ar.tuwien | Fakultät für Architektur und Raumplanung: Kalender
Gastvortragende
Kooperationen
Standort
Preise / Auszeichnungen
Spezialgebiete
Mission Statement
Über uns
Einrichtungen
Einrichtungen
Dekanat
Institute / Department
Mission Statement
Forschungsgebiete
Forschungsnavigation
Jobangebote
Forschungs-Highlights
Personen
Kontakt
Abschluss Masterstudium
Stipendien
Studienberatung
Studienplan
Abschluss Masterstudium (Dipl.-Ing.)
Studienbeginn
Abschluss Bachelorstudium (BSc)
Stipendien
Studienbeschreibung
Studienberatung
Stipendien
Studienbeginn
Studienberatung
Studienbeginn
Studienbeschreibung
Studienbeschreibung
Abschluss Masterstudium (Dipl.-Ing.)
Standortwechsel "alte" WU
Abschluss Bachelorstudium (BSc)
Stipendien
Studieren und Forschen im Ausland
Standortwechsel "alte" WU
Stipendien
Studienberatung
Incomings
Studienberatung
Semesteranfang SS 2017
Master StudienanfängerInnen
Semesteranfang SS 2017
Bachelor StudienanfängerInnen Architektur
Mission Statement
Dienstleistungen der TU Wien
Wegweiser
Zeichensaalverwaltung
Alternative Suchmaschinen
Kommissionelle Prüfungen
Twoday
Virtual Campus
Diss/PhD
Bibliothek
Studienberatung
Building-Science - Master
Studien- und Prüfungsabteilung
BSCW AR
Mediabase
Geräte, Labors, Werkstätten und Dienstleistungen
Raumplanung - Master
iRecord
Fachschaften
Raumplanung - Bachelor
TUWEL
Teaching Support Center
TISS
Bibliotheken
Neue Features
Beiträge an die Redaktion
International Students
Architektur-Master
Architektur-Bachelor
FAQs
Servicestellen & Einrichtungen
Links
Downloads
Personen
Jobangebote
Studienprojekte
aktuelle LVA Termine
Onlinedienste
 
 
 
April 2016 
 
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
13
    
1
2
3
14
4
5
6
7
8
9
10
15
11
12
13
14
15
16
17
16
18
19
20
21
22
23
24
17
25
26
27
28
29
30
 
 
Mai 2016 
 
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
17
      
1
18
2
3
4
5
6
7
8
19
9
10
11
12
13
14
15
20
16
17
18
19
20
21
22
21
23
24
25
26
27
28
29
22
30
31
         
 
Juni 2016»
 
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
22
  
1
2
3
4
5
23
6
7
8
9
10
11
12
24
13
14
15
16
17
18
19
25
20
21
22
23
24
25
26
26
27
28
29
30
     
 
 
Vortrag
Do
7
16:00
Ressourceneffiziente Materialisierung
Do, 7. April
16:00 - 18:00
HS 11, Paul Ludwik (Stiege 5/2. Stock)
 

Öffentliche Vortragsreihe "Werkberichte"


Terminübersicht zur Vortragsreihe

 
 
 
 
 
Vortrag
Mo
11
19:00
ZUKUNFT STADT #7- Abschlussveranstaltung
Mo, 11. April
19:00
Mobiles Stadtlabors in Neu Marx, Karl-Farkas-Gasse 1, 1030 Wien
 

Am Ende der Vortragsreihe #7 steht ein vielfältiger Abend mit diskursivem Fokus auf das Themenfeld Öffentlicher Raum mit einem Podium, Pecha Kucha Studierendenpräsentationen und einer Publikumsdiskussion.

 

Verortet in einer Zusammenschau von Standpunkten und Blickwinkeln – die u.a. bereits in den vorangegangenen Vorträgen thematisiert wurden – erschließen sich konkreten Fragen zur Stadt, ihrer Öffentlichkeit und ihren öffentlichen 

Räumen, die auf dem Podium diskutiert werden: Welche Ansprüche haben konkrete Akteure an öffentliche Räume? Welche Aspekte treten allgemein in einem (fachlichen) Diskurs im europäischen Kontext und darüber hinaus als wesentlich hervor? 

 

Wo steht Wien innerhalb eines solchen Diskurses? 

 

Podiumsgäste: Angelika Fitz (Kuratorin und designierte Direktorin AzW), Georgine Zabrana (Stadt Wien, Stadtbaudirektion), Erich Streichsbier (Stadt Wien, MA19), David Pasek (Radiosendung A-Palaver), Jens Dangschat (TU Wien) Moderation: Rudolf Scheuvens (TU Wien)

 

Zu Beginn der Veranstaltung präsentieren TeilnehmerInnen des interdisziplinären Lehrveranstaltungsformats field trips in public space ihre Forschungsvorhaben/Expeditionskonzepte zum Öffentlichen Raum im Pecha Kucha Format. In 20 Bildern X 20 Sekunden zeigen die drei Expeditionsteams, welche Aspekte Öffentlicher Räume sie in einer Form von wienbezogener Relevanz und Übertragbarkeit im Kontext einer praxisorientierten Forschung für wichtig halten.

 

Link Projektübersicht field trips in pubic space:

www.futurelab.tuwien.ac.at/publicspace/fieldtrips/

 
 
 
 
 
Gastvortrag
Di
12
17:00
Bezahlbares Wohnen- Joachim Schultz-Granberg
Di, 12. April
17:00 - 19:00
HS 7 (Schütte-Lihotzky)
 

Im Rahmen der LVA Gr. Entwerfen :: Home not Shelter 2 laden wir zu einem öffentlichen Gastvortrag von Joachim Schultz-Granberg, Mitherausgeber des Buches Affordable Living: Housing for Everyone (Klaus Dömer, Hans Drexler, Joachim Schultz-Granberg), ein.

JOACHIM SCHULTZ-GRANBERG
Bezahlbares Wohnen
Ankunftsstädte und organisatorische Modelle

 

das HOME not SHELTER - Team

weblink

 
 
 
 
 
Vortrag
Do
14
16:00
Ressourceneffiziente Materialisierung
Do, 14. April
16:00 - 18:00
HS 11, Paul Ludwik (Stiege 5/2. Stock)
 

Öffentliche Vortragsreihe "Werkberichte"


Terminübersicht zur Vortragsreihe

 
 
Vortrag
Do
14
16:00
Ressourceneffiziente Materialisierung- Breitenfurterstrasse Wien
Do, 14. April
16:00 - 18:00
HS11 Paul Ludwik, Stiege 5, 2. OG, Karlsplatz 13
 

DI Praschl Goodarzi Architektin
DI Praschl Architekt
Praschl-Goodarzi Architekten (Wien AT)

 

Die Veranstaltung läuft im Rahmen des Moduls „Ressourceneffiziente Materialisierung - Holz- und Holzmischbauweise im urbanen Raum“  

Eingeladen sind alle Studenten, TU-Angehörige, Baupraktiker und interessierte Gäste. Eintritt frei.

 

organisiert von der Abteilung für Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau

weblink

Plakat

 
 
 
 
 
Studentische Mobilität
Fr
15
Ende der Bewerbungsfrist Double Degree Shanghai Wien
Fr, 15. April

 

Das Double Degree Programm ermöglicht AbsolventInnen der TU Wien neben dem TU‐Abschluss auch noch einen Abschluss der Tongji Universität, Shanghai (China) zu erlangen. In Kooperation mit der Partnerhochschule: CAUP, Tongji Universität wird der Studiengang Architektur als Doppel‐Master Programm (Double Degree Program) angeboten.

Informationen erhalten Sie hier >>>

 
 
Vortrag
Fr
15
14:00
Prishtina is everywhere: Turbo-Urbanismus als Resultat einer Krise
Fr, 15. April
14:00 - 17:00
Karlsgasse 11, 1. Seminarraum
 

Der Einmarsch der NATO-geführten KFOR-Truppen (1999) stellte für die Kosovo-Albaner eine Befreiung dar, die sich bald in einer sprunghaft ansteigenden Bautätigkeit ausdrückte. Prishtina verdoppelte in kürzester Zeit seine Einwohnerzahl durch Zuzug vom Land, aber auch durch die Repatriierung von Flüchtlingen. Dadurch entstand ein erhöhter Wohnraumbedarf, den einheimische Investoren als Chance sehen, schnell Gewinne zu erzielen.

 

Ina Ivanceanu:

Spaces: Cultural Public Sphere in Ukraine FREE SPACES heißt Ina Ivanceanus Film über das Projekt SPACES. „Wem gehört die Stadt?“, fragen sich Künstler*innen in Tiflis (Georgien), Jerewan (Armenien), Chișinău (Moldawien) und Kiew (Ukraine). Vom EU-Programm Eastern Partnership Culture gefördert, ermöglichte SPACES in diesen vier post-sowjetischen Ländern von 2012 bis 2014 Aktionen zur (Rück-)Eroberung des öffentlichen und städtischen Raums. Ina Ivanceanu hat das Projekt SPACES mitiniitiert und mit FREE SPACES einen Film über die Initiativen gedreht. Was Kulturarbeit, Kunst, politischer Aktivismus und die Suche nach dem Raum miteinander zu tun haben, darüber spricht die Filmemacherin und Aktivistin.

Ina Ivanceanu wird im Vortrag speziell auf die Situation in der Ukraine eingehen.

 

Kai Vöckler ist Urbanist in Offenbach. Gründungsmitglied von Archis Intervention. Stadtentwicklungsprojekte in Deutschland und Südosteuropa. Stadtforschungsprojekte in Europa und Asien. Wettbewerbe und städtebauliche Projekte mit Landschaftsarchitekten und Architekten. Publikationen zu kunsttheoretischen und urbanistischen Themen. Promotion in Kunstwissenschaft über Raumbilder des Städtischen. Kurator von Ausstellungen an europäischen Kulturinstitutionen. Seit 2010 Stiftungsprofessur für Kreativität im urbanen Kontext an der HfG Offenbach.

 

weblink

 
 
Thema
Fr
15
19:00
Table of Plenty II - Displaced. Stadt, Raum und Flucht.
Fr, 15. April
19:00
GB* 9, Lazarettgasse 12, 1090 Wien
 

Raumplanungs- und Architekturstudierende der TU Wien haben sich im Wintersemester 2015/16 intensiv mit den Themen Flucht und Stadt im Rahmen der Lehrveranstaltung „Displaced. Refugees and the city“ beschäftigt. Gemeinsam mit SchülerInnen von PROSA wurden spannende Projekte entwickelt und diese befinden sich teilweise schon in der Umsetzung. Durch die direkte Auseinandersetzung und die vielfältigen Herangehensweisen in Umgang mit „Flucht und Stadt“, entstanden Arbeiten mit folgenden Schwerpunkten:

Umnutzung von leerstehenden Büro- und Industriegebäuden in zentraler städtischer Lage; Öffentlicher Raum und Identitätsfindung; Temporärer Faktor des Wohnens; Verortung von Orten des Ankommens;

Andere Bildungsräume; Lokale Verankerung der Architekturschaffenden in der AsylwerberInnenunterkunft und direkte Unterstützung.

 

Alle Arbeiten beschäftigen sich mit folgender Frage:

Was können ArchitektInnen und RaunplanerInnen angesichst der aktuellen Herausforderungen konkret beitragen?

 

Hiermit laden wir sehr herzlich zu einem gemeinsamen Gesprächsabend ein!
Auf Basis der ausgestellten Arbeiten und spannenden Beiträgen von Gastprojekten, können ExpertInnen, PlanerInnen und Architekturschaffende diskutieren, zusammenfinden und gemeinsam neue Netzwerke aufbauen.

Plakat

 
 
 
 
 
Vortrag
Mo
18
19:00
Zuwanderung und Integration im Kontext von Stadt und Raum
Mo, 18. April
19:00
Mobiles Stadtlabor in Neu Marx, Karl Farkas Gasse 1, 1030 Wien
 

Prof. Jens Dangschat, TU Wien

Der Vortrag findet im Rahmen der Wissensplattform „Öffentlicher Raum“ von future.lab als Teil der Vortragsreihe „Zuwanderung, Flucht, Identität und Öffentlicher Raum“ statt.

 

Zuwanderung und ihre soziale und räumliche Folgen sind keine neue Themen in der Stadtentwicklung; es sind Themen, welche eng mit Urbanisierung und dem Wachstum von Städten verbunden sind. Doch spätestens seit dem Sommer 2015 rückt die Zuwanderung über die hohen Zahlen von Menschen auf der Flucht hierzulande in den Fokus öffentlicher Debatten.

weblink

 

 

 

 
 
 
 
 
Studienabschluss
Di
19
Diplomprüfung Raumplanung
Di, 19. April

 

Am 19. April 2016 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Raumplanung und Raumordnung statt.

 

zur Prüfungseinteilung

Videobeamer-Testtag (eigener Laptop erforderlich)

 
 
 
 
 
Vortrag
Do
21
16:00
Ressourceneffiziente Materialisierung
Do, 21. April
16:00 - 18:00
HS 11, Paul Ludwik (Stiege 5/2. Stock)
 

Öffentliche Vortragsreihe "Werkberichte"


Terminübersicht zur Vortragsreihe

 
 
Vortrag
Do
21
16:00
Ressourceneffiziente Materialisierung- Pfarrkirche Gellspach
Do, 21. April
16:00 - 18:00
HS11 Paul Ludwik, Stiege 5, 2. OG, Karlsplatz 13
 

DI Beneder Architekt
Ernst Beneder Anja Fischer Architekten (Wien AT)

 

Die Veranstaltung läuft im Rahmen des Moduls „Ressourceneffiziente Materialisierung - Holz- und Holzmischbauweise im urbanen Raum“  

Eingeladen sind alle Studenten, TU-Angehörige, Baupraktiker und interessierte Gäste. Eintritt frei.

 

organisiert von der Abteilung für Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau

weblink

Plakat

 
 
 
 
 
Frist
Fr
22
Graduiertenkolleg
 
Fr, 22. April

 

Die Robert Bosch Stiftung fördert 11 Promotionsstipendien am Graduiertenkolleg „Menschen mit Demenz im Akutkrankenhaus" innerhalb des Netzwerks Alternsforschung an der Universität Heidelberg. Kooperationspartner ist die TU Dresden.

Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Kolleg sollen neue wissenschaftliche Erkenntnisse zur Förderung der Lebensqualität von Menschen mit Demenz während und nach dem Aufenthalt im Akutkrankenhaus erarbeitet werden.

Bewerbungsschluss ist der 22. April 2016.

zur Ausschreibung

 

https://www.nar.uni-heidelberg.de/md/nar/medien/pdfs/stellen/ausschreibung_gkd_final.pdf

 
 
 
 
 
Studienabschluss
Di
26
Diplomprüfung Architektur und Building Science and Technology
Di, 26. April

 

Vom 26.04. - 28.04.2016 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Architektur und Building Science and Technology statt.

 

zur Diplomprüfungseinteilung

 

Information Videobeamer-Testtag

 

 
 
 
 
 
Gastvortrag
Mi
27
19:00
Migration, Milieus und Zukunftserwartungen
Mi, 27. April
19:00
Mobiles Stadtlabor in Neu Marx, Karl Farkas Gasse 1, 1030 Wien
 

Gastprof. Kenan Güngör, think.difference Wien

Der Vortrag findet im Rahmen der Wissensplattform „Öffentlicher Raum“ von future.lab als Teil der Vortragsreihe „Zuwanderung, Flucht, Identität und Öffentlicher Raum“ statt.

 

Zuwanderung und ihre soziale und räumliche Folgen sind keine neue Themen in der Stadtentwicklung; es sind Themen, welche eng mit Urbanisierung und dem Wachstum von Städten verbunden sind. Doch spätestens seit dem Sommer 2015 rückt die Zuwanderung über die hohen Zahlen von Menschen auf der Flucht hierzulande in den Fokus öffentlicher Debatten.

weblink

 

 

 

 
 
 
 
 
Vortrag
Do
28
17:00
Rural Urbanism
Do, 28. April
17:00
HS 7 Schütte-Lihotzky
 

Vortrag von Dipl.-Ing. Much Untertrifaller

Department of Spatial and Sustainable Design

weblink

 
 
 
 
 
Vortrag
Mo
9
19:00
Raum, Zugehörigkeit und Identität
Mo, 9. Mai
19:00
Mobiles Stadtlabor in Neu Marx, Karl Farkas Gasse 1, 1030 Wien
 

Dr. Jörg Hüttermann, Universität Bielefeld

Der Vortrag findet im Rahmen der Wissensplattform „Öffentlicher Raum“ von future.lab als Teil der Vortragsreihe „Zuwanderung, Flucht, Identität und Öffentlicher Raum“ statt.

 

Zuwanderung und ihre soziale und räumliche Folgen sind keine neue Themen in der Stadtentwicklung; es sind Themen, welche eng mit Urbanisierung und dem Wachstum von Städten verbunden sind. Doch spätestens seit dem Sommer 2015 rückt die Zuwanderung über die hohen Zahlen von Menschen auf der Flucht hierzulande in den Fokus öffentlicher Debatten.

weblink

 

 

 

 
 
 
 
 
Vortrag
Di
10
19:00
Sami Rintala 'Forest Matrix'
Di, 10. Mai
19:00 - 20:30
HS 18 Czuber
 

Die Abteilung Gebäudelehre lädt zum Gastvortrag des finnischen Architekten Sami Rintala, Gründer von Rintala Eggertson Architects.

Sami Rintala hat sich mit seinen ortsspezifischen Pavillons und Interventionen internationales Ansehen erarbeitet. Diese sind - der finnischen Bautradition entsprechend - meist als Holzkonstruktionen ausgeführt, die mit der Atmosphäre und der Umgebung des jeweiligen Ortes arbeiten und auf unaufdringliche Weise Einfachheit und Authenzität vermitteln. 

 

weblink

 
 
Vortrag
Di
10
19:00
Exkursionsbericht: Marokko - Architektur aus Erde
Di, 10. Mai
19:00 - 21:00
Hörsaal 14A,Stiege 3, 3. Stock
 

Die Abt. baugeschichte::bauforschung war vom 13.-27. Feb. 2016 auf Exkursion in Marokko. Neben der Erfassung der Stadtstrukturen wurde der Schwerpunkt vor allem auf die einzigartige Lehmarchitektur, sowie unterschiedlichen Bautypologien und Bautechniken, gelegt. Vier Tage lang haben die ExkursionsteilnehmerInnen im Zuge eines Lehmbau-Workshops an der Instandhaltung der Kasbah Caid Ali in Asslim mitgearbeitet. In verschiedenen Kurzvorträgen werden die Studierenden über ihre Erfahrungen und ihre Auseinandersetzung mit der marokkanischen Architektur berichten.

