ar.tuwien | Fakultät für Architektur und Raumplanung: Kalender
Gastvortragende
Kooperationen
Standort
Preise / Auszeichnungen
Spezialgebiete
Mission Statement
Über uns
Einrichtungen
Einrichtungen
Dekanat
Institute / Department
Mission Statement
Forschungsgebiete
Forschungsnavigation
Jobangebote
Forschungs-Highlights
Personen
Kontakt
Abschluss Masterstudium
Stipendien
Studienberatung
Studienplan
Abschluss Masterstudium (Dipl.-Ing.)
Studienbeginn
Abschluss Bachelorstudium (BSc)
Stipendien
Studienbeschreibung
Studienberatung
Stipendien
Studienbeginn
Studienberatung
Studienbeginn
Studienbeschreibung
Studienbeschreibung
Abschluss Masterstudium (Dipl.-Ing.)
Standortwechsel "alte" WU
Abschluss Bachelorstudium (BSc)
Stipendien
Studieren und Forschen im Ausland
Standortwechsel "alte" WU
Stipendien
Studienberatung
Incomings
Studienberatung
Semesteranfang SS 2017
Master StudienanfängerInnen
Semesteranfang SS 2017
Bachelor StudienanfängerInnen Architektur
Mission Statement
Dienstleistungen der TU Wien
Wegweiser
Zeichensaalverwaltung
Alternative Suchmaschinen
Kommissionelle Prüfungen
Twoday
Virtual Campus
Diss/PhD
Bibliothek
Studienberatung
Building-Science - Master
Studien- und Prüfungsabteilung
BSCW AR
Mediabase
Geräte, Labors, Werkstätten und Dienstleistungen
Raumplanung - Master
iRecord
Fachschaften
Raumplanung - Bachelor
TUWEL
Teaching Support Center
TISS
Bibliotheken
Neue Features
Beiträge an die Redaktion
International Students
Architektur-Master
Architektur-Bachelor
FAQs
Servicestellen & Einrichtungen
Links
Downloads
Personen
Jobangebote
Studienprojekte
aktuelle LVA Termine
Onlinedienste
 
 
 
März 2013 
 
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
09
    
1
2
3
10
4
5
6
7
8
9
10
11
11
12
13
14
15
16
17
12
18
19
20
21
22
23
24
13
25
26
27
28
29
30
31
             
 
April 2013 
 
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
14
1
2
3
4
5
6
7
15
8
9
10
11
12
13
14
16
15
16
17
18
19
20
21
17
22
23
24
25
26
27
28
18
29
30
         
 
Mai 2013»
 
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
18
  
1
2
3
4
5
19
6
7
8
9
10
11
12
20
13
14
15
16
17
18
19
21
20
21
22
23
24
25
26
22
27
28
29
30
31
   
 
 
LVA Event
Mi
1
12:00
International Students- Information
Mi, 1. März
12:00
 

The Faculty of Architecture and Spatial Planning offers the following programmes:

 

 

These programmes lead into the central fields of the practice and theory of architecture and spatial planning, they teach the preconditions and approaches in architecture and spatial planning and sensitise for their close connection with cultural, social, artistic, economic and ecological developments.  These are critically analysed and realised through design.

 

Exchange Term/Year at the Vienna University of Technology

Information for students who will study for one or two terms at the Vienna University of Technology as part of an exchange programme >>>

 

 

Matriculation at the Vienna University of Technology

If you wish  to matriculate as a regular student at the Vienna University of Technology you will find the necessary information here >>>

 
 
LVA Event
Mi
1
17:00
Preisverleihung zum „Wettbewerb Karlsplatz Passage"
Mi, 1. März
17:00
Kuppelsaal
 

Die Abteilung für Raumgestaltung und nachhaltiges Entwerfen lädt euch herzlich zur Preisverleihung zum „Wettbewerb Karlsplatz Passage" und der Ausstellungseröffnung „…am Karlsplatz – Ideen für einen Stadtraum“ am 1.3.2017 um 17.00 Uhr in den Kuppelsaal ein.

Im Rahmen der Ausstellung werden von 2. bis 11. März im Prechtlsaal ausgewählte Arbeiten von Studierenden der TU Wien gezeigt, die sich in den letzten beiden Jahren intensiv mit dem Karlsplatz beschäftigt haben, sowie die Ergebnisse des Realisierungswettbewerbs zur Neugestaltung der Ostpassage.

 

Einladung>>

weitere Informationen>>

 
 
 
 
 
Vortrag
Mi
8
19:00
SIEGFRIED A. FRUHAUF – Selected Works
Mi, 8. März
19:00
Hörsaal 7 Schütte-Lihotzky
 

Der Ausgangspunkt ist das Kino, dessen Mechanismen über seine reine Örtlichkeit mit einer Leinwand als imaginären Raum hinaus gehen. Die ausgewählten Filme für die Veranstaltungsreihe „HB2-MediaLAB LECTURE SERIES“, die auch den Einführungsvortrag der Lehrveranstaltung „CINEMA DIRECT – vom Körper des Films zur Raumnahme der laufenden Bilder“ darstellt, versuchen die Zerlegung und Generierung von Raumwahrnehmung durch die Kino-Maschine in meiner eigenen Arbeit zu beleuchten.

 

Eine gewisse hypnotische Wirkung ist den Filmen Siegfried Fruhaufs nicht abzusprechen. In ihnen finden Materialschlachten, Spiegelungseffekte und Wahrnehmungstäuschungen statt, wüten Lärmtonspuren und Bildstörsignale; dabei führen all die Strukturexperimente, die der Filmemacher wagt, keineswegs zur Erstarrung im bloß Theoretischen. Fruhaufs Kino ist höchst atmosphärisch und dezidiert nicht-akademisch. Es gibt sich, im Gegenteil, radikal undogmatisch, changiert zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit, zwischen Punk und Klassizismus: Analoges Filmmaterial wird bei Fruhauf zur Grundlage digitaler Interventionen und das fotografische Einzelbild gegen den unstillbaren Bewegungsdrang des Laufbilds in Stellung gebracht. Das Zucken und Zittern, das in diesen Werken oft herrscht, geht über die abgelichteten Objekte weit hinaus. Es ist das Bild selbst, das instabil geworden ist. Sicherheit ist hier nicht mehr zu haben. Alles kann passieren, jederzeit, nichts hat Bestand, denn das Licht ist nur eine imaginäre Substanz, die unaufhörlich in die Wunderkammer Kino stahlt.
(Stefan Grissemann)

 

Siegfried A. Fruhauf. Geboren 1976 in Grieskirchen (OÖ). Aufgewachsen im kleinen oberösterreichischen Ort Heiligenberg. Ausbildung zum Industriekaufmann. Studium experimentelle visuelle Gestaltung an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz. Mit Beginn des Studiums ergaben sich die ersten Kontakte und Anknüpfungspunkte zum österreichischen Avantgardefilmschaffen. Förderpreis für Filmkunst des Bundeskanzleramts.
Mitglied des Avantgardefilmverleihs sixpackfilm in Wien. Zahlreiche Arbeiten und Ausstellung im Bereich Film, Video und Fotografie. Teilnahme an renommierten internationalen Filmfestivals (z. B.: Festival de Cannes , International Filmfestival of Venice, Berlinale, Sundance Film Festival Park City, ...). Lebt und arbeitet in Wien und Heiligenberg.

 

Veranstalter: Abteilung Hochbau 2

Einladung

 
 
 
 
 
Tagung
Do
9
16:30
TURN ON 2017
Do, 9. März
16:30
Großer Sendesaal im ORF RadioKulturhaus, Argentinierstr. 30a, 1040 Wien
 

Vorträge nonstop - Eintritt frei

Das Festival wird im fünfzehnten Jahr seines Bestehens wieder am Donnerstag eröffnet und bietet an zweieinhalb Tagen ein ambitioniertes, breit gefächertes Vortragsprogramm. Eine dichte Folge von Vorträgen spricht auch in diesem Jahr zentrale Fragen der aktuellen Architekturentwicklung an.

Die Programmschiene TURN ON PARTNER konzentriert sich auf die Schnittstelle von Wirtschaft und Architektur,  somit auf spezifische Aspekte und Entwicklungen des Bauens. Diese Plattform rückt die vielfältigen Voraussetzungen und Hintergründe des Bauens in den Mittelpunkt. Sie bietet renommierten nationalen und internationalen Unternehmen die Möglichkeit, anspruchsvolle Themen und innovative Entwicklungen vorzustellen. Ergänzend dazu präsentieren die eingeladenen ArchitektInnen – unter anderem aus Oslo, Zürich, Laibach, London und Kopenhagen – ihre Sicht der jeweiligen Fragestellung sowie avancierte Referenzbeispiele.

TURN ON präsentiert wie gewohnt die anspruchsvollsten aktuellen Bauten in und aus Österreich. Führende ProtagonistInnen der österreichischen Architekturszene stellen wieder speziell ausgewählte Bauten – Highlights der aktuellen Entwicklung – vor. Die Vorträge illustrieren auch diesmal die vielfältigen Entwurfsansätze in unserem Land, aber auch ein heterogenes Spektrum an Bauaufgaben. Die special guests – renommierte europäische Büros – kommen aus Zürich, Paris und London.

TURN ON TALK findet zwischen den beiden Vortragsblöcken von TURN ON statt und diskutiert das Thema Architekturwettbewerbe in den Vordergrund.

 

Mehr Information>>>

 
 
Ausstellung
Do
9
18:30
BEWEGTES WOHNEN
Do, 9. März
18:30
Gb*10 Halle, 1100 Wien, Quellenstraße 149
 

AUSSTELLUNG STUDIO WOHNBAU 2016

ERÖFFNUNG: Donnerstag, 09.März 2017, 18.30 Uhr 

durch BVIn-Stv. Josef Kaindl

Einführung: Univ.AssIn. Adele Gindlstrasser

Impulsreferat: GB*10

 

AUSSTELLUNGSDAUER: 10.März - 22.März 2017

Mo und Di 09.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 17.00 Uhr

Do 13.00 - 19.00 Uhr, Fr 09.00 - 12.00

Mi, Sa, So geschlossen

 

Im Bachelorstudium Architektur fungiert im vierten Semester das Studio Wohnbau als erste entwurfsorientierte Lehrveranstaltung, die die Grundlagen des Wohnens in seinen räumlichen und kontextuellen Zusammenhängen vermittelt. Als „Bauplatz“ dienen jeweils sechs Grundstücke, die jedes Jahr in einem anderen Wiener Gemeindebezirk identifiziert werden. Dabei werden jährlich wechselnde Themenfelder entwickelt, die für Studierende einen konkreten Anlass einer entwurfsbezogenen Auseinandersetzung mit dem Thema Wohnen versprechen. 

Im Studienjahr 2015/16 war das Studio Wohnbau in einem Teilbereich von Favoriten verortet und mit dem Thema „Bewegtes Wohnen”. Wohnen, Stadt und Sport“ versehen. Die Funktion „Sport“ sollte dabei nicht nur die Erdgeschoßzone einnehmen und somit das Verbindungsglied zwischen öffentlichen Raum und Bewohnern darstellen, sondern sich in das Wohngebäude ausdehnen und bestenfalls auch die Wohnungen beeinflussen. Diese Vorgaben wurden sehr unterschiedlich interpretiert und umgesetzt. So gibt es Projekte, in denen man durch das ganze Gebäude klettern und bouldern kann, Höfe und Gänge, die mit Skateboards zu befahren sind, Erschließungsstrukturen, die als „Parcours“ zu benutzen sind oder scheinbar einfache Rampensysteme, die die Lust auf Bewegung beim Weg zur eigenen Wohnung fördern.

