ar.tuwien | Fakultät für Architektur und Raumplanung: Kalender
Gastvortragende
Kooperationen
Standort
Preise / Auszeichnungen
Spezialgebiete
Mission Statement
Über uns
Einrichtungen
Einrichtungen
Dekanat
Institute / Department
Mission Statement
Forschungsgebiete
Forschungsnavigation
Jobangebote
Forschungs-Highlights
Personen
Kontakt
Abschluss Masterstudium
Stipendien
Studienberatung
Studienplan
Abschluss Masterstudium (Dipl.-Ing.)
Studienbeginn
Abschluss Bachelorstudium (BSc)
Stipendien
Studienbeschreibung
Studienberatung
Stipendien
Studienbeginn
Studienberatung
Studienbeginn
Studienbeschreibung
Studienbeschreibung
Abschluss Masterstudium (Dipl.-Ing.)
Standortwechsel "alte" WU
Abschluss Bachelorstudium (BSc)
Stipendien
Studieren und Forschen im Ausland
Standortwechsel "alte" WU
Stipendien
Studienberatung
Incomings
Studienberatung
Semesteranfang SS 2017
Master StudienanfängerInnen
Semesteranfang SS 2017
Bachelor StudienanfängerInnen Architektur
Mission Statement
Dienstleistungen der TU Wien
Wegweiser
Zeichensaalverwaltung
Alternative Suchmaschinen
Kommissionelle Prüfungen
Twoday
Virtual Campus
Diss/PhD
Bibliothek
Studienberatung
Building-Science - Master
Studien- und Prüfungsabteilung
BSCW AR
Mediabase
Geräte, Labors, Werkstätten und Dienstleistungen
Raumplanung - Master
iRecord
Fachschaften
Raumplanung - Bachelor
TUWEL
Teaching Support Center
TISS
Bibliotheken
Neue Features
Beiträge an die Redaktion
International Students
Architektur-Master
Architektur-Bachelor
FAQs
Servicestellen & Einrichtungen
Links
Downloads
Personen
Jobangebote
Studienprojekte
aktuelle LVA Termine
Onlinedienste
 
 
 
Dezember 2014 
 
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
49
1
2
3
4
5
6
7
50
8
9
10
11
12
13
14
51
15
16
17
18
19
20
21
52
22
23
24
25
26
27
28
01
29
30
31
       
 
Januar 2015 
 
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
01
   
1
2
3
4
02
5
6
7
8
9
10
11
03
12
13
14
15
16
17
18
04
19
20
21
22
23
24
25
05
26
27
28
29
30
31
 
 
Februar 2015»
 
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
05
      
1
06
2
3
4
5
6
7
8
07
9
10
11
12
13
14
15
08
16
17
18
19
20
21
22
09
23
24
25
26
27
28
 
 
 
Vortrag
Di
2
17:00
SCS Refurbishment
Di, 2. Dezember
17:00 - 19:00
HS 7 Schütte-Lihotzky
 

Im Rahmen der Vorlesungsreihe ‚Spezialgebiete der Gebäudelehre‘ wird das Projekt ‚SCS Refurbishment‘ vorgestellt.
Ziel dieser Revitalisierungsmaßnahme durch das Büro ATP architekten ingenieure war es, notwendige Sanierungen sowie gezielte Funktionsverbesserungen so umzusetzen, dass das Einkaufszentrum technisch verbessert und für Kunden gestalterisch aufgewertet wird.

Es sprechen
- Andreas Schaller, ATP Architekten
- Michael Annerl, Delta Baumanagement
- Philipp Frey, Programm Manager, unibail-rodamco

Moderation: Christian Kühn

Organisiert von der Abteilung Gebäudelehre und Entwerfen

 
 
Preise
Di
2
18:00
Blue Award 2014
Di, 2. Dezember
18:00 - 20:00
Kuppelsaal, Karlsplatz 13
 

Award Ceremony - Blue Award 2014
Preisverleihung, Ausstellungseröffnung und Katalog-Präsentation

 

am Dienstag, 02. Dezember 2014 um 18.00 Uhr
im Kuppelsaal der Technischen Universität Wien
Karlsplatz 13
1040 Wien

 

Es sprechen:
Dekan Univ.Prof. Dipl.-Ing. Rudolf Scheuvens
Univ.Prof. Mag.arch. Françoise Hélène Jourda

 

Ausstellungsdauer:
03. Dezember - 12. Dezember 2014
im Prechtlsaal der Technischen Universität Wien
Karlsplatz 13
1040 Wien

 

 

Einladung

weblink

 
 
 
 
 
Studienabschluss
Do
4
14:15
Rigorosum
Do, 4. Dezember
14:15 - 16:00
Zeichensaal 13
 

Es findet ein Rigorosum von Herrn Dipl.-Ing. Claudiu SILVESTRU statt, genauere Informationen finden Sie in der Einladung

zur Einladung

 
 
Vortrag
Do
4
19:00
Wall Constructions in South China
Do, 4. Dezember
19:00 - 21:00
Hörsaal 7 - Schütte-Lihotzky
 

Dong Shuyin:

The presentation will give an overview on traditional wall constructions in South China. Due to various cultural influences and environmental conditions, several different types of wall constructions developed in different areas in the south of China. Around seven types of wall constructions which come from different regions were chosen.
Wall-thickness is one of the keywords of this lecture according to that the presentation will be structured, starting from rammed earth walls of the Tulou in western Fujian, which is around 1.5m thick, and ending with wattle and daub in Fujian and Zhejiang, which is only about 5cm thick. To introduce these wall constructions, preparation works, building processes, construction details and the relationship between the timber work and the wall will be given in this presentation.

 
 
 
 
 
Vortrag
Di
9
17:00
Therme - Wien Oberlaa
Di, 9. Dezember
17:00 - 19:00
HS 7 Schütte-Lihotzky
 

Im Rahmen der Vorlesungsreihe ‚Spezialgebiete der Gebäudelehre‘ wird das Projekt ‚Therme Wien‘, realisiert durch das Büro der 4a Architekten, präsentiert.

Es sprechen
- Matthias Burkart, 4a Architekten
- Edmund Friedl, VAMED Vitality World
- Gerhard Plankenauer,
Badewassertechnik

Moderation: Christian Kühn
Organisiert von der Abteilung Gebäudelehre und Entwerfen

 
 
 
 
 
Vortrag
Do
11
19:00
Site Management antiker Stätten
Do, 11. Dezember
19:00
Hörsaal 14A - Günther Feuerstein Hörsaal
 

Ein denkmalpflegerisches Konzept für Herakleia am Latmos (Türkei) / Ein Präsentationskonzept für Tayma (Saudi Arabien)

Albert Distelrath

Im Vortrag werden zwei wesentliche Aspekte des Site Managment antiker Stätten vorgestellt - Schutz und Präsentation. Im denkmalpflegerischen Konzept für Herakleia am Latmos geht es um den Schutz einer antiken Stadt, in deren Ruinen sich vor mehr als 200 Jahren bereits eine türkische Siedlung gebildet hat. Die Kernfrage, die es dabei galt zu lösen, lautete: Wie können die Einwohner des türkischen Dorfs dort weiter leben, ohne die antike Stadt zu zerstören. Im Präsentationskonzept für Tayma stand neben dem Schutzgedanken auch die Präsentation des Grabungsareals im Vordergrund. Dafür wurde sowohl eine Besucherwegführung vorgeschlagen als auch ein Besucherzentrum entworfen.

Für Getränke und ein kleines Buffet ist im Anschluß gesorgt.

 
 
 
 
 
Thema
Fr
12
12:30
Einladung zur öffentlichen Defensio
 
Fr, 12. Dezember
12:30
Zeichensaal 15
 

Einladung zur öffentlichen Defensio von Herrn Mag.rer.soc.oec. Dr.rer.soc.oec. Alexander HAMEDINGER: 


zur Einladung

 
 
 
 
 
Gastvortrag
Mo
15
14:00
Gastvortrag - Maurice Harteveld
Mo, 15. Dezember
14:00 - 15:30
Boecklsaal, Vienna UT
 

City of Vienna Visiting Professorship Candidate Lecture (Phase III 2015-2017): Relating to the annual theme 2015 "Urban culture, public space and the past – Urban Peace and National Welfare”

Dr ir Maurice Harteveld (Department of Urbanism in the Faculty of Architecture and the Built Environment, Delft University of Technology) will offer a lecture on "Peaceability at the Edge of Conflict“.

Dr ir Maurice Harteveld identifies paradigms throughout history, in which public behaviour is seen as suspicious and dangerous, presuming that any private action in the public sphere is a tread for the public interest. He counters the idea implicit in such approaches that private interest in the public is presumed egoistic thus governments should act. As distinct to phenomenology or ontology, his approach does not attempt to answer the question ‘what constitutes public space’ nor ‘what it should be’. On the contrary, by means of epistemological understanding of the issue of public space and urban culture, it contributes to actual knowledge of urban and architectural design in socio-spatial processes interrelated to city’s cultures. While learning from the past, he emphasises that space is used by people, hence also not placeless, lost, secular, analogous, eroded, surrogate, simulated, capsular, junk, or otherwise. By focussing on the recollection of knowledge on the use of public spaces in reality, we get an overview of the peaceful public life in cities. As such, academics can start to redraw conclusions about the likelihood of potential de-escalatory approaches within certain cultures and cities.

Additional information
the lecturer: www.harteveld.org
the lecture: http://skuor.tuwien.ac.at/professors/candidate-lecture-city-of-vienna-visiting-professorship-2015
CoVVP Phase III: http://skuor.tuwien.ac.at/en/about/programm/institutionelles-setting-2009-2012institutional-setting-2009-2012marco-institucional-2009-2012/phase-iii
Annual Theme 2015: http://skuor.tuwien.ac.at/en/professors/stiftungsgastprofessuren-2015-2017/stiftungsgastprofessur-2015

 
 
Studienabschluss
Mo
15
15:00
Rigorosum
Mo, 15. Dezember
15:00 - 17:00
Zeichensaal 13
 

Es findet ein Rigorosum von Frau Mag. Mag. Gudrun HAINDLMAIER statt, genauere Informationen finden Sie in der Einladung

zur Einladung

 
 
Vortrag
Mo
15
18:30
Wiener Stadthallenbad
Mo, 15. Dezember
18:30 - 20:30
Hörsaal 8 Parkus, TU Wien
 

Im letzten Vortrag der Vorlesungsreihe 'Spezialgebiete der Gebäudelehre' wird das Projekt zur Sanierung des Wiener Stadthallenbads präsentiert.

Es sprechen:
- Georg Driendl, driendl*architects
- Hannes Pflaum, Rechtsanwalt
- Bernhard Schweighofer, IBBS ZT-GmbH

Moderation: Christian Kühn

Organisiert von der Abteilung Gebäudelehre 

 
 
 
 
 
Ausstellung
Di
16
17:00
Ausstellung Iran
Di, 16. Dezember
17:00
Hofmobiliendepot, Andreasgasse 7, 1070 Wien
 

Ausstellung Iran

„Dar Dasht : StadtLichtung gewachsen : verplant : divergent“

Die Ausstellung zeigt vierzig Interventionen im Stadtviertel Dar Dasht, die nach eingehender Analyse und in Zusammenarbeit mit Studierenden und Lehrenden der Art University of Isfahan AUI, der Beheshti University in Teheran und der Technischen Universität Wien, vor Ort entwickelt wurden.