 

Begrüßung: Andrea Rieger-Jandl, Irene Doubrawa


Kurzvorträge:
Bernhard Luritzhofer: Stadtstrukturen in Marokko
Jennifer Brunner: Khettaras – die Wege des Wassers
Martina Sauerer: Ksar – das befestigte Dorf
Nadine Hamader: Tighremt – ein marokkanischer Bautypus

Kurzfilm: Lehmbauworkshop, Kasbah Caid Ali, Asslim

 

weblink

 
 
 
 
 
Vortrag
Do
12
16:00
Ressourceneffiziente Materialisierung
Do, 12. Mai
16:00 - 18:00
HS 11, Paul Ludwik (Stiege 5/2. Stock)
 

Öffentliche Vortragsreihe "Werkberichte"


Terminübersicht zur Vortragsreihe

 
 
Vortrag
Do
12
16:00
Ressourceneffiziente Materialisierung- Wohnen im Seefeld Essling Wien
Do, 12. Mai
16:00 - 18:00
HS11 Paul Ludwik, Stiege 5, 2. OG, Karlsplatz 13
 

DI Wickenhauser Architektur (Wien AT)
DI Huhs Architekt
Uliche Huhs Architekten (Wien AT)

 

Die Veranstaltung läuft im Rahmen des Moduls „Ressourceneffiziente Materialisierung - Holz- und Holzmischbauweise im urbanen Raum“  

Eingeladen sind alle Studenten, TU-Angehörige, Baupraktiker und interessierte Gäste. Eintritt frei.

 

organisiert von der Abteilung für Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau

weblink

Plakat

 
 
 
 
 
Tagung
Sa
14
18:00
:: BEDROOM EXODUS :: Symposium
Sa, 14. Mai
18:00
Mobiles Stadtlabor, Karl-Farkas-Gasse 1, 1030 Wien
 

Das Symposium behandelt die räumlichen Aspekte der Praxis des Ausruhens.

Wo findet Schlaf statt? In drei Beiträgen werden Möglichkeiten von „Bedroom" bis „Exodus" gezeigt.

 

Hannah Ahlheim präsentiert einen geschichtlichen Abriss über Schlafräume im 20. Jahrhundert.

Puredoxyk spricht über ihre Alltagserfahrungen mit polyphasischen Schlafrhythmen.

Jerome Becker, Florian Sammer & Lukas Vejnik zeigen Raritäten aus dem Katalog für Schlafutensilien.

 

Plakat

 
 
 
 
 
Thema
Mi
18
Abschlussfeier Architektur und Raumplanung (Kopie 1)
Mi, 18. Mai

Kuppelsaal
 

Am 18. Mai 2016 findet die Abschlussfeier der Absolventinnen und Absolventen der Diplomprüfungstermine Jänner, März und April 2016 in den Studienrichtungen Architektur, Building Science and Technology und Raumplanung statt.

 

Teilnehmer Liste  10:00 Uhr 

(Dekan Univ.Prof. Dipl.-Ing. Rudolf Scheuvens)
(Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.Arthur Kanonier)
(Univ.Prof. Mag.rer.soc.oec. Dr.rer.soc.oec. Michael Getzner (Festredner)

 

Teilnehmer Liste  13:00 Uhr  

(Dekan Univ.Prof. Dipl.-Ing. Rudolf Scheuvens)
(Vizestudiendekan Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Helmut Schramm)
(Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Ardeshir Mahdavi (Festredner)

 

Alle Absolventinnen und Absolventen treffen sich pünktlich vor dem Seminarraum Kuppelsaal (Herr Penthor Georg wird Sie empfangen) die Angehörigen nehmen Platz im Kuppelsaal (freie Platzwahl).

Ein Fotograf der Bildagentur ZOLLES wird vor Ort sein, Sie können die Bilder unter folgenden Link online bestellen:

 

Termin 10:00 Uhr https://zolles.bildkopie.com/album/gallery/0zQ2OJ

Termin 13:00 Uhr https://zolles.bildkopie.com/album/gallery/Zz66nz

 

 

 

 
 
 
 
 
Vortrag
Do
19
19:00
Das geteilte Haus im kolonialzeitlichen Südostasien: Gender und Raum
Do, 19. Mai
19:00 - 21:00
HS 7 Schütte Lihotzky
 

Dr. Mai Lin Tjoa-Bonatz

weblink

 
 
 
 
 
Frist
Fr
20
[übergänge] - Sommerworkshop 2016
Fr, 20. Mai

 

Das Projekt [übergänge], das Architekt Sascha Bradic im Rahmen des Entwerfens an der Abteilung Wohnbau und Entwerfen konzipiert hat, umfasst einen architektonischen Workshop unter der Teilnahme von bekannten internationalen Architekten, eine Studienreise, eine begleitende Vortragsreihe, eine Ausstellung aller Projekte und die Herstellung eines Katalogs. StudentenInnen der TU Wien, der Universita IUAV aus Venedig sowie der Akademie der bildenden Künste aus München internationale Gäste werden im September in Rovinj / Istrien untergebracht. Die geladenen Architekten werden als Vortragende und Gastkritiker mit den StudentInnen neue Konzepte und architektonische Modelle für die Region Istrien erarbeiten.

 

Die Anmeldung erfolgt mittels Abgabe eines Portfolios/CV und ist bis 20.05.2016 möglich.

Wir bitten die Unterlagen (in Papierform) im Sekretariat der Wohnbau-Abteilung abzugeben (Nicht über TISS).

 

Vortragende:

Maroje Mrduljas, CRO

Davor Matekovic, proarh, CRO

Auböck & Karasz, DE/AT

Christian Kühn, TU Wien, AT

Giovanni Marras, b&m, IUAV, IT

Thorsten Sahlmann, Renzo Piano Building Workshop FRA

Cuno Brullmann, FRA/AT

Sasa Bradic, NMPB, AT

Andrija Rusan, ORIS, CRO

Jan Tabor, AT

und andere…

 

Weitere Infos unter  ueberegaenge@wohnbau.tuwien.ac.at

weblink

Plakat

 
 
 
 
 
Vortrag
Di
24
17:00
Kazuo Shinohara
Di, 24. Mai
17:00
HS 7 Schütte-Lihotzky
 

Vortrag von Dipl.-Ing. Ernst Beneder

Department of Spatial and Sustainable Design

weblink

 
 
Vortrag
Di
24
18:30
Japanese Architecture Now
Di, 24. Mai
18:30 - 20:00
Hörsaal 7 Schütte-Lihotzky
 

Die Abteilung Gebäudelehre und Entwerfen lädt zu Gastvorträgen von drei renommierten japanischen Architekten.
Über ihre Projekte sowie 'Aktuelle Trends in der Japanischen Architektur' sprechen:

Shuhei ENDO
Kentaro TAKEGUCHI
Kazuya MORITA

 

Im Anschluss an die Vorträge wird im Prechtlsaal die, von der Abteilung Raumgestaltung und nachhaltiges Entwerfen, organisierte Ausstellung ‚Shinohara. Tanikawa Blueprints‘ eröffnet.

 

weblink

Facebook Event

 
 
Ausstellung
Di
24
20:00
Shinohara. Tanikawa Blueprints
Di, 24. Mai
20:00
Prechtlsaal
 

Ausstellungseröffnung
Shinohara. Tanikawa Blueprints

Ausstellung:  25. Mai - 1. Juni 2016, 9-19.00h

 

 

Department of Spatial and Sustainable Design

weblink

 
 
 
 
 
Gastvortrag
Mo
30
19:00
Kazuyo Sejima. Blue Award Lecture
Mo, 30. Mai
19:00
Kuppelsaal, TU Wien
 

Work Lecture by Kazuyo Sejima | SANAA 

 

Kazuyo Sejima, one of the most significant architects of Japan, is a guest in the Dome Hall of the Vienna University of Technology as Honorary President of the 2016 Blue Award jury. The Blue Award is an international competition for students, announced by the Department of Spatial and Sustainable Design of the Vienna University of Technology.

 

Kazuyo Sejima graduated from the Nihon Joshi Daigaku University in 1981 and then worked with Toyo Ito. In 1995 with Ryue Nishizawa she founded the architectural office SANAA – Sejima and Nishizawa and Associates.

 

Her designs are marked by a clear, modern and flowing understanding of space. She became internationally recognized through buildings such as the New Museum of Contemporary Art in New York and the Rolex Learning Center in Lausanne. She has designed numerous buildings, among others in Asia, Europe and in the United States. In 2010, together with Ryue Nishizawa, she received the much sought after Pritzker Prize and was the first female director of the Architecture Biennale in Venice.

 

Foto © Takashi Okamoto

 

weblink

 
 
 
 
 
Frist
Di
31
Call for Application- Summer School „SMART CITIES: DESIGNING PLACES AND URBAN MENTALITIES“
Di, 31. Mai

 

Im August findet eine 8-tägige Summer School „SMART CITIES: DESIGNING PLACES AND URBAN MENTALITIES“ an der TU statt. Die School wird durch den WWTF der Stadt Wien gefördert und so konnten wir einige Scholar mit internationalem Namen und intellektuellem Standing gewinnen.

 

Ein „Call for Application“ ist angefügt: Einige Plätze sind für Raumplanungs- und Informatikstudierende der TU Wien reserviert. Wir würden uns über Interesse und aussagekräftige Bewerbungen bis Ende Mai freuen.

 

Organisiert wird die Summer School interfakultär zwischen Informatik und Raumplanung (Department für Raumplanung, Arbeitsbereich Urbanistik/Fachbereich Soziologie sowie der Forschungsgruppe Human Computer Interaction (HCI).

 

weblink

Download Call for application

 
 
 
 
 
Frist
Mi
1
12:00
Summer Design Studio 2016 - Apply Now!
Mi, 1. Juni
12:00
with a portfolio in the Department of Spatial and Sustainable Design
 

Sustainabilities, Tactics, Now!

We would like to invite interested students to our Summer Design Studio in the context of the international student competition, the Blue Award 2016.
The Blue Award, which was initiated by Françoise Hélène Jourda, has been announced this year for the fourth time. The competition is intended to support sustainable architecture within education and to support and honor high-quality work. Not only are excellent works by students to be honored in 2016, but an exchange between students and teachers on an international level is also to be organized for the first time. Within the framework of the award presentation of the Blue Award 2016, the 2016 summer school provides a platform creating the opportunity for exchange.


The 2016 summer school provides the unique opportunity to work with the winners of the Blue Award 2016 within the framework of the summer design course. The Blue Award is among other things intended to promote an exchange between students and teachers. The winners of the Blue Award 2016 will be present in Vienna as part of the WTCE World Conference on Timber Engineering. 
The aim of the summer design studio is to employ a different approach to planning in line with the concepts of Tactical Urbanism and experiment with different strategies to improve the quality of urban space. As a case study we will look at Karlsplatz in Vienna. Following a close reading of other public spaces in the city, the students are required to come up with ideas and strategies to be first tested on Karlsplatz and then implemented in their planning concept through drawings and models.


Organization and dates:
253.950/253.951 Summer Design Studio 8h/10 ECTS, Basma Abu-Naim, Anton Kottbauer


Announcement: Tue 03.05.2016
Application: Wed 01.06.2016, with a portfolio to the Department of Spatial and Sustainable Design
Introduction: Tue 7.6.2016
Workshop: Mon 29.8. – Fr 2.9.2016
Final Presentation: Tue 11.10. 2016

 

weblink

Plakat

 
 
Tagung
Mi
1
12:30
HANDS ON. enhancing architectural education
Mi, 1. Juni
12:30
Kuppelsaal
 

exhibition.conference.excursion on academic design build studios June 1-3, 2016, Vienna University of Technology, Kuppelsaal The conference is reflecting on Design-Build as a pedagogical tool in architectural education. Design-Build Studios offer students the particular opportunity to be physically involved in all phases of a real architectural project, from design to construction. Furthermore, the majority of these studios focus their efforts on socially engaged building projects and encourage their students to be proactive, to work in teams and to take on responsibility. The conference gathers protagonists of university based design-build studios and representatives of nonprofit-organizations from all over the world to present and discuss their projects in three thematic sessions: „Learning Through Making“, „Public Interest Design: Collective Action and Social Engagement in Architectural Education“ and „Hands On Education – Beyond the Institution“. The keynote lecture will be contributed by Andrew Freear, the director of Alabama’s renowned Rural Studio.


In recent years Design-Build studios have increasingly been established at numerous universities. To support the dissemination and implementation of design-build methods in architecture schools the EDBKN – European Design Build Knowledge Network initiated the dbXchange.eu networking platform, which will be officially launched in the course of the conference.

The conference will be accompanied by a comprehensive exhibition of around 100 selected projects realized by 30 Design-Build studios from North American, European, Asian and African universities.

The three day event will conclude with an excursion to three projects designed and realized by students of the design.build studio of Vienna University of Technology.

The conference and exhibition is hosted by Vienna University of Technology, organized and curated by Peter Fattinger (design.build studio, Vienna University of Technology) and supported by EDBKN - European DesignBuild Knowledge Network and its consortium partners: TU Berlin (DE), Vienna University of Technology (AT), German University Cairo (EG), Dalhousie University Halifax (CA) and Archintorno (IT).

 

HANDS ON program

Further information

Please REGISTER for conference and excursion here>>

 
 
Vortrag
Mi
1
18:00
IBA_Talks 2016 - INTEGRATIV!
Mi, 1. Juni
18:00
Mobiles Stadtlabor, 1030 Wien, Karl-Farkas-Gasse 1
 

INTEGRATIV! Neue Träger- und Finanzierungsmodelle
Guido Spars (Wuppertal) im Gespräch mit Robert Korab (Wien) und Bernd Riessland (Wien)

 

Öffentliche Kolloquiumsreihe zur Internationalen Bauausstellung Wien: Die Tradition der internationalen Bauausstellungen ist über 100 Jahre alt: Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts wurde es üblich, bautechnische Neuerungen auch in Weltausstellungen zu präsentieren. Die Tradition eigenständiger Bauausstellungen wird 1901 mit der Darmstädter Mathildenhöhe als Dokument von Baukunst und Wohnkultur begründet. Seither hat es eine Reihe internationaler Bauausstellungen in unregelmäßigen Abständen gegeben.

 

weblink

 
 
 
 
 
Vortrag
Do
2
19:00
TRADITIONAL ARCHITECTURE on QESHM ISLAND
Do, 2. Juni
19:00 - 21:00
HS 7 Schütte Lihotzky
 

Vortrag und Buchpräsentation

TRADITIONAL ARCHITECTURE on
QESHM ISLAND / Persian Golf, Iran

Herausgeberinnen/Vortragende:
Andrea Rieger-Jandl
Irene Doubrawa

Im vorgestellten Buch sowie im Vortrag wird das baukulturelle Erbe von Qeshm Island mit seinen Hofhäusern, Windtürmen und ausgeklügelten Systemen der Wasserführung und –speicherung näher beleuchtet. Über Jahrhunderte haben die Inselbewohner architektonische Lösungen entwickelt, die sich optimal an die klimatischen Bedingungen angepasst haben. Heute führen Globalisierungstendenzen dazu, dass sich die Lebensbedingungen auf Qeshm stark verändern und das Wissen um traditionelle Bautechnologien und –materialien zunehmend verloren geht. Die im Buch zusammengefassten Forschungsergebnisse basieren auf einer Exkursion im Februar 2015. Ein internationales Team, bestehend aus Studierenden und Lehrenden der TU Wien und verschiedener iranischer Universitäten, hat sich vor Ort mit der Erforschung und Vermessung traditioneller Dorfstrukturen und Hofhäuser befasst. Die daraus entstandene Publikation sollte zum Erhalt des baukulturellen Erbes der Insel beitragen und aufzeigen, dass traditionelle Bauformen auch in Zukunft eine Basis für nachhaltige architektonische Lösungen darstellen können. 

 

weblink

Plakat

 

 

 
 
Ausstellung
Do
2
19:00
DESIGN FOR THE AUSTRIAN PAVILION AT THE EXPO 2017 ASTAN
Do, 2. Juni
19:00
WKÖ, Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien, Oktogon Room
 

EXHIBITION - OPENING

DESIGN FOR THE AUSTRIAN PAVILION AT THE EXPO 2017 ASTAN

DURATION  02.06.2016 - 16.06.2016

 

Results of the student competition and design course from the Vienna University of Technology, at the WKO

In the winter semester 2015/2016, thirty-eight students faced the challenge of designing the Austrian contribution to the EXPO 2017 in Astana/Kazakhstan. The aim of the Technical University of Vienna con­sists in developing design proposals which have a public resonance and contribute to further discourse. In this case the design studio finalized a publication in catalogue form, in addition to an exhibition at the WKÖ, which let the projects speak for themselves. We would like to thank everyone who contributed to the fruitful discussions and final results of this design studio.

Opening words by Karin Stieldorf and David Calas

 

 

 
 
 
 
 
Ausstellung
Fr
3
12:00
Eine Mühle auf Wanderschaft
Fr, 3. Juni
12:00 - 16:00
Museum Hypolzmühle, Hypolz 1
 

Eine Mühle auf Wanderschaft

Projekt einer Translozierung
Ausstellungeröffnung mit Vortrag

Die Marktmühle im Mühlenmuseum Hypolz
Projekt der Translozierung

Das seit dem Mittelalter am Marktbach in Groß Gerungs situierte Baujuwel wurde 1965 still gelegt. Während die Getreidevermahlung in einen Dornröschenschlaf fiel, entwickelte sich aus der Sägemühle ein ausgedehnter Schnittholzbetrieb, dessen expandierende Werksanlagen die Marktmühle heute nahezu vollständig einschließen.
Sowohl die zumindest für sechs Jahrhunderte nachgewiesene Betriebsdauer als auch die komplett erhalten gebliebene maschinelle Ausstattung aus dem 19. und 20. Jahrhundert zeichnen die Marktmühle als ein für die Geschichte und Kultur der Region bedeutsames Bauwerk aus, dessen Eingliederung in den neuen Bau- und Nutzungszusammenhang des Museums Hypolzmühle den weitgehenden Erhalt des technischen Denkmals ermöglichen wird.
Mit einer detaillierten Bauaufnahme und Dokumentation des Bauwerks und der Müllereimaschinen erarbeiteten Studierende und Lehrende der Technischen Universität Wien wesentliche Grundlagen für eine sachgerechte Demontage und Wiedererrichtung der Marktmühle. Die Projektarbeiten zur Übertragung der Mühle an ihren neuen Standort werden dem interessierten Publikum im Rahmen der Ausstellung vorgestellt.


Programm:
12:00 Begrüßung (Dr. Richard Fritze, Museum Hypolzmühle)
Impulsreferat „Die Bedeutung der Mühlen von Groß Gerungs für die Region“ (Bürgermeister OSR Maximilian Igelsböck)
Grußworte der Bezirkshauptmannschaft (Bezirkshauptmann wHR Dr. Michael Widermann)
Eröffnung der Ausstellung (LAbg Franz Mold in Vertretung des Herrn Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll)
12:30 Vorstellung des Projekts (Univ.Prof. Gerhard A. Stadler und Univ. Lek. Dr. Gerold Eßer, TU Wien)
13:00 Führung durch die Ausstellung


Im Anschluss freuen sich das Museum Hypolzmühle und die Stadtgemeinde Groß Gerungs, zu einem Imbiss im Wohnhaus einzuladen.
Musikalische Umrahmung (Musikverein Groß Gerungs)

 

Plakat

weblink

 
 
LVA Event
Fr
3
15:00
Küche21 — Eröffnung
Fr, 3. Juni
15:00
Floridsdorfer Markt, 1210 Wien
 

15:00 Grätzelspaziergang

17:00 Eröffnung Küche21

18:00 Live-Musik

 

Die Küche21 ist ein Studierenden-Projekt im Rahmen einer Lehrveranstaltung der Abteilung für Gebäudelehre und Entwerfen der TU Wien unter der Leitung von Gastprofessor Sami Rintala (Rintala Eggertson Architects, Norwegen) und Johannes Paar (Abteilung Gebäudelehre und Entwerfen, TU Wien). 29 Studierende entwickeln, planen und bauen in einem 10-tägigen Workshop einen Holz-Pavillon für den Floridsdorfer Markt (vulgo Schlingermarkt) in Wien – die Küche21. 