Eine große Herausforderung war das Thema „Sport“ für die Wohnungen zu transformieren, eventuell mit verwandten Begriffen wie Körper oder Dynamik zu erweitern und dies in die Grundrissentwicklung einfließen zu lassen. Das führte automatisch zur Beschäftigung mit Standardgrundrissen und wie deren Regelwerk mit dem zusätzlichen Thema weiterentwickelt werden kann. Überlagert wird diese Auseinandersetzung mit dem Diskurs, welche Qualitätskriterien schlussendlich für das Wohngebäude und die Wohnungen entscheidend sind. Die ausgewählten Ergebnisse zeigen wie mit Hilfe unterschiedlichster Sportarten neue Wohn- und Lebensformen generiert werden können.           /Helmut Schramm ao.Univ.Prof.Dipl.Ing.Dr.techn./

 
 
 
 
 
Vortrag
Mo
13
19:00
Winkler + Ruck Architekten
Mo, 13. März
19:00
Hörsaal 7
 

„SELBSTVERSTÄNDNIS

Versuchen zu zählen, von eins bis zehn, in der richtigen Reihenfolge, von vorne nach hinten - Hierarchie. Zu lernen, was wichtig ist und was weniger. Was vorne, was hinten, was oben, was unten. Zu lernen, welche Rolle das Material spielt, sein Gewicht, seine Oberfläche, wie es sich anfühlt, wie es verwendet wird und welche Bedeutung daraus entsteht, wenn es auf eine bestimmte Art konstruiert wird, die zu Raum führt, ohne dass dieser eine formale Idee braucht.

Alles ist Thema: die Oberfläche, die Farbe, die Skulptur, die Physik, die Hermeneutik, die Kommunikation, die Geschichte. Aber nirgends spielen wir die Hauptrolle. Wenn gespielt wird, sind wir schon lange weg. Der Koch schaut auch nicht beim Essen zu.

Wir sind davor im Dazwischen.

Das Ergebnis danach im Hintergrund.“

 

organisiert von der Abteilung für Raumgestaltung und nachhaltiges Entwerfen

 

Plakat

Pressetext

 

 

 

 
 
 
 
 
Frist
Mi
15
12:00
Ausschreibung Professur Raumgestaltung
Mi, 15. März
12:00 - 12:00
 

An der Fakultät für Architektur und Raumplanung der Technischen Universität Wien ist die Stelle einer_s Universitätsprofessor_in für „Raumgestaltung und Entwerfen“ voraussichtlich zum 01. März 2018 zu besetzen.

Ausschreibungsdetails als PDF

Application: University Professorship for Spatial Design PDF

 

Weblink: http://www.raumgestaltung.tuwien.ac.at

 

 

 
 
Frist
Mi
15
12:00
Ausschreibung Professur Structural Design
 
Mi, 15. März
12:00 - 12:00
 

An der Fakultät für Architektur und Raumplanung der Technischen Universität Wien ist die Stelle einer_s Universitätsprofessor_in für „Structural Design“ voraussichtlich zum 01. März 2018 zu besetzen.

Ausschreibungsdetails als PDF

 
 
 
 
 
Vortrag
Do
16
19:00
Cino Zucchi - sempering
Do, 16. März
19:00
Kuppelsaal, Karlsplatz 13
 

A pattern language for new dwelling environments

Introduction - Prof. Tina Gregoric

In his Die vier Elemente der Baukunst (1851), the German architect Gottfried Semper lists the elements of an ideal original dwelling: the fireplace, the roof, the enclosure and the mound on which it rested. Semper uses these four archetypical parts of the house to put order in the variety of the so-called “industrial arts”: he relates ceramics and metallurgy to the fireplace; hydraulics and masonry to the mound; carpentry to the roof and its supports; weaving to the enclosure and internal partitions. In Semper’s view, stated in its “Prinzip der Bekleidung”, the main action of the architect is the enclosure of inhabitable space by rugs and mattings rather than the erection of the structure which supports them. 

In a recent section of the XXI Triennale di Milano named “Sempering”, we doubled the elements of Semper’s classification of techniques to match today’s design practices. Stacking, Weaving, Folding, Connecting, Moulding, Blowing, Engraving, Tiling thus became eight ways to look at the man’s transformations of natural materials capable of leaving formal traces in the final product. “Practices” rather than “methods”, “habits” rather than “functions” become our way of looking at the varied landscape of today’s architecture, and a key to analyze our own design work in shaping new dwelling environments.

C Z Biography 

Born in Milano in 1955, Cino Zucchi has earned a B.S.A.D at M.I.T. and a Laurea at the Politecnico di Milano, where he is currently Chair Professor of Architectural and Urban Design. He has taught in many international design workshops and has been a John T. Dunlop Visiting Professor at the GSD of Harvard University. Author of several articles and books on matters of architectural and urban theory, he  participated to various editions of the Milano Triennale and of the Venice Biennale of Architecture, where he has been the curator of the Italian Pavilion in 2014. He has been the chairman of the jury of the European Union Prize for Contemporary Architecture / Mies Award 2015.

Together with his studio CZA he has designed and realized several projects, among which the urban renewal of ex-Junghans factory site in Venice and the ex-Alfa Romeo-Portello Nord area in Milano, the Keski Pasila area in Helsinki; among the realized buildings, apartment houses in Milano, Bologna, Ravenna, and Parma, the Car Museum and the Lavazza HQ in Turin and the Salewa HQ in Bozen.

 

organisiert von der Abteilung Gebäudelehre und Entwerfen

Facebook Event

Plakat

 
 
 
 
 
Tagung
Fr
17
11:00
westbahn neu _ radikal urban / urbane zellstruktur
Fr, 17. März
11:00 - 14:00
TU Wien, Prechtlsaal, Karlsplatz 13, Erdgeschoss
 

Die Gastprofessoren Martin Haller, Caramel Architekten und Michael Hofstätter, Pauhof Architekten und deren StudentInnen, diskutieren mit

 

-          Georg Puscher, Stadt Wien, MA 21

-          Johannes Karner, Herbert Logar und Claudia Nutz von der OeBB

-          Thomas Fleißgarten und Marianne Geets von der Bezirksvorstehung für den 15. Bezirk

-          Elke Delugan-Meissl, DELUGAN MEISSL ASSOCIATED ARCHITECTS

-          Hemma Fasch, FASCH & FUCHS Architekten, sowie

-          Christian Kühn und Erich Raith von der TU Wien

 

Moderiert wird das Gespräch von Walter Chramosta.

organisiert von der Abteilung Gebäudelehre und Entwerfen

 
 
 
 
 
Studienabschluss
Do
23
Diplomprüfung Architektur und Building Science and Technology
Do, 23. März

 

Vom 21.03. - 23.03.2017 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Architektur und Building Science and Technology statt.

 

zur Prüfungseinteilung (es ist ein eigener Laptop für Beamerpräsentationen erforderlich)

 

Videobeamer-Testtag (es ist ein eigener Laptop erforderlich)

 
 
 
 
 
Tagung
Mo
27
10:00
Forschungstag 2016/17
Mo, 27. März
10:00 - 18:00
TUtheSKY
 

 

Forschungs­tag 2016/17

Der Forschungstag 2016/17 der Fakultät für Architektur und Raumplanung findet am 27. März zum wiederholten Mal statt. Er ist wichtiger Anlass und Plattform, um die strategische Entwicklung der Fakultät für Architektur und Raumplanung breit zu diskutieren. Wichtiger Bestandteil des Forschungstages ist eine Publikation, die die Bandbreite an Forschungsinhalten und Forschungszugängen bündelt und sichtbar macht, 2017 trägt sie den Titel Querschnitt.

Die Publikation zum Forschungstag bildet ein vielfältiges Spektrum von Forschungsaktivitäten ab und wirft damit Fragen nach der Gültigkeit sowie Beständigkeit bestehender Forschungsschwerpunkte der Fakultät auf. Fokus des Forschungstages 2016/17 wird es daher sein, fakultätsintern sowie mit (inter-)nationalen Gästen erkennbare Schwerpunkte und Cluster im Bereich der Forschung zu diskutieren und damit auch das Profil der Fakultät sowie die Rahmenbedingungen und Strategien der Forschungs- und Nachwuchsförderung ins Zentrum der Debatte zu stellen.

Programm:
Arbeitsgruppen (fakultätsintern) – 10.00 bis 13.00 Uhr
+ Begrüßung + Input
++ Diskussion in den Arbeitsgruppen

Arbeitsgruppe: Forschungsverständnis und Sichtbarmachung von Forschung

Arbeitsgruppe: Verhältnis von Forschung und Lehre

Arbeitsgruppe: Strategische Forschungsentwicklung

Mittagspause
13.00 bis 14.00 Uhr

 

Diskussionspanels (öffentlich) – 14.00 bis 18.00 Uhr
+ Eröffnung des Nachmittags
++ Berichte aus den Arbeitsgruppen

Panel 1 – Der Blick von Außen
• Aglaee Degros (Technische Universität Graz)
• Bart Lootsma (Universität Innsbruck)
• Kas Oosterhuis (ONL – The Innovation Studio; TU Delft)
• Ricarda Pätzold (Difu – Deutsches Institut für Urbanistik)

Panel 2 – Forschungsfragen und Programme
• Jörg Klein (Daimler und Benz Stiftung)
• Marion Kl(emme (BBSR – Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung)
• Robert Schwertner (FFG – Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft)
• Martin Russ (AustriaTech)

Panel 3 – Strategien und Instrumente
• Johannes Fröhlich (Technische Universität Wien)
• Katja Schechtner (MIT Media Lab – Changing Places)
• Alain Thierstein (Technische Universität München)

Moderation:
Johannes Lutter (TINA Vienna GmbH / europaforum wien)

Verena Madner (Wirtschaftsuniversität Wien)

 

 


zum Flyer

 
 
 
 
 
Studienabschluss
Di
28
Diplomprüfung Raumplanung
Di, 28. März

 

Am 28. März 2017 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Raumplanung und Raumordnung statt.

Die Prüfungen finden an der "alten WU" Augasse 2-6, 1090 Wien statt.
Ein Lageplan der Prüfungsräume (grün markiert) finden Sie unter den Links.

 

zur Prüfungseinteilung

Lageplan

 

Information Videobeamer-Testtag

 
 
 
 
 
Tagung
Mi
29
09:00
UNSETTLED Urban routines, temporalities and contestations
Mi, 29. März
09:00
TU Wien Sky Lounge, 11th Floor, Getreidemarkt 9, 1060 Vienna
 

International Conference, 29-31 March 2017, Vienna

Interdisciplinary Centre for Urban Culture and Public Space, Faculty of Architecture and Planning, TU Wien

 

Keynote Speakers

Prof. Dr. Mustafa Dikec, Professor of Urban Studies, Ecole d’Urbanisme de Paris and LATTS, France
Prof. Dr. Sophie Watson, Professor of Sociology, Faculty of Arts & Social Sciences, Open University, UK

 

The conference aims to explore conditions and conceptions of the unsettled. Urban life is characterized by diverse manifestations of instability which continuously stretch or redefine the social order and/or critical/community infrastructures of cities: everyday struggles related to the capitalist system of production, revolutions in political life and political system overthrows, quests for dominance and their oppositions in political, social, economic, ecological or cultural domains. These unsettling practices simultaneously challenge and nourish a variety of idea(l)s of the city as an inclusive place of liberation, cooperation, equal opportunities and shared (better) futures. The goal of the conference is thus to (1) understand the uncertainties, disturbances, inconsistencies, residuals and blind fields which constitute the urban both as lived space and the political idea(l), and (2) foster an inquiry into the socio-political potentialities of unsettling and re-settling urban routines, temporalities and contestations.

 

Please find an outline of the all information on the themes, the programme of the conference and the add-on day, keynote speakers and registration on our website>>>

 

Registrations are accepted until 15 February 2017

We warmly invite interested staff and students of the faculty to participate and look forward to inspired talks, discussions, workshops and exursions!