Das Viertel „Dar Dasht“ im Herzen der Altstadt von Isfahan leidet an Schäden aus dem Iran – Irak Krieg und ist trotz seiner zentralen Lage dem Verfall preisgegeben. Die Projekte zeigen Interventionen am Ort, die von den Bedürfnissen der lokalen Bevölkerung abgeleitet wurden. Sie reichen von gewerblichen Einrichtungen bis hin zu neuen Wohnformen, die auf klimatischen und sozialen Bedingungen eingehen.

Die schrittweise Öffnung des Irans 2014 ermöglichte spontan den Beginn einer Kooperation im Rahmen des Forschungsschwerpunktes „Im Süden bauen“.

Am Beginn der Kooperation stand eine Reise von 50 Studierenden der TU Wien von Teheran über Kashan und der Wüstenstadt Yazd nach Isfahan.


Ausstellungseröffnung:
16. Dezember 2014 um 17:00 Uhr

Ausstellungsdauer:
17.12.2014 – 16.1.2015, Di.-So. 10 bis 18 Uhr

Ort:
Hofmobiliendepot, Andreasgasse 7, 1070 Wien

 

Einladung

weblink

 
 
 
 
 
Studienabschluss
Mi
17
16:00
Rigorosum
Mi, 17. Dezember
16:00 - 18:00
Seminarraum 3
 

Es findet ein Rigorosum von Frau Dipl.-Ing. Karin REISINGER statt, genauere Informationen finden Sie in der Einladung

zur Einladung

 
 
 
 
 
Vortrag
Do
18
19:00
Die Architektur der Dong
Do, 18. Dezember
19:00 - 21:00
Hörsaal 7 - Schütte-Lihotzky
 

Die Architektur der Dong als Ausdruck kultureller Identität

Prof. Klaus Zwerger

Mit der Gründung der Volksrepublik China 1949 wurde den in China lebenden Minderheiten ein neuer Stellenwert zugesprochen. Man wollte sich ihrer Unterstützung beim Aufbau einer neuen Gesellschaftsordnung vergewissern. Ihre kulturelle Eigenständigkeit wurde aktiv gefördert. Die Kulturrevolution bereitete dem nicht nur ein Ende, sondern zerstörte auch in den Minderheitengebieten alles, was als Ausdruck kultureller Identität interpretiert werden konnte.
Das betrifft sichtbar vor allem einmal die Architektur und da wieder die Repräsentationsbauten. Der vormalige Holzreichtum erlaubte den Dong mit der Wiedererrichtung ihrer Kommunalbauten in den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts an die Tradition anzuknüpfen. Zu Beginn der Jahrtausendwende erreichte der wirtschaftliche Aufschwung auch die abgelegenen Gegenden Chinas. Immer mehr Dörfer erkennen das wirtschaftliche Potential des Tourismus. Eine selbst gewählte grundsätzliche Veränderung der Baukultur ist die Folge.

 
 
 
 
 
Thema
Mi
14
Abschlussfeier Architektur und Raumplanung
Mi, 14. Januar

Kuppelsaal
 

Am 14.01.2015 finden die Abschlussfeiern der Absolventinnen/Absolventen der Diplomprüfungstermine Oktober, November 2014 in der Studienrichtung Architektur, Raumplanung und Building Science and Technology statt.

 

Teilnehmer Liste: 10:00 Uhr Termin

(Dekan Univ.Prof. Dipl.-Ing. Rudolf Scheuvens)
(Vizestudiendekan Raumplanung Assistant Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Thomas Dillinger)
(O.Univ.Prof. Mag.rer.soc.oec. Dr.phil. Jens Dangschat (Festredner)

 

Teilnehmer Liste: 13:00 Uhr Termin

(Ao.Univ.Prof. Arch. Dipl.-Ing. Dr.techn. Erich Raith)
(Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Helmut Schramm)
(Ao.Univ.Prof. Arch. Dipl.-Ing. Dr.techn.Manfred Berthold (Festredner)

 

Alle Absolventinnen und Absolventen treffen sich pünktlich vor dem Seminarraum Kuppelsaal (Herr Penthor Georg wird Sie empfangen) die Angehörigen nehmen Platz im Kuppelsaal (freie Platzwahl).

 

Ein Fotograf der Bildagentur ZOLLES wird vor Ort sein, Sie können die Bilder unter folgenden Link online bestellen: www.tuwien.onlinearchiv.at

 

 

 

 
 
 
 
 
Tagung
Fr
16
14:30
Tagung/Werkgespräche: In Transitional Landscapes
Fr, 16. Januar
14:30
Packhaus, Marxergasse 24, 1030 Vienna
 

In the realms of political and societal transitions the question of how to work both with and within controversial landscapes is raised. The current multi-layered, far-reaching and interlinked regions, capable of changing overnight, are the work domains of artists, architects and urban researchers, who are supposed to hand over content like batons in relay races. The interdisciplinary dialogue will address which channels the located and situated transitions take into theory, architecture and the arts. The various reports from the guests’ fields and practices will underpin these interdependencies.

 

Landscapes and everyday practices emerge, with activists, researchers, artists and planners reacting to them. How can transitions, their contexts and perspectives be integrated into working processes without continuously producing retrospectives? How can the relay race be disrupted? What do the diverse and multi-layered approaches bring to bear upon the velocities and proximities of production, even reaching the scales of myriads of individual biographies and narratives, which are still to be re-assembled in theory and collaborations?

 

On 15 and 16 January 2015, the following guests will report on their experiences at the Packhaus (Marxergasse 24, 1030 Vienna):

 

Azra Akšamija – Boston + Graz + Sarajevo
Ana Džokić
& Marc Neelen / STEALTH.unlimited – Rotterdam + Beograd
Suzana Milevska
– Skopje + Vienna
Vjeran Pavlaković
– Rijeka

 

Lectures: 2.30 p.m.

Discussion: 6 p.m.

Workshops will take place on 15 and 16 January. There are a limited number of places available so please register in advance by email: karin.reisinger(a)tuwien.ac.at

 

Link zur öffentlichen Veranstaltung

 
 
 
 
 
Studienabschluss
Di
20
Diplomprüfung Raumplanung
Di, 20. Januar

 

Am 20.01.2015 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Raumplanung und Raumordnung statt.

 

zur Prüfungseinteilung

 

Videobeamer-Testtag

 
 
 
 
 
Studienabschluss
Mi
21
09:30
Rigorosum
Mi, 21. Januar
09:30 - 11:30
Zeichensaal 13
 

Es findet ein Rigorosum von Frau Mag.arch. Anna-Margarita ZELLINGER statt, genauere Informationen finden Sie in der Einladung

zur Einladung

 
 
 
 
 
Vortrag
Do
22
19:00
Erythrai - A Harbor City in Ancient Aegean
Do, 22. Januar
19:00
Hörsaal 7 - Schütte-Lihotzky Hörsaal
 

Doc. Dr. Ayse Gül Akalin is archaeologist at the Ankara University and is leading the recent excavations in Erythrai.

The ancient city of Erythrai is located 70 km west of Izmir in Western Anatolia, on the peninsula of Karaburun, called Mimas in ancient times. In the Classical period, there were three major harbor settlements on the peninsula; Klazomenai, Teos and Erythrai. Although actual borders among them changed constantly, each had a large hinterland with several small settlements. The recent archeological excavation is working on the administrative center of this large territorium.

Settlement history in Erythrai goes back to 3.000 B.C. and continuous until today without interruption. As a Phoenician colony, Erythrai prospered by maritime trade in the second colonization period and played a significant role in the economic and social history of Ionia with its multi-ethnic/cultural population.

The first excavations in Erythrai began in 1965 under the direction of Ord. Prof. Dr. Ekrem Akurgal, but ended after 18 years, which have not been enough to sufficiently research this important ancient city. In 2003, a team of archeologists from the Ankara University started again with surveys in the region, and in 2007 excavations began in the city center. This lecture introduces findings and results of the second generation of excavations in Erythrai.

 

organisiert vom Institut für vergleichende Architekturforschung

 
 
 
 
 
Studienabschluss
Mo
26
10:15
Rigorosum
Mo, 26. Januar
10:15 - 12:00
Mobiles Stadtlabor
 

Es findet ein Rigorosum von Herrn Dipl.-Ing. Mathias MITTEREGGER statt, genauere Informationen finden Sie in der Einladung

zur Einladung

 
 
 
 
 
Studienabschluss
Di
27
Diplomprüfung Architektur und Building Science and Technology
Di, 27. Januar

 

Vom 27.01. - 29.01.2015 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Architektur und Building Science and Technology statt.

 

zur Prüfungseinteilung (inkl. iRecod-Projektvorschau)

Sondertermin Herr Büllingen

Information Videobeamer-Teststag

 

Hinweis: Termin von Frau Leonhartsberger Katherina wurde auf 09:00 Uhr
                  verschoben.

 
 
 
 
 
Thema
Fr
30
09:30
Cairo: Let's talk about Heritage - Thema
Fr, 30. Januar
09:30 - 12:30
Hörsaal 14A,Stiege 3, 3. Stock
 

The workshop “Cairo: Let’s talk about Heritage!” aims at presenting diverse case studies about the relationships between scholars, teachers, inhabitants and the built heritage of Cairo.
The contributions will spot light on documentary practices, hands-on projects and educational activities, all linked by the attempt to foster the understanding and produce a scientific documentation of the built heritage.
The format of a workshop will offer the possibility for a discussion and exchange of ideas between the audience and the relators.
The workshop is a cooperation between the Vienna University of Technology, Institute History of Architecture and Building Archaeology, baladilab and the Cairo University, Faculty of Engineering, Department of Architecture.

PROGRAM
9.30-12.30
Marina Döring-Williams
Vienna University of Technology. http://baugeschichte.tuwien.ac.at
Built Heritage in Cairo. Aspects for a Research-oriented Teaching

Nabil Elhady
Cairo University. http://www.eng.cu.edu.eg
Exploring architecture in Cairo

Federica Felisatti
Architect, former UNESCO Cairo. http://www.urhcproject.org/
Urban Regeneration Project for Historic Cairo, tools for the protection of a World Heritage Property

Vittoria Capresi - Barbara Pampe
Vienna University of Technology / baladilab. www.baladilab.com
baladilab in Downtown Cairo

Peter Ferschin - Iman Kulitz
Vienna University of Technology. http://www.iemar.tuwien.ac.at
Digital Ancient Egypt

Lilli Zabrana
Austrian Archaeological Institute. http://www.oeai.at
Restoration Project in the Islamic Museum Cairo

 
 
Studentische Mobilität
Fr
30
13:30
Infotag ERASMUS- und JOINTSTUDY
Fr, 30. Januar
13:30 - 15:30
 

Infotag der Fakultät zu Erasmus- und Jointstudy-Programmen für Out-Goings am 30. Jänner 2015 im Böcklsaal von 13:30 - 15:30 Uhr (anwesend Studiendekan Kühn, Frau Krausler International Office, KoordinatorInnen von Erasmus- und Joint-Study-Programmen)

 

Studentische Mobilität

 
 
Studienabschluss
Fr
30
15:15
Rigorosum
Fr, 30. Januar
15:15 - 17:00
Zeichensaal 8
 

Es findet ein Rigorosum von Herrn Dipl.-Ing. Jochen HOOG statt, genauere Informationen finden Sie in der Einladung

zur Einladung

 
 
Vortrag
Fr
30
17:00
Digitale Werkzeuge
Fr, 30. Januar
17:00 - 19:00
HS 14A Günther Feuerstein
 

Im seinem Vortrag über 'Digitale Werkzeuge im Architekturentwurf' erläutert Professor Norbert Palz anhand von Beispielen die Forschungs- und Lehrpraxis des Fachgebietes für Digitales und Experimentelles Entwerfen an der UdK. Die kritische Reflexion im Dienst einer konstruktiven, vielschichtigen und künstlerischen Entwurfspraxis steht dabei im Zentrum.