 

Die Küche ist für gewöhnlich jener Ort eines Hauses, wo Schnitzel geklopft, Obst und Gemüse geschnitten werden, die Suppe stundenlang am Herd köchelt oder wo Leute zusammenfinden – um zu essen, zu reden und zu diskutieren. Die Küche21 am Floridsdorfer Markt ist noch mehr als das: Sie ist nämlich auch Treffpunkt, Marktstand, Podium, Grätzelzentrum in einem – ein flexibler Raum für alle mit einfachster Ausstattung.

 

In der Küche21 können sich unterschiedlichste Menschen treffen und Veranstaltungen verschiedenster Art stattfinden. Sie fördern die Nachbarschaft des Marktes und bringen neues Publikum zum Floridsdorfer Markt.


Das Programm der Küche21 für den Juni 2016 finden Sie hier

Aktuelle Infos und Fotos vom Aufbau finden Sie unter facebook.com/kueche21

 

Team Küche21

Rouzbeh Abdollahzadeh Lahiji, Gizem Atac Önal, Yusuf  Aytas, Sarah Katharina Beyer, Anna Boustani, Betül Boyacioglu, Jana Chlupová, Adil Cinar, Julia Fuchshuber, Bianca Gamser, Vadim Ghiorghiu, Elis Hackaj, Mireille Hohlbaum, Julia Brigitte Kanz, Stephanie Koppensteiner, Samuel Métraux, Kadri Muzaqi, Pavel Nikolov, Julian Nocker, Agnes Pachucki, Irina Pardametz, Julia Puchegger, Charles Rauchs, Lorenz Schreiner, Veronika Sevcikova, Thomas Sommerauer, Viktoria Stöhr, Ömer Sait Telli, Cristina Vlascici; 

Sami Rintala, Johannes Paar

 
 
 
 
 
Ausstellung
Mi
8
19:00
Die Zukunft der Stadt
Mi, 8. Juni
19:00
Technisches Museum
 

Die Stadt ist unbestritten der Lebensraum der Zukunft. Auf nur zwei Prozent der Weltoberfläche beherbergen die Städte rund die Hälfte der Weltbevölkerung – bis zum Jahr 2050 wahrscheinlich sogar mehr als zwei Drittel.

Diese globale Entwicklung wirft etliche Fragen auf: Wie wollen wir in Zukunft leben? Wie wollen wir wohnen, wie können wir bauen, uns fortbewegen und uns mit Energie versorgen? Wie wollen wir uns ernähren? Wie werden wir unsere Städte organisieren? Und wem wird die Stadt gehören? Das ständige Wechselspiel von Wachstum, gesellschaftlichen Visionen und realer Stadtentwicklung braucht demnach immer wieder Innovationen, um die Zukunft der Stadt zu formen und den unterschiedlichsten Bedürfnissen gerecht zu werden. Mit der Ausstellung „Die Zukunft der Stadt“ laden wir Sie dazu ein, in dieses Thema aus österreichischer und internationaler Perspektive einzutauchen:

Ausgangspunkt ist der neue Sonderausstellungsbereich „urban future", der mit den umliegenden Dauerausstellungen „urban life", „urban mobility" und „urban energy" neue Impulse für die weitere Entwicklung urbaner Räume setzt.

 

weblink

 
 
 
 
 
LVA Event
Mi
15
18:00
Info-Session Universitätslehrgang „Nachhaltiges Bauen“
Mi, 15. Juni
18:00
Technische Universität Wien
 

Mit dem gemeinsamen Universitätslehrgang „Nachhaltiges Bauen“ reagieren die Technischen Universitäten in Wien und Graz auf eine wichtige Entwicklung in der Bauwirtschaft.

 

"Exzellente Architektur ist nachhaltig. Exzellente Technologie unterstützt sie optimal. Aus dieser Kombination aus Architektur und Engineering entstehen Häuser, die zukunftsweisend, umweltfreundlich und angenehm zu bewohnen sind“, erklärt Karin Stieldorf, Professorin am Institut für Architektur und Entwerfen und Leiterin des Lehrgangs von Seiten der TU Wien.

 

Der Universitätslehrgang ist berufsbegleitend organisiert und wird als 4-semestriges Masterprogramm (Master of Engineering) und als 2-semestriger Zertifikatslehrgang angeboten.

Nächster Lehrgangsstart: 10. November 2016

 

Early-Bird-Bonus: Für vollständige Bewerbungen, die bis 30. Juni 2016 eintreffen, gibt es 10% Frühbucherbonus auf den regulären Lehrgangsbeitrag.

Nutzen Sie die Gelegenheit und informieren Sie sich bei unserer Info-Session am Mittwoch, 15. Juni 2016 um 18:00 Uhr.

Die Lehrgangsleiterin Prof. Karin Stieldorf und das Programm-Team stellen den postgradualen Universitätslehrgang vor und stehen für Fragen zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung unter: office(a)nachhaltigesbauen.eu

Detaillierte Informationen zum Programm>>>

 

 

 

 
 
 
 
 
Vortrag
Do
16
19:00
IBA_Talks 2016 - INNOVATIV!
Do, 16. Juni
19:00
FABRIK, Seestadt Aspern, 1220 Wien, Sonnenallee gegenüber Maria Trapp-Platz
 

INNOVATIV! Herausforderungen für Stadt und Gesellschaft
Michael Opielka (Berlin/Jena) im Gespräch mit Jens Dangschat (Wien), Thomas Madreiter (Wien) und Sabine Pollak (Linz)

 

Öffentliche Kolloquiumsreihe zur Internationalen Bauausstellung Wien: Die Tradition der internationalen Bauausstellungen ist über 100 Jahre alt: Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts wurde es üblich, bautechnische Neuerungen auch in Weltausstellungen zu präsentieren. Die Tradition eigenständiger Bauausstellungen wird 1901 mit der Darmstädter Mathildenhöhe als Dokument von Baukunst und Wohnkultur begründet. Seither hat es eine Reihe internationaler Bauausstellungen in unregelmäßigen Abständen gegeben.

 

weblink

 
 
 
 
 
Ausstellung
Mo
20
18:00
FASSADE SIMMERING
Mo, 20. Juni
18:00
U3 Station Enkplatz
 

Ausstellungseröffnung / Preisverleihung
FASSADE SIMMERING – Fiktives Experimentieren mit dem Erscheinungsbild der Simmeringer Hauptstraße

Die Ausstellung zeigt die Ergebnisse einer 5–wöchigen Gestaltungsübung, die Studierende der Architektur am Beginn ihres 2. Semesters absolviert haben. Ausgangsmaterial sind die Fassaden der Häuser der Simmeringer Hauptstraße 1-149. Jede/r Studierende bekam ein Gebäude aus dem Straßenzug als Aufgabe zugewiesen, um mit Rasterung, Aufteilung von Flächen und Farbe zu spielen. Für jedes Haus sollte ein individueller eigener Entwurf unter Verwendung von FunderMax-Exterior Platten erarbeitet werden, deren Oberfläche frei gestaltbar ist. Das Resultat wird in einem DIN-A2-Plakat präsentiert.

Die nahezu 500 entstandenen Arbeiten wurden von den Lehrenden vorjuriert und ca. 100 Entwürfe nahmen an einem internen Wettbewerb teil, der in Kooperation mit der Firma FunderMax veranstaltet wurde. 12 Arbeiten sind mit Preisen ausgezeichnet.

 

Ausstellungsdauer: ab 20.06, 18 Uhr - bis zum 20.07, 12 Uhr

 
 
 
 
 
LVA Event
Di
21
Entwerfenschlusspräsentation vom SS 2016
Di, 21. Juni

TU Wien
 

Entwerfenschlusspräsentationen (Bachelor und Master Architektur) vom SS 2016 Termine finden Sie in der Übersicht.

 

zur Übersicht

 
 
Ausstellung
Di
21
18:00
Leben in der Wand
Di, 21. Juni
18:00
21er Haus
 

Das 21er Haus realisiert gemeinsam mit der TU Wien eine experimentelle Wohninstallation, die in den Sommermonaten im Tiefhof des Museums aufgestellt wird.

Das Projekt wird von Architektur-Studierenden der TU Wien unter der Leitung von Christine Hohenbüchler (Instituts für Kunst und Gestaltung 1) und Architekt David Calas (Lektor an der Abteilung Wohnbau und Entwerfen) umgesetzt. Das 1:1 Modell soll zudem in den Sommermonaten von den Studierenden als aktiver Ort der Auseinandersetzung sowie Wohnraum genutzt werden.
Harald Krejci kuratiert die Reihe 21er PAVILLON.


Eröffnung
21. Juni 2016, 18:00 Uhr
21er Haus – Museum für zeitgenössische Kunst
Quartier Belvedere, Arsenalstraße 1, 1030 Wien
#lebeninderwand

 

weblink

 
 
 
 
 
Vortrag
Mi
22
19:00
IBA_Talks 2016 - POLITISCH!
Mi, 22. Juni
19:00
FABRIK, Seestadt Aspern, 1220 Wien, Sonnenallee gegenüber Maria Trapp-Platz
 

POLITISCH! Verantwortung für das Wohnen in der Stadt

Uli Hellweg (Berlin/Hamburg) im Gespräch mit Wolfgang Förster (Wien) und Michael Wagner-Pinter (Wien)

 

Öffentliche Kolloquiumsreihe zur Internationalen Bauausstellung Wien: Die Tradition der internationalen Bauausstellungen ist über 100 Jahre alt: Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts wurde es üblich, bautechnische Neuerungen auch in Weltausstellungen zu präsentieren. Die Tradition eigenständiger Bauausstellungen wird 1901 mit der Darmstädter Mathildenhöhe als Dokument von Baukunst und Wohnkultur begründet. Seither hat es eine Reihe internationaler Bauausstellungen in unregelmäßigen Abständen gegeben.

 

weblink

 
 
 
 
 
Studienabschluss
Do
23
Diplomprüfung Architektur und Building Science and Technology
Do, 23. Juni

 

Vom 20.06. - 23.06.2016 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Architektur und Building Science and Technology statt.

 

zur Prüfungseinteilung (es ist ein eigener Laptop für Beamerpräsentationen erforderlich)

 

Videobeamer-Testtag (es ist ein eigener Laptop erforderlich)

 
 
Vortrag
Do
23
19:00
Yangon Echoes - Inside heritage homes
Do, 23. Juni
19:00 - 21:00
HS 7 Schütte Lihotzky
 

Book Presentation

Yangon Echoes
Inside heritage homes

Yangon Echoes welcomes readers behind the façades of heritage buildings to offer intimate views on life in the cosmopolitan city formerly known as Rangoon, Burma.
An unprecedented work of oral history, Yangon Echoes is a rich anthology of fascinating life stories exploring notions and values of heritage and home. This popular history of buildings charts social space and urban folklore, linking past to present via living memories.
The storytellers speak of joy and tragedy, simple pleasures and aching issues, candidly sharing their thoughts and feelings of living through Yangon’s emergence from decades of stagnation to engagement with a rapidly spinning world. Told with courage and charm, these informal stories record everyday life through domestic connections to old places.

Over two years, Virginia Henderson, an oral historian, and Tim Webster, a photographer, interviewed 57 residents of dozens of historic buildings around Yangon, most of them more than 100 years old.

 

weblink

 

 

 
 
 
 
 
LVA Event
Fr
24
20:00
SCREENING Entw. HB2-MediaLab RE-FRAMING THE CITY
Fr, 24. Juni
20:00
Arsenal Ausstellungshalle
 

Im Rahmen der Entwurfsübung "RE-FRAMING THE CITY THROUGH CINEMATIC METHODOLOGY" sind am HB2-MediaLab in Zusammenarbeit mit Studierenden 9 Kurzfilme zum Thema Aneignung von Stadtraum im Film entstanden.
Das HB2-MediaLab lädt zum filmischen Semesterausklang bei Barbecue und Getränken.

 

weblink

 
 
 
 
 
Studienabschluss
Di
28
Diplomprüfung Raumplanung
Di, 28. Juni

 

Am 28. April 2016 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Raumplanung und Raumordnung statt.

 

zur Prüfungseinteilung

Information Videobeamer-Testtag

 
 
 
 
 
Vortrag
Mi
29
19:00
IBA_Talks 2016 - QUERGEDACHT!
Mi, 29. Juni
19:00
Mobiles Stadtlabor, 1030 Wien, Karl-Farkas-Gasse 1
 

QUERGEDACHT! Laborraum Stadt

Studierende der Architektur und Raumplanung der TU Wien

 

Öffentliche Kolloquiumsreihe zur Internationalen Bauausstellung Wien: Die Tradition der internationalen Bauausstellungen ist über 100 Jahre alt: Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts wurde es üblich, bautechnische Neuerungen auch in Weltausstellungen zu präsentieren. Die Tradition eigenständiger Bauausstellungen wird 1901 mit der Darmstädter Mathildenhöhe als Dokument von Baukunst und Wohnkultur begründet. Seither hat es eine Reihe internationaler Bauausstellungen in unregelmäßigen Abständen gegeben.

 

weblink

 
 
 
 
 
Vortrag
Do
7
16:00
Ressourceneffiziente Materialisierung
Do, 7. April
16:00 - 18:00
HS 11, Paul Ludwik (Stiege 5/2. Stock)
 

Öffentliche Vortragsreihe "Werkberichte"


Terminübersicht zur Vortragsreihe

 
 
Vortrag
Mo
11
19:00
ZUKUNFT STADT #7- Abschlussveranstaltung
Mo, 11. April
19:00
Mobiles Stadtlabors in Neu Marx, Karl-Farkas-Gasse 1, 1030 Wien
 

Am Ende der Vortragsreihe #7 steht ein vielfältiger Abend mit diskursivem Fokus auf das Themenfeld Öffentlicher Raum mit einem Podium, Pecha Kucha Studierendenpräsentationen und einer Publikumsdiskussion.

 

Verortet in einer Zusammenschau von Standpunkten und Blickwinkeln – die u.a. bereits in den vorangegangenen Vorträgen thematisiert wurden – erschließen sich konkreten Fragen zur Stadt, ihrer Öffentlichkeit und ihren öffentlichen 

Räumen, die auf dem Podium diskutiert werden: Welche Ansprüche haben konkrete Akteure an öffentliche Räume? Welche Aspekte treten allgemein in einem (fachlichen) Diskurs im europäischen Kontext und darüber hinaus als wesentlich hervor? 

 

Wo steht Wien innerhalb eines solchen Diskurses? 

 

Podiumsgäste: Angelika Fitz (Kuratorin und designierte Direktorin AzW), Georgine Zabrana (Stadt Wien, Stadtbaudirektion), Erich Streichsbier (Stadt Wien, MA19), David Pasek (Radiosendung A-Palaver), Jens Dangschat (TU Wien) Moderation: Rudolf Scheuvens (TU Wien)

 

Zu Beginn der Veranstaltung präsentieren TeilnehmerInnen des interdisziplinären Lehrveranstaltungsformats field trips in public space ihre Forschungsvorhaben/Expeditionskonzepte zum Öffentlichen Raum im Pecha Kucha Format. In 20 Bildern X 20 Sekunden zeigen die drei Expeditionsteams, welche Aspekte Öffentlicher Räume sie in einer Form von wienbezogener Relevanz und Übertragbarkeit im Kontext einer praxisorientierten Forschung für wichtig halten.

 

Link Projektübersicht field trips in pubic space:

www.futurelab.tuwien.ac.at/publicspace/fieldtrips/

 
 
Gastvortrag
Di
12
17:00
Bezahlbares Wohnen- Joachim Schultz-Granberg
Di, 12. April
17:00 - 19:00
HS 7 (Schütte-Lihotzky)
 

Im Rahmen der LVA Gr. Entwerfen :: Home not Shelter 2 laden wir zu einem öffentlichen Gastvortrag von Joachim Schultz-Granberg, Mitherausgeber des Buches Affordable Living: Housing for Everyone (Klaus Dömer, Hans Drexler, Joachim Schultz-Granberg), ein.

JOACHIM SCHULTZ-GRANBERG
Bezahlbares Wohnen
Ankunftsstädte und organisatorische Modelle

 

das HOME not SHELTER - Team

weblink

 
 
Vortrag
Do
14
16:00
Ressourceneffiziente Materialisierung
Do, 14. April
16:00 - 18:00
HS 11, Paul Ludwik (Stiege 5/2. Stock)
 

Öffentliche Vortragsreihe "Werkberichte"


Terminübersicht zur Vortragsreihe

 
 
Vortrag
Do
14
16:00
Ressourceneffiziente Materialisierung- Breitenfurterstrasse Wien
Do, 14. April
16:00 - 18:00
HS11 Paul Ludwik, Stiege 5, 2. OG, Karlsplatz 13
 

DI Praschl Goodarzi Architektin
DI Praschl Architekt
Praschl-Goodarzi Architekten (Wien AT)

 

Die Veranstaltung läuft im Rahmen des Moduls „Ressourceneffiziente Materialisierung - Holz- und Holzmischbauweise im urbanen Raum“  

Eingeladen sind alle Studenten, TU-Angehörige, Baupraktiker und interessierte Gäste. Eintritt frei.

 

organisiert von der Abteilung für Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau

weblink

Plakat

 
 
Studentische Mobilität
Fr
15
Ende der Bewerbungsfrist Double Degree Shanghai Wien
Fr, 15. April

 

Das Double Degree Programm ermöglicht AbsolventInnen der TU Wien neben dem TU‐Abschluss auch noch einen Abschluss der Tongji Universität, Shanghai (China) zu erlangen. In Kooperation mit der Partnerhochschule: CAUP, Tongji Universität wird der Studiengang Architektur als Doppel‐Master Programm (Double Degree Program) angeboten.

Informationen erhalten Sie hier >>>

 
 
Vortrag
Fr
15
14:00
Prishtina is everywhere: Turbo-Urbanismus als Resultat einer Krise
Fr, 15. April
14:00 - 17:00
Karlsgasse 11, 1. Seminarraum
 

Der Einmarsch der NATO-geführten KFOR-Truppen (1999) stellte für die Kosovo-Albaner eine Befreiung dar, die sich bald in einer sprunghaft ansteigenden Bautätigkeit ausdrückte. Prishtina verdoppelte in kürzester Zeit seine Einwohnerzahl durch Zuzug vom Land, aber auch durch die Repatriierung von Flüchtlingen. Dadurch entstand ein erhöhter Wohnraumbedarf, den einheimische Investoren als Chance sehen, schnell Gewinne zu erzielen.