 

FLYER

 
 
 
 
 
Vortrag
Do
27
09:30
Berufungsvorträge Raumsoziologie
Do, 27. April
09:30 - 12:15
Böcklsaal (TU-Wien)
 

Donnerstag, den 27. April 2017 im Böcklsaal


09:30 Uhr Dr. Heike Delitz
10:45 Uhr Dr.phil. Margit Fauser
12:00 Uhr Dr.phil. Lars Meier

 

Freitag, den 28. April 2017 im Böcklsaal


09:45 Uhr Dr.phil. Simon Günter
11:00 Uhr Katrin Anacker, PhD
12:15 Uhr Dr.phil. Silke Steets


zum Plakat

 
 
 
 
 
Vortrag
Fr
28
09:30
Berufungsvorträge Raumsoziologie
Do, 27. April
09:30 - 12:15
Böcklsaal (TU-Wien)
 

Donnerstag, den 27. April 2017 im Böcklsaal


09:30 Uhr Dr. Heike Delitz
10:45 Uhr Dr.phil. Margit Fauser
12:00 Uhr Dr.phil. Lars Meier

 

Freitag, den 28. April 2017 im Böcklsaal


09:45 Uhr Dr.phil. Simon Günter
11:00 Uhr Katrin Anacker, PhD
12:15 Uhr Dr.phil. Silke Steets


zum Plakat

 
 
 
 
 
LVA Event
Mi
1
12:00
International Students- Information
Mi, 1. März
12:00
 

The Faculty of Architecture and Spatial Planning offers the following programmes:

 

 

These programmes lead into the central fields of the practice and theory of architecture and spatial planning, they teach the preconditions and approaches in architecture and spatial planning and sensitise for their close connection with cultural, social, artistic, economic and ecological developments.  These are critically analysed and realised through design.

 

Exchange Term/Year at the Vienna University of Technology

Information for students who will study for one or two terms at the Vienna University of Technology as part of an exchange programme >>>

 

 

Matriculation at the Vienna University of Technology

If you wish  to matriculate as a regular student at the Vienna University of Technology you will find the necessary information here >>>

 
 
LVA Event
Mi
1
17:00
Preisverleihung zum „Wettbewerb Karlsplatz Passage"
Mi, 1. März
17:00
Kuppelsaal
 

Die Abteilung für Raumgestaltung und nachhaltiges Entwerfen lädt euch herzlich zur Preisverleihung zum „Wettbewerb Karlsplatz Passage" und der Ausstellungseröffnung „…am Karlsplatz – Ideen für einen Stadtraum“ am 1.3.2017 um 17.00 Uhr in den Kuppelsaal ein.

Im Rahmen der Ausstellung werden von 2. bis 11. März im Prechtlsaal ausgewählte Arbeiten von Studierenden der TU Wien gezeigt, die sich in den letzten beiden Jahren intensiv mit dem Karlsplatz beschäftigt haben, sowie die Ergebnisse des Realisierungswettbewerbs zur Neugestaltung der Ostpassage.

 

Einladung>>

weitere Informationen>>

 
 
Vortrag
Mi
8
19:00
SIEGFRIED A. FRUHAUF – Selected Works
Mi, 8. März
19:00
Hörsaal 7 Schütte-Lihotzky
 

Der Ausgangspunkt ist das Kino, dessen Mechanismen über seine reine Örtlichkeit mit einer Leinwand als imaginären Raum hinaus gehen. Die ausgewählten Filme für die Veranstaltungsreihe „HB2-MediaLAB LECTURE SERIES“, die auch den Einführungsvortrag der Lehrveranstaltung „CINEMA DIRECT – vom Körper des Films zur Raumnahme der laufenden Bilder“ darstellt, versuchen die Zerlegung und Generierung von Raumwahrnehmung durch die Kino-Maschine in meiner eigenen Arbeit zu beleuchten.

 

Eine gewisse hypnotische Wirkung ist den Filmen Siegfried Fruhaufs nicht abzusprechen. In ihnen finden Materialschlachten, Spiegelungseffekte und Wahrnehmungstäuschungen statt, wüten Lärmtonspuren und Bildstörsignale; dabei führen all die Strukturexperimente, die der Filmemacher wagt, keineswegs zur Erstarrung im bloß Theoretischen. Fruhaufs Kino ist höchst atmosphärisch und dezidiert nicht-akademisch. Es gibt sich, im Gegenteil, radikal undogmatisch, changiert zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit, zwischen Punk und Klassizismus: Analoges Filmmaterial wird bei Fruhauf zur Grundlage digitaler Interventionen und das fotografische Einzelbild gegen den unstillbaren Bewegungsdrang des Laufbilds in Stellung gebracht. Das Zucken und Zittern, das in diesen Werken oft herrscht, geht über die abgelichteten Objekte weit hinaus. Es ist das Bild selbst, das instabil geworden ist. Sicherheit ist hier nicht mehr zu haben. Alles kann passieren, jederzeit, nichts hat Bestand, denn das Licht ist nur eine imaginäre Substanz, die unaufhörlich in die Wunderkammer Kino stahlt.
(Stefan Grissemann)

 

Siegfried A. Fruhauf. Geboren 1976 in Grieskirchen (OÖ). Aufgewachsen im kleinen oberösterreichischen Ort Heiligenberg. Ausbildung zum Industriekaufmann. Studium experimentelle visuelle Gestaltung an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz. Mit Beginn des Studiums ergaben sich die ersten Kontakte und Anknüpfungspunkte zum österreichischen Avantgardefilmschaffen. Förderpreis für Filmkunst des Bundeskanzleramts.
Mitglied des Avantgardefilmverleihs sixpackfilm in Wien. Zahlreiche Arbeiten und Ausstellung im Bereich Film, Video und Fotografie. Teilnahme an renommierten internationalen Filmfestivals (z. B.: Festival de Cannes , International Filmfestival of Venice, Berlinale, Sundance Film Festival Park City, ...). Lebt und arbeitet in Wien und Heiligenberg.

 

Veranstalter: Abteilung Hochbau 2

Einladung

 
 
Tagung
Do
9
16:30
TURN ON 2017
Do, 9. März
16:30
Großer Sendesaal im ORF RadioKulturhaus, Argentinierstr. 30a, 1040 Wien
 

Vorträge nonstop - Eintritt frei

Das Festival wird im fünfzehnten Jahr seines Bestehens wieder am Donnerstag eröffnet und bietet an zweieinhalb Tagen ein ambitioniertes, breit gefächertes Vortragsprogramm. Eine dichte Folge von Vorträgen spricht auch in diesem Jahr zentrale Fragen der aktuellen Architekturentwicklung an.

Die Programmschiene TURN ON PARTNER konzentriert sich auf die Schnittstelle von Wirtschaft und Architektur,  somit auf spezifische Aspekte und Entwicklungen des Bauens. Diese Plattform rückt die vielfältigen Voraussetzungen und Hintergründe des Bauens in den Mittelpunkt. Sie bietet renommierten nationalen und internationalen Unternehmen die Möglichkeit, anspruchsvolle Themen und innovative Entwicklungen vorzustellen. Ergänzend dazu präsentieren die eingeladenen ArchitektInnen – unter anderem aus Oslo, Zürich, Laibach, London und Kopenhagen – ihre Sicht der jeweiligen Fragestellung sowie avancierte Referenzbeispiele.

TURN ON präsentiert wie gewohnt die anspruchsvollsten aktuellen Bauten in und aus Österreich. Führende ProtagonistInnen der österreichischen Architekturszene stellen wieder speziell ausgewählte Bauten – Highlights der aktuellen Entwicklung – vor. Die Vorträge illustrieren auch diesmal die vielfältigen Entwurfsansätze in unserem Land, aber auch ein heterogenes Spektrum an Bauaufgaben. Die special guests – renommierte europäische Büros – kommen aus Zürich, Paris und London.

TURN ON TALK findet zwischen den beiden Vortragsblöcken von TURN ON statt und diskutiert das Thema Architekturwettbewerbe in den Vordergrund.

 

Mehr Information>>>

 
 
Ausstellung
Do
9
18:30
BEWEGTES WOHNEN
Do, 9. März
18:30
Gb*10 Halle, 1100 Wien, Quellenstraße 149
 

AUSSTELLUNG STUDIO WOHNBAU 2016

ERÖFFNUNG: Donnerstag, 09.März 2017, 18.30 Uhr 

durch BVIn-Stv. Josef Kaindl

Einführung: Univ.AssIn. Adele Gindlstrasser

Impulsreferat: GB*10

 

AUSSTELLUNGSDAUER: 10.März - 22.März 2017

Mo und Di 09.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 17.00 Uhr

Do 13.00 - 19.00 Uhr, Fr 09.00 - 12.00

Mi, Sa, So geschlossen

 

Im Bachelorstudium Architektur fungiert im vierten Semester das Studio Wohnbau als erste entwurfsorientierte Lehrveranstaltung, die die Grundlagen des Wohnens in seinen räumlichen und kontextuellen Zusammenhängen vermittelt. Als „Bauplatz“ dienen jeweils sechs Grundstücke, die jedes Jahr in einem anderen Wiener Gemeindebezirk identifiziert werden. Dabei werden jährlich wechselnde Themenfelder entwickelt, die für Studierende einen konkreten Anlass einer entwurfsbezogenen Auseinandersetzung mit dem Thema Wohnen versprechen. 

Im Studienjahr 2015/16 war das Studio Wohnbau in einem Teilbereich von Favoriten verortet und mit dem Thema „Bewegtes Wohnen”. Wohnen, Stadt und Sport“ versehen. Die Funktion „Sport“ sollte dabei nicht nur die Erdgeschoßzone einnehmen und somit das Verbindungsglied zwischen öffentlichen Raum und Bewohnern darstellen, sondern sich in das Wohngebäude ausdehnen und bestenfalls auch die Wohnungen beeinflussen. Diese Vorgaben wurden sehr unterschiedlich interpretiert und umgesetzt. So gibt es Projekte, in denen man durch das ganze Gebäude klettern und bouldern kann, Höfe und Gänge, die mit Skateboards zu befahren sind, Erschließungsstrukturen, die als „Parcours“ zu benutzen sind oder scheinbar einfache Rampensysteme, die die Lust auf Bewegung beim Weg zur eigenen Wohnung fördern.

Eine große Herausforderung war das Thema „Sport“ für die Wohnungen zu transformieren, eventuell mit verwandten Begriffen wie Körper oder Dynamik zu erweitern und dies in die Grundrissentwicklung einfließen zu lassen. Das führte automatisch zur Beschäftigung mit Standardgrundrissen und wie deren Regelwerk mit dem zusätzlichen Thema weiterentwickelt werden kann. Überlagert wird diese Auseinandersetzung mit dem Diskurs, welche Qualitätskriterien schlussendlich für das Wohngebäude und die Wohnungen entscheidend sind. Die ausgewählten Ergebnisse zeigen wie mit Hilfe unterschiedlichster Sportarten neue Wohn- und Lebensformen generiert werden können.           /Helmut Schramm ao.Univ.Prof.Dipl.Ing.Dr.techn./

 
 
Vortrag
Mo
13
19:00
Winkler + Ruck Architekten
Mo, 13. März
19:00
Hörsaal 7
 

„SELBSTVERSTÄNDNIS

Versuchen zu zählen, von eins bis zehn, in der richtigen Reihenfolge, von vorne nach hinten - Hierarchie. Zu lernen, was wichtig ist und was weniger. Was vorne, was hinten, was oben, was unten. Zu lernen, welche Rolle das Material spielt, sein Gewicht, seine Oberfläche, wie es sich anfühlt, wie es verwendet wird und welche Bedeutung daraus entsteht, wenn es auf eine bestimmte Art konstruiert wird, die zu Raum führt, ohne dass dieser eine formale Idee braucht.