Organisiert von Abt. Gebäudelehre und Entwerfen

 
 
 
 
 
LVA Event
Sa
31
Ökologie - Planen - Bauen
Sa, 31. Januar

Bewerbungsfrist
 

Softskill-Veranstaltung "Ökologische Aspekte beim Planen und Bauen" in Kooperation mit der BOKU und der MA22.

Bereits zum vierten Mal findet im März 2015 die kooperativ abgehaltene, geblockte Lehrveranstaltung "Ökologische Aspekte beim Planen und Bauen" statt. Diese Lehrveranstaltung wird von Departments der TU Wien (Abteilungen Bauphysik und Bauökologie, Industriebau und interdisziplinäre Bauplanung, Örtliche Raumplanung, Verkehrsplanung und Verkehrstechnik, Wasserbau und Ingenieurhydrologie), Departments der Universität für Bodenkultur Wien und der Wiener Umweltschutzabteilung (Magistratsabteilung 22) gemeinsam abgehalten.

Die Zielsetzung ist dabei, teilnehmende Studierende für die Besonderheiten von ökologischen Aspekten in Bau- und Planungsprozessen zu sensisibilisieren und ein Verständnis für unterschiedliche Blickwinkel in diesen Prozessen zu erarbeiten.

Die Studierenden bearbeiten im Zuge der Lehrveranstaltung anfangs eine kleine Eingangsaufgabe und anschließend im Zuge eines zweieinhalbtägigen Intensivworkshops in interdisziplinär zusammengestellten Teams zwei Stegreifplanungsaufgaben in unterschiedlichen Maßstäben. Dabei wird spielerisch die fachübergreifende Zusammenarbeit trainiert, die für Berücksichtigung ökologischer Aspekte in Planungs- und Bauprozessen sehr wichtig ist. Unterstützt werden die Studierenden dabei durch Kurz-Impulsvorträge und durch die Expertise der Fachleute aller drei betreuenden Institutionen.

Die Lehrveranstaltung ist für Studierende der Architektur, des Bauingenieurwesens und der Raumplanung konzipiert, Studierende anderer Fachrichtungen können sich aber - unter Angabe einer Begründung warum Ihnen die Inhalte für Ihr Fachgebiet wichtig erscheinen - ebenfalls bewerben. Zur Teilnahme ist eine Bewerbung via Email erforderlich - Alle Details zur Lehrveranstaltung und zu Anmeldung und genauen Terminen können im zugehörigen TISS-Kurs mit der Nummer 200266 eingesehen werden.

 

Die Bewerbungsfrist für die Teilnahme läuft noch bis 31. Jänner 2015.

Für Rückfragen steht die Email-Adresse
oekologischeaspekte(a)tuwien.ac.at zur Verfügung 

 

Einladung

weblink

 

 

 
 
 
 
 
Frist
So
15
Sustainability Challenge 2015
So, 15. Februar

 

6te Sustainability Challenge.

60 Studierende. 15 Projekte. 4 Universitäten. 1 Ziel.

Die inter- und transdisziplinäre Lehrveranstaltung zu “Nachhaltiger Entwicklung“ mit dem Themenschwerpunkt „Smart City – Die Stadt der Zukunft?“.

 

Mit den Blöcken und Inhalten zu Klimawandel, Governance und Ökologische Ökonomie, Sozial-ökologische Politiken sowie Nachhaltiges Bauen und Energie fördert die Sustainability Challenge das Verständnis sozialer, ökologischer und ökonomischer Entwicklung. Durch die Beschäftigung mit konkreten Lösungen für aktuelle Herausforderungen anhand von 15 Service Learning Projekten mit Projektpartnern wie Austrian Institute of Technology, Gebietsbetreuung Stadterneuerung GB*2/20, BMWFW, Verein Wiener Jugendzentren, Initiative »NÖ Tut gut!«, Die Mutmacherei und die Stadt Wien (MA 22, MA 20, MA18) schaffen TeilnehmerInnen und Stakeholder gemeinsam und nachhaltig Mehrwert für Mensch, Umwelt und Wirtschaft. Dieses Semester haben Studierende z.B. die Möglichkeit ein Jugendzentrum neu zu gestalten, ein innovatives Konzept für ein leerstehendes Geschäftslokal zu entwickeln oder mit Lehrlingen des BMWFW den Nachhaltigkeitstag im Ministerium mitzugestalten. Projektinhalte und Partner für das kommende Semester finden sich auf unserer Website http://www.rce-vienna.at/sustainabilitychallenge/service-learning/service-learning-2015/

Die einzelnen Blöcke finden an den vier teilnehmenden Universitäten Uni Wien, BOKU, TU und WU während des Sommersemester 2015 in Wien statt.

Die Bewerbung für die Lehrveranstaltung ist für interessierte Studierende bis 15. Februar 2015 unter http://www.rce-vienna.at/sustainabilitychallenge/ möglich.

 
 
 
 
 
LVA Event
Di
24
Wahlseminare SS 2015 - Ende
Di, 24. Februar
- 23:59
 

Die Wahlseminaranmeldung erfolgt ausschliesslich über TISS ab Dienstag, den 17.02. - 24.02.2015, 23:59 Uhr.

zur Wahlmodulübersicht

 

Bachelor - Details zum Anmeldeverfahren

 
 
LVA Event
Di
24
Module SS 2015 - Ende
Di, 24. Februar
- 23:59
 

Die Anmeldung der Module erfolgt ausschliesslich über TISS ab Dienstag, den 17.02. - 24.02.2015, 23:59 Uhr


zur Modulübersicht

 

Master - Details zum Anmeldeverfahren

 

 

 

 

 
 
LVA Event
Di
24
Bachelorentwerfen SS 2015 - Ende
Di, 24. Februar
- 23:59
 

Bachelorentwerfenanmeldung erfolgt ausschliesslich über TISS ab Dienstag, den 17.02. - 24.02.2015 bis 23:59 Uhr.

zur Bachelorentwerfenübersicht

 

Bachelorentwerfen - Details zum Anmeldeverfahren

 

 

 
 
LVA Event
Di
24
Masterentwerfen SS 2015 - Ende
Di, 24. Februar
- 23:59
 

Die Anameldung der Masterentwerfen/Stegreifentwerfen erfolgen ausschliesslich über TISS ab Dienstag, den 17.02.2015 - 24.02.2015, 23:59 Uhr.


Liste der Masterentwerfen

 

Master - Detail zum Anmeldeverfahren

 
 
 
 
 
Studentische Mobilität
Fr
27
11:00
Welcome-Event für In-Comings SS 2015
Fr, 27. Februar
11:00 - 13:00
 

Welcome-Event für In-Comings im SS 2015 am 27.02.2015 im Festsaal von 11:00- 13:00 Uhr. (anwesend Vertretung Studiendekan Kühn, Vertreter der beiden Fachschaften)

 

Studentische Mobilität

 
 
 
 
 
Preise
Sa
28
Otto-Borst-Preis 2015
Sa, 28. Februar

 

Das Forum Stadt – Netzwerk historischer Städte e.V. lobt hiermit zum sechsten Mal den Otto-Borst-Wissenschaftspreis zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses aus.

 

Durch die Verleihung will der Verein den wissenschaftlichen Nachwuchs in den Fachgebieten Stadtgeschichte, Stadtsoziologie, Denkmalpflege und Stadtplanung fördern.

 

Der Wettbewerb ist offen für schriftliche Studienabschlussarbeiten (Diplom und Master) sowie Dissertationen, die sich mit Themen der Entwicklung von Städten in historischer, stadt(bau)historischer, sozialwissenschaftlicher, denkmalpflegerischer, planerischer und städtebaulicher Hinsicht befassen und die an deutschsprachigen Hochschulen und Fachhochschulen erstellt worden sind.

Stichtag der Einreichung: 28. Februar 2015

 

Information

weblink

 
 
 
 
 
Vortrag
Di
2
17:00
SCS Refurbishment
Di, 2. Dezember
17:00 - 19:00
HS 7 Schütte-Lihotzky
 

Im Rahmen der Vorlesungsreihe ‚Spezialgebiete der Gebäudelehre‘ wird das Projekt ‚SCS Refurbishment‘ vorgestellt.
Ziel dieser Revitalisierungsmaßnahme durch das Büro ATP architekten ingenieure war es, notwendige Sanierungen sowie gezielte Funktionsverbesserungen so umzusetzen, dass das Einkaufszentrum technisch verbessert und für Kunden gestalterisch aufgewertet wird.

Es sprechen
- Andreas Schaller, ATP Architekten
- Michael Annerl, Delta Baumanagement
- Philipp Frey, Programm Manager, unibail-rodamco

Moderation: Christian Kühn

Organisiert von der Abteilung Gebäudelehre und Entwerfen

 
 
Preise
Di
2
18:00
Blue Award 2014
Di, 2. Dezember
18:00 - 20:00
Kuppelsaal, Karlsplatz 13
 

Award Ceremony - Blue Award 2014
Preisverleihung, Ausstellungseröffnung und Katalog-Präsentation

 

am Dienstag, 02. Dezember 2014 um 18.00 Uhr
im Kuppelsaal der Technischen Universität Wien
Karlsplatz 13
1040 Wien

 

Es sprechen:
Dekan Univ.Prof. Dipl.-Ing. Rudolf Scheuvens
Univ.Prof. Mag.arch. Françoise Hélène Jourda

 

Ausstellungsdauer:
03. Dezember - 12. Dezember 2014
im Prechtlsaal der Technischen Universität Wien
Karlsplatz 13
1040 Wien

 

 

Einladung

weblink

 
 
Studienabschluss
Do
4
14:15
Rigorosum
Do, 4. Dezember
14:15 - 16:00
Zeichensaal 13
 

Es findet ein Rigorosum von Herrn Dipl.-Ing. Claudiu SILVESTRU statt, genauere Informationen finden Sie in der Einladung

zur Einladung

 
 
Vortrag
Do
4
19:00
Wall Constructions in South China
Do, 4. Dezember
19:00 - 21:00
Hörsaal 7 - Schütte-Lihotzky
 

Dong Shuyin:

The presentation will give an overview on traditional wall constructions in South China. Due to various cultural influences and environmental conditions, several different types of wall constructions developed in different areas in the south of China. Around seven types of wall constructions which come from different regions were chosen.
Wall-thickness is one of the keywords of this lecture according to that the presentation will be structured, starting from rammed earth walls of the Tulou in western Fujian, which is around 1.5m thick, and ending with wattle and daub in Fujian and Zhejiang, which is only about 5cm thick. To introduce these wall constructions, preparation works, building processes, construction details and the relationship between the timber work and the wall will be given in this presentation.