 

Ina Ivanceanu:

Spaces: Cultural Public Sphere in Ukraine FREE SPACES heißt Ina Ivanceanus Film über das Projekt SPACES. „Wem gehört die Stadt?“, fragen sich Künstler*innen in Tiflis (Georgien), Jerewan (Armenien), Chișinău (Moldawien) und Kiew (Ukraine). Vom EU-Programm Eastern Partnership Culture gefördert, ermöglichte SPACES in diesen vier post-sowjetischen Ländern von 2012 bis 2014 Aktionen zur (Rück-)Eroberung des öffentlichen und städtischen Raums. Ina Ivanceanu hat das Projekt SPACES mitiniitiert und mit FREE SPACES einen Film über die Initiativen gedreht. Was Kulturarbeit, Kunst, politischer Aktivismus und die Suche nach dem Raum miteinander zu tun haben, darüber spricht die Filmemacherin und Aktivistin.

Ina Ivanceanu wird im Vortrag speziell auf die Situation in der Ukraine eingehen.

 

Kai Vöckler ist Urbanist in Offenbach. Gründungsmitglied von Archis Intervention. Stadtentwicklungsprojekte in Deutschland und Südosteuropa. Stadtforschungsprojekte in Europa und Asien. Wettbewerbe und städtebauliche Projekte mit Landschaftsarchitekten und Architekten. Publikationen zu kunsttheoretischen und urbanistischen Themen. Promotion in Kunstwissenschaft über Raumbilder des Städtischen. Kurator von Ausstellungen an europäischen Kulturinstitutionen. Seit 2010 Stiftungsprofessur für Kreativität im urbanen Kontext an der HfG Offenbach.

 

weblink

 
 
Thema
Fr
15
19:00
Table of Plenty II - Displaced. Stadt, Raum und Flucht.
Fr, 15. April
19:00
GB* 9, Lazarettgasse 12, 1090 Wien
 

Raumplanungs- und Architekturstudierende der TU Wien haben sich im Wintersemester 2015/16 intensiv mit den Themen Flucht und Stadt im Rahmen der Lehrveranstaltung „Displaced. Refugees and the city“ beschäftigt. Gemeinsam mit SchülerInnen von PROSA wurden spannende Projekte entwickelt und diese befinden sich teilweise schon in der Umsetzung. Durch die direkte Auseinandersetzung und die vielfältigen Herangehensweisen in Umgang mit „Flucht und Stadt“, entstanden Arbeiten mit folgenden Schwerpunkten:

Umnutzung von leerstehenden Büro- und Industriegebäuden in zentraler städtischer Lage; Öffentlicher Raum und Identitätsfindung; Temporärer Faktor des Wohnens; Verortung von Orten des Ankommens;

Andere Bildungsräume; Lokale Verankerung der Architekturschaffenden in der AsylwerberInnenunterkunft und direkte Unterstützung.

 

Alle Arbeiten beschäftigen sich mit folgender Frage:

Was können ArchitektInnen und RaunplanerInnen angesichst der aktuellen Herausforderungen konkret beitragen?

 

Hiermit laden wir sehr herzlich zu einem gemeinsamen Gesprächsabend ein!
Auf Basis der ausgestellten Arbeiten und spannenden Beiträgen von Gastprojekten, können ExpertInnen, PlanerInnen und Architekturschaffende diskutieren, zusammenfinden und gemeinsam neue Netzwerke aufbauen.

Plakat

 
 
Vortrag
Mo
18
19:00
Zuwanderung und Integration im Kontext von Stadt und Raum
Mo, 18. April
19:00
Mobiles Stadtlabor in Neu Marx, Karl Farkas Gasse 1, 1030 Wien
 

Prof. Jens Dangschat, TU Wien

Der Vortrag findet im Rahmen der Wissensplattform „Öffentlicher Raum“ von future.lab als Teil der Vortragsreihe „Zuwanderung, Flucht, Identität und Öffentlicher Raum“ statt.

 

Zuwanderung und ihre soziale und räumliche Folgen sind keine neue Themen in der Stadtentwicklung; es sind Themen, welche eng mit Urbanisierung und dem Wachstum von Städten verbunden sind. Doch spätestens seit dem Sommer 2015 rückt die Zuwanderung über die hohen Zahlen von Menschen auf der Flucht hierzulande in den Fokus öffentlicher Debatten.

weblink

 

 

 

 
 
Studienabschluss
Di
19
Diplomprüfung Raumplanung
Di, 19. April

 

Am 19. April 2016 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Raumplanung und Raumordnung statt.

 

zur Prüfungseinteilung

Videobeamer-Testtag (eigener Laptop erforderlich)

 
 
Vortrag
Do
21
16:00
Ressourceneffiziente Materialisierung
Do, 21. April
16:00 - 18:00
HS 11, Paul Ludwik (Stiege 5/2. Stock)
 

Öffentliche Vortragsreihe "Werkberichte"


Terminübersicht zur Vortragsreihe

 
 
Vortrag
Do
21
16:00
Ressourceneffiziente Materialisierung- Pfarrkirche Gellspach
Do, 21. April
16:00 - 18:00
HS11 Paul Ludwik, Stiege 5, 2. OG, Karlsplatz 13
 

DI Beneder Architekt
Ernst Beneder Anja Fischer Architekten (Wien AT)

 

Die Veranstaltung läuft im Rahmen des Moduls „Ressourceneffiziente Materialisierung - Holz- und Holzmischbauweise im urbanen Raum“  

Eingeladen sind alle Studenten, TU-Angehörige, Baupraktiker und interessierte Gäste. Eintritt frei.

 

organisiert von der Abteilung für Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau

weblink

Plakat

 
 
Frist
Fr
22
Graduiertenkolleg
 
Fr, 22. April

 

Die Robert Bosch Stiftung fördert 11 Promotionsstipendien am Graduiertenkolleg „Menschen mit Demenz im Akutkrankenhaus" innerhalb des Netzwerks Alternsforschung an der Universität Heidelberg. Kooperationspartner ist die TU Dresden.

Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Kolleg sollen neue wissenschaftliche Erkenntnisse zur Förderung der Lebensqualität von Menschen mit Demenz während und nach dem Aufenthalt im Akutkrankenhaus erarbeitet werden.

Bewerbungsschluss ist der 22. April 2016.

zur Ausschreibung

 

https://www.nar.uni-heidelberg.de/md/nar/medien/pdfs/stellen/ausschreibung_gkd_final.pdf

 
 
Studienabschluss
Di
26
Diplomprüfung Architektur und Building Science and Technology
Di, 26. April

 

Vom 26.04. - 28.04.2016 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Architektur und Building Science and Technology statt.

 

zur Diplomprüfungseinteilung

 

Information Videobeamer-Testtag

 

 
 
Gastvortrag
Mi
27
19:00
Migration, Milieus und Zukunftserwartungen
Mi, 27. April
19:00
Mobiles Stadtlabor in Neu Marx, Karl Farkas Gasse 1, 1030 Wien
 

Gastprof. Kenan Güngör, think.difference Wien

Der Vortrag findet im Rahmen der Wissensplattform „Öffentlicher Raum“ von future.lab als Teil der Vortragsreihe „Zuwanderung, Flucht, Identität und Öffentlicher Raum“ statt.

 

Zuwanderung und ihre soziale und räumliche Folgen sind keine neue Themen in der Stadtentwicklung; es sind Themen, welche eng mit Urbanisierung und dem Wachstum von Städten verbunden sind. Doch spätestens seit dem Sommer 2015 rückt die Zuwanderung über die hohen Zahlen von Menschen auf der Flucht hierzulande in den Fokus öffentlicher Debatten.

weblink

 

 

 

 
 
Vortrag
Do
28
17:00
Rural Urbanism
Do, 28. April
17:00
HS 7 Schütte-Lihotzky
 

Vortrag von Dipl.-Ing. Much Untertrifaller

Department of Spatial and Sustainable Design

weblink

 
 


 
Vortrag
Mo
9
19:00
Raum, Zugehörigkeit und Identität
Mo, 9. Mai
19:00
Mobiles Stadtlabor in Neu Marx, Karl Farkas Gasse 1, 1030 Wien
 

Dr. Jörg Hüttermann, Universität Bielefeld

Der Vortrag findet im Rahmen der Wissensplattform „Öffentlicher Raum“ von future.lab als Teil der Vortragsreihe „Zuwanderung, Flucht, Identität und Öffentlicher Raum“ statt.

 

Zuwanderung und ihre soziale und räumliche Folgen sind keine neue Themen in der Stadtentwicklung; es sind Themen, welche eng mit Urbanisierung und dem Wachstum von Städten verbunden sind. Doch spätestens seit dem Sommer 2015 rückt die Zuwanderung über die hohen Zahlen von Menschen auf der Flucht hierzulande in den Fokus öffentlicher Debatten.

weblink

 

 

 

 
 
Vortrag
Di
10
19:00
Sami Rintala 'Forest Matrix'
Di, 10. Mai
19:00 - 20:30
HS 18 Czuber
 

Die Abteilung Gebäudelehre lädt zum Gastvortrag des finnischen Architekten Sami Rintala, Gründer von Rintala Eggertson Architects.

Sami Rintala hat sich mit seinen ortsspezifischen Pavillons und Interventionen internationales Ansehen erarbeitet. Diese sind - der finnischen Bautradition entsprechend - meist als Holzkonstruktionen ausgeführt, die mit der Atmosphäre und der Umgebung des jeweiligen Ortes arbeiten und auf unaufdringliche Weise Einfachheit und Authenzität vermitteln. 

 

weblink

 
 
Vortrag
Di
10
19:00
Exkursionsbericht: Marokko - Architektur aus Erde
Di, 10. Mai
19:00 - 21:00
Hörsaal 14A,Stiege 3, 3. Stock
 

Die Abt. baugeschichte::bauforschung war vom 13.-27. Feb. 2016 auf Exkursion in Marokko. Neben der Erfassung der Stadtstrukturen wurde der Schwerpunkt vor allem auf die einzigartige Lehmarchitektur, sowie unterschiedlichen Bautypologien und Bautechniken, gelegt. Vier Tage lang haben die ExkursionsteilnehmerInnen im Zuge eines Lehmbau-Workshops an der Instandhaltung der Kasbah Caid Ali in Asslim mitgearbeitet. In verschiedenen Kurzvorträgen werden die Studierenden über ihre Erfahrungen und ihre Auseinandersetzung mit der marokkanischen Architektur berichten.

 

Begrüßung: Andrea Rieger-Jandl, Irene Doubrawa


Kurzvorträge:
Bernhard Luritzhofer: Stadtstrukturen in Marokko
Jennifer Brunner: Khettaras – die Wege des Wassers
Martina Sauerer: Ksar – das befestigte Dorf
Nadine Hamader: Tighremt – ein marokkanischer Bautypus

Kurzfilm: Lehmbauworkshop, Kasbah Caid Ali, Asslim

 

weblink

 
 
Vortrag
Do
12
16:00
Ressourceneffiziente Materialisierung
Do, 12. Mai
16:00 - 18:00
HS 11, Paul Ludwik (Stiege 5/2. Stock)
 

Öffentliche Vortragsreihe "Werkberichte"


Terminübersicht zur Vortragsreihe

 
 
Vortrag
Do
12
16:00
Ressourceneffiziente Materialisierung- Wohnen im Seefeld Essling Wien
Do, 12. Mai
16:00 - 18:00
HS11 Paul Ludwik, Stiege 5, 2. OG, Karlsplatz 13
 

DI Wickenhauser Architektur (Wien AT)
DI Huhs Architekt
Uliche Huhs Architekten (Wien AT)

 

Die Veranstaltung läuft im Rahmen des Moduls „Ressourceneffiziente Materialisierung - Holz- und Holzmischbauweise im urbanen Raum“  

Eingeladen sind alle Studenten, TU-Angehörige, Baupraktiker und interessierte Gäste. Eintritt frei.

 

organisiert von der Abteilung für Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau

weblink

Plakat

 
 
Tagung
Sa
14
18:00
:: BEDROOM EXODUS :: Symposium
Sa, 14. Mai
18:00
Mobiles Stadtlabor, Karl-Farkas-Gasse 1, 1030 Wien
 

Das Symposium behandelt die räumlichen Aspekte der Praxis des Ausruhens.

Wo findet Schlaf statt? In drei Beiträgen werden Möglichkeiten von „Bedroom" bis „Exodus" gezeigt.

 

Hannah Ahlheim präsentiert einen geschichtlichen Abriss über Schlafräume im 20. Jahrhundert.

Puredoxyk spricht über ihre Alltagserfahrungen mit polyphasischen Schlafrhythmen.

Jerome Becker, Florian Sammer & Lukas Vejnik zeigen Raritäten aus dem Katalog für Schlafutensilien.

 

Plakat

 
 
Thema
Mi
18
Abschlussfeier Architektur und Raumplanung (Kopie 1)
Mi, 18. Mai

Kuppelsaal
 

Am 18. Mai 2016 findet die Abschlussfeier der Absolventinnen und Absolventen der Diplomprüfungstermine Jänner, März und April 2016 in den Studienrichtungen Architektur, Building Science and Technology und Raumplanung statt.

 

Teilnehmer Liste  10:00 Uhr 

(Dekan Univ.Prof. Dipl.-Ing. Rudolf Scheuvens)
(Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.Arthur Kanonier)
(Univ.Prof. Mag.rer.soc.oec. Dr.rer.soc.oec. Michael Getzner (Festredner)

 

Teilnehmer Liste  13:00 Uhr  

(Dekan Univ.Prof. Dipl.-Ing. Rudolf Scheuvens)
(Vizestudiendekan Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Helmut Schramm)
(Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Ardeshir Mahdavi (Festredner)

 

Alle Absolventinnen und Absolventen treffen sich pünktlich vor dem Seminarraum Kuppelsaal (Herr Penthor Georg wird Sie empfangen) die Angehörigen nehmen Platz im Kuppelsaal (freie Platzwahl).

Ein Fotograf der Bildagentur ZOLLES wird vor Ort sein, Sie können die Bilder unter folgenden Link online bestellen:

 

Termin 10:00 Uhr https://zolles.bildkopie.com/album/gallery/0zQ2OJ

Termin 13:00 Uhr https://zolles.bildkopie.com/album/gallery/Zz66nz

 

 

 

 
 
Vortrag
Do
19
19:00
Das geteilte Haus im kolonialzeitlichen Südostasien: Gender und Raum
Do, 19. Mai
19:00 - 21:00
HS 7 Schütte Lihotzky
 

Dr. Mai Lin Tjoa-Bonatz

weblink

 
 
Frist
Fr
20
[übergänge] - Sommerworkshop 2016
Fr, 20. Mai

 

Das Projekt [übergänge], das Architekt Sascha Bradic im Rahmen des Entwerfens an der Abteilung Wohnbau und Entwerfen konzipiert hat, umfasst einen architektonischen Workshop unter der Teilnahme von bekannten internationalen Architekten, eine Studienreise, eine begleitende Vortragsreihe, eine Ausstellung aller Projekte und die Herstellung eines Katalogs. StudentenInnen der TU Wien, der Universita IUAV aus Venedig sowie der Akademie der bildenden Künste aus München internationale Gäste werden im September in Rovinj / Istrien untergebracht. Die geladenen Architekten werden als Vortragende und Gastkritiker mit den StudentInnen neue Konzepte und architektonische Modelle für die Region Istrien erarbeiten.

 

Die Anmeldung erfolgt mittels Abgabe eines Portfolios/CV und ist bis 20.05.2016 möglich.

Wir bitten die Unterlagen (in Papierform) im Sekretariat der Wohnbau-Abteilung abzugeben (Nicht über TISS).

 

Vortragende:

Maroje Mrduljas, CRO

Davor Matekovic, proarh, CRO

Auböck & Karasz, DE/AT

Christian Kühn, TU Wien, AT

Giovanni Marras, b&m, IUAV, IT

Thorsten Sahlmann, Renzo Piano Building Workshop FRA

Cuno Brullmann, FRA/AT

Sasa Bradic, NMPB, AT

Andrija Rusan, ORIS, CRO

Jan Tabor, AT

und andere…

 

Weitere Infos unter  ueberegaenge@wohnbau.tuwien.ac.at

weblink

Plakat

 
 
Vortrag
Di
24
17:00
Kazuo Shinohara
Di, 24. Mai
17:00
HS 7 Schütte-Lihotzky
 

Vortrag von Dipl.-Ing. Ernst Beneder

Department of Spatial and Sustainable Design

weblink

 
 
Vortrag
Di
24
18:30
Japanese Architecture Now
Di, 24. Mai
18:30 - 20:00
Hörsaal 7 Schütte-Lihotzky
 

Die Abteilung Gebäudelehre und Entwerfen lädt zu Gastvorträgen von drei renommierten japanischen Architekten.
Über ihre Projekte sowie 'Aktuelle Trends in der Japanischen Architektur' sprechen:

Shuhei ENDO
Kentaro TAKEGUCHI
Kazuya MORITA

 

Im Anschluss an die Vorträge wird im Prechtlsaal die, von der Abteilung Raumgestaltung und nachhaltiges Entwerfen, organisierte Ausstellung ‚Shinohara. Tanikawa Blueprints‘ eröffnet.

 

weblink

Facebook Event

 
 
Ausstellung
Di
24
20:00
Shinohara. Tanikawa Blueprints
Di, 24. Mai
20:00
Prechtlsaal
 

Ausstellungseröffnung
Shinohara. Tanikawa Blueprints

Ausstellung:  25. Mai - 1. Juni 2016, 9-19.00h

 

 

Department of Spatial and Sustainable Design

weblink

 
 
Gastvortrag
Mo
30
19:00
Kazuyo Sejima. Blue Award Lecture
Mo, 30. Mai
19:00
Kuppelsaal, TU Wien
 

Work Lecture by Kazuyo Sejima | SANAA 

 

Kazuyo Sejima, one of the most significant architects of Japan, is a guest in the Dome Hall of the Vienna University of Technology as Honorary President of the 2016 Blue Award jury. The Blue Award is an international competition for students, announced by the Department of Spatial and Sustainable Design of the Vienna University of Technology.

 

Kazuyo Sejima graduated from the Nihon Joshi Daigaku University in 1981 and then worked with Toyo Ito. In 1995 with Ryue Nishizawa she founded the architectural office SANAA – Sejima and Nishizawa and Associates.

 

Her designs are marked by a clear, modern and flowing understanding of space. She became internationally recognized through buildings such as the New Museum of Contemporary Art in New York and the Rolex Learning Center in Lausanne. She has designed numerous buildings, among others in Asia, Europe and in the United States. In 2010, together with Ryue Nishizawa, she received the much sought after Pritzker Prize and was the first female director of the Architecture Biennale in Venice.