Alles ist Thema: die Oberfläche, die Farbe, die Skulptur, die Physik, die Hermeneutik, die Kommunikation, die Geschichte. Aber nirgends spielen wir die Hauptrolle. Wenn gespielt wird, sind wir schon lange weg. Der Koch schaut auch nicht beim Essen zu.

Wir sind davor im Dazwischen.

Das Ergebnis danach im Hintergrund.“

 

organisiert von der Abteilung für Raumgestaltung und nachhaltiges Entwerfen

 

Plakat

Pressetext

 

 

 

 
 
Frist
Mi
15
12:00
Ausschreibung Professur Raumgestaltung
Mi, 15. März
12:00 - 12:00
 

An der Fakultät für Architektur und Raumplanung der Technischen Universität Wien ist die Stelle einer_s Universitätsprofessor_in für „Raumgestaltung und Entwerfen“ voraussichtlich zum 01. März 2018 zu besetzen.

Ausschreibungsdetails als PDF

Application: University Professorship for Spatial Design PDF

 

Weblink: http://www.raumgestaltung.tuwien.ac.at

 

 

 
 
Frist
Mi
15
12:00
Ausschreibung Professur Structural Design
 
Mi, 15. März
12:00 - 12:00
 

An der Fakultät für Architektur und Raumplanung der Technischen Universität Wien ist die Stelle einer_s Universitätsprofessor_in für „Structural Design“ voraussichtlich zum 01. März 2018 zu besetzen.

Ausschreibungsdetails als PDF

 
 
Vortrag
Do
16
19:00
Cino Zucchi - sempering
Do, 16. März
19:00
Kuppelsaal, Karlsplatz 13
 

A pattern language for new dwelling environments

Introduction - Prof. Tina Gregoric

In his Die vier Elemente der Baukunst (1851), the German architect Gottfried Semper lists the elements of an ideal original dwelling: the fireplace, the roof, the enclosure and the mound on which it rested. Semper uses these four archetypical parts of the house to put order in the variety of the so-called “industrial arts”: he relates ceramics and metallurgy to the fireplace; hydraulics and masonry to the mound; carpentry to the roof and its supports; weaving to the enclosure and internal partitions. In Semper’s view, stated in its “Prinzip der Bekleidung”, the main action of the architect is the enclosure of inhabitable space by rugs and mattings rather than the erection of the structure which supports them. 

In a recent section of the XXI Triennale di Milano named “Sempering”, we doubled the elements of Semper’s classification of techniques to match today’s design practices. Stacking, Weaving, Folding, Connecting, Moulding, Blowing, Engraving, Tiling thus became eight ways to look at the man’s transformations of natural materials capable of leaving formal traces in the final product. “Practices” rather than “methods”, “habits” rather than “functions” become our way of looking at the varied landscape of today’s architecture, and a key to analyze our own design work in shaping new dwelling environments.

C Z Biography 

Born in Milano in 1955, Cino Zucchi has earned a B.S.A.D at M.I.T. and a Laurea at the Politecnico di Milano, where he is currently Chair Professor of Architectural and Urban Design. He has taught in many international design workshops and has been a John T. Dunlop Visiting Professor at the GSD of Harvard University. Author of several articles and books on matters of architectural and urban theory, he  participated to various editions of the Milano Triennale and of the Venice Biennale of Architecture, where he has been the curator of the Italian Pavilion in 2014. He has been the chairman of the jury of the European Union Prize for Contemporary Architecture / Mies Award 2015.

Together with his studio CZA he has designed and realized several projects, among which the urban renewal of ex-Junghans factory site in Venice and the ex-Alfa Romeo-Portello Nord area in Milano, the Keski Pasila area in Helsinki; among the realized buildings, apartment houses in Milano, Bologna, Ravenna, and Parma, the Car Museum and the Lavazza HQ in Turin and the Salewa HQ in Bozen.

 

organisiert von der Abteilung Gebäudelehre und Entwerfen

Facebook Event

Plakat

 
 
Tagung
Fr
17
11:00
westbahn neu _ radikal urban / urbane zellstruktur
Fr, 17. März
11:00 - 14:00
TU Wien, Prechtlsaal, Karlsplatz 13, Erdgeschoss
 

Die Gastprofessoren Martin Haller, Caramel Architekten und Michael Hofstätter, Pauhof Architekten und deren StudentInnen, diskutieren mit

 

-          Georg Puscher, Stadt Wien, MA 21

-          Johannes Karner, Herbert Logar und Claudia Nutz von der OeBB

-          Thomas Fleißgarten und Marianne Geets von der Bezirksvorstehung für den 15. Bezirk

-          Elke Delugan-Meissl, DELUGAN MEISSL ASSOCIATED ARCHITECTS

-          Hemma Fasch, FASCH & FUCHS Architekten, sowie

-          Christian Kühn und Erich Raith von der TU Wien

 

Moderiert wird das Gespräch von Walter Chramosta.

organisiert von der Abteilung Gebäudelehre und Entwerfen

 
 
Studienabschluss
Do
23
Diplomprüfung Architektur und Building Science and Technology
Do, 23. März

 

Vom 21.03. - 23.03.2017 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Architektur und Building Science and Technology statt.

 

zur Prüfungseinteilung (es ist ein eigener Laptop für Beamerpräsentationen erforderlich)

 

Videobeamer-Testtag (es ist ein eigener Laptop erforderlich)

 
 
Tagung
Mo
27
10:00
Forschungstag 2016/17
Mo, 27. März
10:00 - 18:00
TUtheSKY
 

 

Forschungs­tag 2016/17

Der Forschungstag 2016/17 der Fakultät für Architektur und Raumplanung findet am 27. März zum wiederholten Mal statt. Er ist wichtiger Anlass und Plattform, um die strategische Entwicklung der Fakultät für Architektur und Raumplanung breit zu diskutieren. Wichtiger Bestandteil des Forschungstages ist eine Publikation, die die Bandbreite an Forschungsinhalten und Forschungszugängen bündelt und sichtbar macht, 2017 trägt sie den Titel Querschnitt.

Die Publikation zum Forschungstag bildet ein vielfältiges Spektrum von Forschungsaktivitäten ab und wirft damit Fragen nach der Gültigkeit sowie Beständigkeit bestehender Forschungsschwerpunkte der Fakultät auf. Fokus des Forschungstages 2016/17 wird es daher sein, fakultätsintern sowie mit (inter-)nationalen Gästen erkennbare Schwerpunkte und Cluster im Bereich der Forschung zu diskutieren und damit auch das Profil der Fakultät sowie die Rahmenbedingungen und Strategien der Forschungs- und Nachwuchsförderung ins Zentrum der Debatte zu stellen.

Programm:
Arbeitsgruppen (fakultätsintern) – 10.00 bis 13.00 Uhr
+ Begrüßung + Input
++ Diskussion in den Arbeitsgruppen

Arbeitsgruppe: Forschungsverständnis und Sichtbarmachung von Forschung

Arbeitsgruppe: Verhältnis von Forschung und Lehre

Arbeitsgruppe: Strategische Forschungsentwicklung

Mittagspause
13.00 bis 14.00 Uhr

 

Diskussionspanels (öffentlich) – 14.00 bis 18.00 Uhr
+ Eröffnung des Nachmittags
++ Berichte aus den Arbeitsgruppen

Panel 1 – Der Blick von Außen
• Aglaee Degros (Technische Universität Graz)
• Bart Lootsma (Universität Innsbruck)
• Kas Oosterhuis (ONL – The Innovation Studio; TU Delft)
• Ricarda Pätzold (Difu – Deutsches Institut für Urbanistik)

Panel 2 – Forschungsfragen und Programme
• Jörg Klein (Daimler und Benz Stiftung)
• Marion Kl(emme (BBSR – Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung)
• Robert Schwertner (FFG – Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft)
• Martin Russ (AustriaTech)

Panel 3 – Strategien und Instrumente
• Johannes Fröhlich (Technische Universität Wien)
• Katja Schechtner (MIT Media Lab – Changing Places)
• Alain Thierstein (Technische Universität München)

Moderation:
Johannes Lutter (TINA Vienna GmbH / europaforum wien)

Verena Madner (Wirtschaftsuniversität Wien)

 

 


zum Flyer

 
 
Studienabschluss
Di
28
Diplomprüfung Raumplanung
Di, 28. März

 

Am 28. März 2017 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Raumplanung und Raumordnung statt.

Die Prüfungen finden an der "alten WU" Augasse 2-6, 1090 Wien statt.
Ein Lageplan der Prüfungsräume (grün markiert) finden Sie unter den Links.

 

zur Prüfungseinteilung

Lageplan

 

Information Videobeamer-Testtag

 
 
Tagung
Mi
29
09:00
UNSETTLED Urban routines, temporalities and contestations
Mi, 29. März
09:00
TU Wien Sky Lounge, 11th Floor, Getreidemarkt 9, 1060 Vienna
 

International Conference, 29-31 March 2017, Vienna

Interdisciplinary Centre for Urban Culture and Public Space, Faculty of Architecture and Planning, TU Wien

 

Keynote Speakers

Prof. Dr. Mustafa Dikec, Professor of Urban Studies, Ecole d’Urbanisme de Paris and LATTS, France
Prof. Dr. Sophie Watson, Professor of Sociology, Faculty of Arts & Social Sciences, Open University, UK

 

The conference aims to explore conditions and conceptions of the unsettled. Urban life is characterized by diverse manifestations of instability which continuously stretch or redefine the social order and/or critical/community infrastructures of cities: everyday struggles related to the capitalist system of production, revolutions in political life and political system overthrows, quests for dominance and their oppositions in political, social, economic, ecological or cultural domains. These unsettling practices simultaneously challenge and nourish a variety of idea(l)s of the city as an inclusive place of liberation, cooperation, equal opportunities and shared (better) futures. The goal of the conference is thus to (1) understand the uncertainties, disturbances, inconsistencies, residuals and blind fields which constitute the urban both as lived space and the political idea(l), and (2) foster an inquiry into the socio-political potentialities of unsettling and re-settling urban routines, temporalities and contestations.

 

Please find an outline of the all information on the themes, the programme of the conference and the add-on day, keynote speakers and registration on our website>>>

 

Registrations are accepted until 15 February 2017

We warmly invite interested staff and students of the faculty to participate and look forward to inspired talks, discussions, workshops and exursions!

 

FLYER

 
 


 
Vortrag
Do
27
09:30
Berufungsvorträge Raumsoziologie
Do, 27. April
09:30 - 12:15
Böcklsaal (TU-Wien)
 

Donnerstag, den 27. April 2017 im Böcklsaal


09:30 Uhr Dr. Heike Delitz
10:45 Uhr Dr.phil. Margit Fauser
12:00 Uhr Dr.phil. Lars Meier

 

Freitag, den 28. April 2017 im Böcklsaal


09:45 Uhr Dr.phil. Simon Günter
11:00 Uhr Katrin Anacker, PhD
12:15 Uhr Dr.phil. Silke Steets


zum Plakat

 
 
Vortrag
Fr
28
09:30
Berufungsvorträge Raumsoziologie
Do, 27. April
09:30 - 12:15
Böcklsaal (TU-Wien)
 

Donnerstag, den 27. April 2017 im Böcklsaal


09:30 Uhr Dr. Heike Delitz
10:45 Uhr Dr.phil. Margit Fauser
12:00 Uhr Dr.phil. Lars Meier

 

Freitag, den 28. April 2017 im Böcklsaal


09:45 Uhr Dr.phil. Simon Günter
11:00 Uhr Katrin Anacker, PhD
12:15 Uhr Dr.phil. Silke Steets


zum Plakat

 
 


alle Details anzeigen
alle Details ausblenden
 
 
 
LVA Event
Mo
4
09:00
Bachelorentwerfen SS 2013 - Präsentation
Mo, 4. März
09:00 - 12:00
HS 11
 

Die Bachelorentwerfenpräsentationen finden am Montag, den 04. März 2013 von 09.00 - 12.00 Uhr im HS 11 (Paul Ludwig) statt.

