00
Hörsaal 7 - Schütte-Lihotzky
 

Research on Qing Dynasty Imperial Tibetan-style Architecture in Three Capital Cities history, case study and related events

Dr. Yang Jing

Based on the Qing official structural carpentry, extensively fused with Tibetan architectural elements, Qing Dynasty imperial Tibetan-style architecture is a typical Chinese traditional architecture, refers to the buildings that oversaw by Qing government, and showed a distinct national identity. This type of architecture is reflected a national level multi-cultural communication, depicted the characteristic of wide geographical distribution, excellence art and profound religious and political implications. The lecture intends to study such buildings in three capital cities, Mukden, Jehol and Peking, includes three topics: firstly, the history of Qing Dynasty Imperial Tibetan-style Architecture, from Early Qing to High Qing; secondly, typical case study and comparative between imperial "flat roof and blockhouse style" and Tibetan prototypes, especially a contrast between Zhaomiao Temple in Peking and Jokhang Temple in Lhasa; thirdly, three audiences between Fifth Dalai Lama, Sixth Panchen Lama, Thirteenth Dalai Lama and Qing emperors, and the related Tibetan-style architectures of the events.

 

 

 
 
Vortrag
Di
18
17:00
Med Campus Graz - Vortrag
Di, 18. November
17:00 - 19:00
HS 7 Schütte-Lihotzky
 

Im Rahmen der Vorlesungsreihe ‚Spezialgebiete der Gebäudelehre‘ wird das Projekt ‚Med Campus Graz‘ vorgestellt. Das Projekt implementiert, auf einem gemeinsamen Areal, Arbeits-, Lehr- und Frei(zeit)räume für die öffentliche und nichtöffentliche Nutzung.

Es sprechen
- Manuela Müller, Projektleiterin RieglerRiewe Architekten
- Heinrich Schober, Programmleitung MUG
- Peter Mandl, Tragwerksplanung

Moderation: Christian Kühn

Organisiert von der Abteilung Gebäudelehre und Entwerfen

 
 
Vortrag
Do
20
19:00
Lehmbaustoffe in der Denkmalpflege
Do, 20. November
19:00 - 21:00
Hörsaal 7 - Schütte-Lihotzky
 

Projektbeispiele auf der Arabischen Halbinnsel

Prof. Dr.-Ing. Christof Ziegert

Denkmalpflegeprojekte auf der arabischen Halbinsel bedeuten für Planer ein faszinierendes und zugleich schwieriges Arbeitsfeld. Ungewöhnliche Baustoffe, wie Lehm und Gips im Außenbereich, besondere Einwirkungen, wie extreme Salzbelastungen, Termiten oder Erdbeben, sowie unsichere politische, sicherheitstechnische und administrative Umstände bilden ein komplexes Geflecht an Herausforderungen. Berichtet wird von Projektbeispielen aus den Oasen des Emirates Abu Dhabi, aus Katar, aus Jordanien und dem Irak. Die Planungs- und Ausführungsprozesse werden mit der Betonung auf ingenieurtechnische Aspekte – Material, Konstruktion, Schädigung, Standsicherheit, Sanierungs- und Ertüchtigungsmethoden – dargestellt. Die Frage der Angemessenheit von Maßnahmen stellt sich hier oft wesentlich verborgener als bei viel diskutierten Oberflächendetails und dennoch mit zugleich grundlegenden Auswirkungen auf die Authentizität der Bauwerke.

 
 
Vortrag
Mo
24
12:30
Guest Lecture Dr. Nikolai Roskamm
Mo, 24. November
12:30
Festsaal TU-Wien
 

City of Vienna Visiting Professorship Candidate Lecture (Phase III 2015-2017): Relating to the annual theme 2015 "Urban culture, public space and the past – Urban Peace and National Welfare”

 

Dr. Nikolai Roskamm (Institute for Urban and Regional Planning, TU Berlin, DFG Project “The unoccupied city”) will offer a lecture on "Past, strife and the city - the invention of urban planning and theorizing urban peace/conflict”.