 
 
Vortrag
Di
9
17:00
Therme - Wien Oberlaa
Di, 9. Dezember
17:00 - 19:00
HS 7 Schütte-Lihotzky
 

Im Rahmen der Vorlesungsreihe ‚Spezialgebiete der Gebäudelehre‘ wird das Projekt ‚Therme Wien‘, realisiert durch das Büro der 4a Architekten, präsentiert.

Es sprechen
- Matthias Burkart, 4a Architekten
- Edmund Friedl, VAMED Vitality World
- Gerhard Plankenauer,
Badewassertechnik

Moderation: Christian Kühn
Organisiert von der Abteilung Gebäudelehre und Entwerfen

 
 
Vortrag
Do
11
19:00
Site Management antiker Stätten
Do, 11. Dezember
19:00
Hörsaal 14A - Günther Feuerstein Hörsaal
 

Ein denkmalpflegerisches Konzept für Herakleia am Latmos (Türkei) / Ein Präsentationskonzept für Tayma (Saudi Arabien)

Albert Distelrath

Im Vortrag werden zwei wesentliche Aspekte des Site Managment antiker Stätten vorgestellt - Schutz und Präsentation. Im denkmalpflegerischen Konzept für Herakleia am Latmos geht es um den Schutz einer antiken Stadt, in deren Ruinen sich vor mehr als 200 Jahren bereits eine türkische Siedlung gebildet hat. Die Kernfrage, die es dabei galt zu lösen, lautete: Wie können die Einwohner des türkischen Dorfs dort weiter leben, ohne die antike Stadt zu zerstören. Im Präsentationskonzept für Tayma stand neben dem Schutzgedanken auch die Präsentation des Grabungsareals im Vordergrund. Dafür wurde sowohl eine Besucherwegführung vorgeschlagen als auch ein Besucherzentrum entworfen.

Für Getränke und ein kleines Buffet ist im Anschluß gesorgt.

 
 
Thema
Fr
12
12:30
Einladung zur öffentlichen Defensio
 
Fr, 12. Dezember
12:30
Zeichensaal 15
 

Einladung zur öffentlichen Defensio von Herrn Mag.rer.soc.oec. Dr.rer.soc.oec. Alexander HAMEDINGER: 


zur Einladung

 
 
Gastvortrag
Mo
15
14:00
Gastvortrag - Maurice Harteveld
Mo, 15. Dezember
14:00 - 15:30
Boecklsaal, Vienna UT
 

City of Vienna Visiting Professorship Candidate Lecture (Phase III 2015-2017): Relating to the annual theme 2015 "Urban culture, public space and the past – Urban Peace and National Welfare”

Dr ir Maurice Harteveld (Department of Urbanism in the Faculty of Architecture and the Built Environment, Delft University of Technology) will offer a lecture on "Peaceability at the Edge of Conflict“.

Dr ir Maurice Harteveld identifies paradigms throughout history, in which public behaviour is seen as suspicious and dangerous, presuming that any private action in the public sphere is a tread for the public interest. He counters the idea implicit in such approaches that private interest in the public is presumed egoistic thus governments should act. As distinct to phenomenology or ontology, his approach does not attempt to answer the question ‘what constitutes public space’ nor ‘what it should be’. On the contrary, by means of epistemological understanding of the issue of public space and urban culture, it contributes to actual knowledge of urban and architectural design in socio-spatial processes interrelated to city’s cultures. While learning from the past, he emphasises that space is used by people, hence also not placeless, lost, secular, analogous, eroded, surrogate, simulated, capsular, junk, or otherwise. By focussing on the recollection of knowledge on the use of public spaces in reality, we get an overview of the peaceful public life in cities. As such, academics can start to redraw conclusions about the likelihood of potential de-escalatory approaches within certain cultures and cities.

Additional information
the lecturer: www.harteveld.org
the lecture: http://skuor.tuwien.ac.at/professors/candidate-lecture-city-of-vienna-visiting-professorship-2015
CoVVP Phase III: http://skuor.tuwien.ac.at/en/about/programm/institutionelles-setting-2009-2012institutional-setting-2009-2012marco-institucional-2009-2012/phase-iii
Annual Theme 2015: http://skuor.tuwien.ac.at/en/professors/stiftungsgastprofessuren-2015-2017/stiftungsgastprofessur-2015

 
 
Studienabschluss
Mo
15
15:00
Rigorosum
Mo, 15. Dezember
15:00 - 17:00
Zeichensaal 13
 

Es findet ein Rigorosum von Frau Mag. Mag. Gudrun HAINDLMAIER statt, genauere Informationen finden Sie in der Einladung

zur Einladung

 
 
Vortrag
Mo
15
18:30
Wiener Stadthallenbad
Mo, 15. Dezember
18:30 - 20:30
Hörsaal 8 Parkus, TU Wien
 

Im letzten Vortrag der Vorlesungsreihe 'Spezialgebiete der Gebäudelehre' wird das Projekt zur Sanierung des Wiener Stadthallenbads präsentiert.

Es sprechen:
- Georg Driendl, driendl*architects
- Hannes Pflaum, Rechtsanwalt
- Bernhard Schweighofer, IBBS ZT-GmbH

Moderation: Christian Kühn

Organisiert von der Abteilung Gebäudelehre 

 
 
Ausstellung
Di
16
17:00
Ausstellung Iran
Di, 16. Dezember
17:00
Hofmobiliendepot, Andreasgasse 7, 1070 Wien
 

Ausstellung Iran

„Dar Dasht : StadtLichtung gewachsen : verplant : divergent“

Die Ausstellung zeigt vierzig Interventionen im Stadtviertel Dar Dasht, die nach eingehender Analyse und in Zusammenarbeit mit Studierenden und Lehrenden der Art University of Isfahan AUI, der Beheshti University in Teheran und der Technischen Universität Wien, vor Ort entwickelt wurden.

Das Viertel „Dar Dasht“ im Herzen der Altstadt von Isfahan leidet an Schäden aus dem Iran – Irak Krieg und ist trotz seiner zentralen Lage dem Verfall preisgegeben. Die Projekte zeigen Interventionen am Ort, die von den Bedürfnissen der lokalen Bevölkerung abgeleitet wurden. Sie reichen von gewerblichen Einrichtungen bis hin zu neuen Wohnformen, die auf klimatischen und sozialen Bedingungen eingehen.

Die schrittweise Öffnung des Irans 2014 ermöglichte spontan den Beginn einer Kooperation im Rahmen des Forschungsschwerpunktes „Im Süden bauen“.

Am Beginn der Kooperation stand eine Reise von 50 Studierenden der TU Wien von Teheran über Kashan und der Wüstenstadt Yazd nach Isfahan.


Ausstellungseröffnung:
16. Dezember 2014 um 17:00 Uhr

Ausstellungsdauer:
17.12.2014 – 16.1.2015, Di.-So. 10 bis 18 Uhr

Ort:
Hofmobiliendepot, Andreasgasse 7, 1070 Wien

 

Einladung

weblink

 
 
Studienabschluss
Mi
17
16:00
Rigorosum
Mi, 17. Dezember
16:00 - 18:00
Seminarraum 3
 

Es findet ein Rigorosum von Frau Dipl.-Ing. Karin REISINGER statt, genauere Informationen finden Sie in der Einladung

zur Einladung

 
 
Vortrag
Do
18
19:00
Die Architektur der Dong
Do, 18. Dezember
19:00 - 21:00
Hörsaal 7 - Schütte-Lihotzky
 

Die Architektur der Dong als Ausdruck kultureller Identität

Prof. Klaus Zwerger

Mit der Gründung der Volksrepublik China 1949 wurde den in China lebenden Minderheiten ein neuer Stellenwert zugesprochen. Man wollte sich ihrer Unterstützung beim Aufbau einer neuen Gesellschaftsordnung vergewissern. Ihre kulturelle Eigenständigkeit wurde aktiv gefördert. Die Kulturrevolution bereitete dem nicht nur ein Ende, sondern zerstörte auch in den Minderheitengebieten alles, was als Ausdruck kultureller Identität interpretiert werden konnte.
Das betrifft sichtbar vor allem einmal die Architektur und da wieder die Repräsentationsbauten. Der vormalige Holzreichtum erlaubte den Dong mit der Wiedererrichtung ihrer Kommunalbauten in den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts an die Tradition anzuknüpfen. Zu Beginn der Jahrtausendwende erreichte der wirtschaftliche Aufschwung auch die abgelegenen Gegenden Chinas. Immer mehr Dörfer erkennen das wirtschaftliche Potential des Tourismus. Eine selbst gewählte grundsätzliche Veränderung der Baukultur ist die Folge.

 
 


 
Thema
Mi
14
Abschlussfeier Architektur und Raumplanung
Mi, 14. Januar

Kuppelsaal
 

Am 14.01.2015 finden die Abschlussfeiern der Absolventinnen/Absolventen der Diplomprüfungstermine Oktober, November 2014 in der Studienrichtung Architektur, Raumplanung und Building Science and Technology statt.

 

Teilnehmer Liste: 10:00 Uhr Termin

(Dekan Univ.Prof. Dipl.-Ing. Rudolf Scheuvens)
(Vizestudiendekan Raumplanung Assistant Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Thomas Dillinger)
(O.Univ.Prof. Mag.rer.soc.oec. Dr.phil. Jens Dangschat (Festredner)

 

Teilnehmer Liste: 13:00 Uhr Termin

(Ao.Univ.Prof. Arch. Dipl.-Ing. Dr.techn. Erich Raith)
(Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Helmut Schramm)
(Ao.Univ.Prof. Arch. Dipl.-Ing. Dr.techn.Manfred Berthold (Festredner)

 

Alle Absolventinnen und Absolventen treffen sich pünktlich vor dem Seminarraum Kuppelsaal (Herr Penthor Georg wird Sie empfangen) die Angehörigen nehmen Platz im Kuppelsaal (freie Platzwahl).

 

Ein Fotograf der Bildagentur ZOLLES wird vor Ort sein, Sie können die Bilder unter folgenden Link online bestellen: www.tuwien.onlinearchiv.at

 

 

 

 
 
Tagung
Fr
16
14:30
Tagung/Werkgespräche: In Transitional Landscapes
Fr, 16. Januar
14:30
Packhaus, Marxergasse 24, 1030 Vienna
 

In the realms of political and societal transitions the question of how to work both with and within controversial landscapes is raised. The current multi-layered, far-reaching and interlinked regions, capable of changing overnight, are the work domains of artists, architects and urban researchers, who are supposed to hand over content like batons in relay races. The interdisciplinary dialogue will address which channels the located and situated transitions take into theory, architecture and the arts. The various reports from the guests’ fields and practices will underpin these interdependencies.

