Rechtswissenschaften

E280/1 | LAW

TechnikerInnen, ArchitektInnen und PlanerInnen sind seit jeher gezwungen, in einem rechtlich vorbestimmten Umfeld zu agieren. Hierbei zeigt sich die Tendenz zu stetiger Verdichtung bzw. Verfeinerung des für die Ausübung technischer Disziplinen maßgeblichen, überaus komplexen Rechtsrahmens – und zwar sowohl auf nationaler Ebene (österreichisches und ausländisches, innerstaatliches Recht), als auch ganz besonders auf internationaler Ebene (Völkerrecht) bzw. im supranationalen Gemeinschaftsrecht (EU).

Vor dem Hintergrund der rechtlichen Dynamik zählt zu den Aufgaben des Fachbereichs Rechtswissenschaften (LAW),

  • technikrelevante Rechtsentwicklungen (auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene) laufend zu beobachten, 
  • rechtliche Strukturen und Zusammenhänge mit Blick auf technische Disziplinen zu erforschen, 
  • konkrete Rechtsprobleme aufzuzeigen und innovative, gesetzeskonforme Lösungen zu entwickeln,
  • eine praxisnahe, rechtliche Ausbildung für Technikstudierende anzubieten, 
  • mit zahlreichen Forschungseinrichtungen (TU-intern oder extern), aber auch der Wirtschaft und einschlägigen Interessenvertretungen zu kooperieren sowie 
  • an der Optimierung der rechtlichen Rahmenbedingungen für Technik und Wirtschaft engagiert mitzuwirken.

Fachbereichsleitung