Liste der Bachelorentwerfenpräsentationen

 

Die Bachelorentwerfenanmeldung (10 ECTS) erfolgt ausschliesslich über die "Bewerbungspools" in TISS vom 18.02. bis 05.03.2013 um 22:00 Uhr.

Bachelor - Details zum Anmeldeverfahren

 
 
LVA Event
Mo
4
13:00
Wahlseminare SS 2013 - Präsentation
Mo, 4. März
13:00 - 17:00
HS 14A
 

Die Wahlseminarpräsentationen finden am Montag, den 04. März 2013 von 13.00 - 17.00 Uhr im HS 14A (Feuerstein) statt.

Liste der Wahlseminarpräsentationen

 

Die Wahlseminaranmeldung erfolgt ausschliesslich über die "Bewerbungspools" in TISS vom 18.02. bis 05.03.2013 um 22:00 Uhr.

Bachelor - Details zum Anmeldeverfahren

 
 
LVA Event
Di
5
00:00
Entwerfenschlusspräsentation vom WS 2012 - Ende
Di, 5. März
00:00 - 00:00
TU Wien
 

Entwerfenschlusspräsentationen (Bachelor und Master) vom WS 2012/13 finden von 24. Jänner bis 05. März 2013 statt.

 

zur Übersicht

 
 
LVA Event
Di
5
09:00
Masterentwerfen SS 2013 - Präsentation
Di, 5. März
09:00 - 16:00
Aufbaulabor
 

Die Präsentationen der Masterentwerfen / Stegreifentwerfen finden am Dienstag, den 05. März 2013 von 9.00 - 16.00 Uhr im Aufbaulabor statt.

Liste der Masterentwerfenpräsentationen

 

Die Masterentwerfenanmeldung (10 ECTS / 5 ECTS) erfolgt ausschliesslich über die "Bewerbungspools" in TISS vom 18.02. bis 06.03.2013 um 22.00 Uhr.

Master - Details zum Anmeldeverfahren

 
 
LVA Event
Di
5
14:00
Module SS 2013 - Präsentation
Di, 5. März
14:00 - 18:00
HS 8 Heinz Parkus
 

Die Modul-Präsentationen finden am Dienstag, den 05. März 2013 von 14.00 - 18.00 Uhr im HS 8 (H. Parkus) statt.

Liste der Modulpräsentationen

 

Die Anmeldung der Module erfolgt ausschliesslich über die "Bewerbungspools" in TISS vom 18.02. bis 06.03.2013 um 22:00 Uhr.

Bachelor - Details zum Anmeldeverfahren

Master - Details zum Anmeldeverfahren

 
 
LVA Event
Di
5
17:00
Mein Start mit TUWEL
Di, 5. März
17:00 - 18:00
Freihaus Hörsaal 7 (gelber Bereich)
 

Was ist TUWEL eigentlich?

Wie logge ich mich ein?

Was kann ich mit TUWEL alles machen?

Welche LVAs werden durch einen TUWEL Kurs unterstützt?

Wie nehme ich an einem E-Learning Kurs in TUWEL teil?

 

zum Plakat

organisiert vom Teaching Support Center

 
 
LVA Event
Di
5
22:00
Wahlseminaranmeldung SS 2013 - Ende
Di, 5. März
22:00 - 22:00
TISS
 

Die Anmeldung für Wahlseminare endet am 05.03.2013 um 22:00 Uhr!

Bachelor - Details zum Anmeldeverfahren

 

Die Wahlseminarpräsentationen finden am 04. März 2013 von 13:00 -17:00 Uhr im HS 14A (Feuerstein) statt.

Liste der Wahlseminarpräsentationen

 
 
LVA Event
Mi
6
22:00
Masterentwerfenanmeldung SS 2013 - Ende
Mi, 6. März
22:00 - 22:00
TISS
 

Der Anmeldung für Masterentwerfen endet am 06.03.2013 um 22:00 Uhr!

Master - Details zum Anmeldeverfahren


Masterentwerfenpräsentation und Stegreifentwerfen am Dienstag, den 05. März 2013 von 09.00 - 16.00 Uhr im Aufbaulabor.

Liste der Masterentwerfenpräsentation

 
 
LVA Event
Mi
6
22:00
Masterentwerfenanmeldung SS 2013 - Ende (Kopie 1)
Mi, 6. März
22:00 - 22:00
TISS
 

Der Anmeldung für Masterentwerfen endet am 06.03.2013 um 22:00 Uhr!

Master - Details zum Anmeldeverfahren


Masterentwerfenpräsentation und Stegreifentwerfen am Dienstag, den 05. März 2013 von 09.00 - 16.00 Uhr im Aufbaulabor.

Liste der Masterentwerfenpräsentation

 
 
LVA Event
Do
7
Lehrveranstaltung Jordanien
Do, 7. März

 

Im Rahmen des Sommersemesters 2013 führt uns die Exkursion BIOS nach Jordanien. Ein Land, das auch aufgrund aktueller gesellschaftlicher und politischer Umbrüche im Nahen Osten vor zahlreichen Herausforderungen für die Zukunft steht. Unsere Absicht ist es, einen gemeinsamen Beitrag für eine ökologisch nachhaltige, sozial ausgewogene und ökonomisch zukunftsfähige Perspektive zu leisten, die einen sensiblen Ausgleich zwischen traditionellen und progressiven Werten ermöglicht.

Exkursion: 07.– 15. März 2013
Kosten: ca. 880 Euro
Anmeldung ab sofort für Bachelor- und Masterentwerfen + Exkursion

Department of Spatial and Sustainable Design 

Link

 
 
LVA Event
Do
7
09:00
Mein Start mit TUWEL
Do, 7. März
09:00 - 10:00
Freihaus Hörsaal 7 (gelber Bereich)
 

Was ist TUWEL eigentlich?

Wie logge ich mich ein?

Was kann ich mit TUWEL alles machen?

Welche LVAs werden durch einen TUWEL Kurs unterstützt?

Wie nehme ich an einem E-Learning Kurs in TUWEL teil?

 

zum Plakat

organisiert vom Teaching Support Center

 
 
LVA Event
Mo
11
Gastprofessor Dekan Mark Jarzombek
 
Mo, 11. März

TU Wien
 

Mark Jarzombek


“Corridic Modernity”


Vortrag: 20. März 2012, 19:00 Uhr, Technische Universität Wien, Karlsplatz 13, Hauptgebäude, Stiege I,
Kuppelsaal im Dachgeschoß, 1040 Wien

 

TISS LVA-Ankündigung

Pressetext

 
 
 


 
Ausstellung
Di
5
18:00
Quo vadis Augarten?
Di, 5. März
18:00 - 20:00
Zumtobel Lichtforum Wien
 

Präsentiert werden die Entwurfsergebnisse der Studierenden der Fakultät für Architektur und Raumplanung der Technischen Universität Wien. Der Augarten und seine Nachbarschaft haben in den letzten Jahren einen Aufschwung erfahren. Bestehende Einrichtungen wurden renoviert oder neuen Funktionen zugeführt, andere wurden neu errichtet. So reihen sich zwischen Taborstraße und Gaußplatz die Wiener Sängerknaben, die Porzellanfabrik Augarten, die Bunkerei, das Awawa, das Stadtgartenamt und die Pfarre Muttergottes am Gaußplatz. Als Bauplatz für die Entwurfsthemen wurde der Vorbereich des Augartens entlang der Oberen Augartenstraße gewählt, mit dem Ziel die städtebauliche Achse entlang der Oberen Augartenstraße aufzubrechen und den Vorbereich des Augartens mit den Architekturen und Funktionen im Augarten zu vernetzen.

Präsentation der Entwurfsergebnisse am Dienstag, den 05.März 2013 um 13:00 Uhr

Ausstellungseröffnung und Podiumsdiskussion am Dienstag, den 05.März 2013 um 18:00 Uhr

im Zumtobel Lichtforum Wien
Jasomirgottstraße 3-5
A - 1010 Wien

Ausstellungsdauer: 05. bis 21. März 2013

Weblink

 
 
Ausstellung
Mi
6
18:30
Ausstellungseröffnung "entree k/haus kino"
 
Mi, 6. März
18:30 - 20:30
Künstlerhaus (Passage), Karlsplatz 5, 1010 Wien
 

Präsentation verschiedener Studentenprojekte, die im Rahmen des künstlerischen Projekts entwickelt wurden

 

Die Eröffnung findet am Mittwoch, den 6. März 2013 um 18:30 Uhr im Künstlerhaus (Passage), Karlsplatz 5, 1010 Wien statt.

Die Ausstellung kann man von 07. - 10. März 2013 täglich von 10:00 - 18:00 Uhr, Donnerstag 10:00 - 21:00 Uhr besuchen.

Link zur Ausstellungseinladung und -beschreibung

Link Künstlerhaus

 

Technische Universität  Wien

Institut für Kunst und Gestalten E264/2

Abteilung Dreidimensionales Gestalten und Modellbau

Karlsplatz 13, 1040 Wien

 
 
 


 
Ausstellung
Mo
6
Fotowettbewerb "Studenten (da)Heim"
Mo, 6. Mai

Einsendeschluss: 06.05.2013
 

Im Zuge der Ausstellung Studenten (da)Heim veranstaltet das Fachgebiet baugeschichte:bauforschung einen Fotowettbewerb zum Thema "Leben im Studentenheim".
Wir suchen nach Impressionen von Studentenheimen in Wien und vom Leben darin: Fotos aus der Sicht von Insidern, die uns ihr Heim näherbringen genauso wie Fotos von Nicht-Bewohnern, die ihre Wahrnehmung von außen darstellen. Wann die Fotos gemacht wurden spielt dabei keine Rolle, historische Fotos sind ebenso erwünscht.

Die Gewinner erwarten attraktive Preise und die Ausstellung der Bilder.

Prämiert werden die Fotos von einer Fachjury aus den Bereichen Architektur, Fotografie und Film.
1. Preis: 250€

 

weitere Infos

Fachgebiet baugeschichte:bauforschung

 
 
Ausstellung
Di
14
19:00
Studenten (da)Heim
Di, 14. Mai
19:00 - 23:00
ausstellungsraum.at, Gumpendorferstraße 23, 1060 Wien
 

Projekt und Ausstellung „Studenten (da)Heim“:

Seit dem WS 2011 beschäftigt sich das Fachgebiet baugeschichte::bauforschung unter dem Motto "Forschung in der Lehre" mit der Architekturgeschichte des studentischen Wohnens in Wien. Es wurden Trends und Tendenzen ergründet – mit dem Ziel, Parameter für das „ideale“ Studentenheim zu entwickeln. In der Ausstellung werden die Fakten aufgezeigt und in Studentenheimatmosphäre erlebbar gemacht (ausstellungsraum.at, 1060 Wien), mit:

• Lectures
• authentischen Exponaten
• Filmen
• Fotowettbewerb
• improvisiertem „Heimfest“ u.v.m.

Auf Ihr Kommen und Mitwohnen freut sich das Team!

Link Baugeschichte

 
 
 


 
Studentische Mobilität
Do
7
14:30
Infotag für Out-Goings zu Erasmus- und JointStudy-Programmen
Do, 7. März
14:30 - 16:30
HS 6
 

Infotag der Fakultät zu Erasmus und JointStudy-Programmen für Out-Goings

Zeit: 14.30 - 16.30 Uhr

Ort: HS 6

Informationsveranstaltung zu Austauschprogrammen.

 

 

Studentische Mobilität - Outgoings

 
 
 


 
Studentische Mobilität
Mo
1
Studentische Mobilität - Bekanntgabe der Nominierungen
Mo, 1. April

 

Ab 01. April 2013 findet die Bekanntgabe der Nominierungen durch die Erasmus- und JointStudy-Koordinatoren statt.

