ar.tuwien | Fakultät für Architektur und Raumplanung: Spezialgebiete
Gastvortragende
Kooperationen
Standort
Preise / Auszeichnungen
Spezialgebiete
Mission Statement
Über uns
Einrichtungen
Einrichtungen
Dekanat
Institute / Department
Mission Statement
Forschungsgebiete
Forschungsnavigation
Jobangebote
Forschungs-Highlights
Personen
Kontakt
Abschluss Masterstudium
Stipendien
Studienberatung
Studienplan
Abschluss Masterstudium (Dipl.-Ing.)
Studienbeginn
Abschluss Bachelorstudium (BSc)
Stipendien
Studienbeschreibung
Studienberatung
Stipendien
Studienbeginn
Studienberatung
Studienbeginn
Studienbeschreibung
Studienbeschreibung
Abschluss Masterstudium (Dipl.-Ing.)
Standortwechsel "alte" WU
Abschluss Bachelorstudium (BSc)
Stipendien
Studieren und Forschen im Ausland
Standortwechsel "alte" WU
Stipendien
Studienberatung
Incomings
Studienberatung
Semesteranfang SS 2017
Master StudienanfängerInnen
Semesteranfang SS 2017
Bachelor StudienanfängerInnen Architektur
Mission Statement
Dienstleistungen der TU Wien
Wegweiser
Zeichensaalverwaltung
Alternative Suchmaschinen
Kommissionelle Prüfungen
Twoday
Virtual Campus
Diss/PhD
Bibliothek
Studienberatung
Building-Science - Master
Studien- und Prüfungsabteilung
BSCW AR
Mediabase
Geräte, Labors, Werkstätten und Dienstleistungen
Raumplanung - Master
iRecord
Fachschaften
Raumplanung - Bachelor
TUWEL
Teaching Support Center
TISS
Bibliotheken
Neue Features
Beiträge an die Redaktion
International Students
Architektur-Master
Architektur-Bachelor
FAQs
Servicestellen & Einrichtungen
Links
Downloads
Personen
Jobangebote
Studienprojekte
aktuelle LVA Termine
Onlinedienste
 
 
 

Spezialgebiete

19. Juni 2012

 

 
 
 

Ein breites Angebot an speziellen Lehrveranstaltungen und Einrichtungen an der Fakultät ermöglicht interessierten Studierenden das Erlangen von Fachwissen und den ersten Kontakt mit der Praxis des zukünftigen Berufes. Unterstützt werden die Studierenden durch den gezielten Einsatz von externen Lehrbeauftragten mit spezifischen Qualifikationen. Je nach Interessenslage reicht das Angebot von Bauen im M 1:1, hier reicht der Bogen der Projekte von Gebrauchsgegenständen wie z.B. Leuchten bis zu temporären Architekturen wie das die unten angeführten Projekte zeigen, bis zu den Themen Grafik Design und Public Relations für Architekten.

 

Bauen 1:1

Nachhaltigkeit in der Architekturausbildung

SKuOR | Interdisciplinary Centre for Urban Culture and Public Space

 
 
 
 
 
Sortieren der Kantbleche,Hochbau 2, Bauen 1:1
 
 
 

Bauen 1:1

 
 
 

Von der ersten Entwurfsskizze über die Entwicklung von Modellen und Detailplänen bis hin zur eigenhändigen Ausführung aller Bauarbeiten werden sämtliche Phasen diverser realer Bauprojekte mit allen damit verbundenen Verantwortungen und Konsequenzen in Teamarbeit selbst durchlaufen.

 

Diverse Beispiele unterschiedlicher Abteilungen:

 
 
 

Abteilung Hochbau und Konstruktion

 
 
 

Basierend auf der Entdeckung des umstülpbaren Würfels (1929) von Paul Schatz
bildet dieses geometrische Phänomen das Grundmodul eines Wachstums-Algorithmus, der durch Permutation unterschiedlicher Winkelstellungen eine räumliche Struktur beschreibt.

 

zum Blog
www.hb2.tuwien.ac.at

 
 
 

Abteilung Wohnbau und Entwerfen

 
 
 

Seit dem Jahr 2000 werden im Rahmen von Entwurfsübungen an der Abteilung für Wohnbau und Entwerfen der TU Wien von Studierenden unter der Leitung von Peter Fattinger verschiedene Projekte im Maßstab 1:1 realisiert: mobile Kioske, Notunterkünfte für Asylwerber, begeh- und benutzbare Installationen im urbanen öffentlichen Raum, gemeinnützige Einrichtungen für Townships in Südafrika sowie Wiederaufbauprojekte auf den indonesischen Insel Nias.

 

www.design-build.at

 
 
 

Abteilung Baugeschichte

 
 
 

Auf einem speziell eingerichteten Bauplatz im Waldökozentrum Sopron wurden diverse konstruktive Systeme und Verbindungstechniken im Maßstab 1:1 praktisch umgesetzt. Der teilweise fehlende Bezug der Studierenden zur handwerklichen Leistung wird solcherart intensiviert und ein neues Verständnis für bauliche Funktionsweisen vermittelt.