 

Landscapes and everyday practices emerge, with activists, researchers, artists and planners reacting to them. How can transitions, their contexts and perspectives be integrated into working processes without continuously producing retrospectives? How can the relay race be disrupted? What do the diverse and multi-layered approaches bring to bear upon the velocities and proximities of production, even reaching the scales of myriads of individual biographies and narratives, which are still to be re-assembled in theory and collaborations?

 

On 15 and 16 January 2015, the following guests will report on their experiences at the Packhaus (Marxergasse 24, 1030 Vienna):

 

Azra Akšamija – Boston + Graz + Sarajevo
Ana Džokić
& Marc Neelen / STEALTH.unlimited – Rotterdam + Beograd
Suzana Milevska
– Skopje + Vienna
Vjeran Pavlaković
– Rijeka

 

Lectures: 2.30 p.m.

Discussion: 6 p.m.

Workshops will take place on 15 and 16 January. There are a limited number of places available so please register in advance by email: karin.reisinger(a)tuwien.ac.at

 

Link zur öffentlichen Veranstaltung

 
 
Studienabschluss
Di
20
Diplomprüfung Raumplanung
Di, 20. Januar

 

Am 20.01.2015 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Raumplanung und Raumordnung statt.

 

zur Prüfungseinteilung

 

Videobeamer-Testtag

 
 
Studienabschluss
Mi
21
09:30
Rigorosum
Mi, 21. Januar
09:30 - 11:30
Zeichensaal 13
 

Es findet ein Rigorosum von Frau Mag.arch. Anna-Margarita ZELLINGER statt, genauere Informationen finden Sie in der Einladung

zur Einladung

 
 
Vortrag
Do
22
19:00
Erythrai - A Harbor City in Ancient Aegean
Do, 22. Januar
19:00
Hörsaal 7 - Schütte-Lihotzky Hörsaal
 

Doc. Dr. Ayse Gül Akalin is archaeologist at the Ankara University and is leading the recent excavations in Erythrai.

The ancient city of Erythrai is located 70 km west of Izmir in Western Anatolia, on the peninsula of Karaburun, called Mimas in ancient times. In the Classical period, there were three major harbor settlements on the peninsula; Klazomenai, Teos and Erythrai. Although actual borders among them changed constantly, each had a large hinterland with several small settlements. The recent archeological excavation is working on the administrative center of this large territorium.

Settlement history in Erythrai goes back to 3.000 B.C. and continuous until today without interruption. As a Phoenician colony, Erythrai prospered by maritime trade in the second colonization period and played a significant role in the economic and social history of Ionia with its multi-ethnic/cultural population.

The first excavations in Erythrai began in 1965 under the direction of Ord. Prof. Dr. Ekrem Akurgal, but ended after 18 years, which have not been enough to sufficiently research this important ancient city. In 2003, a team of archeologists from the Ankara University started again with surveys in the region, and in 2007 excavations began in the city center. This lecture introduces findings and results of the second generation of excavations in Erythrai.

 

organisiert vom Institut für vergleichende Architekturforschung

 
 
Studienabschluss
Mo
26
10:15
Rigorosum
Mo, 26. Januar
10:15 - 12:00
Mobiles Stadtlabor
 

Es findet ein Rigorosum von Herrn Dipl.-Ing. Mathias MITTEREGGER statt, genauere Informationen finden Sie in der Einladung

zur Einladung

 
 
Studienabschluss
Di
27
Diplomprüfung Architektur und Building Science and Technology
Di, 27. Januar

 

Vom 27.01. - 29.01.2015 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Architektur und Building Science and Technology statt.

 

zur Prüfungseinteilung (inkl. iRecod-Projektvorschau)

Sondertermin Herr Büllingen

Information Videobeamer-Teststag

 

Hinweis: Termin von Frau Leonhartsberger Katherina wurde auf 09:00 Uhr
                  verschoben.

 
 
Thema
Fr
30
09:30
Cairo: Let's talk about Heritage - Thema
Fr, 30. Januar
09:30 - 12:30
Hörsaal 14A,Stiege 3, 3. Stock
 

The workshop “Cairo: Let’s talk about Heritage!” aims at presenting diverse case studies about the relationships between scholars, teachers, inhabitants and the built heritage of Cairo.
The contributions will spot light on documentary practices, hands-on projects and educational activities, all linked by the attempt to foster the understanding and produce a scientific documentation of the built heritage.
The format of a workshop will offer the possibility for a discussion and exchange of ideas between the audience and the relators.
The workshop is a cooperation between the Vienna University of Technology, Institute History of Architecture and Building Archaeology, baladilab and the Cairo University, Faculty of Engineering, Department of Architecture.

PROGRAM
9.30-12.30
Marina Döring-Williams
Vienna University of Technology. http://baugeschichte.tuwien.ac.at
Built Heritage in Cairo. Aspects for a Research-oriented Teaching

Nabil Elhady
Cairo University. http://www.eng.cu.edu.eg
Exploring architecture in Cairo

Federica Felisatti
Architect, former UNESCO Cairo. http://www.urhcproject.org/
Urban Regeneration Project for Historic Cairo, tools for the protection of a World Heritage Property

Vittoria Capresi - Barbara Pampe
Vienna University of Technology / baladilab. www.baladilab.com
baladilab in Downtown Cairo

Peter Ferschin - Iman Kulitz
Vienna University of Technology. http://www.iemar.tuwien.ac.at
Digital Ancient Egypt

Lilli Zabrana
Austrian Archaeological Institute. http://www.oeai.at
Restoration Project in the Islamic Museum Cairo

 
 
Studentische Mobilität
Fr
30
13:30
Infotag ERASMUS- und JOINTSTUDY
Fr, 30. Januar
13:30 - 15:30
 

Infotag der Fakultät zu Erasmus- und Jointstudy-Programmen für Out-Goings am 30. Jänner 2015 im Böcklsaal von 13:30 - 15:30 Uhr (anwesend Studiendekan Kühn, Frau Krausler International Office, KoordinatorInnen von Erasmus- und Joint-Study-Programmen)

 

Studentische Mobilität

 
 
Studienabschluss
Fr
30
15:15
Rigorosum
Fr, 30. Januar
15:15 - 17:00
Zeichensaal 8
 

Es findet ein Rigorosum von Herrn Dipl.-Ing. Jochen HOOG statt, genauere Informationen finden Sie in der Einladung

zur Einladung

 
 
Vortrag
Fr
30
17:00
Digitale Werkzeuge
Fr, 30. Januar
17:00 - 19:00
HS 14A Günther Feuerstein
 

Im seinem Vortrag über 'Digitale Werkzeuge im Architekturentwurf' erläutert Professor Norbert Palz anhand von Beispielen die Forschungs- und Lehrpraxis des Fachgebietes für Digitales und Experimentelles Entwerfen an der UdK. Die kritische Reflexion im Dienst einer konstruktiven, vielschichtigen und künstlerischen Entwurfspraxis steht dabei im Zentrum.

Organisiert von Abt. Gebäudelehre und Entwerfen

 
 
LVA Event
Sa
31
Ökologie - Planen - Bauen
Sa, 31. Januar

Bewerbungsfrist
 

Softskill-Veranstaltung "Ökologische Aspekte beim Planen und Bauen" in Kooperation mit der BOKU und der MA22.

Bereits zum vierten Mal findet im März 2015 die kooperativ abgehaltene, geblockte Lehrveranstaltung "Ökologische Aspekte beim Planen und Bauen" statt. Diese Lehrveranstaltung wird von Departments der TU Wien (Abteilungen Bauphysik und Bauökologie, Industriebau und interdisziplinäre Bauplanung, Örtliche Raumplanung, Verkehrsplanung und Verkehrstechnik, Wasserbau und Ingenieurhydrologie), Departments der Universität für Bodenkultur Wien und der Wiener Umweltschutzabteilung (Magistratsabteilung 22) gemeinsam abgehalten.

Die Zielsetzung ist dabei, teilnehmende Studierende für die Besonderheiten von ökologischen Aspekten in Bau- und Planungsprozessen zu sensisibilisieren und ein Verständnis für unterschiedliche Blickwinkel in diesen Prozessen zu erarbeiten.

Die Studierenden bearbeiten im Zuge der Lehrveranstaltung anfangs eine kleine Eingangsaufgabe und anschließend im Zuge eines zweieinhalbtägigen Intensivworkshops in interdisziplinär zusammengestellten Teams zwei Stegreifplanungsaufgaben in unterschiedlichen Maßstäben. Dabei wird spielerisch die fachübergreifende Zusammenarbeit trainiert, die für Berücksichtigung ökologischer Aspekte in Planungs- und Bauprozessen sehr wichtig ist. Unterstützt werden die Studierenden dabei durch Kurz-Impulsvorträge und durch die Expertise der Fachleute aller drei betreuenden Institutionen.

Die Lehrveranstaltung ist für Studierende der Architektur, des Bauingenieurwesens und der Raumplanung konzipiert, Studierende anderer Fachrichtungen können sich aber - unter Angabe einer Begründung warum Ihnen die Inhalte für Ihr Fachgebiet wichtig erscheinen - ebenfalls bewerben. Zur Teilnahme ist eine Bewerbung via Email erforderlich - Alle Details zur Lehrveranstaltung und zu Anmeldung und genauen Terminen können im zugehörigen TISS-Kurs mit der Nummer 200266 eingesehen werden.

 

Die Bewerbungsfrist für die Teilnahme läuft noch bis 31. Jänner 2015.

Für Rückfragen steht die Email-Adresse
oekologischeaspekte(a)tuwien.ac.at zur Verfügung 

 

Einladung

weblink

 

 

 
 


 
Frist
So
15
Sustainability Challenge 2015
So, 15. Februar

 

6te Sustainability Challenge.

60 Studierende. 15 Projekte. 4 Universitäten. 1 Ziel.

Die inter- und transdisziplinäre Lehrveranstaltung zu “Nachhaltiger Entwicklung“ mit dem Themenschwerpunkt „Smart City – Die Stadt der Zukunft?“.

 

Mit den Blöcken und Inhalten zu Klimawandel, Governance und Ökologische Ökonomie, Sozial-ökologische Politiken sowie Nachhaltiges Bauen und Energie fördert die Sustainability Challenge das Verständnis sozialer, ökologischer und ökonomischer Entwicklung. Durch die Beschäftigung mit konkreten Lösungen für aktuelle Herausforderungen anhand von 15 Service Learning Projekten mit Projektpartnern wie Austrian Institute of Technology, Gebietsbetreuung Stadterneuerung GB*2/20, BMWFW, Verein Wiener Jugendzentren, Initiative »NÖ Tut gut!«, Die Mutmacherei und die Stadt Wien (MA 22, MA 20, MA18) schaffen TeilnehmerInnen und Stakeholder gemeinsam und nachhaltig Mehrwert für Mensch, Umwelt und Wirtschaft. Dieses Semester haben Studierende z.B. die Möglichkeit ein Jugendzentrum neu zu gestalten, ein innovatives Konzept für ein leerstehendes Geschäftslokal zu entwickeln oder mit Lehrlingen des BMWFW den Nachhaltigkeitstag im Ministerium mitzugestalten. Projektinhalte und Partner für das kommende Semester finden sich auf unserer Website http://www.rce-vienna.at/sustainabilitychallenge/service-learning/service-learning-2015/

Die einzelnen Blöcke finden an den vier teilnehmenden Universitäten Uni Wien, BOKU, TU und WU während des Sommersemester 2015 in Wien statt.