 

Studentische Mobilität - Incomings

 
 
Studentische Mobilität
Mo
22
17:00
Hello Wood Sommerfestival in Ungarn
Mo, 22. April
17:00 - 18:30
HS 14A
 

Sommerfestival in Ungarn für Architekturstudierende und junge Absolventen_innen
This year Hello Wood gets closer than ever before. We are researching how could the bond amongst nature, our artificial environment and humans become tighter. With the tools of design and architecture we are looking for an answer to the question:
how could we get at least a step closer?
In 2013, we will work on installations that create relations. Show the indispensability of touch points, the irreplaceability of personal connections.

Plakat_HELLO WOOD

Link

 
 
 


 
Frist
Di
5
22:00
Bachelorentwerfenanmeldung SS 2013 - Ende
Di, 5. März
22:00 - 22:00
TISS
 

Die Bachelorentwerfenanmeldung (10ECTS) endet am 05.03.2013 um 22:00 Uhr!

Bachelor - Details zum Anmeldeverfahren

 

Bachelorentwerfenpräsentation finden am Montag, den 04. März 2013 von 09.00 - 12.00 Uhr im HS 11 (Paul Ludwig) statt.

Liste der Bachelorentwerfenpräsentationen

 
 
Frist
Mo
11
Förderungsstipendium - Beginn
 
Mo, 11. März

 

Fördererungsstipendien dienen zur Förderung wissenschaftlicher oder künstlerischer Arbeiten von Studierenden ordentlicher Studien.

Die Einreichfrist endet am 30. April 2013.

 

zum Antragsformular

 
 
 


 
Frist
Di
30
Förderungsstipendium - Ende
 
Di, 30. April

 

Fördererungsstipendien dienen zur Förderung wissenschaftlicher oder künstlerischer Arbeiten von Studierenden ordentlicher Studien.

Die Einreichfrist endet am 30. April 2013.

 

zum Antragsformular

 
 
 


 
Vortrag
Fr
8
10:30
Habilitationsverfahren Haslinger
 
Fr, 8. März
10:30 - 12:00
Hörsaal 15
 

Die Defensio für das Habilitationsverfahren von Herrn Mag. Dr. Markus Haslinger für das Fachgebiet „Öffentliches Recht bzw. Public law“ findet am Freitag, den 08. März 2013 um 10:30 Uhr im Hörsaal 15 statt.

Gäste sind herzlich willkommen.

 
 
Gastvortrag
Mi
13
19:30
Vortrag Adrian Meyer
Mi, 13. März
19:30 - 21:30
Kuppelsaal der TU Wien
 

Der Vortrag von Adrian Meyer "Das Eine im Andern" findet am 13. März 2013 um 19:30 Uhr im Kuppelsaal der TU Wien (Karlsplatz 13, 1040 Wien, Stiege 1 / 4. Stock) statt.

 

Adrian Meyer, geb. 1942, lebt und arbeitet in Baden (CH).

Er ist Partner im Büro Burkard Meyer in Baden, zusammen mit Daniel Krieg, Oliver Dufner und Andreas Signer.

Er ist seit 2008 emeritierter Professor für Architektur und Entwurf an der ETH Zürich und war 2001/03 Vorsteher des Departements.

 

2009/11/13 Gastprofessor an der TU-Wien.

 

Das Büro Burkard Meyer arbeitet mit ca. 40 Mitarbeitern an zahlreichen Projekten und Bauten im In- und Ausland. Publikationen und Veröffentlichungen sowie Vorträge und Kolloquien begleiten das stetig wachsende Oeuvre.

Einladung PDF

www.burkardmeyer.ch

Foto: ©

 
 
Gastvortrag
Do
21
19:00
Vortrag – Holzarchitektur der europäischen Vergangenheit
Do, 21. März
19:00 - 21:00
Hörsaal 7 (Schütte-Lihotzky-Hörsaal)
 

Vortrag – Holzarchitektur der europäischen Vergangenheit

Experimentelle Archäologie und nachgebaute Hausmodelle der Stein, Bronze- und Eisenzeit durch VIAS

 

Mag. Wolfgang F.A. Lobisser

 

Am Donnerstag, 21. März 2013, um 19:00 Uhr im Hörsaal 7 (Schütte-Lihotzky-Hörsaal) der TU Wien (1040 Wien, Karlsplatz 13, Stiege 7, Erdgeschoß) findet der Vortrag zur Holzarchitektur der europäischen Vergangenheit statt.

 

Seit 15 Jahren gibt es eine Arbeitsgruppe, die sich speziell mit Holztechnologie und Holzarchitektur der Ur- und Frühgeschichte beschäftigt und die seit dem Jahr 2002 auch beim VIAS – Vienna Institute for Archaeological Science – einer interdisziplinären Forschungseinrichtung der Universität Wien institutionell verankert ist. Diese Arbeitsgruppe hat sich in den letzten Jahren mit der Konzeption, der Planung und dem Aufbau von Architekturmodellen für archäologische Freilichtmuseen auseinandergesetzt und dabei mehr als vierzig Einzelobjekte aus unterschiedlichen Perioden der Vergangenheit von der Steinzeit bis ins frühe Mittelalter im Sinne der Experimentellen Archäologie errichtet. Der Vortrag gibt einen Überblick über die verschiedenen Hausbauprojekte dieser Arbeitsgruppe.

 
 
 


 
Gastvortrag
Mo
8
18:30
Max Rieder
 
Mo, 8. April
18:30 - 20:00
HS 14A Günter Feurstein
 

Vortrag Max Rieder

Energie als Ausdruck

Wasserkraftwerk Sohlstufe Salzach

 
 
Vortrag
Di
9
18:00
Zwischen Lärm und Stille - Vortrag
 
Di, 9. April
18:00 - 21:00
Kontaktraum TU Wien, Gusshausstrasse 27-29, 6. Stock
 

Zwischen Lärm und Stille
Künstlerische Annäherungen an den Hörraum Stadt

Das Modul Kunsttransfer des Instituts für Kunst und Gestaltung 1 befasst sich in diesem Sommersemester mit dem akustischen, dem hörbaren Raum. Dieser ist in der Architektur stark vernachlässigt und findet meist nur in bauphysikalischen Vorschriften zu Schall- und Lärmschutz Beachtung. In den einzelnen Lehrveranstaltungen nähern wir uns mittels verschiedener künstlerischer Strategien, Mittel und Praktiken dem Phänomen Hören, mit dem Ziel der Sensibilisierung und Wahrnehmungserweiterung für den auditiven Raum von Architektur und Stadt.

Die öffentliche Vortragsreihe stellt künstlerische und kuratorische Positionen vor, die in und mit dem Hörraum Stadt arbeiten.

Termine:     

09.04. 18:00   Florian Tuercke / William Engelen

16.04. 18:00   Peter Androsch

23.04. 18:00   Peter Szely / Georg Weckwerth

Ort: 

Kontaktraum TU Wien, Neues EI, Gusshausstrasse 27-29, 6. Stock, 

bzw. am 23.04.: TONSPUR/MuseumsQuartier, Passage zwischen Hof 7 und 8, anschliessend quartier21 / Raum D

Vortragsreihe

 
 
Gastvortrag
Mi
10
19:30
Wolf D. Prix - Vortrag
Mi, 10. April
19:30 - 21:30
Kuppelsaal
 

Vortrag Wolf D.Prix
"In nur zwei Tagen ist morgen gestern"

 

Mehr Informationen zu Wolf Prix hier

Einladung zum Vortrag

 
 
Vortrag
Di
16
18:00
Zwischen Lärm und Stille - Vortrag
 
Di, 16. April
18:00 - 21:00
Kontaktraum TU Wien, Gusshausstrasse 27-29, 6. Stock
 

Zwischen Lärm und Stille
Künstlerische Annäherungen an den Hörraum Stadt

Das Modul Kunsttransfer des Instituts für Kunst und Gestaltung 1 befasst sich in diesem Sommersemester mit dem akustischen, dem hörbaren Raum. Dieser ist in der Architektur stark vernachlässigt und findet meist nur in bauphysikalischen Vorschriften zu Schall- und Lärmschutz Beachtung. In den einzelnen Lehrveranstaltungen nähern wir uns mittels verschiedener künstlerischer Strategien, Mittel und Praktiken dem Phänomen Hören, mit dem Ziel der Sensibilisierung und Wahrnehmungserweiterung für den auditiven Raum von Architektur und Stadt.

Die öffentliche Vortragsreihe stellt künstlerische und kuratorische Positionen vor, die in und mit dem Hörraum Stadt arbeiten.

Termine:     

09.04. 18:00   Florian Tuercke / William Engelen

16.04. 18:00   Peter Androsch

23.04. 18:00   Peter Szely / Georg Weckwerth

Ort: 

Kontaktraum TU Wien, Neues EI, Gusshausstrasse 27-29, 6. Stock, 

bzw. am 23.04.: TONSPUR/MuseumsQuartier, Passage zwischen Hof 7 und 8, anschliessend quartier21 / Raum D

Vortragsreihe

 
 
Vortrag
Di
23
18:00
Zwischen Lärm und Stille - Vortrag
 
Di, 23. April
18:00 - 21:00
TONSPUR/MuseumsQuartier, Passage zwischen Hof 7 und 8
 

Zwischen Lärm und Stille
Künstlerische Annäherungen an den Hörraum Stadt

Das Modul Kunsttransfer des Instituts für Kunst und Gestaltung 1 befasst sich in diesem Sommersemester mit dem akustischen, dem hörbaren Raum. Dieser ist in der Architektur stark vernachlässigt und findet meist nur in bauphysikalischen Vorschriften zu Schall- und Lärmschutz Beachtung. In den einzelnen Lehrveranstaltungen nähern wir uns mittels verschiedener künstlerischer Strategien, Mittel und Praktiken dem Phänomen Hören, mit dem Ziel der Sensibilisierung und Wahrnehmungserweiterung für den auditiven Raum von Architektur und Stadt.

Die öffentliche Vortragsreihe stellt künstlerische und kuratorische Positionen vor, die in und mit dem Hörraum Stadt arbeiten.

Termine:     

09.04. 18:00   Florian Tuercke / William Engelen

16.04. 18:00   Peter Androsch

23.04. 18:00   Peter Szely / Georg Weckwerth

Ort: 

Kontaktraum TU Wien, Neues EI, Gusshausstrasse 27-29, 6. Stock, 

bzw. am 23.04.: TONSPUR/MuseumsQuartier, Passage zwischen Hof 7 und 8, anschliessend quartier21 / Raum D

Vortragsreihe

 
 
Gastvortrag
Mo
29
18:00
International Lecture Series III - Vortrag
Mo, 29. April
18:00 - 19:15
HS Feuerstein 14A
 

Strategic Planning:
Vision, Mission and Values for the built environment

Richard Wener, Polytechnic Institue of New York University (USA)
"Behavioral Aspects of Green Building Design"
29th April 6.00-7.15 PM / Günther Feuerstein HS 14A


organisiert vom Stadtraum-Simulationslabor Team

 
 
 


 
Vortrag
Fr
3
19:30
Richard Sennett - Vortrag
Fr, 3. Mai
19:30 - 19:30
Hörsaal C1 (Campus altes AKH)
 

„The Open City”
Gastvorlesung von Richard Sennett
(University of New York/London School of Economics) im Hörsaal C1 (Campus altes AKH)
Richard Sennett plädiert in seinem Vortrag für eine offene Konzeption von Städten, in der Raum für Begegnungen geschaffen wird, Widersprüchliches aufeinander trifft und Grenzen als durchlässig verstanden werden.

Vortragsprogramm

Information "The Open City"

 
 
Gastvortrag
Mi
22
18:00
Ammar Khammash - Vortrag
Mi, 22. Mai
18:00 - 20:00
Kuppelsaal, TU Wien
 

Die Abteilung Raumgestaltung und nachhaltiges Entwerfen lädt herzlich zum Vortrag: "Inspirations from the Desert" von Ammar Khammash, ein.