 

Foto © Takashi Okamoto

 

weblink

 
 
Frist
Di
31
Call for Application- Summer School „SMART CITIES: DESIGNING PLACES AND URBAN MENTALITIES“
Di, 31. Mai

 

Im August findet eine 8-tägige Summer School „SMART CITIES: DESIGNING PLACES AND URBAN MENTALITIES“ an der TU statt. Die School wird durch den WWTF der Stadt Wien gefördert und so konnten wir einige Scholar mit internationalem Namen und intellektuellem Standing gewinnen.

 

Ein „Call for Application“ ist angefügt: Einige Plätze sind für Raumplanungs- und Informatikstudierende der TU Wien reserviert. Wir würden uns über Interesse und aussagekräftige Bewerbungen bis Ende Mai freuen.

 

Organisiert wird die Summer School interfakultär zwischen Informatik und Raumplanung (Department für Raumplanung, Arbeitsbereich Urbanistik/Fachbereich Soziologie sowie der Forschungsgruppe Human Computer Interaction (HCI).

 

weblink

Download Call for application

 
 


 
Frist
Mi
1
12:00
Summer Design Studio 2016 - Apply Now!
Mi, 1. Juni
12:00
with a portfolio in the Department of Spatial and Sustainable Design
 

Sustainabilities, Tactics, Now!

We would like to invite interested students to our Summer Design Studio in the context of the international student competition, the Blue Award 2016.
The Blue Award, which was initiated by Françoise Hélène Jourda, has been announced this year for the fourth time. The competition is intended to support sustainable architecture within education and to support and honor high-quality work. Not only are excellent works by students to be honored in 2016, but an exchange between students and teachers on an international level is also to be organized for the first time. Within the framework of the award presentation of the Blue Award 2016, the 2016 summer school provides a platform creating the opportunity for exchange.


The 2016 summer school provides the unique opportunity to work with the winners of the Blue Award 2016 within the framework of the summer design course. The Blue Award is among other things intended to promote an exchange between students and teachers. The winners of the Blue Award 2016 will be present in Vienna as part of the WTCE World Conference on Timber Engineering. 
The aim of the summer design studio is to employ a different approach to planning in line with the concepts of Tactical Urbanism and experiment with different strategies to improve the quality of urban space. As a case study we will look at Karlsplatz in Vienna. Following a close reading of other public spaces in the city, the students are required to come up with ideas and strategies to be first tested on Karlsplatz and then implemented in their planning concept through drawings and models.


Organization and dates:
253.950/253.951 Summer Design Studio 8h/10 ECTS, Basma Abu-Naim, Anton Kottbauer


Announcement: Tue 03.05.2016
Application: Wed 01.06.2016, with a portfolio to the Department of Spatial and Sustainable Design
Introduction: Tue 7.6.2016
Workshop: Mon 29.8. – Fr 2.9.2016
Final Presentation: Tue 11.10. 2016

 

weblink

Plakat

 
 
Tagung
Mi
1
12:30
HANDS ON. enhancing architectural education
Mi, 1. Juni
12:30
Kuppelsaal
 

exhibition.conference.excursion on academic design build studios June 1-3, 2016, Vienna University of Technology, Kuppelsaal The conference is reflecting on Design-Build as a pedagogical tool in architectural education. Design-Build Studios offer students the particular opportunity to be physically involved in all phases of a real architectural project, from design to construction. Furthermore, the majority of these studios focus their efforts on socially engaged building projects and encourage their students to be proactive, to work in teams and to take on responsibility. The conference gathers protagonists of university based design-build studios and representatives of nonprofit-organizations from all over the world to present and discuss their projects in three thematic sessions: „Learning Through Making“, „Public Interest Design: Collective Action and Social Engagement in Architectural Education“ and „Hands On Education – Beyond the Institution“. The keynote lecture will be contributed by Andrew Freear, the director of Alabama’s renowned Rural Studio.


In recent years Design-Build studios have increasingly been established at numerous universities. To support the dissemination and implementation of design-build methods in architecture schools the EDBKN – European Design Build Knowledge Network initiated the dbXchange.eu networking platform, which will be officially launched in the course of the conference.

The conference will be accompanied by a comprehensive exhibition of around 100 selected projects realized by 30 Design-Build studios from North American, European, Asian and African universities.

The three day event will conclude with an excursion to three projects designed and realized by students of the design.build studio of Vienna University of Technology.

The conference and exhibition is hosted by Vienna University of Technology, organized and curated by Peter Fattinger (design.build studio, Vienna University of Technology) and supported by EDBKN - European DesignBuild Knowledge Network and its consortium partners: TU Berlin (DE), Vienna University of Technology (AT), German University Cairo (EG), Dalhousie University Halifax (CA) and Archintorno (IT).

 

HANDS ON program

Further information

Please REGISTER for conference and excursion here>>

 
 
Vortrag
Mi
1
18:00
IBA_Talks 2016 - INTEGRATIV!
Mi, 1. Juni
18:00
Mobiles Stadtlabor, 1030 Wien, Karl-Farkas-Gasse 1
 

INTEGRATIV! Neue Träger- und Finanzierungsmodelle
Guido Spars (Wuppertal) im Gespräch mit Robert Korab (Wien) und Bernd Riessland (Wien)

 

Öffentliche Kolloquiumsreihe zur Internationalen Bauausstellung Wien: Die Tradition der internationalen Bauausstellungen ist über 100 Jahre alt: Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts wurde es üblich, bautechnische Neuerungen auch in Weltausstellungen zu präsentieren. Die Tradition eigenständiger Bauausstellungen wird 1901 mit der Darmstädter Mathildenhöhe als Dokument von Baukunst und Wohnkultur begründet. Seither hat es eine Reihe internationaler Bauausstellungen in unregelmäßigen Abständen gegeben.

 

weblink

 
 
Vortrag
Do
2
19:00
TRADITIONAL ARCHITECTURE on QESHM ISLAND
Do, 2. Juni
19:00 - 21:00
HS 7 Schütte Lihotzky
 

Vortrag und Buchpräsentation

TRADITIONAL ARCHITECTURE on
QESHM ISLAND / Persian Golf, Iran

Herausgeberinnen/Vortragende:
Andrea Rieger-Jandl
Irene Doubrawa

Im vorgestellten Buch sowie im Vortrag wird das baukulturelle Erbe von Qeshm Island mit seinen Hofhäusern, Windtürmen und ausgeklügelten Systemen der Wasserführung und –speicherung näher beleuchtet. Über Jahrhunderte haben die Inselbewohner architektonische Lösungen entwickelt, die sich optimal an die klimatischen Bedingungen angepasst haben. Heute führen Globalisierungstendenzen dazu, dass sich die Lebensbedingungen auf Qeshm stark verändern und das Wissen um traditionelle Bautechnologien und –materialien zunehmend verloren geht. Die im Buch zusammengefassten Forschungsergebnisse basieren auf einer Exkursion im Februar 2015. Ein internationales Team, bestehend aus Studierenden und Lehrenden der TU Wien und verschiedener iranischer Universitäten, hat sich vor Ort mit der Erforschung und Vermessung traditioneller Dorfstrukturen und Hofhäuser befasst. Die daraus entstandene Publikation sollte zum Erhalt des baukulturellen Erbes der Insel beitragen und aufzeigen, dass traditionelle Bauformen auch in Zukunft eine Basis für nachhaltige architektonische Lösungen darstellen können. 

 

weblink

Plakat

 

 

 
 
Ausstellung
Do
2
19:00
DESIGN FOR THE AUSTRIAN PAVILION AT THE EXPO 2017 ASTAN
Do, 2. Juni
19:00
WKÖ, Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien, Oktogon Room
 

EXHIBITION - OPENING

DESIGN FOR THE AUSTRIAN PAVILION AT THE EXPO 2017 ASTAN

DURATION  02.06.2016 - 16.06.2016

 

Results of the student competition and design course from the Vienna University of Technology, at the WKO

In the winter semester 2015/2016, thirty-eight students faced the challenge of designing the Austrian contribution to the EXPO 2017 in Astana/Kazakhstan. The aim of the Technical University of Vienna con­sists in developing design proposals which have a public resonance and contribute to further discourse. In this case the design studio finalized a publication in catalogue form, in addition to an exhibition at the WKÖ, which let the projects speak for themselves. We would like to thank everyone who contributed to the fruitful discussions and final results of this design studio.

Opening words by Karin Stieldorf and David Calas

 

 

 
 
Ausstellung
Fr
3
12:00
Eine Mühle auf Wanderschaft
Fr, 3. Juni
12:00 - 16:00
Museum Hypolzmühle, Hypolz 1
 

Eine Mühle auf Wanderschaft

Projekt einer Translozierung
Ausstellungeröffnung mit Vortrag

Die Marktmühle im Mühlenmuseum Hypolz
Projekt der Translozierung

Das seit dem Mittelalter am Marktbach in Groß Gerungs situierte Baujuwel wurde 1965 still gelegt. Während die Getreidevermahlung in einen Dornröschenschlaf fiel, entwickelte sich aus der Sägemühle ein ausgedehnter Schnittholzbetrieb, dessen expandierende Werksanlagen die Marktmühle heute nahezu vollständig einschließen.
Sowohl die zumindest für sechs Jahrhunderte nachgewiesene Betriebsdauer als auch die komplett erhalten gebliebene maschinelle Ausstattung aus dem 19. und 20. Jahrhundert zeichnen die Marktmühle als ein für die Geschichte und Kultur der Region bedeutsames Bauwerk aus, dessen Eingliederung in den neuen Bau- und Nutzungszusammenhang des Museums Hypolzmühle den weitgehenden Erhalt des technischen Denkmals ermöglichen wird.
Mit einer detaillierten Bauaufnahme und Dokumentation des Bauwerks und der Müllereimaschinen erarbeiteten Studierende und Lehrende der Technischen Universität Wien wesentliche Grundlagen für eine sachgerechte Demontage und Wiedererrichtung der Marktmühle. Die Projektarbeiten zur Übertragung der Mühle an ihren neuen Standort werden dem interessierten Publikum im Rahmen der Ausstellung vorgestellt.


Programm:
12:00 Begrüßung (Dr. Richard Fritze, Museum Hypolzmühle)
Impulsreferat „Die Bedeutung der Mühlen von Groß Gerungs für die Region“ (Bürgermeister OSR Maximilian Igelsböck)
Grußworte der Bezirkshauptmannschaft (Bezirkshauptmann wHR Dr. Michael Widermann)
Eröffnung der Ausstellung (LAbg Franz Mold in Vertretung des Herrn Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll)
12:30 Vorstellung des Projekts (Univ.Prof. Gerhard A. Stadler und Univ. Lek. Dr. Gerold Eßer, TU Wien)
13:00 Führung durch die Ausstellung


Im Anschluss freuen sich das Museum Hypolzmühle und die Stadtgemeinde Groß Gerungs, zu einem Imbiss im Wohnhaus einzuladen.
Musikalische Umrahmung (Musikverein Groß Gerungs)

 

Plakat

weblink

 
 
LVA Event
Fr
3
15:00
Küche21 — Eröffnung
Fr, 3. Juni
15:00
Floridsdorfer Markt, 1210 Wien
 

15:00 Grätzelspaziergang

17:00 Eröffnung Küche21

18:00 Live-Musik

 

Die Küche21 ist ein Studierenden-Projekt im Rahmen einer Lehrveranstaltung der Abteilung für Gebäudelehre und Entwerfen der TU Wien unter der Leitung von Gastprofessor Sami Rintala (Rintala Eggertson Architects, Norwegen) und Johannes Paar (Abteilung Gebäudelehre und Entwerfen, TU Wien). 29 Studierende entwickeln, planen und bauen in einem 10-tägigen Workshop einen Holz-Pavillon für den Floridsdorfer Markt (vulgo Schlingermarkt) in Wien – die Küche21. 

 

Die Küche ist für gewöhnlich jener Ort eines Hauses, wo Schnitzel geklopft, Obst und Gemüse geschnitten werden, die Suppe stundenlang am Herd köchelt oder wo Leute zusammenfinden – um zu essen, zu reden und zu diskutieren. Die Küche21 am Floridsdorfer Markt ist noch mehr als das: Sie ist nämlich auch Treffpunkt, Marktstand, Podium, Grätzelzentrum in einem – ein flexibler Raum für alle mit einfachster Ausstattung.

 

In der Küche21 können sich unterschiedlichste Menschen treffen und Veranstaltungen verschiedenster Art stattfinden. Sie fördern die Nachbarschaft des Marktes und bringen neues Publikum zum Floridsdorfer Markt.


Das Programm der Küche21 für den Juni 2016 finden Sie hier

Aktuelle Infos und Fotos vom Aufbau finden Sie unter facebook.com/kueche21

 

Team Küche21

Rouzbeh Abdollahzadeh Lahiji, Gizem Atac Önal, Yusuf  Aytas, Sarah Katharina Beyer, Anna Boustani, Betül Boyacioglu, Jana Chlupová, Adil Cinar, Julia Fuchshuber, Bianca Gamser, Vadim Ghiorghiu, Elis Hackaj, Mireille Hohlbaum, Julia Brigitte Kanz, Stephanie Koppensteiner, Samuel Métraux, Kadri Muzaqi, Pavel Nikolov, Julian Nocker, Agnes Pachucki, Irina Pardametz, Julia Puchegger, Charles Rauchs, Lorenz Schreiner, Veronika Sevcikova, Thomas Sommerauer, Viktoria Stöhr, Ömer Sait Telli, Cristina Vlascici; 

Sami Rintala, Johannes Paar

 
 
Ausstellung
Mi
8
19:00
Die Zukunft der Stadt
Mi, 8. Juni
19:00
Technisches Museum
 

Die Stadt ist unbestritten der Lebensraum der Zukunft. Auf nur zwei Prozent der Weltoberfläche beherbergen die Städte rund die Hälfte der Weltbevölkerung – bis zum Jahr 2050 wahrscheinlich sogar mehr als zwei Drittel.

Diese globale Entwicklung wirft etliche Fragen auf: Wie wollen wir in Zukunft leben? Wie wollen wir wohnen, wie können wir bauen, uns fortbewegen und uns mit Energie versorgen? Wie wollen wir uns ernähren? Wie werden wir unsere Städte organisieren? Und wem wird die Stadt gehören? Das ständige Wechselspiel von Wachstum, gesellschaftlichen Visionen und realer Stadtentwicklung braucht demnach immer wieder Innovationen, um die Zukunft der Stadt zu formen und den unterschiedlichsten Bedürfnissen gerecht zu werden. Mit der Ausstellung „Die Zukunft der Stadt“ laden wir Sie dazu ein, in dieses Thema aus österreichischer und internationaler Perspektive einzutauchen:

Ausgangspunkt ist der neue Sonderausstellungsbereich „urban future", der mit den umliegenden Dauerausstellungen „urban life", „urban mobility" und „urban energy" neue Impulse für die weitere Entwicklung urbaner Räume setzt.

 

weblink

 
 
LVA Event
Mi
15
18:00
Info-Session Universitätslehrgang „Nachhaltiges Bauen“
Mi, 15. Juni
18:00
Technische Universität Wien
 

Mit dem gemeinsamen Universitätslehrgang „Nachhaltiges Bauen“ reagieren die Technischen Universitäten in Wien und Graz auf eine wichtige Entwicklung in der Bauwirtschaft.

 

"Exzellente Architektur ist nachhaltig. Exzellente Technologie unterstützt sie optimal. Aus dieser Kombination aus Architektur und Engineering entstehen Häuser, die zukunftsweisend, umweltfreundlich und angenehm zu bewohnen sind“, erklärt Karin Stieldorf, Professorin am Institut für Architektur und Entwerfen und Leiterin des Lehrgangs von Seiten der TU Wien.

 

Der Universitätslehrgang ist berufsbegleitend organisiert und wird als 4-semestriges Masterprogramm (Master of Engineering) und als 2-semestriger Zertifikatslehrgang angeboten.

Nächster Lehrgangsstart: 10. November 2016

 

Early-Bird-Bonus: Für vollständige Bewerbungen, die bis 30. Juni 2016 eintreffen, gibt es 10% Frühbucherbonus auf den regulären Lehrgangsbeitrag.

Nutzen Sie die Gelegenheit und informieren Sie sich bei unserer Info-Session am Mittwoch, 15. Juni 2016 um 18:00 Uhr.

Die Lehrgangsleiterin Prof. Karin Stieldorf und das Programm-Team stellen den postgradualen Universitätslehrgang vor und stehen für Fragen zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung unter: office(a)nachhaltigesbauen.eu

Detaillierte Informationen zum Programm>>>

 

 

 

 
 
Vortrag
Do
16
19:00
IBA_Talks 2016 - INNOVATIV!
Do, 16. Juni
19:00
FABRIK, Seestadt Aspern, 1220 Wien, Sonnenallee gegenüber Maria Trapp-Platz
 

INNOVATIV! Herausforderungen für Stadt und Gesellschaft
Michael Opielka (Berlin/Jena) im Gespräch mit Jens Dangschat (Wien), Thomas Madreiter (Wien) und Sabine Pollak (Linz)

 

Öffentliche Kolloquiumsreihe zur Internationalen Bauausstellung Wien: Die Tradition der internationalen Bauausstellungen ist über 100 Jahre alt: Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts wurde es üblich, bautechnische Neuerungen auch in Weltausstellungen zu präsentieren. Die Tradition eigenständiger Bauausstellungen wird 1901 mit der Darmstädter Mathildenhöhe als Dokument von Baukunst und Wohnkultur begründet. Seither hat es eine Reihe internationaler Bauausstellungen in unregelmäßigen Abständen gegeben.

 

weblink

 
 
Ausstellung
Mo
20
18:00
FASSADE SIMMERING
Mo, 20. Juni
18:00
U3 Station Enkplatz
 

Ausstellungseröffnung / Preisverleihung
FASSADE SIMMERING – Fiktives Experimentieren mit dem Erscheinungsbild der Simmeringer Hauptstraße

Die Ausstellung zeigt die Ergebnisse einer 5–wöchigen Gestaltungsübung, die Studierende der Architektur am Beginn ihres 2. Semesters absolviert haben. Ausgangsmaterial sind die Fassaden der Häuser der Simmeringer Hauptstraße 1-149. Jede/r Studierende bekam ein Gebäude aus dem Straßenzug als Aufgabe zugewiesen, um mit Rasterung, Aufteilung von Flächen und Farbe zu spielen. Für jedes Haus sollte ein individueller eigener Entwurf unter Verwendung von FunderMax-Exterior Platten erarbeitet werden, deren Oberfläche frei gestaltbar ist. Das Resultat wird in einem DIN-A2-Plakat präsentiert.

Die nahezu 500 entstandenen Arbeiten wurden von den Lehrenden vorjuriert und ca. 100 Entwürfe nahmen an einem internen Wettbewerb teil, der in Kooperation mit der Firma FunderMax veranstaltet wurde. 12 Arbeiten sind mit Preisen ausgezeichnet.

 

Ausstellungsdauer: ab 20.06, 18 Uhr - bis zum 20.07, 12 Uhr

 
 
LVA Event
Di
21
Entwerfenschlusspräsentation vom SS 2016
Di, 21. Juni

TU Wien
 

Entwerfenschlusspräsentationen (Bachelor und Master Architektur) vom SS 2016 Termine finden Sie in der Übersicht.