Die Bewerbung für die Lehrveranstaltung ist für interessierte Studierende bis 15. Februar 2015 unter http://www.rce-vienna.at/sustainabilitychallenge/ möglich.

 
 
LVA Event
Di
24
Wahlseminare SS 2015 - Ende
Di, 24. Februar
- 23:59
 

Die Wahlseminaranmeldung erfolgt ausschliesslich über TISS ab Dienstag, den 17.02. - 24.02.2015, 23:59 Uhr.

zur Wahlmodulübersicht

 

Bachelor - Details zum Anmeldeverfahren

 
 
LVA Event
Di
24
Module SS 2015 - Ende
Di, 24. Februar
- 23:59
 

Die Anmeldung der Module erfolgt ausschliesslich über TISS ab Dienstag, den 17.02. - 24.02.2015, 23:59 Uhr


zur Modulübersicht

 

Master - Details zum Anmeldeverfahren

 

 

 

 

 
 
LVA Event
Di
24
Bachelorentwerfen SS 2015 - Ende
Di, 24. Februar
- 23:59
 

Bachelorentwerfenanmeldung erfolgt ausschliesslich über TISS ab Dienstag, den 17.02. - 24.02.2015 bis 23:59 Uhr.

zur Bachelorentwerfenübersicht

 

Bachelorentwerfen - Details zum Anmeldeverfahren

 

 

 
 
LVA Event
Di
24
Masterentwerfen SS 2015 - Ende
Di, 24. Februar
- 23:59
 

Die Anameldung der Masterentwerfen/Stegreifentwerfen erfolgen ausschliesslich über TISS ab Dienstag, den 17.02.2015 - 24.02.2015, 23:59 Uhr.


Liste der Masterentwerfen

 

Master - Detail zum Anmeldeverfahren

 
 
Studentische Mobilität
Fr
27
11:00
Welcome-Event für In-Comings SS 2015
Fr, 27. Februar
11:00 - 13:00
 

Welcome-Event für In-Comings im SS 2015 am 27.02.2015 im Festsaal von 11:00- 13:00 Uhr. (anwesend Vertretung Studiendekan Kühn, Vertreter der beiden Fachschaften)

 

Studentische Mobilität

 
 
Preise
Sa
28
Otto-Borst-Preis 2015
Sa, 28. Februar

 

Das Forum Stadt – Netzwerk historischer Städte e.V. lobt hiermit zum sechsten Mal den Otto-Borst-Wissenschaftspreis zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses aus.

 

Durch die Verleihung will der Verein den wissenschaftlichen Nachwuchs in den Fachgebieten Stadtgeschichte, Stadtsoziologie, Denkmalpflege und Stadtplanung fördern.

 

Der Wettbewerb ist offen für schriftliche Studienabschlussarbeiten (Diplom und Master) sowie Dissertationen, die sich mit Themen der Entwicklung von Städten in historischer, stadt(bau)historischer, sozialwissenschaftlicher, denkmalpflegerischer, planerischer und städtebaulicher Hinsicht befassen und die an deutschsprachigen Hochschulen und Fachhochschulen erstellt worden sind.

Stichtag der Einreichung: 28. Februar 2015

 

Information

weblink

 
 


alle Details anzeigen
alle Details ausblenden
 
 
 
LVA Event
Sa
31
Ökologie - Planen - Bauen
Sa, 31. Januar

Bewerbungsfrist
 

Softskill-Veranstaltung "Ökologische Aspekte beim Planen und Bauen" in Kooperation mit der BOKU und der MA22.

Bereits zum vierten Mal findet im März 2015 die kooperativ abgehaltene, geblockte Lehrveranstaltung "Ökologische Aspekte beim Planen und Bauen" statt. Diese Lehrveranstaltung wird von Departments der TU Wien (Abteilungen Bauphysik und Bauökologie, Industriebau und interdisziplinäre Bauplanung, Örtliche Raumplanung, Verkehrsplanung und Verkehrstechnik, Wasserbau und Ingenieurhydrologie), Departments der Universität für Bodenkultur Wien und der Wiener Umweltschutzabteilung (Magistratsabteilung 22) gemeinsam abgehalten.

Die Zielsetzung ist dabei, teilnehmende Studierende für die Besonderheiten von ökologischen Aspekten in Bau- und Planungsprozessen zu sensisibilisieren und ein Verständnis für unterschiedliche Blickwinkel in diesen Prozessen zu erarbeiten.

Die Studierenden bearbeiten im Zuge der Lehrveranstaltung anfangs eine kleine Eingangsaufgabe und anschließend im Zuge eines zweieinhalbtägigen Intensivworkshops in interdisziplinär zusammengestellten Teams zwei Stegreifplanungsaufgaben in unterschiedlichen Maßstäben. Dabei wird spielerisch die fachübergreifende Zusammenarbeit trainiert, die für Berücksichtigung ökologischer Aspekte in Planungs- und Bauprozessen sehr wichtig ist. Unterstützt werden die Studierenden dabei durch Kurz-Impulsvorträge und durch die Expertise der Fachleute aller drei betreuenden Institutionen.

Die Lehrveranstaltung ist für Studierende der Architektur, des Bauingenieurwesens und der Raumplanung konzipiert, Studierende anderer Fachrichtungen können sich aber - unter Angabe einer Begründung warum Ihnen die Inhalte für Ihr Fachgebiet wichtig erscheinen - ebenfalls bewerben. Zur Teilnahme ist eine Bewerbung via Email erforderlich - Alle Details zur Lehrveranstaltung und zu Anmeldung und genauen Terminen können im zugehörigen TISS-Kurs mit der Nummer 200266 eingesehen werden.

 

Die Bewerbungsfrist für die Teilnahme läuft noch bis 31. Jänner 2015.

Für Rückfragen steht die Email-Adresse
oekologischeaspekte(a)tuwien.ac.at zur Verfügung 

 

Einladung

weblink

 

 

 
 
 


 
LVA Event
Di
24
Wahlseminare SS 2015 - Ende
Di, 24. Februar
- 23:59
 

Die Wahlseminaranmeldung erfolgt ausschliesslich über TISS ab Dienstag, den 17.02. - 24.02.2015, 23:59 Uhr.

zur Wahlmodulübersicht

 

Bachelor - Details zum Anmeldeverfahren

 
 
LVA Event
Di
24
Module SS 2015 - Ende
Di, 24. Februar
- 23:59
 

Die Anmeldung der Module erfolgt ausschliesslich über TISS ab Dienstag, den 17.02. - 24.02.2015, 23:59 Uhr


zur Modulübersicht

 

Master - Details zum Anmeldeverfahren

 

 

 

 

 
 
LVA Event
Di
24
Bachelorentwerfen SS 2015 - Ende
Di, 24. Februar
- 23:59
 

Bachelorentwerfenanmeldung erfolgt ausschliesslich über TISS ab Dienstag, den 17.02. - 24.02.2015 bis 23:59 Uhr.

zur Bachelorentwerfenübersicht

 

Bachelorentwerfen - Details zum Anmeldeverfahren

 

 

 
 
LVA Event
Di
24
Masterentwerfen SS 2015 - Ende
Di, 24. Februar
- 23:59
 

Die Anameldung der Masterentwerfen/Stegreifentwerfen erfolgen ausschliesslich über TISS ab Dienstag, den 17.02.2015 - 24.02.2015, 23:59 Uhr.


Liste der Masterentwerfen

 

Master - Detail zum Anmeldeverfahren

 
 
 


 
Ausstellung
Di
16
17:00
Ausstellung Iran
Di, 16. Dezember
17:00
Hofmobiliendepot, Andreasgasse 7, 1070 Wien
 

Ausstellung Iran

„Dar Dasht : StadtLichtung gewachsen : verplant : divergent“

Die Ausstellung zeigt vierzig Interventionen im Stadtviertel Dar Dasht, die nach eingehender Analyse und in Zusammenarbeit mit Studierenden und Lehrenden der Art University of Isfahan AUI, der Beheshti University in Teheran und der Technischen Universität Wien, vor Ort entwickelt wurden.

Das Viertel „Dar Dasht“ im Herzen der Altstadt von Isfahan leidet an Schäden aus dem Iran – Irak Krieg und ist trotz seiner zentralen Lage dem Verfall preisgegeben. Die Projekte zeigen Interventionen am Ort, die von den Bedürfnissen der lokalen Bevölkerung abgeleitet wurden. Sie reichen von gewerblichen Einrichtungen bis hin zu neuen Wohnformen, die auf klimatischen und sozialen Bedingungen eingehen.

Die schrittweise Öffnung des Irans 2014 ermöglichte spontan den Beginn einer Kooperation im Rahmen des Forschungsschwerpunktes „Im Süden bauen“.

Am Beginn der Kooperation stand eine Reise von 50 Studierenden der TU Wien von Teheran über Kashan und der Wüstenstadt Yazd nach Isfahan.


Ausstellungseröffnung:
16. Dezember 2014 um 17:00 Uhr

Ausstellungsdauer:
17.12.2014 – 16.1.2015, Di.-So. 10 bis 18 Uhr

Ort:
Hofmobiliendepot, Andreasgasse 7, 1070 Wien

 

Einladung

weblink

 
 
 


 
Studentische Mobilität
Fr
30
13:30
Infotag ERASMUS- und JOINTSTUDY
Fr, 30. Januar
13:30 - 15:30
 

Infotag der Fakultät zu Erasmus- und Jointstudy-Programmen für Out-Goings am 30. Jänner 2015 im Böcklsaal von 13:30 - 15:30 Uhr (anwesend Studiendekan Kühn, Frau Krausler International Office, KoordinatorInnen von Erasmus- und Joint-Study-Programmen)

 

Studentische Mobilität

 
 
 


 
Studentische Mobilität
Fr
27
11:00
Welcome-Event für In-Comings SS 2015
Fr, 27. Februar
11:00 - 13:00
 

Welcome-Event für In-Comings im SS 2015 am 27.02.2015 im Festsaal von 11:00- 13:00 Uhr. (anwesend Vertretung Studiendekan Kühn, Vertreter der beiden Fachschaften)

 

Studentische Mobilität

 
 
 


 
Tagung
Fr
16
14:30
Tagung/Werkgespräche: In Transitional Landscapes
Fr, 16. Januar
14:30
Packhaus, Marxergasse 24, 1030 Vienna
 

In the realms of political and societal transitions the question of how to work both with and within controversial landscapes is raised. The current multi-layered, far-reaching and interlinked regions, capable of changing overnight, are the work domains of artists, architects and urban researchers, who are supposed to hand over content like batons in relay races. The interdisciplinary dialogue will address which channels the located and situated transitions take into theory, architecture and the arts. The various reports from the guests’ fields and practices will underpin these interdependencies.

 

Landscapes and everyday practices emerge, with activists, researchers, artists and planners reacting to them. How can transitions, their contexts and perspectives be integrated into working processes without continuously producing retrospectives? How can the relay race be disrupted? What do the diverse and multi-layered approaches bring to bear upon the velocities and proximities of production, even reaching the scales of myriads of individual biographies and narratives, which are still to be re-assembled in theory and collaborations?