 

Nikolai Roskamm will focus on the birth of urbanism in the second half of 19th century as an academic discipline, as an own distinctive part of municipality and as a field with own laws and regulations. The discursive roots of this institutionalization were the contemporary debates in political sciences about the function of the state and the following shift from `Polizeistaat´ to welfare state. The second part of the lecture will give an outline regarding his ongoing research project `the unoccupied city´ at TU Berlin and its post-foundational approach on urban theory.  In this research he confronts political philosophy with the field of urbanism. Particularly Ernesto Laclau’s antagonism theory and Henry Lefebvre’s concept of the city as the place of strife will be considered. Both can provide an access to the issue of theorizing urban peace/conflict. In the third part Nikolai Roskamm suggests a topic for an urban research student-workshop in Vienna.

Additional information

the lecturer: www.nikolairoskamm.de

the lecture: skuor.tuwien.ac.at/en/about/structure/visiting-professors/candidate-lecture-city-of-vienna-visiting-professorship-2015

CoVVP Phase III: skuor.tuwien.ac.at/en/about/programm/institutionelles-setting-2009-2012institutional-setting-2009-2012marco-institucional-2009-2012/phase-iii
Annual Theme 2015: skuor.tuwien.ac.at/en/professors/stiftungsgastprofessuren-2015-2017/stiftungsgastprofessur-2015

 
 
 


 
Studienabschluss
Mo
15
09:15
Rigorosum
Mo, 15. September
09:15
Zeichensaal 15
 

Es finden drei Rigorosen am 15. September 2014 ab 09:15 Uhr statt.

 

zur Einladung

 
 
 


 
Studienabschluss
Mi
1
10:15
Rigorosum
Mi, 1. Oktober
10:15 - 12:00
Zeichensaal 15
 

Rigorosum von Herrn Ali Arjmand INALOO, genauere Informationen finden Sie in der Einladung

zur Einladung

 
 
Studienabschluss
Fr
10
10:15
Rigorosum
Fr, 10. Oktober
10:15 - 12:00
Zeichensaal 15
 

Das Rigorosum von Herrn Dipl.-Ing. Mag. Bernhard LANGER, findet am Freitag, den 10. Oktober 2014 von 10:15 - 12:00 Uhr im Zeichensaal 15 (Stiege 1/3. Stock), zum Thema: "AUTHENTIZITÄT UND INSZENIERUNG - zur sinnlichen Gegenwart von Architektur und deren Vermittlung" statt.

 

 

zur Einladung

 
 
Studienabschluss
Di
21
Diplomprüfung Architektur und Building Science and Technology
Di, 21. Oktober

 

Vom 21.10.-23.10.2014 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Architektur und Building Science and Technology statt.

 

zur Prüfungseinteilung (inklusive iRecord-Projektvorschau)

 

Information Videobeamer-Testtag

 
 
Studienabschluss
Di
28
Diplomprüfung Raumplanung
Di, 28. Oktober

 

Am 28.10.2014 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Raumplanung und Raumordnung statt.

 

zur Prüfungseinteilung

Information Videobeamertesttag

 
 
 


 
Studienabschluss
Fr
14
10:15
Rigorosum
Fr, 14. November
10:15 - 12:00
Zeichensaal 15
 

Es findet ein Rigorosum von Frau Mag. arch. Sigrid BRELL-COKCAN statt, genauere Informationen finden Sie in der Einladung

zur Einladung

 
 
Studienabschluss
Di
18
Diplomprüfung Architektur und Building Science and Technology
Di, 18. November

 

Vom 18.11. - 20.11.2014 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Architektur und Building Science and Technology statt.

 

zur Prüfungseinteilung (inkl. Projektvorschau)

Videobeamer-Testtag

 
 
Studienabschluss
Di
25
Diplomprüfung Raumplanung
Di, 25. November

 

Am 25.11.2014 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Raumplanung und Raumordnung statt.

 

Prüfungseinteilung

Videobeamer-Testtag

 
 
 


 
Preise
Mo
1
Blue Award 2014 - Ende
Mo, 1. September

TU Wien
 

Start of Submission!