 

zur Übersicht

 
 
Ausstellung
Di
21
18:00
Leben in der Wand
Di, 21. Juni
18:00
21er Haus
 

Das 21er Haus realisiert gemeinsam mit der TU Wien eine experimentelle Wohninstallation, die in den Sommermonaten im Tiefhof des Museums aufgestellt wird.

Das Projekt wird von Architektur-Studierenden der TU Wien unter der Leitung von Christine Hohenbüchler (Instituts für Kunst und Gestaltung 1) und Architekt David Calas (Lektor an der Abteilung Wohnbau und Entwerfen) umgesetzt. Das 1:1 Modell soll zudem in den Sommermonaten von den Studierenden als aktiver Ort der Auseinandersetzung sowie Wohnraum genutzt werden.
Harald Krejci kuratiert die Reihe 21er PAVILLON.


Eröffnung
21. Juni 2016, 18:00 Uhr
21er Haus – Museum für zeitgenössische Kunst
Quartier Belvedere, Arsenalstraße 1, 1030 Wien
#lebeninderwand

 

weblink

 
 
Vortrag
Mi
22
19:00
IBA_Talks 2016 - POLITISCH!
Mi, 22. Juni
19:00
FABRIK, Seestadt Aspern, 1220 Wien, Sonnenallee gegenüber Maria Trapp-Platz
 

POLITISCH! Verantwortung für das Wohnen in der Stadt

Uli Hellweg (Berlin/Hamburg) im Gespräch mit Wolfgang Förster (Wien) und Michael Wagner-Pinter (Wien)

 

Öffentliche Kolloquiumsreihe zur Internationalen Bauausstellung Wien: Die Tradition der internationalen Bauausstellungen ist über 100 Jahre alt: Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts wurde es üblich, bautechnische Neuerungen auch in Weltausstellungen zu präsentieren. Die Tradition eigenständiger Bauausstellungen wird 1901 mit der Darmstädter Mathildenhöhe als Dokument von Baukunst und Wohnkultur begründet. Seither hat es eine Reihe internationaler Bauausstellungen in unregelmäßigen Abständen gegeben.

 

weblink

 
 
Studienabschluss
Do
23
Diplomprüfung Architektur und Building Science and Technology
Do, 23. Juni

 

Vom 20.06. - 23.06.2016 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Architektur und Building Science and Technology statt.

 

zur Prüfungseinteilung (es ist ein eigener Laptop für Beamerpräsentationen erforderlich)

 

Videobeamer-Testtag (es ist ein eigener Laptop erforderlich)

 
 
Vortrag
Do
23
19:00
Yangon Echoes - Inside heritage homes
Do, 23. Juni
19:00 - 21:00
HS 7 Schütte Lihotzky
 

Book Presentation

Yangon Echoes
Inside heritage homes

Yangon Echoes welcomes readers behind the façades of heritage buildings to offer intimate views on life in the cosmopolitan city formerly known as Rangoon, Burma.
An unprecedented work of oral history, Yangon Echoes is a rich anthology of fascinating life stories exploring notions and values of heritage and home. This popular history of buildings charts social space and urban folklore, linking past to present via living memories.
The storytellers speak of joy and tragedy, simple pleasures and aching issues, candidly sharing their thoughts and feelings of living through Yangon’s emergence from decades of stagnation to engagement with a rapidly spinning world. Told with courage and charm, these informal stories record everyday life through domestic connections to old places.

Over two years, Virginia Henderson, an oral historian, and Tim Webster, a photographer, interviewed 57 residents of dozens of historic buildings around Yangon, most of them more than 100 years old.

 

weblink

 

 

 
 
LVA Event
Fr
24
20:00
SCREENING Entw. HB2-MediaLab RE-FRAMING THE CITY
Fr, 24. Juni
20:00
Arsenal Ausstellungshalle
 

Im Rahmen der Entwurfsübung "RE-FRAMING THE CITY THROUGH CINEMATIC METHODOLOGY" sind am HB2-MediaLab in Zusammenarbeit mit Studierenden 9 Kurzfilme zum Thema Aneignung von Stadtraum im Film entstanden.
Das HB2-MediaLab lädt zum filmischen Semesterausklang bei Barbecue und Getränken.

 

weblink

 
 
Studienabschluss
Di
28
Diplomprüfung Raumplanung
Di, 28. Juni

 

Am 28. April 2016 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Raumplanung und Raumordnung statt.

 

zur Prüfungseinteilung

Information Videobeamer-Testtag

 
 
Vortrag
Mi
29
19:00
IBA_Talks 2016 - QUERGEDACHT!
Mi, 29. Juni
19:00
Mobiles Stadtlabor, 1030 Wien, Karl-Farkas-Gasse 1
 

QUERGEDACHT! Laborraum Stadt

Studierende der Architektur und Raumplanung der TU Wien

 

Öffentliche Kolloquiumsreihe zur Internationalen Bauausstellung Wien: Die Tradition der internationalen Bauausstellungen ist über 100 Jahre alt: Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts wurde es üblich, bautechnische Neuerungen auch in Weltausstellungen zu präsentieren. Die Tradition eigenständiger Bauausstellungen wird 1901 mit der Darmstädter Mathildenhöhe als Dokument von Baukunst und Wohnkultur begründet. Seither hat es eine Reihe internationaler Bauausstellungen in unregelmäßigen Abständen gegeben.

 

weblink

 
 


alle Details anzeigen
alle Details ausblenden
 
 
 
LVA Event
Fr
3
15:00
Küche21 — Eröffnung
Fr, 3. Juni
15:00
Floridsdorfer Markt, 1210 Wien
 

15:00 Grätzelspaziergang

17:00 Eröffnung Küche21

18:00 Live-Musik

 

Die Küche21 ist ein Studierenden-Projekt im Rahmen einer Lehrveranstaltung der Abteilung für Gebäudelehre und Entwerfen der TU Wien unter der Leitung von Gastprofessor Sami Rintala (Rintala Eggertson Architects, Norwegen) und Johannes Paar (Abteilung Gebäudelehre und Entwerfen, TU Wien). 29 Studierende entwickeln, planen und bauen in einem 10-tägigen Workshop einen Holz-Pavillon für den Floridsdorfer Markt (vulgo Schlingermarkt) in Wien – die Küche21. 

 

Die Küche ist für gewöhnlich jener Ort eines Hauses, wo Schnitzel geklopft, Obst und Gemüse geschnitten werden, die Suppe stundenlang am Herd köchelt oder wo Leute zusammenfinden – um zu essen, zu reden und zu diskutieren. Die Küche21 am Floridsdorfer Markt ist noch mehr als das: Sie ist nämlich auch Treffpunkt, Marktstand, Podium, Grätzelzentrum in einem – ein flexibler Raum für alle mit einfachster Ausstattung.

 

In der Küche21 können sich unterschiedlichste Menschen treffen und Veranstaltungen verschiedenster Art stattfinden. Sie fördern die Nachbarschaft des Marktes und bringen neues Publikum zum Floridsdorfer Markt.


Das Programm der Küche21 für den Juni 2016 finden Sie hier

Aktuelle Infos und Fotos vom Aufbau finden Sie unter facebook.com/kueche21

 

Team Küche21

Rouzbeh Abdollahzadeh Lahiji, Gizem Atac Önal, Yusuf  Aytas, Sarah Katharina Beyer, Anna Boustani, Betül Boyacioglu, Jana Chlupová, Adil Cinar, Julia Fuchshuber, Bianca Gamser, Vadim Ghiorghiu, Elis Hackaj, Mireille Hohlbaum, Julia Brigitte Kanz, Stephanie Koppensteiner, Samuel Métraux, Kadri Muzaqi, Pavel Nikolov, Julian Nocker, Agnes Pachucki, Irina Pardametz, Julia Puchegger, Charles Rauchs, Lorenz Schreiner, Veronika Sevcikova, Thomas Sommerauer, Viktoria Stöhr, Ömer Sait Telli, Cristina Vlascici; 

Sami Rintala, Johannes Paar

 
 
LVA Event
Mi
15
18:00
Info-Session Universitätslehrgang „Nachhaltiges Bauen“
Mi, 15. Juni
18:00
Technische Universität Wien
 

Mit dem gemeinsamen Universitätslehrgang „Nachhaltiges Bauen“ reagieren die Technischen Universitäten in Wien und Graz auf eine wichtige Entwicklung in der Bauwirtschaft.

 

"Exzellente Architektur ist nachhaltig. Exzellente Technologie unterstützt sie optimal. Aus dieser Kombination aus Architektur und Engineering entstehen Häuser, die zukunftsweisend, umweltfreundlich und angenehm zu bewohnen sind“, erklärt Karin Stieldorf, Professorin am Institut für Architektur und Entwerfen und Leiterin des Lehrgangs von Seiten der TU Wien.

 

Der Universitätslehrgang ist berufsbegleitend organisiert und wird als 4-semestriges Masterprogramm (Master of Engineering) und als 2-semestriger Zertifikatslehrgang angeboten.

Nächster Lehrgangsstart: 10. November 2016

 

Early-Bird-Bonus: Für vollständige Bewerbungen, die bis 30. Juni 2016 eintreffen, gibt es 10% Frühbucherbonus auf den regulären Lehrgangsbeitrag.

Nutzen Sie die Gelegenheit und informieren Sie sich bei unserer Info-Session am Mittwoch, 15. Juni 2016 um 18:00 Uhr.

Die Lehrgangsleiterin Prof. Karin Stieldorf und das Programm-Team stellen den postgradualen Universitätslehrgang vor und stehen für Fragen zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung unter: office(a)nachhaltigesbauen.eu

Detaillierte Informationen zum Programm>>>

 

 

 

 
 
LVA Event
Di
21
Entwerfenschlusspräsentation vom SS 2016
Di, 21. Juni

TU Wien
 

Entwerfenschlusspräsentationen (Bachelor und Master Architektur) vom SS 2016 Termine finden Sie in der Übersicht.

 

zur Übersicht

 
 
LVA Event
Fr
24
20:00
SCREENING Entw. HB2-MediaLab RE-FRAMING THE CITY
Fr, 24. Juni
20:00
Arsenal Ausstellungshalle
 

Im Rahmen der Entwurfsübung "RE-FRAMING THE CITY THROUGH CINEMATIC METHODOLOGY" sind am HB2-MediaLab in Zusammenarbeit mit Studierenden 9 Kurzfilme zum Thema Aneignung von Stadtraum im Film entstanden.
Das HB2-MediaLab lädt zum filmischen Semesterausklang bei Barbecue und Getränken.

 

weblink

 
 
 


 
Ausstellung
Di
24
20:00
Shinohara. Tanikawa Blueprints
Di, 24. Mai
20:00
Prechtlsaal
 

Ausstellungseröffnung
Shinohara. Tanikawa Blueprints

Ausstellung:  25. Mai - 1. Juni 2016, 9-19.00h

 

 

Department of Spatial and Sustainable Design

weblink

 
 
 


 
Ausstellung
Do
2
19:00
DESIGN FOR THE AUSTRIAN PAVILION AT THE EXPO 2017 ASTAN
Do, 2. Juni
19:00
WKÖ, Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien, Oktogon Room
 

EXHIBITION - OPENING

DESIGN FOR THE AUSTRIAN PAVILION AT THE EXPO 2017 ASTAN

DURATION  02.06.2016 - 16.06.2016

 

Results of the student competition and design course from the Vienna University of Technology, at the WKO

In the winter semester 2015/2016, thirty-eight students faced the challenge of designing the Austrian contribution to the EXPO 2017 in Astana/Kazakhstan. The aim of the Technical University of Vienna con­sists in developing design proposals which have a public resonance and contribute to further discourse. In this case the design studio finalized a publication in catalogue form, in addition to an exhibition at the WKÖ, which let the projects speak for themselves. We would like to thank everyone who contributed to the fruitful discussions and final results of this design studio.

Opening words by Karin Stieldorf and David Calas

 

 

 
 
Ausstellung
Fr
3
12:00
Eine Mühle auf Wanderschaft
Fr, 3. Juni
12:00 - 16:00
Museum Hypolzmühle, Hypolz 1
 

Eine Mühle auf Wanderschaft

Projekt einer Translozierung
Ausstellungeröffnung mit Vortrag

Die Marktmühle im Mühlenmuseum Hypolz
Projekt der Translozierung

Das seit dem Mittelalter am Marktbach in Groß Gerungs situierte Baujuwel wurde 1965 still gelegt. Während die Getreidevermahlung in einen Dornröschenschlaf fiel, entwickelte sich aus der Sägemühle ein ausgedehnter Schnittholzbetrieb, dessen expandierende Werksanlagen die Marktmühle heute nahezu vollständig einschließen.
Sowohl die zumindest für sechs Jahrhunderte nachgewiesene Betriebsdauer als auch die komplett erhalten gebliebene maschinelle Ausstattung aus dem 19. und 20. Jahrhundert zeichnen die Marktmühle als ein für die Geschichte und Kultur der Region bedeutsames Bauwerk aus, dessen Eingliederung in den neuen Bau- und Nutzungszusammenhang des Museums Hypolzmühle den weitgehenden Erhalt des technischen Denkmals ermöglichen wird.
Mit einer detaillierten Bauaufnahme und Dokumentation des Bauwerks und der Müllereimaschinen erarbeiteten Studierende und Lehrende der Technischen Universität Wien wesentliche Grundlagen für eine sachgerechte Demontage und Wiedererrichtung der Marktmühle. Die Projektarbeiten zur Übertragung der Mühle an ihren neuen Standort werden dem interessierten Publikum im Rahmen der Ausstellung vorgestellt.


Programm:
12:00 Begrüßung (Dr. Richard Fritze, Museum Hypolzmühle)
Impulsreferat „Die Bedeutung der Mühlen von Groß Gerungs für die Region“ (Bürgermeister OSR Maximilian Igelsböck)
Grußworte der Bezirkshauptmannschaft (Bezirkshauptmann wHR Dr. Michael Widermann)
Eröffnung der Ausstellung (LAbg Franz Mold in Vertretung des Herrn Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll)
12:30 Vorstellung des Projekts (Univ.Prof. Gerhard A. Stadler und Univ. Lek. Dr. Gerold Eßer, TU Wien)
13:00 Führung durch die Ausstellung


Im Anschluss freuen sich das Museum Hypolzmühle und die Stadtgemeinde Groß Gerungs, zu einem Imbiss im Wohnhaus einzuladen.
Musikalische Umrahmung (Musikverein Groß Gerungs)

 

Plakat

weblink

 
 
Ausstellung
Mi
8
19:00
Die Zukunft der Stadt
Mi, 8. Juni
19:00
Technisches Museum
 

Die Stadt ist unbestritten der Lebensraum der Zukunft. Auf nur zwei Prozent der Weltoberfläche beherbergen die Städte rund die Hälfte der Weltbevölkerung – bis zum Jahr 2050 wahrscheinlich sogar mehr als zwei Drittel.

Diese globale Entwicklung wirft etliche Fragen auf: Wie wollen wir in Zukunft leben? Wie wollen wir wohnen, wie können wir bauen, uns fortbewegen und uns mit Energie versorgen? Wie wollen wir uns ernähren? Wie werden wir unsere Städte organisieren? Und wem wird die Stadt gehören? Das ständige Wechselspiel von Wachstum, gesellschaftlichen Visionen und realer Stadtentwicklung braucht demnach immer wieder Innovationen, um die Zukunft der Stadt zu formen und den unterschiedlichsten Bedürfnissen gerecht zu werden. Mit der Ausstellung „Die Zukunft der Stadt“ laden wir Sie dazu ein, in dieses Thema aus österreichischer und internationaler Perspektive einzutauchen:

Ausgangspunkt ist der neue Sonderausstellungsbereich „urban future", der mit den umliegenden Dauerausstellungen „urban life", „urban mobility" und „urban energy" neue Impulse für die weitere Entwicklung urbaner Räume setzt.

 

weblink

 
 
Ausstellung
Mo
20
18:00
FASSADE SIMMERING
Mo, 20. Juni
18:00
U3 Station Enkplatz
 

Ausstellungseröffnung / Preisverleihung
FASSADE SIMMERING – Fiktives Experimentieren mit dem Erscheinungsbild der Simmeringer Hauptstraße

Die Ausstellung zeigt die Ergebnisse einer 5–wöchigen Gestaltungsübung, die Studierende der Architektur am Beginn ihres 2. Semesters absolviert haben. Ausgangsmaterial sind die Fassaden der Häuser der Simmeringer Hauptstraße 1-149. Jede/r Studierende bekam ein Gebäude aus dem Straßenzug als Aufgabe zugewiesen, um mit Rasterung, Aufteilung von Flächen und Farbe zu spielen. Für jedes Haus sollte ein individueller eigener Entwurf unter Verwendung von FunderMax-Exterior Platten erarbeitet werden, deren Oberfläche frei gestaltbar ist. Das Resultat wird in einem DIN-A2-Plakat präsentiert.

Die nahezu 500 entstandenen Arbeiten wurden von den Lehrenden vorjuriert und ca. 100 Entwürfe nahmen an einem internen Wettbewerb teil, der in Kooperation mit der Firma FunderMax veranstaltet wurde. 12 Arbeiten sind mit Preisen ausgezeichnet.

 

Ausstellungsdauer: ab 20.06, 18 Uhr - bis zum 20.07, 12 Uhr

 
 
Ausstellung
Di
21
18:00
Leben in der Wand
Di, 21. Juni
18:00
21er Haus
 

Das 21er Haus realisiert gemeinsam mit der TU Wien eine experimentelle Wohninstallation, die in den Sommermonaten im Tiefhof des Museums aufgestellt wird.

Das Projekt wird von Architektur-Studierenden der TU Wien unter der Leitung von Christine Hohenbüchler (Instituts für Kunst und Gestaltung 1) und Architekt David Calas (Lektor an der Abteilung Wohnbau und Entwerfen) umgesetzt. Das 1:1 Modell soll zudem in den Sommermonaten von den Studierenden als aktiver Ort der Auseinandersetzung sowie Wohnraum genutzt werden.
Harald Krejci kuratiert die Reihe 21er PAVILLON.


Eröffnung
21. Juni 2016, 18:00 Uhr
21er Haus – Museum für zeitgenössische Kunst
Quartier Belvedere, Arsenalstraße 1, 1030 Wien
#lebeninderwand

 

weblink

 
 
 


 
Studentische Mobilität
Fr
15
Ende der Bewerbungsfrist Double Degree Shanghai Wien
Fr, 15. April

 

Das Double Degree Programm ermöglicht AbsolventInnen der TU Wien neben dem TU‐Abschluss auch noch einen Abschluss der Tongji Universität, Shanghai (China) zu erlangen. In Kooperation mit der Partnerhochschule: CAUP, Tongji Universität wird der Studiengang Architektur als Doppel‐Master Programm (Double Degree Program) angeboten.