Ammar Khammash ist der Gründer und Chef-Designer von Khammash Architects. Seit mehr als 20 Jahren ist er als Architekt und Anthropologe tätig und sowohl in Jordanien als auch International für seine Erfahrungen im Bereich Kultur- und Naturerbe sowie für das Einfließen dieser Themen in seine Entwürfe bekannt. In Jordanien und der arabischen Welt hat Ammar Khammash bereits viele historische Bauten renoviert. Er gilt als Experte für innovative, ökologische und nachhaltige Entwurfskonzepte. Zu seinen Schwerpunkten zählen nachhaltiger Tourismus, Hotels, Wohnhäuser, kulturelle Zentren und Landschaftsplanung.

 

Handzettel

 
 
Gastvortrag
Di
28
19:00
Renate Bornberg - Vortrag
 
Di, 28. Mai
19:00
HS14a
 

Der Fachbereich Baugeschichte::Bauforschung der Technischen Universität Wien und das IVA – Institut für Vergleichende Architekturforschung laden Sie herzlich zu folgendem Vortrag ein:

From the Vernacular to the Megacity - Renate Bornberg

 
 
Gastvortrag
Mi
29
17:00
Hans Jörg Schmid - Vortrag
 
Mi, 29. Mai
17:00
TU Corner, eh. Bildergalerie
 

Der Fachbereich Städtebau lädt herzlich ein zum Vortrag von:

Hans Jörg Schmid: Färberei Sittertal St. Gallen, Restrukturierung und Umnutzung

29. Mai 2013, 17:00 TU Corner, eh. Bildergalerie Wiedner Hauptstraße / Ecke Resselgasse TU Wien

 
 
 


 
Inside ar.
Fr
10
DEKANAT GESCHLOSSEN
 
Fr, 10. Mai

Dekanat für Architektur und Raumplanung
 

Das Dekanat für Architektur und Raumplanung ist am Freitag, den 10. Mai 2013 ganztägig geschlossen, daher findet KEINE Sprechstunde statt!

 

Vielen Dank!

Das Dekanats-Team

 
 
Inside ar.
Fr
31
KEINE Sprechstunde
 
Fr, 31. Mai

Dekanat für Architektur und Raumplanung
 

Am Freitag, den 31. Mai 2013 findet am Dekant für Architektur und Raumplanung KEINE Sprechstunde statt!

 

Vielen Dank!

Das Dekanats-Team

 
 
 


 
Studienabschluss
Di
5
14:00
Rigorosum
Di, 5. März
14:00 - 14:00
Abteilung Wohnbau und Entwerfen
 

Das Rigorosum von Frau Marianna MILIONI und Herrn DI Daniel HORA, findet am Dienstag, den 05. März 2013 ab 14:00 Uhr in der Abteilung Wohnbau und Entwerfen (Karlsplatz 13 / Stiege 3, 4. Stock), zum Thema: „THE SIXTH MATERIAL“ statt.

zur Einladung

 
 
Studienabschluss
Di
12
Diplomprüfung Raumplanung
Di, 12. März

 

Am 12.03.2013 findet die Diplomprüfung in der Studienrichtung Raumplanung und Raumordnung statt.

 

Prüfungseinteilung

 

 

 
 
Studienabschluss
Do
21
Diplomprüfung Architektur und Building Science and Technology
Do, 21. März

 

Vom 19.03. - 21.03.2013 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Architektur und Building Science and Technology statt.

 

Zur Prüfungseinteilung inklusive iRecord-Projektvorschau

 

Der Videobeamertesttag findet am Montag, 18. März 2013, in der Zeit von 08:00 - 12:00 Uhr im Seminarraum 1 (Stiege 6 / 4. Stock) statt! OHNE Voranmeldung!

 
 
 


 
Studienabschluss
Di
23
13:00
Rigorosum
Di, 23. April
13:00 - 15:00
Seminarraum Abteilung Gebäudelehre (Stiege 3 / 4. Stock)
 

Das Rigorosum von Frau Dott.arch. Silvia FORLATI M.A., findet am Dienstag, den 23. April 2013 von 13:00 bis 15:00 Uhr im Seminarraum bei der Abteilung Gebäudelehre (Stiege 3 / 4. Stock) zum Thema: „Innovation in collective housing. Theory/Practice/Guidelines“ statt.

 

zur Einladung

 
 
Studienabschluss
Do
25
Diplomprüfung Architektur und Building Science and Technology
Do, 25. April

 

Vom 23.04. - 25.04.2013 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Architektur und Building Science and Technology statt.

 

Zur Prüfungseinteilung inklusive iRecord-Projektvorschau

 

Der Videobeamertesttag für die KandidatInnen im Seminarraum 1 findet am Montag, den 22. April 2013, von 08:00 - 12:00 Uhr (danach Lehrveranstaltung !!! ) im Seminarraum 1 (Stiege 6 / 4. Stock) statt! OHNE Voranmeldung!

 

Der Videobeamertesttag für die KandidatInnen im Zeichensaal 15 findet am Donnerstag, den 18. April 2013, von 12:30 - 16:00 Uhr im Zeichensaal 15 (Stiege 3 / 1. Stock) statt! OHNE Voranmeldung!

 
 
Studienabschluss
Mo
29
10:00
Rigorosum
Mo, 29. April
10:00 - 12:00
Zeichensaal 15
 

Das Rigorosum von Frau Dipl.-Ing. Petra STIENINGER, findet am Montag, den 29. April 2013 von 10:00 bis 12:00 Uhr im Zeichensaal 15 (Karlsplatz 13 / Stiege 3, 1. Stock), zum Thema: „Changing Human Behavior towards Energy Saving through Urban Planning“ statt.

 

zur Einladung

 
 
Studienabschluss
Di
30
Diplomprüfung Raumplanung
Di, 30. April

 

Am 30.04.2013 findet die Diplomprüfung in der Studienrichtung Raumplanung und Raumordnung statt.

 

Prüfungseinteilung

 

Der Videobeamertesttag findet am Montag, den 29. April 2013, im Seminarraum 1 (Stiege 6 / 4. Stock) in der Zeit von 08.00 - 12.00 Uhr (danach LVA!!!) statt. OHNE Voranmeldung!

 
 
 


 
Studienabschluss
Mi
8
15:00
Rigorosum
Mi, 8. Mai
15:00 - 17:00
Zeichensaal 15
 

Das Rigorosum von Herrn Dipl.-Ing. Thomas GRASL, findet am Mittwoch, den 08. Mai 2013 von 15:00 bis 17:00 Uhr im Zeichensaal 15 (Karlsplatz 13 / Stiege 3, 1. Stock), zum Thema: „On Shapes and Topologies“ statt.

 

zur Einladung

 
 
Studienabschluss
Di
21
15:00
Rigorosum
Di, 21. Mai
15:00 - 17:00
Zeichensaal 15
 

Das Rigorosum von Frau Yang WANG, findet am Dienstag, den 21. Mai 2013 von 15:00 bis 17:00 Uhr im Zeichensaal 15 (Karlsplatz 13 / Stiege 3, 1. Stock), zum Thema: „Establishment of the whole-process orientated architectural practice as an approach to the sustainable architecture. A comparative study between German and Chinese architectural practice“ statt.

 

zur Einladung

 
 
Studienabschluss
Di
28
10:30
Rigorosum
Di, 28. Mai
10:30 - 12:30
Zeichensaal 15
 

Das Rigorosum von Frau Dipl.-Ing. Regina ATZWANGER, findet am Dienstag, den 28. Mai 2013 von 10:30 bis 12:30 Uhr im Zeichensaal 15 (Karlsplatz 13 / Stiege 3, 1. Stock), zum Thema: „raumforschen – Vermittlung von Kompetenzen nachhaltiger Raumplanung als Ermutigung und Befähigung zur Partizipation“ statt.

 

zur Einladung

 
 
 


 
Preise
So
5
Ihr Design - unsere Semesteredition
So, 5. Mai

 

Studierende haben auch heuer wieder die Möglichkeit, die Semesteredition des TU-T-Shirts zu gestalten. Alles ist erlaubt - TU-Bezug und die Verwendung des TU-Logos sind Voraussetzung.

Alle Designs werden von einer unabhängigen Jury gesichtet. Die Top 10 Motive gelangen in ein öffentliches Voting in TUWEL. Das Siegermotiv wird als TU-Semesteredition 2013/14 gedruckt. Zusätzlich werden die Top 10 mit Foto und Namen des Designers/der Designerin online verewigt.

Preisgeld: Die Gewinnerin/Der Gewinner erhält 500 Euro. 50 Euro winken, wenn das Sujet anderweitig verwendet wird.

zu den Teilnahmebedingungen

 
 
Preise
Mo
6
Fotowettbewerb "Studenten (da)Heim"
Mo, 6. Mai

Einsendeschluss: 06.05.2013
 

Im Zuge der Ausstellung Studenten (da)Heim veranstaltet das Fachgebiet baugeschichte:bauforschung einen Fotowettbewerb zum Thema "Leben im Studentenheim".
Wir suchen nach Impressionen von Studentenheimen in Wien und vom Leben darin: Fotos aus der Sicht von Insidern, die uns ihr Heim näherbringen genauso wie Fotos von Nicht-Bewohnern, die ihre Wahrnehmung von außen darstellen. Wann die Fotos gemacht wurden spielt dabei keine Rolle, historische Fotos sind ebenso erwünscht.

Die Gewinner erwarten attraktive Preise und die Ausstellung der Bilder.

Prämiert werden die Fotos von einer Fachjury aus den Bereichen Architektur, Fotografie und Film.
1. Preis: 250€

 

weitere Infos

Fachgebiet baugeschichte:bauforschung

 
 
 


 
Thema
Do
14
19:00
Buchpräsentation - Robert Moses
Do, 14. März
19:00 - 21:00
Böcklsaal
 

Buchpräsentation - Robert Moses – Aspekte eines Lebenswerkes und ihre Ideale

 

Katarina Gal

 

Am Donnerstag, 14. März 2013 um 19:00 Uhr im Böcklsaal der TU Wien (1040 Wien, Karlsplatz 13, Stiege 1, 1. Stock)

 

 

Amerika wird als das Land der unbegrenzten Möglichkeiten bezeichnet – so auch im Städtebau? Robert Moses (1888 – 1981) war einer der einflussreichsten Stadtplaner in der Geschichte New Yorks. Durch seine zahlreichen öffentlichen Projekte veränderte er nachhaltig das städtische Erscheinungsbild der heutigen Weltmetropole, doch die Methoden die er zur Verwirklichung seiner urbanen Vision anwandte, sind bis in die Gegenwart umstritten. Er hatte keine Skrupel zu manipulieren und die Prinzipien demokratischer Politik zu missachten, um seine Vorstellung von New York City zu realisieren. Die vorliegende Arbeit bietet einen Einblick in das umfangreiche Lebenswerk, die ihm zugrunde liegenden Ideale, die zum Teil fragwürdigen Umsetzungsmethoden, und beleuchtet schlussendlich auch die Gefährlichkeit wahrgewordener Utopien.
Katarina Gal, geboren und aufgewachsen in der Slowakei, studierte Architektur an der Technischen Universität Wien, wo sie 2012 am Institut für Kunstgeschichte, Bauforschung und Denkmalpflege ihre Diplomarbeit absolvierte. Nach beruflicher Tätigkeit in einem schweizer Architekturbüro, lebt und arbeitet sie zur Zeit in Wien.