The Department for Spatial and Sustainable Design, Vienna University of Technology organizes together with the Society of Architecture and Spatial Design biannually the BLUE AWARD, an international student competition for sustainable architecture. The prize is overseen by the UIA, International Union of Architects, represented by its President Albert Dubler.


The competition is open to university students of Bachelor’s and Master’s Degree programs, as well as students working on a diploma thesis or dissertation, in the academic fields of architecture, urbanism or regional planning. The submitted project must be part of a supervised coursework, having taken place during one of the following semesters: Summer Semester 2012, Winter Semester 2012/13, Summer Semester 2013 and Winter Semester 2013/14 and Summer Semester 2014. The competition awards projects addressing the topic of sustainability.

The submission for Blue Award 2014 starts on February 1st and ends on September 1st, 2014.

The Blue Award 2014 will be handed out in three categories.

Category 1 - Urban Development and Transformation, Landscape Development
Category 2 - Ecological Building and Building in Existing Structures
Category 3 - Innovative Systems and Detailed Solutions

The prize sum of 10,000 Euros will be divided by the jury among the three categories of the competition. The jury may decide upon a number of honourable mentions.

The British architect Richard Rogers will be Honorary President of the International Jury.
Awards Ceremony and Exhibition Opening will take place on December, 2014 at the TU Vienna.
Catalog: the prize winners will be published. 

www.blueaward.at 

Plakat

 
 
 


 
Preise
Fr
3
12:00
Preisverleihung - d’Sidlig Nenzing
Fr, 3. Oktober
12:00 - 18:00
Festsaal der TU Wien
 

Im Rahmen eines interdisziplinären Studentenwettbewerbs der TU Wien wurde von Studierenden der Architektur und Raumplanung gemeinsam mit Studierenden der Architektur der Kunstuniversität Linz | die architektur und der Universität Liechtenstein nach neuen, flexiblen und zukunftsfähigen Ideen für ein leistbares und nachhaltige Zusammenleben in der Marktgemeinde Nenzing, Vorarlberg, gesucht. Die abschließende Preisverleihung findet am 3.Oktober an der TU Wien statt. Alle Wettbewerbsbeiträge und Ergebnisse sind in der begleitenden Ausstellung "Studentenwettbewerb d’Sidlig Nenzing" zu sehen.

Preisverleihung:
Freitag, 3.Oktober 2014, 13.30 Uhr

Ausstellung:
Freitag, 3.Oktober 2014, 12.00-18.00 Uhr

Ort:
im Festsaal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien

Es sprechen:
Sibylla Zech, Univ. Prof. Dipl.-Ing., Department für Raumplanung
Fachbereich Regionalplanung und Regionalentwicklung, TU Wien
Florian Kasseroler, Bürgermeister der Marktgemeinde Nenzing, Vorarlberg

Einladung

organisiert von:

www.raumgestaltung.tuwien.ac.at

 
 
 


 
Preise
Do
13
Preisverleihung - Aluminium-Architektur-Preis 2014
Do, 13. November

Erste-Bank-Event-Center, 1010 Wien, Petersplatz 7
 

Das Aluminium-Fenster-Institut schreibt in Zusammenarbeit mit der Architekturstiftung Österreich und der IG Architektur den Aluminium-Architektur-Preis 2014 der Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER aus.

Der Preis wird für hervorragende Bauten verliehen, bei deren Gestaltung und Konstruktion Aluminiumprofilen, die die Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER führen, eine bedeutende Rolle zukommt.

weblink: www.alufenster.at/AAP2014

   

 
 
 


 
Thema
Mo
22
12:00
Aluminium-Architektur-Preis 2014
Mo, 22. September
12:00
 

Das Aluminium-Fenster-Institut schreibt in Zusammenarbeit mit der Architekturstiftung Österreich und der IG Architektur den Aluminium-Architektur-Preis 2014 der Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER aus.

Der Preis wird für hervorragende Bauten verliehen, bei deren Gestaltung und Konstruktion Aluminiumprofilen, die die Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER führen, eine bedeutende Rolle zukommt.