Informationen erhalten Sie hier >>>

 
 
 


 
Tagung
Sa
14
18:00
:: BEDROOM EXODUS :: Symposium
Sa, 14. Mai
18:00
Mobiles Stadtlabor, Karl-Farkas-Gasse 1, 1030 Wien
 

Das Symposium behandelt die räumlichen Aspekte der Praxis des Ausruhens.

Wo findet Schlaf statt? In drei Beiträgen werden Möglichkeiten von „Bedroom" bis „Exodus" gezeigt.

 

Hannah Ahlheim präsentiert einen geschichtlichen Abriss über Schlafräume im 20. Jahrhundert.

Puredoxyk spricht über ihre Alltagserfahrungen mit polyphasischen Schlafrhythmen.

Jerome Becker, Florian Sammer & Lukas Vejnik zeigen Raritäten aus dem Katalog für Schlafutensilien.

 

Plakat

 
 
 


 
Tagung
Mi
1
12:30
HANDS ON. enhancing architectural education
Mi, 1. Juni
12:30
Kuppelsaal
 

exhibition.conference.excursion on academic design build studios June 1-3, 2016, Vienna University of Technology, Kuppelsaal The conference is reflecting on Design-Build as a pedagogical tool in architectural education. Design-Build Studios offer students the particular opportunity to be physically involved in all phases of a real architectural project, from design to construction. Furthermore, the majority of these studios focus their efforts on socially engaged building projects and encourage their students to be proactive, to work in teams and to take on responsibility. The conference gathers protagonists of university based design-build studios and representatives of nonprofit-organizations from all over the world to present and discuss their projects in three thematic sessions: „Learning Through Making“, „Public Interest Design: Collective Action and Social Engagement in Architectural Education“ and „Hands On Education – Beyond the Institution“. The keynote lecture will be contributed by Andrew Freear, the director of Alabama’s renowned Rural Studio.


In recent years Design-Build studios have increasingly been established at numerous universities. To support the dissemination and implementation of design-build methods in architecture schools the EDBKN – European Design Build Knowledge Network initiated the dbXchange.eu networking platform, which will be officially launched in the course of the conference.

The conference will be accompanied by a comprehensive exhibition of around 100 selected projects realized by 30 Design-Build studios from North American, European, Asian and African universities.

The three day event will conclude with an excursion to three projects designed and realized by students of the design.build studio of Vienna University of Technology.

The conference and exhibition is hosted by Vienna University of Technology, organized and curated by Peter Fattinger (design.build studio, Vienna University of Technology) and supported by EDBKN - European DesignBuild Knowledge Network and its consortium partners: TU Berlin (DE), Vienna University of Technology (AT), German University Cairo (EG), Dalhousie University Halifax (CA) and Archintorno (IT).

 

HANDS ON program

Further information

Please REGISTER for conference and excursion here>>

 
 
 


 
Frist
Fr
22
Graduiertenkolleg
 
Fr, 22. April

 

Die Robert Bosch Stiftung fördert 11 Promotionsstipendien am Graduiertenkolleg „Menschen mit Demenz im Akutkrankenhaus" innerhalb des Netzwerks Alternsforschung an der Universität Heidelberg. Kooperationspartner ist die TU Dresden.

Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Kolleg sollen neue wissenschaftliche Erkenntnisse zur Förderung der Lebensqualität von Menschen mit Demenz während und nach dem Aufenthalt im Akutkrankenhaus erarbeitet werden.

Bewerbungsschluss ist der 22. April 2016.

zur Ausschreibung

 

www.nar.uni-heidelberg.de/md/nar/medien/pdfs/stellen/ausschreibung_gkd_final.pdf

 
 
 


 
Frist
Fr
20
[übergänge] - Sommerworkshop 2016
Fr, 20. Mai

 

Das Projekt [übergänge], das Architekt Sascha Bradic im Rahmen des Entwerfens an der Abteilung Wohnbau und Entwerfen konzipiert hat, umfasst einen architektonischen Workshop unter der Teilnahme von bekannten internationalen Architekten, eine Studienreise, eine begleitende Vortragsreihe, eine Ausstellung aller Projekte und die Herstellung eines Katalogs. StudentenInnen der TU Wien, der Universita IUAV aus Venedig sowie der Akademie der bildenden Künste aus München internationale Gäste werden im September in Rovinj / Istrien untergebracht. Die geladenen Architekten werden als Vortragende und Gastkritiker mit den StudentInnen neue Konzepte und architektonische Modelle für die Region Istrien erarbeiten.

 

Die Anmeldung erfolgt mittels Abgabe eines Portfolios/CV und ist bis 20.05.2016 möglich.

Wir bitten die Unterlagen (in Papierform) im Sekretariat der Wohnbau-Abteilung abzugeben (Nicht über TISS).

 

Vortragende:

Maroje Mrduljas, CRO

Davor Matekovic, proarh, CRO

Auböck & Karasz, DE/AT

Christian Kühn, TU Wien, AT

Giovanni Marras, b&m, IUAV, IT

Thorsten Sahlmann, Renzo Piano Building Workshop FRA

Cuno Brullmann, FRA/AT

Sasa Bradic, NMPB, AT

Andrija Rusan, ORIS, CRO

Jan Tabor, AT

und andere…

 

Weitere Infos unter  ueberegaenge@wohnbau.tuwien.ac.at

weblink

Plakat

 
 
Frist
Di
31
Call for Application- Summer School „SMART CITIES: DESIGNING PLACES AND URBAN MENTALITIES“
Di, 31. Mai

 

Im August findet eine 8-tägige Summer School „SMART CITIES: DESIGNING PLACES AND URBAN MENTALITIES“ an der TU statt. Die School wird durch den WWTF der Stadt Wien gefördert und so konnten wir einige Scholar mit internationalem Namen und intellektuellem Standing gewinnen.

 

Ein „Call for Application“ ist angefügt: Einige Plätze sind für Raumplanungs- und Informatikstudierende der TU Wien reserviert. Wir würden uns über Interesse und aussagekräftige Bewerbungen bis Ende Mai freuen.

 

Organisiert wird die Summer School interfakultär zwischen Informatik und Raumplanung (Department für Raumplanung, Arbeitsbereich Urbanistik/Fachbereich Soziologie sowie der Forschungsgruppe Human Computer Interaction (HCI).

 

weblink

Download Call for application

 
 
 


 
Frist
Mi
1
12:00
Summer Design Studio 2016 - Apply Now!
Mi, 1. Juni
12:00
with a portfolio in the Department of Spatial and Sustainable Design
 

Sustainabilities, Tactics, Now!

We would like to invite interested students to our Summer Design Studio in the context of the international student competition, the Blue Award 2016.
The Blue Award, which was initiated by Françoise Hélène Jourda, has been announced this year for the fourth time. The competition is intended to support sustainable architecture within education and to support and honor high-quality work. Not only are excellent works by students to be honored in 2016, but an exchange between students and teachers on an international level is also to be organized for the first time. Within the framework of the award presentation of the Blue Award 2016, the 2016 summer school provides a platform creating the opportunity for exchange.


The 2016 summer school provides the unique opportunity to work with the winners of the Blue Award 2016 within the framework of the summer design course. The Blue Award is among other things intended to promote an exchange between students and teachers. The winners of the Blue Award 2016 will be present in Vienna as part of the WTCE World Conference on Timber Engineering. 
The aim of the summer design studio is to employ a different approach to planning in line with the concepts of Tactical Urbanism and experiment with different strategies to improve the quality of urban space. As a case study we will look at Karlsplatz in Vienna. Following a close reading of other public spaces in the city, the students are required to come up with ideas and strategies to be first tested on Karlsplatz and then implemented in their planning concept through drawings and models.


Organization and dates:
253.950/253.951 Summer Design Studio 8h/10 ECTS, Basma Abu-Naim, Anton Kottbauer


Announcement: Tue 03.05.2016
Application: Wed 01.06.2016, with a portfolio to the Department of Spatial and Sustainable Design
Introduction: Tue 7.6.2016
Workshop: Mon 29.8. – Fr 2.9.2016
Final Presentation: Tue 11.10. 2016

 

weblink

Plakat

 
 
 


 
Vortrag
Do
7
16:00
Ressourceneffiziente Materialisierung
Do, 7. April
16:00 - 18:00
HS 11, Paul Ludwik (Stiege 5/2. Stock)
 

Öffentliche Vortragsreihe "Werkberichte"


Terminübersicht zur Vortragsreihe

 
 
Vortrag
Mo
11
19:00
ZUKUNFT STADT #7- Abschlussveranstaltung
Mo, 11. April
19:00
Mobiles Stadtlabors in Neu Marx, Karl-Farkas-Gasse 1, 1030 Wien
 

Am Ende der Vortragsreihe #7 steht ein vielfältiger Abend mit diskursivem Fokus auf das Themenfeld Öffentlicher Raum mit einem Podium, Pecha Kucha Studierendenpräsentationen und einer Publikumsdiskussion.

 

Verortet in einer Zusammenschau von Standpunkten und Blickwinkeln – die u.a. bereits in den vorangegangenen Vorträgen thematisiert wurden – erschließen sich konkreten Fragen zur Stadt, ihrer Öffentlichkeit und ihren öffentlichen 

Räumen, die auf dem Podium diskutiert werden: Welche Ansprüche haben konkrete Akteure an öffentliche Räume? Welche Aspekte treten allgemein in einem (fachlichen) Diskurs im europäischen Kontext und darüber hinaus als wesentlich hervor? 

 

Wo steht Wien innerhalb eines solchen Diskurses? 

 

Podiumsgäste: Angelika Fitz (Kuratorin und designierte Direktorin AzW), Georgine Zabrana (Stadt Wien, Stadtbaudirektion), Erich Streichsbier (Stadt Wien, MA19), David Pasek (Radiosendung A-Palaver), Jens Dangschat (TU Wien) Moderation: Rudolf Scheuvens (TU Wien)

 

Zu Beginn der Veranstaltung präsentieren TeilnehmerInnen des interdisziplinären Lehrveranstaltungsformats field trips in public space ihre Forschungsvorhaben/Expeditionskonzepte zum Öffentlichen Raum im Pecha Kucha Format. In 20 Bildern X 20 Sekunden zeigen die drei Expeditionsteams, welche Aspekte Öffentlicher Räume sie in einer Form von wienbezogener Relevanz und Übertragbarkeit im Kontext einer praxisorientierten Forschung für wichtig halten.

 

Link Projektübersicht field trips in pubic space:

www.futurelab.tuwien.ac.at/publicspace/fieldtrips/

 
 
Gastvortrag
Di
12
17:00
Bezahlbares Wohnen- Joachim Schultz-Granberg
Di, 12. April
17:00 - 19:00
HS 7 (Schütte-Lihotzky)
 

Im Rahmen der LVA Gr. Entwerfen :: Home not Shelter 2 laden wir zu einem öffentlichen Gastvortrag von Joachim Schultz-Granberg, Mitherausgeber des Buches Affordable Living: Housing for Everyone (Klaus Dömer, Hans Drexler, Joachim Schultz-Granberg), ein.

JOACHIM SCHULTZ-GRANBERG
Bezahlbares Wohnen
Ankunftsstädte und organisatorische Modelle

 

das HOME not SHELTER - Team

weblink

 
 
Vortrag
Do
14
16:00
Ressourceneffiziente Materialisierung
Do, 14. April
16:00 - 18:00
HS 11, Paul Ludwik (Stiege 5/2. Stock)
 

Öffentliche Vortragsreihe "Werkberichte"


Terminübersicht zur Vortragsreihe

 
 
Vortrag
Do
14
16:00
Ressourceneffiziente Materialisierung- Breitenfurterstrasse Wien
Do, 14. April
16:00 - 18:00
HS11 Paul Ludwik, Stiege 5, 2. OG, Karlsplatz 13
 

DI Praschl Goodarzi Architektin
DI Praschl Architekt
Praschl-Goodarzi Architekten (Wien AT)

 

Die Veranstaltung läuft im Rahmen des Moduls „Ressourceneffiziente Materialisierung - Holz- und Holzmischbauweise im urbanen Raum“  

Eingeladen sind alle Studenten, TU-Angehörige, Baupraktiker und interessierte Gäste. Eintritt frei.

 

organisiert von der Abteilung für Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau

weblink

Plakat

 
 
Vortrag
Fr
15
14:00
Prishtina is everywhere: Turbo-Urbanismus als Resultat einer Krise
Fr, 15. April
14:00 - 17:00
Karlsgasse 11, 1. Seminarraum
 

Der Einmarsch der NATO-geführten KFOR-Truppen (1999) stellte für die Kosovo-Albaner eine Befreiung dar, die sich bald in einer sprunghaft ansteigenden Bautätigkeit ausdrückte. Prishtina verdoppelte in kürzester Zeit seine Einwohnerzahl durch Zuzug vom Land, aber auch durch die Repatriierung von Flüchtlingen. Dadurch entstand ein erhöhter Wohnraumbedarf, den einheimische Investoren als Chance sehen, schnell Gewinne zu erzielen.

 

Ina Ivanceanu:

Spaces: Cultural Public Sphere in Ukraine FREE SPACES heißt Ina Ivanceanus Film über das Projekt SPACES. „Wem gehört die Stadt?“, fragen sich Künstler*innen in Tiflis (Georgien), Jerewan (Armenien), Chișinău (Moldawien) und Kiew (Ukraine). Vom EU-Programm Eastern Partnership Culture gefördert, ermöglichte SPACES in diesen vier post-sowjetischen Ländern von 2012 bis 2014 Aktionen zur (Rück-)Eroberung des öffentlichen und städtischen Raums. Ina Ivanceanu hat das Projekt SPACES mitiniitiert und mit FREE SPACES einen Film über die Initiativen gedreht. Was Kulturarbeit, Kunst, politischer Aktivismus und die Suche nach dem Raum miteinander zu tun haben, darüber spricht die Filmemacherin und Aktivistin.

Ina Ivanceanu wird im Vortrag speziell auf die Situation in der Ukraine eingehen.

 

Kai Vöckler ist Urbanist in Offenbach. Gründungsmitglied von Archis Intervention. Stadtentwicklungsprojekte in Deutschland und Südosteuropa. Stadtforschungsprojekte in Europa und Asien. Wettbewerbe und städtebauliche Projekte mit Landschaftsarchitekten und Architekten. Publikationen zu kunsttheoretischen und urbanistischen Themen. Promotion in Kunstwissenschaft über Raumbilder des Städtischen. Kurator von Ausstellungen an europäischen Kulturinstitutionen. Seit 2010 Stiftungsprofessur für Kreativität im urbanen Kontext an der HfG Offenbach.

 

weblink

 
 
Vortrag
Mo
18
19:00
Zuwanderung und Integration im Kontext von Stadt und Raum
Mo, 18. April
19:00
Mobiles Stadtlabor in Neu Marx, Karl Farkas Gasse 1, 1030 Wien
 

Prof. Jens Dangschat, TU Wien

Der Vortrag findet im Rahmen der Wissensplattform „Öffentlicher Raum“ von future.lab als Teil der Vortragsreihe „Zuwanderung, Flucht, Identität und Öffentlicher Raum“ statt.

 

Zuwanderung und ihre soziale und räumliche Folgen sind keine neue Themen in der Stadtentwicklung; es sind Themen, welche eng mit Urbanisierung und dem Wachstum von Städten verbunden sind. Doch spätestens seit dem Sommer 2015 rückt die Zuwanderung über die hohen Zahlen von Menschen auf der Flucht hierzulande in den Fokus öffentlicher Debatten.

weblink

 

 

 

 
 
Vortrag
Do
21
16:00
Ressourceneffiziente Materialisierung
Do, 21. April
16:00 - 18:00
HS 11, Paul Ludwik (Stiege 5/2. Stock)
 

Öffentliche Vortragsreihe "Werkberichte"


Terminübersicht zur Vortragsreihe

 
 
Vortrag
Do
21
16:00
Ressourceneffiziente Materialisierung- Pfarrkirche Gellspach
Do, 21. April
16:00 - 18:00
HS11 Paul Ludwik, Stiege 5, 2. OG, Karlsplatz 13
 

DI Beneder Architekt
Ernst Beneder Anja Fischer Architekten (Wien AT)

 

Die Veranstaltung läuft im Rahmen des Moduls „Ressourceneffiziente Materialisierung - Holz- und Holzmischbauweise im urbanen Raum“  

Eingeladen sind alle Studenten, TU-Angehörige, Baupraktiker und interessierte Gäste. Eintritt frei.

 

organisiert von der Abteilung für Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau

weblink

Plakat

 
 
Gastvortrag
Mi
27
19:00
Migration, Milieus und Zukunftserwartungen
Mi, 27. April
19:00
Mobiles Stadtlabor in Neu Marx, Karl Farkas Gasse 1, 1030 Wien
 

Gastprof. Kenan Güngör, think.difference Wien

Der Vortrag findet im Rahmen der Wissensplattform „Öffentlicher Raum“ von future.lab als Teil der Vortragsreihe „Zuwanderung, Flucht, Identität und Öffentlicher Raum“ statt.

 

Zuwanderung und ihre soziale und räumliche Folgen sind keine neue Themen in der Stadtentwicklung; es sind Themen, welche eng mit Urbanisierung und dem Wachstum von Städten verbunden sind. Doch spätestens seit dem Sommer 2015 rückt die Zuwanderung über die hohen Zahlen von Menschen auf der Flucht hierzulande in den Fokus öffentlicher Debatten.

weblink

 

 

 

 
 
Vortrag
Do
28
17:00
Rural Urbanism
Do, 28. April
17:00
HS 7 Schütte-Lihotzky
 

Vortrag von Dipl.-Ing. Much Untertrifaller

Department of Spatial and Sustainable Design

weblink

 
 
 


 
Vortrag
Mo
9
19:00
Raum, Zugehörigkeit und Identität
Mo, 9. Mai
19:00
Mobiles Stadtlabor in Neu Marx, Karl Farkas Gasse 1, 1030 Wien
 

Dr. Jörg Hüttermann, Universität Bielefeld

Der Vortrag findet im Rahmen der Wissensplattform „Öffentlicher Raum“ von future.lab als Teil der Vortragsreihe „Zuwanderung, Flucht, Identität und Öffentlicher Raum“ statt.

 

Zuwanderung und ihre soziale und räumliche Folgen sind keine neue Themen in der Stadtentwicklung; es sind Themen, welche eng mit Urbanisierung und dem Wachstum von Städten verbunden sind. Doch spätestens seit dem Sommer 2015 rückt die Zuwanderung über die hohen Zahlen von Menschen auf der Flucht hierzulande in den Fokus öffentlicher Debatten.

weblink

 

 

 

 
 
Vortrag
Di
10
19:00
Sami Rintala 'Forest Matrix'
Di, 10. Mai
19:00 - 20:30
HS 18 Czuber
 

Die Abteilung Gebäudelehre lädt zum Gastvortrag des finnischen Architekten Sami Rintala, Gründer von Rintala Eggertson Architects.

Sami Rintala hat sich mit seinen ortsspezifischen Pavillons und Interventionen internationales Ansehen erarbeitet. Diese sind - der finnischen Bautradition entsprechend - meist als Holzkonstruktionen ausgeführt, die mit der Atmosphäre und der Umgebung des jeweiligen Ortes arbeiten und auf unaufdringliche Weise Einfachheit und Authenzität vermitteln. 