 

On 15 and 16 January 2015, the following guests will report on their experiences at the Packhaus (Marxergasse 24, 1030 Vienna):

 

Azra Akšamija – Boston + Graz + Sarajevo
Ana Džokić
& Marc Neelen / STEALTH.unlimited – Rotterdam + Beograd
Suzana Milevska
– Skopje + Vienna
Vjeran Pavlaković
– Rijeka

 

Lectures: 2.30 p.m.

Discussion: 6 p.m.

Workshops will take place on 15 and 16 January. There are a limited number of places available so please register in advance by email: karin.reisinger(a)tuwien.ac.at

 

Link zur öffentlichen Veranstaltung

 
 
 


 
Frist
So
15
Sustainability Challenge 2015
So, 15. Februar

 

6te Sustainability Challenge.

60 Studierende. 15 Projekte. 4 Universitäten. 1 Ziel.

Die inter- und transdisziplinäre Lehrveranstaltung zu “Nachhaltiger Entwicklung“ mit dem Themenschwerpunkt „Smart City – Die Stadt der Zukunft?“.

 

Mit den Blöcken und Inhalten zu Klimawandel, Governance und Ökologische Ökonomie, Sozial-ökologische Politiken sowie Nachhaltiges Bauen und Energie fördert die Sustainability Challenge das Verständnis sozialer, ökologischer und ökonomischer Entwicklung. Durch die Beschäftigung mit konkreten Lösungen für aktuelle Herausforderungen anhand von 15 Service Learning Projekten mit Projektpartnern wie Austrian Institute of Technology, Gebietsbetreuung Stadterneuerung GB*2/20, BMWFW, Verein Wiener Jugendzentren, Initiative »NÖ Tut gut!«, Die Mutmacherei und die Stadt Wien (MA 22, MA 20, MA18) schaffen TeilnehmerInnen und Stakeholder gemeinsam und nachhaltig Mehrwert für Mensch, Umwelt und Wirtschaft. Dieses Semester haben Studierende z.B. die Möglichkeit ein Jugendzentrum neu zu gestalten, ein innovatives Konzept für ein leerstehendes Geschäftslokal zu entwickeln oder mit Lehrlingen des BMWFW den Nachhaltigkeitstag im Ministerium mitzugestalten. Projektinhalte und Partner für das kommende Semester finden sich auf unserer Website www.rce-vienna.at/sustainabilitychallenge/service-learning/service-learning-2015/

Die einzelnen Blöcke finden an den vier teilnehmenden Universitäten Uni Wien, BOKU, TU und WU während des Sommersemester 2015 in Wien statt.

Die Bewerbung für die Lehrveranstaltung ist für interessierte Studierende bis 15. Februar 2015 unter www.rce-vienna.at/sustainabilitychallenge/ möglich.

 
 
 


 
Vortrag
Di
2
17:00
SCS Refurbishment
Di, 2. Dezember
17:00 - 19:00
HS 7 Schütte-Lihotzky
 

Im Rahmen der Vorlesungsreihe ‚Spezialgebiete der Gebäudelehre‘ wird das Projekt ‚SCS Refurbishment‘ vorgestellt.
Ziel dieser Revitalisierungsmaßnahme durch das Büro ATP architekten ingenieure war es, notwendige Sanierungen sowie gezielte Funktionsverbesserungen so umzusetzen, dass das Einkaufszentrum technisch verbessert und für Kunden gestalterisch aufgewertet wird.

Es sprechen
- Andreas Schaller, ATP Architekten
- Michael Annerl, Delta Baumanagement
- Philipp Frey, Programm Manager, unibail-rodamco

Moderation: Christian Kühn

Organisiert von der Abteilung Gebäudelehre und Entwerfen

 
 
Vortrag
Do
4
19:00
Wall Constructions in South China
Do, 4. Dezember
19:00 - 21:00
Hörsaal 7 - Schütte-Lihotzky
 

Dong Shuyin:

The presentation will give an overview on traditional wall constructions in South China. Due to various cultural influences and environmental conditions, several different types of wall constructions developed in different areas in the south of China. Around seven types of wall constructions which come from different regions were chosen.
Wall-thickness is one of the keywords of this lecture according to that the presentation will be structured, starting from rammed earth walls of the Tulou in western Fujian, which is around 1.5m thick, and ending with wattle and daub in Fujian and Zhejiang, which is only about 5cm thick. To introduce these wall constructions, preparation works, building processes, construction details and the relationship between the timber work and the wall will be given in this presentation.

 
 
Vortrag
Di
9
17:00
Therme - Wien Oberlaa
Di, 9. Dezember
17:00 - 19:00
HS 7 Schütte-Lihotzky
 

Im Rahmen der Vorlesungsreihe ‚Spezialgebiete der Gebäudelehre‘ wird das Projekt ‚Therme Wien‘, realisiert durch das Büro der 4a Architekten, präsentiert.

Es sprechen
- Matthias Burkart, 4a Architekten
- Edmund Friedl, VAMED Vitality World
- Gerhard Plankenauer,
Badewassertechnik

Moderation: Christian Kühn
Organisiert von der Abteilung Gebäudelehre und Entwerfen

 
 
Vortrag
Do
11
19:00
Site Management antiker Stätten
Do, 11. Dezember
19:00
Hörsaal 14A - Günther Feuerstein Hörsaal
 

Ein denkmalpflegerisches Konzept für Herakleia am Latmos (Türkei) / Ein Präsentationskonzept für Tayma (Saudi Arabien)

Albert Distelrath

Im Vortrag werden zwei wesentliche Aspekte des Site Managment antiker Stätten vorgestellt - Schutz und Präsentation. Im denkmalpflegerischen Konzept für Herakleia am Latmos geht es um den Schutz einer antiken Stadt, in deren Ruinen sich vor mehr als 200 Jahren bereits eine türkische Siedlung gebildet hat. Die Kernfrage, die es dabei galt zu lösen, lautete: Wie können die Einwohner des türkischen Dorfs dort weiter leben, ohne die antike Stadt zu zerstören. Im Präsentationskonzept für Tayma stand neben dem Schutzgedanken auch die Präsentation des Grabungsareals im Vordergrund. Dafür wurde sowohl eine Besucherwegführung vorgeschlagen als auch ein Besucherzentrum entworfen.

Für Getränke und ein kleines Buffet ist im Anschluß gesorgt.

 
 
Gastvortrag
Mo
15
14:00
Gastvortrag - Maurice Harteveld
Mo, 15. Dezember
14:00 - 15:30
Boecklsaal, Vienna UT
 

City of Vienna Visiting Professorship Candidate Lecture (Phase III 2015-2017): Relating to the annual theme 2015 "Urban culture, public space and the past – Urban Peace and National Welfare”

Dr ir Maurice Harteveld (Department of Urbanism in the Faculty of Architecture and the Built Environment, Delft University of Technology) will offer a lecture on "Peaceability at the Edge of Conflict“.

Dr ir Maurice Harteveld identifies paradigms throughout history, in which public behaviour is seen as suspicious and dangerous, presuming that any private action in the public sphere is a tread for the public interest. He counters the idea implicit in such approaches that private interest in the public is presumed egoistic thus governments should act. As distinct to phenomenology or ontology, his approach does not attempt to answer the question ‘what constitutes public space’ nor ‘what it should be’. On the contrary, by means of epistemological understanding of the issue of public space and urban culture, it contributes to actual knowledge of urban and architectural design in socio-spatial processes interrelated to city’s cultures. While learning from the past, he emphasises that space is used by people, hence also not placeless, lost, secular, analogous, eroded, surrogate, simulated, capsular, junk, or otherwise. By focussing on the recollection of knowledge on the use of public spaces in reality, we get an overview of the peaceful public life in cities. As such, academics can start to redraw conclusions about the likelihood of potential de-escalatory approaches within certain cultures and cities.

Additional information
the lecturer: www.harteveld.org
the lecture: skuor.tuwien.ac.at/professors/candidate-lecture-city-of-vienna-visiting-professorship-2015
CoVVP Phase III: skuor.tuwien.ac.at/en/about/programm/institutionelles-setting-2009-2012institutional-setting-2009-2012marco-institucional-2009-2012/phase-iii
Annual Theme 2015: skuor.tuwien.ac.at/en/professors/stiftungsgastprofessuren-2015-2017/stiftungsgastprofessur-2015

 
 
Vortrag
Mo
15
18:30
Wiener Stadthallenbad
Mo, 15. Dezember
18:30 - 20:30
Hörsaal 8 Parkus, TU Wien
 

Im letzten Vortrag der Vorlesungsreihe 'Spezialgebiete der Gebäudelehre' wird das Projekt zur Sanierung des Wiener Stadthallenbads präsentiert.

Es sprechen:
- Georg Driendl, driendl*architects
- Hannes Pflaum, Rechtsanwalt
- Bernhard Schweighofer, IBBS ZT-GmbH

Moderation: Christian Kühn

Organisiert von der Abteilung Gebäudelehre 

 
 
Vortrag
Do
18
19:00
Die Architektur der Dong
Do, 18. Dezember
19:00 - 21:00
Hörsaal 7 - Schütte-Lihotzky
 

Die Architektur der Dong als Ausdruck kultureller Identität

Prof. Klaus Zwerger

Mit der Gründung der Volksrepublik China 1949 wurde den in China lebenden Minderheiten ein neuer Stellenwert zugesprochen. Man wollte sich ihrer Unterstützung beim Aufbau einer neuen Gesellschaftsordnung vergewissern. Ihre kulturelle Eigenständigkeit wurde aktiv gefördert. Die Kulturrevolution bereitete dem nicht nur ein Ende, sondern zerstörte auch in den Minderheitengebieten alles, was als Ausdruck kultureller Identität interpretiert werden konnte.
Das betrifft sichtbar vor allem einmal die Architektur und da wieder die Repräsentationsbauten. Der vormalige Holzreichtum erlaubte den Dong mit der Wiedererrichtung ihrer Kommunalbauten in den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts an die Tradition anzuknüpfen. Zu Beginn der Jahrtausendwende erreichte der wirtschaftliche Aufschwung auch die abgelegenen Gegenden Chinas. Immer mehr Dörfer erkennen das wirtschaftliche Potential des Tourismus. Eine selbst gewählte grundsätzliche Veränderung der Baukultur ist die Folge.

 
 
 


 
Vortrag
Do
22
19:00
Erythrai - A Harbor City in Ancient Aegean
Do, 22. Januar
19:00
Hörsaal 7 - Schütte-Lihotzky Hörsaal
 

Doc. Dr. Ayse Gül Akalin is archaeologist at the Ankara University and is leading the recent excavations in Erythrai.

The ancient city of Erythrai is located 70 km west of Izmir in Western Anatolia, on the peninsula of Karaburun, called Mimas in ancient times. In the Classical period, there were three major harbor settlements on the peninsula; Klazomenai, Teos and Erythrai. Although actual borders among them changed constantly, each had a large hinterland with several small settlements. The recent archeological excavation is working on the administrative center of this large territorium.

Settlement history in Erythrai goes back to 3.000 B.C. and continuous until today without interruption. As a Phoenician colony, Erythrai prospered by maritime trade in the second colonization period and played a significant role in the economic and social history of Ionia with its multi-ethnic/cultural population.