Die vollständigen Unterlagen sind bis spätestens 22. September 2014, 12:00 Uhr hochzuladen.

weblink: www.alufenster.at/AAP2014

 
 
 


 
Thema
Di
7
Abschlussfeier Architektur und Raumplanung
Di, 7. Oktober

Kuppelsaal
 

Am 07.10.2014  findet die Abschlussfeier der Absolventinnen/Absolventen des Diplomprüfungstermines Juni 2014 in der Studienrichtung Architektur, Building Science and Technology und Raumplanung statt.

 

Teilnehmer Liste:  10:00 Uhr Termin (Treffpunkt 09:30 Uhr vor dem Seminarraum Kuppelsaal)

(Dekan Univ.Prof. Dipl.-Ing. Rudolf Scheuvens)
(Studiendekan Raumplanung Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Arthur Kanonier)
(Ao.Univ.Prof. Dipl-Ing. Dr.techn. Andreas Voigt (Festredner)

 

Teilnehmer Liste:  13:00 Uhr Termin (Treffpunkt 12:30 Uhr vor dem Seminarraum Kuppelsaal)

(Dekan Univ.Prof. Dipl.-Ing. Rudolf Scheuvens)
(Studiendekan Architektur Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Helmut Schramm)
(Univ.Prof. Arch. Dipl-Ing. Christian Kern (Festredner)

 

Alle Absolventinnen und Absolventen treffen sich pünktlich vor dem Seminarraum Kuppelsaal (Herr Penthor Georg wird Sie empfangen) die Angehörigen nehmen Platz im Kuppelsaal.

 

Ein Fotograf der Bildagentur ZOLLES wird vor Ort sein, Sie können die Bilder unter folgendem Link online bestellen:

www.tuwien.onlinearchiv.at

 
 
 


 
Thema
So
30
Stipendienportal
 
So, 30. November

 

Stipendienportal european-funding-guide.eu

Das Portal www.european-funding-guide.eu will allen Schülern, Studierenden und Promovierenden kostenlos bei der Suche nach einer Förderung für ihr Studium helfen. Erstmalig in Österreich werden mithilfe eines Matching-Verfahrens aus einer Datenbank mit über 12.000 Fördereinträgen jedem Nutzer nur jene Stipendien und Auslandsstipendien angezeigt, die auf den eigenen Lebenslauf passen.

Das Portal umfasst eine große Bandbreite an Fördermöglichkeiten, die von der Finanzierung der Lebensunterhaltskosten, über eine finanzielle Unterstützung von Auslandsaufenthalten und Beihilfen für Studiengebühren hin zu Förderunen für Dissertationen reichen. Darüber hinaus liefert die Plattform zahlreiche Artikel zum Thema Stipendienbewerbung sowie Vorlagen für die eigene Stipendienbewerbung.

 
 
 


 
Gastvortrag
Do
11
19:00
Vortrag - „The Compact Sustainable City"
Do, 11. September
19:00 - 21:00
Kuppelsaal der TU Wien
 

Als Ehrenpräsident der Jury des Blue Awards 2014 ist einer der bedeutendsten Architekten Großbritanniens zu Gast im Kuppelsaal der Technischen Universität Wien. Richard Rogers referiert zum Thema „The Compact Sustainable City". Der Blue Award 2014, ausgeschrieben vom Department for Spatial and Sustainable Design der TU Wien, ist ein internationaler Wettbewerb für Studierende.

Seit rund einem halben Jahrhundert prägt Richard Rogers neben Norman Foster, Michael Hopkins und Nicholas Grimshaw die zeitgenössische Architektur weltweit. Roger’s Fähigkeit, das beste Team für ein Projekt zusammenzuführen, in Kombination mit einer klaren Architektursprache und einem intuitiven Verständnis wie Städte und Menschen interagieren, sicherten ihm eine Reihe von erfolgreichen Projekten. International bekannt wurde er durch die Bauwerke „Centre Pompidou“ in Paris und Lloyd’s of London. Seither entwarf er Gebäude in ganz Europa und darüber hinaus. Seit 2007 gehört er zu den Gewinnern des begehrten Pritzker-Preises.

Einladung

weblink

 

 

 
 
 


 
 
Login Intranet