 

weblink

 
 
Vortrag
Di
10
19:00
Exkursionsbericht: Marokko - Architektur aus Erde
Di, 10. Mai
19:00 - 21:00
Hörsaal 14A,Stiege 3, 3. Stock
 

Die Abt. baugeschichte::bauforschung war vom 13.-27. Feb. 2016 auf Exkursion in Marokko. Neben der Erfassung der Stadtstrukturen wurde der Schwerpunkt vor allem auf die einzigartige Lehmarchitektur, sowie unterschiedlichen Bautypologien und Bautechniken, gelegt. Vier Tage lang haben die ExkursionsteilnehmerInnen im Zuge eines Lehmbau-Workshops an der Instandhaltung der Kasbah Caid Ali in Asslim mitgearbeitet. In verschiedenen Kurzvorträgen werden die Studierenden über ihre Erfahrungen und ihre Auseinandersetzung mit der marokkanischen Architektur berichten.

 

Begrüßung: Andrea Rieger-Jandl, Irene Doubrawa


Kurzvorträge:
Bernhard Luritzhofer: Stadtstrukturen in Marokko
Jennifer Brunner: Khettaras – die Wege des Wassers
Martina Sauerer: Ksar – das befestigte Dorf
Nadine Hamader: Tighremt – ein marokkanischer Bautypus

Kurzfilm: Lehmbauworkshop, Kasbah Caid Ali, Asslim

 

weblink

 
 
Vortrag
Do
12
16:00
Ressourceneffiziente Materialisierung
Do, 12. Mai
16:00 - 18:00
HS 11, Paul Ludwik (Stiege 5/2. Stock)
 

Öffentliche Vortragsreihe "Werkberichte"


Terminübersicht zur Vortragsreihe

 
 
Vortrag
Do
12
16:00
Ressourceneffiziente Materialisierung- Wohnen im Seefeld Essling Wien
Do, 12. Mai
16:00 - 18:00
HS11 Paul Ludwik, Stiege 5, 2. OG, Karlsplatz 13
 

DI Wickenhauser Architektur (Wien AT)
DI Huhs Architekt
Uliche Huhs Architekten (Wien AT)

 

Die Veranstaltung läuft im Rahmen des Moduls „Ressourceneffiziente Materialisierung - Holz- und Holzmischbauweise im urbanen Raum“  

Eingeladen sind alle Studenten, TU-Angehörige, Baupraktiker und interessierte Gäste. Eintritt frei.

 

organisiert von der Abteilung für Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau

weblink

Plakat

 
 
Vortrag
Do
19
19:00
Das geteilte Haus im kolonialzeitlichen Südostasien: Gender und Raum
Do, 19. Mai
19:00 - 21:00
HS 7 Schütte Lihotzky
 

Dr. Mai Lin Tjoa-Bonatz

weblink

 
 
Vortrag
Di
24
17:00
Kazuo Shinohara
Di, 24. Mai
17:00
HS 7 Schütte-Lihotzky
 

Vortrag von Dipl.-Ing. Ernst Beneder

Department of Spatial and Sustainable Design

weblink

 
 
Vortrag
Di
24
18:30
Japanese Architecture Now
Di, 24. Mai
18:30 - 20:00
Hörsaal 7 Schütte-Lihotzky
 

Die Abteilung Gebäudelehre und Entwerfen lädt zu Gastvorträgen von drei renommierten japanischen Architekten.
Über ihre Projekte sowie 'Aktuelle Trends in der Japanischen Architektur' sprechen:

Shuhei ENDO
Kentaro TAKEGUCHI
Kazuya MORITA

 

Im Anschluss an die Vorträge wird im Prechtlsaal die, von der Abteilung Raumgestaltung und nachhaltiges Entwerfen, organisierte Ausstellung ‚Shinohara. Tanikawa Blueprints‘ eröffnet.

 

weblink

Facebook Event

 
 
Gastvortrag
Mo
30
19:00
Kazuyo Sejima. Blue Award Lecture
Mo, 30. Mai
19:00
Kuppelsaal, TU Wien
 

Work Lecture by Kazuyo Sejima | SANAA 

 

Kazuyo Sejima, one of the most significant architects of Japan, is a guest in the Dome Hall of the Vienna University of Technology as Honorary President of the 2016 Blue Award jury. The Blue Award is an international competition for students, announced by the Department of Spatial and Sustainable Design of the Vienna University of Technology.

 

Kazuyo Sejima graduated from the Nihon Joshi Daigaku University in 1981 and then worked with Toyo Ito. In 1995 with Ryue Nishizawa she founded the architectural office SANAA – Sejima and Nishizawa and Associates.

 

Her designs are marked by a clear, modern and flowing understanding of space. She became internationally recognized through buildings such as the New Museum of Contemporary Art in New York and the Rolex Learning Center in Lausanne. She has designed numerous buildings, among others in Asia, Europe and in the United States. In 2010, together with Ryue Nishizawa, she received the much sought after Pritzker Prize and was the first female director of the Architecture Biennale in Venice.

 

Foto © Takashi Okamoto

 

weblink

 
 
 


 
Vortrag
Mi
1
18:00
IBA_Talks 2016 - INTEGRATIV!
Mi, 1. Juni
18:00
Mobiles Stadtlabor, 1030 Wien, Karl-Farkas-Gasse 1
 

INTEGRATIV! Neue Träger- und Finanzierungsmodelle
Guido Spars (Wuppertal) im Gespräch mit Robert Korab (Wien) und Bernd Riessland (Wien)

 

Öffentliche Kolloquiumsreihe zur Internationalen Bauausstellung Wien: Die Tradition der internationalen Bauausstellungen ist über 100 Jahre alt: Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts wurde es üblich, bautechnische Neuerungen auch in Weltausstellungen zu präsentieren. Die Tradition eigenständiger Bauausstellungen wird 1901 mit der Darmstädter Mathildenhöhe als Dokument von Baukunst und Wohnkultur begründet. Seither hat es eine Reihe internationaler Bauausstellungen in unregelmäßigen Abständen gegeben.

 

weblink

 
 
Vortrag
Do
2
19:00
TRADITIONAL ARCHITECTURE on QESHM ISLAND
Do, 2. Juni
19:00 - 21:00
HS 7 Schütte Lihotzky
 

Vortrag und Buchpräsentation

TRADITIONAL ARCHITECTURE on
QESHM ISLAND / Persian Golf, Iran

Herausgeberinnen/Vortragende:
Andrea Rieger-Jandl
Irene Doubrawa

Im vorgestellten Buch sowie im Vortrag wird das baukulturelle Erbe von Qeshm Island mit seinen Hofhäusern, Windtürmen und ausgeklügelten Systemen der Wasserführung und –speicherung näher beleuchtet. Über Jahrhunderte haben die Inselbewohner architektonische Lösungen entwickelt, die sich optimal an die klimatischen Bedingungen angepasst haben. Heute führen Globalisierungstendenzen dazu, dass sich die Lebensbedingungen auf Qeshm stark verändern und das Wissen um traditionelle Bautechnologien und –materialien zunehmend verloren geht. Die im Buch zusammengefassten Forschungsergebnisse basieren auf einer Exkursion im Februar 2015. Ein internationales Team, bestehend aus Studierenden und Lehrenden der TU Wien und verschiedener iranischer Universitäten, hat sich vor Ort mit der Erforschung und Vermessung traditioneller Dorfstrukturen und Hofhäuser befasst. Die daraus entstandene Publikation sollte zum Erhalt des baukulturellen Erbes der Insel beitragen und aufzeigen, dass traditionelle Bauformen auch in Zukunft eine Basis für nachhaltige architektonische Lösungen darstellen können. 

 

weblink

Plakat

 

 

 
 
Vortrag
Do
16
19:00
IBA_Talks 2016 - INNOVATIV!
Do, 16. Juni
19:00
FABRIK, Seestadt Aspern, 1220 Wien, Sonnenallee gegenüber Maria Trapp-Platz
 

INNOVATIV! Herausforderungen für Stadt und Gesellschaft
Michael Opielka (Berlin/Jena) im Gespräch mit Jens Dangschat (Wien), Thomas Madreiter (Wien) und Sabine Pollak (Linz)

 

Öffentliche Kolloquiumsreihe zur Internationalen Bauausstellung Wien: Die Tradition der internationalen Bauausstellungen ist über 100 Jahre alt: Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts wurde es üblich, bautechnische Neuerungen auch in Weltausstellungen zu präsentieren. Die Tradition eigenständiger Bauausstellungen wird 1901 mit der Darmstädter Mathildenhöhe als Dokument von Baukunst und Wohnkultur begründet. Seither hat es eine Reihe internationaler Bauausstellungen in unregelmäßigen Abständen gegeben.

 

weblink

 
 
Vortrag
Mi
22
19:00
IBA_Talks 2016 - POLITISCH!
Mi, 22. Juni
19:00
FABRIK, Seestadt Aspern, 1220 Wien, Sonnenallee gegenüber Maria Trapp-Platz
 

POLITISCH! Verantwortung für das Wohnen in der Stadt

Uli Hellweg (Berlin/Hamburg) im Gespräch mit Wolfgang Förster (Wien) und Michael Wagner-Pinter (Wien)

 

Öffentliche Kolloquiumsreihe zur Internationalen Bauausstellung Wien: Die Tradition der internationalen Bauausstellungen ist über 100 Jahre alt: Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts wurde es üblich, bautechnische Neuerungen auch in Weltausstellungen zu präsentieren. Die Tradition eigenständiger Bauausstellungen wird 1901 mit der Darmstädter Mathildenhöhe als Dokument von Baukunst und Wohnkultur begründet. Seither hat es eine Reihe internationaler Bauausstellungen in unregelmäßigen Abständen gegeben.

 

weblink

 
 
Vortrag
Do
23
19:00
Yangon Echoes - Inside heritage homes
Do, 23. Juni
19:00 - 21:00
HS 7 Schütte Lihotzky
 

Book Presentation

Yangon Echoes
Inside heritage homes

Yangon Echoes welcomes readers behind the façades of heritage buildings to offer intimate views on life in the cosmopolitan city formerly known as Rangoon, Burma.
An unprecedented work of oral history, Yangon Echoes is a rich anthology of fascinating life stories exploring notions and values of heritage and home. This popular history of buildings charts social space and urban folklore, linking past to present via living memories.
The storytellers speak of joy and tragedy, simple pleasures and aching issues, candidly sharing their thoughts and feelings of living through Yangon’s emergence from decades of stagnation to engagement with a rapidly spinning world. Told with courage and charm, these informal stories record everyday life through domestic connections to old places.

Over two years, Virginia Henderson, an oral historian, and Tim Webster, a photographer, interviewed 57 residents of dozens of historic buildings around Yangon, most of them more than 100 years old.

 

weblink

 

 

 
 
Vortrag
Mi
29
19:00
IBA_Talks 2016 - QUERGEDACHT!
Mi, 29. Juni
19:00
Mobiles Stadtlabor, 1030 Wien, Karl-Farkas-Gasse 1
 

QUERGEDACHT! Laborraum Stadt

Studierende der Architektur und Raumplanung der TU Wien

 

Öffentliche Kolloquiumsreihe zur Internationalen Bauausstellung Wien: Die Tradition der internationalen Bauausstellungen ist über 100 Jahre alt: Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts wurde es üblich, bautechnische Neuerungen auch in Weltausstellungen zu präsentieren. Die Tradition eigenständiger Bauausstellungen wird 1901 mit der Darmstädter Mathildenhöhe als Dokument von Baukunst und Wohnkultur begründet. Seither hat es eine Reihe internationaler Bauausstellungen in unregelmäßigen Abständen gegeben.

 

weblink

 
 
 


 
Studienabschluss
Di
19
Diplomprüfung Raumplanung
Di, 19. April

 

Am 19. April 2016 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Raumplanung und Raumordnung statt.

 

zur Prüfungseinteilung

Videobeamer-Testtag (eigener Laptop erforderlich)

 
 
Studienabschluss
Di
26
Diplomprüfung Architektur und Building Science and Technology
Di, 26. April

 

Vom 26.04. - 28.04.2016 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Architektur und Building Science and Technology statt.

 

zur Diplomprüfungseinteilung

 

Information Videobeamer-Testtag

 

 
 
 


 
Studienabschluss
Do
23
Diplomprüfung Architektur und Building Science and Technology
Do, 23. Juni

 

Vom 20.06. - 23.06.2016 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Architektur und Building Science and Technology statt.

 

zur Prüfungseinteilung (es ist ein eigener Laptop für Beamerpräsentationen erforderlich)

 

Videobeamer-Testtag (es ist ein eigener Laptop erforderlich)

 
 
Studienabschluss
Di
28
Diplomprüfung Raumplanung
Di, 28. Juni

 

Am 28. April 2016 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Raumplanung und Raumordnung statt.

 

zur Prüfungseinteilung

Information Videobeamer-Testtag

 
 
 


 
Thema
Fr
15
19:00
Table of Plenty II - Displaced. Stadt, Raum und Flucht.
Fr, 15. April
19:00
GB* 9, Lazarettgasse 12, 1090 Wien
 

Raumplanungs- und Architekturstudierende der TU Wien haben sich im Wintersemester 2015/16 intensiv mit den Themen Flucht und Stadt im Rahmen der Lehrveranstaltung „Displaced. Refugees and the city“ beschäftigt. Gemeinsam mit SchülerInnen von PROSA wurden spannende Projekte entwickelt und diese befinden sich teilweise schon in der Umsetzung. Durch die direkte Auseinandersetzung und die vielfältigen Herangehensweisen in Umgang mit „Flucht und Stadt“, entstanden Arbeiten mit folgenden Schwerpunkten:

Umnutzung von leerstehenden Büro- und Industriegebäuden in zentraler städtischer Lage; Öffentlicher Raum und Identitätsfindung; Temporärer Faktor des Wohnens; Verortung von Orten des Ankommens;

Andere Bildungsräume; Lokale Verankerung der Architekturschaffenden in der AsylwerberInnenunterkunft und direkte Unterstützung.

 

Alle Arbeiten beschäftigen sich mit folgender Frage:

Was können ArchitektInnen und RaunplanerInnen angesichst der aktuellen Herausforderungen konkret beitragen?

 

Hiermit laden wir sehr herzlich zu einem gemeinsamen Gesprächsabend ein!
Auf Basis der ausgestellten Arbeiten und spannenden Beiträgen von Gastprojekten, können ExpertInnen, PlanerInnen und Architekturschaffende diskutieren, zusammenfinden und gemeinsam neue Netzwerke aufbauen.

Plakat

 
 
 


 
Thema
Mi
18
Abschlussfeier Architektur und Raumplanung (Kopie 1)
Mi, 18. Mai

Kuppelsaal
 

Am 18. Mai 2016 findet die Abschlussfeier der Absolventinnen und Absolventen der Diplomprüfungstermine Jänner, März und April 2016 in den Studienrichtungen Architektur, Building Science and Technology und Raumplanung statt.

 

Teilnehmer Liste  10:00 Uhr 

(Dekan Univ.Prof. Dipl.-Ing. Rudolf Scheuvens)
(Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.Arthur Kanonier)
(Univ.Prof. Mag.rer.soc.oec. Dr.rer.soc.oec. Michael Getzner (Festredner)

 

Teilnehmer Liste  13:00 Uhr  

(Dekan Univ.Prof. Dipl.-Ing. Rudolf Scheuvens)
(Vizestudiendekan Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Helmut Schramm)
(Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Ardeshir Mahdavi (Festredner)

 

Alle Absolventinnen und Absolventen treffen sich pünktlich vor dem Seminarraum Kuppelsaal (Herr Penthor Georg wird Sie empfangen) die Angehörigen nehmen Platz im Kuppelsaal (freie Platzwahl).

Ein Fotograf der Bildagentur ZOLLES wird vor Ort sein, Sie können die Bilder unter folgenden Link online bestellen:

 

Termin 10:00 Uhr zolles.bildkopie.com/album/gallery/0zQ2OJ

Termin 13:00 Uhr zolles.bildkopie.com/album/gallery/Zz66nz

 

 

 

 
 
 


 
Gastvortrag
Di
12
17:00
Bezahlbares Wohnen- Joachim Schultz-Granberg
Di, 12. April
17:00 - 19:00
HS 7 (Schütte-Lihotzky)
 

Im Rahmen der LVA Gr. Entwerfen :: Home not Shelter 2 laden wir zu einem öffentlichen Gastvortrag von Joachim Schultz-Granberg, Mitherausgeber des Buches Affordable Living: Housing for Everyone (Klaus Dömer, Hans Drexler, Joachim Schultz-Granberg), ein.

JOACHIM SCHULTZ-GRANBERG
Bezahlbares Wohnen
Ankunftsstädte und organisatorische Modelle

 

das HOME not SHELTER - Team

weblink

 
 
Gastvortrag
Mi
27
19:00
Migration, Milieus und Zukunftserwartungen
Mi, 27. April
19:00
Mobiles Stadtlabor in Neu Marx, Karl Farkas Gasse 1, 1030 Wien
 

Gastprof. Kenan Güngör, think.difference Wien

Der Vortrag findet im Rahmen der Wissensplattform „Öffentlicher Raum“ von future.lab als Teil der Vortragsreihe „Zuwanderung, Flucht, Identität und Öffentlicher Raum“ statt.

 

Zuwanderung und ihre soziale und räumliche Folgen sind keine neue Themen in der Stadtentwicklung; es sind Themen, welche eng mit Urbanisierung und dem Wachstum von Städten verbunden sind. Doch spätestens seit dem Sommer 2015 rückt die Zuwanderung über die hohen Zahlen von Menschen auf der Flucht hierzulande in den Fokus öffentlicher Debatten.

weblink

 

 

 

 
 
 


 
Gastvortrag
Mo
30
19:00
Kazuyo Sejima. Blue Award Lecture
Mo, 30. Mai
19:00
Kuppelsaal, TU Wien
 

Work Lecture by Kazuyo Sejima | SANAA 

 

Kazuyo Sejima, one of the most significant architects of Japan, is a guest in the Dome Hall of the Vienna University of Technology as Honorary President of the 2016 Blue Award jury. The Blue Award is an international competition for students, announced by the Department of Spatial and Sustainable Design of the Vienna University of Technology.

 

Kazuyo Sejima graduated from the Nihon Joshi Daigaku University in 1981 and then worked with Toyo Ito. In 1995 with Ryue Nishizawa she founded the architectural office SANAA – Sejima and Nishizawa and Associates.

 

Her designs are marked by a clear, modern and flowing understanding of space. She became internationally recognized through buildings such as the New Museum of Contemporary Art in New York and the Rolex Learning Center in Lausanne. She has designed numerous buildings, among others in Asia, Europe and in the United States. In 2010, together with Ryue Nishizawa, she received the much sought after Pritzker Prize and was the first female director of the Architecture Biennale in Venice.

 

Foto © Takashi Okamoto

 

weblink

 
 
 


 
 
Login Intranet