 

www.baugeschichte.tuwien.ac.at

 
 
 

Abteilung Raumgestaltung

 
 

3raum
Im Wintersemester 2010  versuchten im Rahmen des Moduls Raumgestaltung mehr als vierzig Studierende, Lösungen für eine neue Eingangssituation für das in der Beatrixgasse 11, im dritten Wiener Gemeindebezirk, situierte 3raum-Anatomietheater zu finden. Nach einem einwöchigen Workshop entwickelten sich vier Projekte, welche von vier Teams bearbeitet wurden. Nach einer Entwurfsphase über eine Detailierungsphase fand das Projekt im Sommersemester 2011 seinen Abschluss  mit der 1:1 Umsetzung eines neuen Eingang Portals.


Holzturm 1:1

Den Studierenden sollte die Möglichkeit gegeben werden Ihre Kenntnisse aus dem vorangegangenen Semester zu vertiefen, ihre Entwürfe weiterzuentwickeln beziehungsweise in abgewandelter Form als baureifes Projekt zu realisieren. Wesentliche Aspekte der Entwurfsaufgabe waren der Vorschlag eines konkreten Ortes und einer/s BauherrnIn (NutzerIn), einer Funktion für den Turm und der resourcenschonende Umgang als auch die gestalterische Qualität mit dem vorgegebenen Material Holz. Die Entwurfsübung wurde in Zusammenarbeit mit dem Institut für Tragwerkslehre und Ingenieurholzbau durchgeführt.

 

zu den Projekten in der mediabase

www.raumgestaltung.tuwien.ac.at

 
 
 

Abteilung Dreidimensionales Gestalten und Modellbau

 
 
 

Objekt- und Produktdesign

Neue Berechnungsverfahren und Programme regen auch in der Architektur vermehrt komplexe Formen an. Computerprogramme vereinfachen die Erzeugung solcher Formen; ihre Qualität kann aber erst in der materiellen Wirklichkeit, im Modell überprüft und beurteilt werden. Im Produktdesign werden solche komplexeren gekrümmten Formen aus ergonomischen und auch produktionstechnischen Gründen schon länger verwendet. Dieses Wissen kann von Architekten genutzt werden um freiere Formen zu entwickeln, zu beurteilen und zu kontrollieren.  Die Dimension der Objekte lässt dabei ein Bearbeiten der gesamten Form und Funktion bis hin zur Fertigung im Maßstab 1:1 zu. Die Objekte werden in der Werkstatt der Abteilung, teils mit computergesteuerten Maschinen, gefertigt. 

 

www.ddg.tuwien.ac.at

 

 
 
 

Nachhaltigkeit in der Architekturausbildung

 
 
 

Die Abteilung Raumgestaltung und nachhaltiges Entwerfen stellt die Vermittlung einer ressourcen-schonenden und ökologischen Planung, sowohl in der Lehre als auch in der Forschung, zunehmend in den Mittelpunkt. Dabei stehen die weichen Faktoren des Planungsgeschehens, die weit über die Grenzen der bautechnischen bzw. bauphysikalischen Kenntnisse hinausreichen, im Vordergrund.

Die Nachhaltigkeit wird nicht nur im bautechnischen sondern auch im sozialen, kulturellen und ökonomischen Kontext ganzheitlich thematisiert. Die Praxiserfahrungen der Lehrenden im Bereich der nachhaltigen Planung und Forschung untermauern unmittelbar die Inhalte der Lehre, die die Planung als einen ganzheitlichen Aufgabenbereich behandeln. Die Themenfelder erstrecken sich auf die aufeinander folgenden Phasen der Planung, von den städtebaulichen und baulichen Aspekten der Planung bis zur Materialverwendung.

 

zu den Themenfeldern >>

 
 
 
 
 
European September Academy, Vienna, September 2009, copyrights: Sabine Knierbein
 
 
 

SKuOR | Interdisciplinary Centre for Urban Culture and Public Space

 
 

Der 12|2008 eingerichtete Arbeitsbereich für Stadtkultur und öffentlicher Raum hat sich experimentellen und innovativen Ansätzen zwischen Raumforschung und Raumplanung, zwischen Theorie und Praxis verschrieben. Die gleichnamige, in den Arbeitsbereich eingebettete Stiftungsgastprofessur wird mit jährlich wechselnden ProfessorInnen-Teams besetzt, um internatonales Expertenwissen an der TU Wien zu bündeln. Zusammen mit Dr. des. Sabine Knierbein – Leiterin des SKuOR – prägt dieses Team ein experimentell-innovatives Lehrcurriculum sowie ein exploratives Forschungsprogramm mit jährlich wechselnden Foci.

 

zur Projektbeschreibung >>

zur SKuOR Webseite 

 
 
 
 
 
 
 
Login Intranet