 
 
Thema
Fr
15
Objekt des Quartals - Aluminium-Fenster-Institut (AFI)
Fr, 15. März

 

Vierländer Bank (BTV) Mitterweg, Innsbruck
Pyramide mit Rasterfassade, Architekt Rainer Köberl
Ein kleiner, beengter Bauplatz am Beginn einer wichtigen Vorstadtstraße und
heterogene Bebauungsstrukturen – mit dieser Situation war Architekt Rainer
Köberl zu Beginn der Planung für die Vierländer Bank (BTV) Mitterweg in Innsbruck
konfrontiert.

weitere Infos

Aluminium-Fenster-Institut

 

© www.alufenster.at | Lukas Schaller

 
 
Thema
Mi
20
19:30
Buchpräsentation Insular Diversity
Mi, 20. März
19:30 - 21:30
Festsaal
 

Buchpräsentation - Insular Diversity - Architecture - Culture - Identity in Indonesia

Erich Lehner, Irene Doubrawa

 

Die Präsentation findet am Mittwoch, 20. März 2013 um 19:30 Uhr im Festsaal der TU Wien (1040 Wien, Karlsplatz 13, Stiege 1, 1. Stock) statt.

 

Das Buch Insular Diversity: Architecture – Culture – Identity in Indonesia beschäftigt sich mit dem Thema der kulturellen Vielfalt des indonesischen Archipels. Neben weltberühmten monumentalen Bauwerken, wie dem Borobudur auf der Insel Java, besitzt Indonesien einen immensen Schatz an indigenen ländlichen und urbanen Bautraditionen. Die indonesische Kultur zeichnet sich neben architektonischer Vielfalt jedoch vor allem auch durch eine äußerst lebendige kulturelle Vielfalt aus – nicht zuletzt beeinflusst von einer kolonialen Geschichte und unterschiedlichen religiösen Einflüssen, welche in Indonesien Seite an Seite existieren. Das Buch gewährt einen Einblick in diese insulare Vielfalt. In fünf Kapiteln wird der Bogen von religiösen Tempelbauten, kolonialem Erbe, Stadtraum und indigenen Bautraditionen bis zu konkreten Wiederaufbauprojekten nach Katastrophen und der Wiederbelebung indigener Musiktraditionen geschlagen. Die Publikation, welche von den beiden österreichischen Editoren vorgestellt wird, entstand als Ergebnis des gleichnamigen internationalen Symposiums, welches im Mai 2011 an der Technischen Universität Wien abgehalten wurde. Die AutorInnen der Beiträge stammen aus unterschiedlichen Fachgebieten und beleuchten neben architektonischen Aspekten unter anderem auch Themen, wie kulturelle Identität und interdisziplinäre Forschung, sowie Aspekte aus Anthropologie, Archäologie und Musik.

 
 
 


 
Thema
Fr
12
11:00
Deployable Shelter for Mars
Fr, 12. April
11:00 - 12:00
TU Corner, Resselgasse 5/Ecke Wiedner Hauptstraße
 

Buch- und Projektpräsentation

Am 12. April 1961 startet Juri Gagarin als erster Mensch in den Weltraum. Am Freitag den 12. April 2013 präsentieren ArchitektInnen der TU Wien ihren Entwurf und Prototypen für ein Notfallhabitat am Mars. (Foto: OEWF, Zanella-Kux)

Facebook

Plakat

 
 
 


 
Thema
Fr
24
16:00
Studenten(da)Heim - Themenabend I
Fr, 24. Mai
16:00
raum für kunst und alltagskultur
 

WORKSHOP ,,Studenten(da)Heim" :: Kurzvorträge der Studierenden des Ausstellungsteams zu den Themenbereichen "Kollektives Wohnen", "Architektur der Wiener Studentenheime", Geschichte des Studentenheimbaus in Wien, Trends und Perspektiven u.v.m.

 

THEMENABEND I :: Kollektives Wohnen/a :: alte und neue Wege des Gemeinschaftswohnens :: Mädchensturm! :: Die verschiedenen Wohnheim-Konzepte von den Anfängen bis heute zwischen Privatheit und Gemeinschaft :: zwischen Schlafsaal und Massen-Eremitage Gäste: Roderich Regler (Obmann Akademikerhilfe), Pater Gerhard (KHG), Markus Gruber (ÖJAB) u.w.

 

ausstellungsraum.at :: raum für kunst und alltagskultur :: gumpendorferstr. 23, 1060 wien

organisiert vom Ausstellungsteam "Studenten(da)Heim" baugeschichte.tuwien.ac.at

 
 
Thema
Di
28
19:00
Studenten(da)Heim - Themenabend II
Di, 28. Mai
19:00
Raum für Kunst und Alltagskultur
 

WERKVORTRAG :: Markus Kaplan, BWM Architekten :: 25h - hotels

 

THEMENABEND II :: "Hybrid" Studentenheim :: Funktionstyp "Studentenheim" versus "Hotel" :: die "Saisonhotels" der 60er Jahre, Metamorphose Studentenheim :: Design-Hotel, Phänomen "Single-Apartment" :: Gäste :: C. Lindenbauer (base-homes for students) :: E. Tschaikner (KENH), T. Schach (home4students + allyouneedhotels) :: Johann Stockenreitner (Academia Hotels/Akademikerhilfe)

 

ausstellungsraum.at, raum für kunst und alltagskultur, gumpendorferstr. 23, 1060 wien

organisiert vom Ausstellungsteam "Studenten(da)Heim" baugeschichte.tuwien.ac.at

 
 
Thema
Mi
29
19:00
Studenten(da)Heim - Themenabend III
Mi, 29. Mai
19:00
Raum für Kunst und Alltagskultur
 

WERKVORTRAG ::  E. Loidolt (für baumschlager eberle): OeAD Gästehaus "Molkereistraße"

 

WERKVORTRAG ::  M. Feirer und A. Frankel (aap.architekten): studentenheim Green House

 

THEMENABEND II ::  Technologische Innovationen. Studentenheime als Passiv- und Nullenergiehäuser?

 

ausstellungsraum.at, raum für kunst und alltagskultur, gumpendorferstr. 23, 1060 wien

organisiert vom Ausstellungsteam "Studenten(da)Heim" baugeschichte.tuwien.ac.at

 
 
 


 
Gastvortrag
Mi
13
19:30
Vortrag Adrian Meyer
Mi, 13. März
19:30 - 21:30
Kuppelsaal der TU Wien
 

Der Vortrag von Adrian Meyer "Das Eine im Andern" findet am 13. März 2013 um 19:30 Uhr im Kuppelsaal der TU Wien (Karlsplatz 13, 1040 Wien, Stiege 1 / 4. Stock) statt.

 

Adrian Meyer, geb. 1942, lebt und arbeitet in Baden (CH).

Er ist Partner im Büro Burkard Meyer in Baden, zusammen mit Daniel Krieg, Oliver Dufner und Andreas Signer.

Er ist seit 2008 emeritierter Professor für Architektur und Entwurf an der ETH Zürich und war 2001/03 Vorsteher des Departements.

 

2009/11/13 Gastprofessor an der TU-Wien.

 

Das Büro Burkard Meyer arbeitet mit ca. 40 Mitarbeitern an zahlreichen Projekten und Bauten im In- und Ausland. Publikationen und Veröffentlichungen sowie Vorträge und Kolloquien begleiten das stetig wachsende Oeuvre.

Einladung PDF

www.burkardmeyer.ch

Foto: ©

 
 
Gastvortrag
Do
21
19:00
Vortrag – Holzarchitektur der europäischen Vergangenheit
Do, 21. März
19:00 - 21:00
Hörsaal 7 (Schütte-Lihotzky-Hörsaal)
 

Vortrag – Holzarchitektur der europäischen Vergangenheit

Experimentelle Archäologie und nachgebaute Hausmodelle der Stein, Bronze- und Eisenzeit durch VIAS

 

Mag. Wolfgang F.A. Lobisser

 

Am Donnerstag, 21. März 2013, um 19:00 Uhr im Hörsaal 7 (Schütte-Lihotzky-Hörsaal) der TU Wien (1040 Wien, Karlsplatz 13, Stiege 7, Erdgeschoß) findet der Vortrag zur Holzarchitektur der europäischen Vergangenheit statt.

 

Seit 15 Jahren gibt es eine Arbeitsgruppe, die sich speziell mit Holztechnologie und Holzarchitektur der Ur- und Frühgeschichte beschäftigt und die seit dem Jahr 2002 auch beim VIAS – Vienna Institute for Archaeological Science – einer interdisziplinären Forschungseinrichtung der Universität Wien institutionell verankert ist. Diese Arbeitsgruppe hat sich in den letzten Jahren mit der Konzeption, der Planung und dem Aufbau von Architekturmodellen für archäologische Freilichtmuseen auseinandergesetzt und dabei mehr als vierzig Einzelobjekte aus unterschiedlichen Perioden der Vergangenheit von der Steinzeit bis ins frühe Mittelalter im Sinne der Experimentellen Archäologie errichtet. Der Vortrag gibt einen Überblick über die verschiedenen Hausbauprojekte dieser Arbeitsgruppe.

 
 
 


 
Gastvortrag
Mo
8
18:30
Max Rieder
 
Mo, 8. April
18:30 - 20:00
HS 14A Günter Feurstein
 

Vortrag Max Rieder

Energie als Ausdruck

Wasserkraftwerk Sohlstufe Salzach

 
 
Gastvortrag
Mi
10
19:30
Wolf D. Prix - Vortrag
Mi, 10. April
19:30 - 21:30
Kuppelsaal
 

Vortrag Wolf D.Prix
"In nur zwei Tagen ist morgen gestern"

 

Mehr Informationen zu Wolf Prix hier

Einladung zum Vortrag

 
 
Gastvortrag
Mo
29
18:00
International Lecture Series III - Vortrag
Mo, 29. April
18:00 - 19:15
HS Feuerstein 14A
 

Strategic Planning:
Vision, Mission and Values for the built environment

Richard Wener, Polytechnic Institue of New York University (USA)
"Behavioral Aspects of Green Building Design"
29th April 6.00-7.15 PM / Günther Feuerstein HS 14A


organisiert vom Stadtraum-Simulationslabor Team

 
 
 


 
Gastvortrag
Mi
22
18:00
Ammar Khammash - Vortrag
Mi, 22. Mai
18:00 - 20:00
Kuppelsaal, TU Wien
 

Die Abteilung Raumgestaltung und nachhaltiges Entwerfen lädt herzlich zum Vortrag: "Inspirations from the Desert" von Ammar Khammash, ein.

Ammar Khammash ist der Gründer und Chef-Designer von Khammash Architects. Seit mehr als 20 Jahren ist er als Architekt und Anthropologe tätig und sowohl in Jordanien als auch International für seine Erfahrungen im Bereich Kultur- und Naturerbe sowie für das Einfließen dieser Themen in seine Entwürfe bekannt. In Jordanien und der arabischen Welt hat Ammar Khammash bereits viele historische Bauten renoviert. Er gilt als Experte für innovative, ökologische und nachhaltige Entwurfskonzepte. Zu seinen Schwerpunkten zählen nachhaltiger Tourismus, Hotels, Wohnhäuser, kulturelle Zentren und Landschaftsplanung.

 

Handzettel

 
 
Gastvortrag
Di
28
19:00
Renate Bornberg - Vortrag
 
Di, 28. Mai
19:00
HS14a
 

Der Fachbereich Baugeschichte::Bauforschung der Technischen Universität Wien und das IVA – Institut für Vergleichende Architekturforschung laden Sie herzlich zu folgendem Vortrag ein:

From the Vernacular to the Megacity - Renate Bornberg

 
 
Gastvortrag
Mi
29
17:00
Hans Jörg Schmid - Vortrag
 
Mi, 29. Mai
17:00
TU Corner, eh. Bildergalerie
 

Der Fachbereich Städtebau lädt herzlich ein zum Vortrag von:

Hans Jörg Schmid: Färberei Sittertal St. Gallen, Restrukturierung und Umnutzung

29. Mai 2013, 17:00 TU Corner, eh. Bildergalerie Wiedner Hauptstraße / Ecke Resselgasse TU Wien

 
 
 


 
 
Login Intranet