The first excavations in Erythrai began in 1965 under the direction of Ord. Prof. Dr. Ekrem Akurgal, but ended after 18 years, which have not been enough to sufficiently research this important ancient city. In 2003, a team of archeologists from the Ankara University started again with surveys in the region, and in 2007 excavations began in the city center. This lecture introduces findings and results of the second generation of excavations in Erythrai.

 

organisiert vom Institut für vergleichende Architekturforschung

 
 
Vortrag
Fr
30
17:00
Digitale Werkzeuge
Fr, 30. Januar
17:00 - 19:00
HS 14A Günther Feuerstein
 

Im seinem Vortrag über 'Digitale Werkzeuge im Architekturentwurf' erläutert Professor Norbert Palz anhand von Beispielen die Forschungs- und Lehrpraxis des Fachgebietes für Digitales und Experimentelles Entwerfen an der UdK. Die kritische Reflexion im Dienst einer konstruktiven, vielschichtigen und künstlerischen Entwurfspraxis steht dabei im Zentrum.

Organisiert von Abt. Gebäudelehre und Entwerfen

 
 
 


 
Studienabschluss
Do
4
14:15
Rigorosum
Do, 4. Dezember
14:15 - 16:00
Zeichensaal 13
 

Es findet ein Rigorosum von Herrn Dipl.-Ing. Claudiu SILVESTRU statt, genauere Informationen finden Sie in der Einladung

zur Einladung

 
 
Studienabschluss
Mo
15
15:00
Rigorosum
Mo, 15. Dezember
15:00 - 17:00
Zeichensaal 13
 

Es findet ein Rigorosum von Frau Mag. Mag. Gudrun HAINDLMAIER statt, genauere Informationen finden Sie in der Einladung

zur Einladung

 
 
Studienabschluss
Mi
17
16:00
Rigorosum
Mi, 17. Dezember
16:00 - 18:00
Seminarraum 3
 

Es findet ein Rigorosum von Frau Dipl.-Ing. Karin REISINGER statt, genauere Informationen finden Sie in der Einladung

zur Einladung

 
 
 


 
Studienabschluss
Di
20
Diplomprüfung Raumplanung
Di, 20. Januar

 

Am 20.01.2015 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Raumplanung und Raumordnung statt.

 

zur Prüfungseinteilung

 

Videobeamer-Testtag

 
 
Studienabschluss
Mi
21
09:30
Rigorosum
Mi, 21. Januar
09:30 - 11:30
Zeichensaal 13
 

Es findet ein Rigorosum von Frau Mag.arch. Anna-Margarita ZELLINGER statt, genauere Informationen finden Sie in der Einladung

zur Einladung

 
 
Studienabschluss
Mo
26
10:15
Rigorosum
Mo, 26. Januar
10:15 - 12:00
Mobiles Stadtlabor
 

Es findet ein Rigorosum von Herrn Dipl.-Ing. Mathias MITTEREGGER statt, genauere Informationen finden Sie in der Einladung

zur Einladung

 
 
Studienabschluss
Di
27
Diplomprüfung Architektur und Building Science and Technology
Di, 27. Januar

 

Vom 27.01. - 29.01.2015 finden die Diplomprüfungen der Studienrichtung Architektur und Building Science and Technology statt.

 

zur Prüfungseinteilung (inkl. iRecod-Projektvorschau)

Sondertermin Herr Büllingen

Information Videobeamer-Teststag

 

Hinweis: Termin von Frau Leonhartsberger Katherina wurde auf 09:00 Uhr
                  verschoben.

 
 
Studienabschluss
Fr
30
15:15
Rigorosum
Fr, 30. Januar
15:15 - 17:00
Zeichensaal 8
 

Es findet ein Rigorosum von Herrn Dipl.-Ing. Jochen HOOG statt, genauere Informationen finden Sie in der Einladung

zur Einladung

 
 
 


 
Preise
Di
2
18:00
Blue Award 2014
Di, 2. Dezember
18:00 - 20:00
Kuppelsaal, Karlsplatz 13
 

Award Ceremony - Blue Award 2014
Preisverleihung, Ausstellungseröffnung und Katalog-Präsentation

 

am Dienstag, 02. Dezember 2014 um 18.00 Uhr
im Kuppelsaal der Technischen Universität Wien
Karlsplatz 13
1040 Wien

 

Es sprechen:
Dekan Univ.Prof. Dipl.-Ing. Rudolf Scheuvens
Univ.Prof. Mag.arch. Françoise Hélène Jourda

 

Ausstellungsdauer:
03. Dezember - 12. Dezember 2014
im Prechtlsaal der Technischen Universität Wien
Karlsplatz 13
1040 Wien

 

 

Einladung

weblink

 
 
 


 
Preise
Sa
28
Otto-Borst-Preis 2015
Sa, 28. Februar

 

Das Forum Stadt – Netzwerk historischer Städte e.V. lobt hiermit zum sechsten Mal den Otto-Borst-Wissenschaftspreis zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses aus.

 

Durch die Verleihung will der Verein den wissenschaftlichen Nachwuchs in den Fachgebieten Stadtgeschichte, Stadtsoziologie, Denkmalpflege und Stadtplanung fördern.

 

Der Wettbewerb ist offen für schriftliche Studienabschlussarbeiten (Diplom und Master) sowie Dissertationen, die sich mit Themen der Entwicklung von Städten in historischer, stadt(bau)historischer, sozialwissenschaftlicher, denkmalpflegerischer, planerischer und städtebaulicher Hinsicht befassen und die an deutschsprachigen Hochschulen und Fachhochschulen erstellt worden sind.

Stichtag der Einreichung: 28. Februar 2015

 

Information

weblink

 
 
 


 
Thema
Fr
12
12:30
Einladung zur öffentlichen Defensio
 
Fr, 12. Dezember
12:30
Zeichensaal 15
 

Einladung zur öffentlichen Defensio von Herrn Mag.rer.soc.oec. Dr.rer.soc.oec. Alexander HAMEDINGER: 


zur Einladung

 
 
 


 
Thema
Mi
14
Abschlussfeier Architektur und Raumplanung
Mi, 14. Januar

Kuppelsaal
 

Am 14.01.2015 finden die Abschlussfeiern der Absolventinnen/Absolventen der Diplomprüfungstermine Oktober, November 2014 in der Studienrichtung Architektur, Raumplanung und Building Science and Technology statt.

 

Teilnehmer Liste: 10:00 Uhr Termin

(Dekan Univ.Prof. Dipl.-Ing. Rudolf Scheuvens)
(Vizestudiendekan Raumplanung Assistant Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Thomas Dillinger)
(O.Univ.Prof. Mag.rer.soc.oec. Dr.phil. Jens Dangschat (Festredner)

 

Teilnehmer Liste: 13:00 Uhr Termin

(Ao.Univ.Prof. Arch. Dipl.-Ing. Dr.techn. Erich Raith)
(Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Helmut Schramm)
(Ao.Univ.Prof. Arch. Dipl.-Ing. Dr.techn.Manfred Berthold (Festredner)

 

Alle Absolventinnen und Absolventen treffen sich pünktlich vor dem Seminarraum Kuppelsaal (Herr Penthor Georg wird Sie empfangen) die Angehörigen nehmen Platz im Kuppelsaal (freie Platzwahl).

 

Ein Fotograf der Bildagentur ZOLLES wird vor Ort sein, Sie können die Bilder unter folgenden Link online bestellen: www.tuwien.onlinearchiv.at

 

 

 

 
 
Thema
Fr
30
09:30
Cairo: Let's talk about Heritage - Thema
Fr, 30. Januar
09:30 - 12:30
Hörsaal 14A,Stiege 3, 3. Stock
 

The workshop “Cairo: Let’s talk about Heritage!” aims at presenting diverse case studies about the relationships between scholars, teachers, inhabitants and the built heritage of Cairo.
The contributions will spot light on documentary practices, hands-on projects and educational activities, all linked by the attempt to foster the understanding and produce a scientific documentation of the built heritage.
The format of a workshop will offer the possibility for a discussion and exchange of ideas between the audience and the relators.
The workshop is a cooperation between the Vienna University of Technology, Institute History of Architecture and Building Archaeology, baladilab and the Cairo University, Faculty of Engineering, Department of Architecture.

PROGRAM
9.30-12.30
Marina Döring-Williams
Vienna University of Technology. baugeschichte.tuwien.ac.at
Built Heritage in Cairo. Aspects for a Research-oriented Teaching

Nabil Elhady
Cairo University. www.eng.cu.edu.eg
Exploring architecture in Cairo

Federica Felisatti
Architect, former UNESCO Cairo. www.urhcproject.org
Urban Regeneration Project for Historic Cairo, tools for the protection of a World Heritage Property

Vittoria Capresi - Barbara Pampe
Vienna University of Technology / baladilab. www.baladilab.com
baladilab in Downtown Cairo

Peter Ferschin - Iman Kulitz
Vienna University of Technology. www.iemar.tuwien.ac.at
Digital Ancient Egypt

Lilli Zabrana
Austrian Archaeological Institute. www.oeai.at
Restoration Project in the Islamic Museum Cairo

 
 
 


 
Gastvortrag
Mo
15
14:00
Gastvortrag - Maurice Harteveld
Mo, 15. Dezember
14:00 - 15:30
Boecklsaal, Vienna UT
 

City of Vienna Visiting Professorship Candidate Lecture (Phase III 2015-2017): Relating to the annual theme 2015 "Urban culture, public space and the past – Urban Peace and National Welfare”

Dr ir Maurice Harteveld (Department of Urbanism in the Faculty of Architecture and the Built Environment, Delft University of Technology) will offer a lecture on "Peaceability at the Edge of Conflict“.

Dr ir Maurice Harteveld identifies paradigms throughout history, in which public behaviour is seen as suspicious and dangerous, presuming that any private action in the public sphere is a tread for the public interest. He counters the idea implicit in such approaches that private interest in the public is presumed egoistic thus governments should act. As distinct to phenomenology or ontology, his approach does not attempt to answer the question ‘what constitutes public space’ nor ‘what it should be’. On the contrary, by means of epistemological understanding of the issue of public space and urban culture, it contributes to actual knowledge of urban and architectural design in socio-spatial processes interrelated to city’s cultures. While learning from the past, he emphasises that space is used by people, hence also not placeless, lost, secular, analogous, eroded, surrogate, simulated, capsular, junk, or otherwise. By focussing on the recollection of knowledge on the use of public spaces in reality, we get an overview of the peaceful public life in cities. As such, academics can start to redraw conclusions about the likelihood of potential de-escalatory approaches within certain cultures and cities.

Additional information
the lecturer: www.harteveld.org
the lecture: skuor.tuwien.ac.at/professors/candidate-lecture-city-of-vienna-visiting-professorship-2015
CoVVP Phase III: skuor.tuwien.ac.at/en/about/programm/institutionelles-setting-2009-2012institutional-setting-2009-2012marco-institucional-2009-2012/phase-iii
Annual Theme 2015: skuor.tuwien.ac.at/en/professors/stiftungsgastprofessuren-2015-2017/stiftungsgastprofessur-2015

 
 
 


 
 
Login Intranet